Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Freigänger (https://www.katzen-forum.net/freigaenger/)
-   -   Ab wann kann ich Rambo raus lassen?? (https://www.katzen-forum.net/freigaenger/84743-ab-wann-kann-ich-rambo-raus-lassen.html)

Bianca24 12.01.2011 12:00

Ab wann kann ich Rambo raus lassen??
 
Hallo,

ich hab mal wieder eine Frage wir ziehen in 2 Wochen um. Dann kann mein Kater Rambo endlich raus und bekommt den ersehnten Freigang... bisher war es nicht möglich ihn rauszulassen das hat ihm nicht gefallen, er hat andauernd versucht ab zuhauen.. :( aber jetzt im neuen Haus darf er dann raus...

meine Frage wie lange muss er schon dort wohnen bis er wieder Heim findet?
soll ich ihn am Anfang mit Leine Begleiten?

Liebe Grüße

Municat 12.01.2011 13:04

hmmm ... also ich selbst halte von Leine nicht besonders viel - aber vielleicht hatte ich bisher auch nur Katzen, für die eine Leine einfach indiskutabel gewesen wäre (ab auf den Baum und die Leine hängt in irgendwelchen Ästen ^^)

Sicherlich ist es aber gut, wenn Du Rambo die erste Zeit zumindest am Anfang der Rundgänge begleitest ... das schweißt zusammen, macht selbstsicher und hilft dabei, dass er später auf rufen kommt.

Wann der richtige Zeitpunkt ist, kann man schlecht verallgemeinern, da reagiert jede Katze ein bisschen anders und auch die Meinungen unter den Dosis gehen da sehr stark auseinander.

Wichtig ist, dass sich Rambo in seinem neuen Domizil wirklich zu Hause fühlt, bevor er sein Revier erkundet. Zuerst soll er alle Winkel im Haus entdecken, seine ganz persönlichen Lieblingsplätze finden und das neue Heim zu seinem ganz persönlichen Fleckchen Erde machen. Wenn Du dann das Gefühl hast, dass er im Haus seine Plätze gefunden hat, dass er jeden WInkel erforscht hat, dass er spielt wie vorher und entspannt schlafen und dösen kann, dann warte noch paar Tage und lass ihn raus, wenn Du ein paar Tage lang (z.B. Wochenende) viel Zeit für ihn hast.

Dann würde ich ihn, wie gesagt, die ersten Male mit nach draußen begleiten, viel mit ihm reden, immer wieder rufen und gucken, was er so macht.

Ich bin mir aber sicher, dass da einige Leute auch andere Vorschläge machen werden. Such Dir einfach den Weg raus, der Dir für Rambo und Dich richtig erscheint.

Mikesch1 12.01.2011 13:34

Hallo Bianca!
Ich schließe mich Municat an. Wenn er heimisch geworden ist, kann er auch raus. Heimisch werden Katzen so in der Regel nach 3 bis 6 Wochen. Du siehst aber, auch hier ist schon eine große Differenz/Toleranz.

Es gibt Katzen, die kann man nach 1 Woche problemlos rauslassen, andere sollte man tatsächlich längere Zeit erst einmal drin lassen, damit sie ihr Zuhause kennen.

Leine hab ich auch noch nie probiert - meine würden mich vierteilen, wenn ich es versuchen würde :D Wenn Rambo es mit sich machen lässt, warum nicht? Dann geh die ersten Male mit Leine raus. Du wirst es merken, ob es klappt oder nicht. Ja und ansonsten wirklich dann das erste Mal rauslassen, wenn Du zu Hause bist. Wie Bianca schon schrieb.

Ich hab meinen Ole nach 3 Wochen rausgelassen. Beim 1. Mal hatte er Muffe, geschrien und sofort wieder rein. Beim 2. Mal war er mutiger und war satte 2 Stunden weg :eek: Beim 3. Mal war er satte 6 Std. weg :eek: Ich hab nur dagesessen und geheult, weil ich dachte, nu isser ganz fort.
Aber danach hat es sich eingependelt. Heute ist er mal ne Stunde draußen - bei schönem Wetter auch länger. Aber zu den Fütterzeiten ist er da, der Freßsack.

Ein Tipp: Lass Rambo raus, bevor er etwas zu futtern bekommen hat. Dann ist der Drang nach Hause stärker ;)

cassandra13 12.01.2011 15:17

Hallo
 
Ich denke wenn ihr umzieht muss Rambo erstmal die Wohnung neu erkunden, die Einrichtung und die Stellplätze sind ja neu für ihn. Dann kommt das Haus, er muss also erst Wohnung und Haus erkunden. Dann wird er aus dem Fenster schauen und es sieht auch anders aus. Meiner Schätzung nach also 4 Wochen in denen er ers mal die Wohnung und das Haus erkunden muss. Sicher, er kennt euch ja aber nicht die Umgebung.
Also gib ihm Zeit, 4 Wochen sind es sicher die du ihm geben musst und dann unter Aufsicht. Ich habe meinen Kater als es nach draussen anstand auf dem Arm getragen und ihm die Gegend gezeigt :)

Nach 4 Wochen etwa war er dann soweit.

Bianca24 12.01.2011 22:58

Danke für die Antworten :)

Das mit der Leine habe ich von meinen Nachbarn die haben das am Anfang so gemacht... Ihm würde das sicher nicht gefallen, das werde ich auch nicht machen. ich habe nur Angst das er mir gleich davon rennt und nicht mehr heim findet.

Aber ich hoffe doch wenn er sich gut eingelebt hat, das er dann wieder heim findet... :o

cassandra13 13.01.2011 06:58

Hi
 
ich denke inzwischen auch dass die Mietzen und Katerchen dorthin zurückkommen wo es ihnen gut geht. Felix hat sich am Anfang nicht anfassen, mag er heute noch nicht so gerne. Aber er hat gelernt dass es ihm hier gut geht und wenn er rausgeht - im Normalfall hilft zweimal rufen und er kommt angesaust. Heute früh habe ich nur zu ihm gesagt: Komm Felix, wir gehen in den Keller zur Waschmaschine. Das hat er genau verstanden obwohl er gedöst hat :yeah: er stand auf schnurrte um die Beine und lief mit mir in den Keller, guckte brav was ich mache und ging mit mir wieder zurück. Allerdings sah er mich merkwürdig an als wollte er sagen: "Was, war das alles?"

Lass dir Zeit mit dem rausgehen, wenn er sicher ist dann versuche es und gehe einfach mit, aber er muss sich erst sicher in Wohnung und Haus auskennen.

Bianca24 13.01.2011 07:22

ja ich lasse ihm damit auf jeden Fall Zeit. auch wenn das nicht so einfach ist er versucht hier schon dauernd auszubüchsen, das ist manchmal echt anstrengend...:( heute Nacht hat er Stunden lang an der Wohnungstür gekratzt.

Muss ihn auch noch gegen Tollwut impfen lassen, das habe ich bisher nicht gemacht weil er ja kein Freigänger war... und einen Chip braucht er auch noch.

Aber so ein bisschen Angst habe ich schon wenn dann der Tag kommt an dem er alleine loszieht, aber ich weiß das ihn das glücklich macht und er dann bestimmt zufriedener ist.:rolleyes:

liebe Grüße

Bianca24 13.01.2011 07:39

Zitat:

Zitat von
Ein Tipp: Lass Rambo raus, [B
bevor [/B]er etwas zu futtern bekommen hat. Dann ist der Drang nach Hause stärker ;)

Das ist ein super Tipp. seine Verfressenheit treibt ihn schon wieder heim :muhaha:

missimohr 13.01.2011 11:36

na ja......
 
Zitat:

Zitat von Bianca24 (Beitrag 1788995)
Das ist ein super Tipp. seine Verfressenheit treibt ihn schon wieder heim

mein Mohrle durfte NIE hungrig raus, damit sie die Vögel in Ruhe lässt, sollte man vllt. auch mal dran denken. Ebenso durfte sie nur unter Aufsicht raus, wenn die Vogeljungen flügge wurden und völlig hilflos im Gras sassen. Da sind sie nämlich ein gefundenes Fressen für die Katzen.

Im Endeffekt macht das eh jede Katze so, wie sie es für richtig findet, da hat man wenig Einflussmöglichkeit. Ist er ein Streunerle, wird er das ungeniert ausleben. Oder er kommt schnellstmöglich wieder zurück, weil es daheim doch eh viel schöner ist. Deshalb würde ich ihn erst mal bei Sauwetter raus lassen, dann kommt er vllt. schnell wieder rein. Und ich würde von Anfang an mit einer Dose Trofu "rasseln", so als Lockmittel, dass er sich daran gleich gewöhnt und auf dieses Geräusch reagiert, weil er weiß, das sind Leckerli.

Bei jedem Freigänger muss man halt mit der Angst leben, daß ihm was passiert, ist leider so. Nur kann man einen Freigänger nicht oder sehr schlecht in der Wohnung halten, außer man hat Nerven aus Stahl, gell.

lostsoul777 13.01.2011 12:05

Zitat:

Zitat von Bianca24 (Beitrag 1788984)
ja ich lasse ihm damit auf jeden Fall Zeit. auch wenn das nicht so einfach ist er versucht hier schon dauernd auszubüchsen, das ist manchmal echt anstrengend...:( heute Nacht hat er Stunden lang an der Wohnungstür gekratzt.

Muss ihn auch noch gegen Tollwut impfen lassen, das habe ich bisher nicht gemacht weil er ja kein Freigänger war... und einen Chip braucht er auch noch.

Aber so ein bisschen Angst habe ich schon wenn dann der Tag kommt an dem er alleine loszieht, aber ich weiß das ihn das glücklich macht und er dann bestimmt zufriedener ist.:rolleyes:

liebe Grüße

Hallo Bianca24,

Lasse ihn bitte nach Möglichkeit jetzt schon in der alten, gewohnten Umbgebung chippen und impfen, ist bischen weniger Stress für deinen Kater, und der Schutz der Impfung muss sich ja auch erst noch aufbauen.
Zumal mir die Gefahr auch zu groß wäre, dass er mir beim Umzug durch eine Unachtsamkeit evtl. ungechippt ausbüchsen könnte. ;)

Für die Eingewöhnungszeit gibt es keine Faustregel!
Es kommt immer auf die Katze selbt an.
Hat sich die Katze sehr schnell eingewöhnt, fühlt sie sich sicher in der neuen Wohnung, alle Renovierungsarbeiten sind abgeschlossen, es ist Ruhe eingekehrt & ihr habt eine sehr gute Bindung zueinander, dann gibt es auch Katzen die man nach 1-2 Wo schon rauslassen kann.
Das sind aber in der Regel auch Katzen die im Vorfeld schon Freigang gewöhnt waren.

Meinen Hardcore-Freigänger habe ich bei unserem letzten Umzug 7 Wo. noch drin lassen müssen, weil hier immer noch der ein oder andere Handwerker ein und aus gegangen ist, bzw. unsere Küche auch 5 Wo. verspätet geliefert wurde. *grummel*
Die 7 Wo. waren für uns alle die Hölle, zumindest Nachts. Denn tagsüber hatte er sich unterm Bett verkrümelt wenn hier Action war. Er war einfach noch super unsicher.
Mir war einfach die Gefahr zu groß, dass er sich sonst nicht mehr nach Hause traut, weil hier einfach noch zu viele fremde Menschen ständig rumhantiert haben.

Wenn dein Kater keinen Freigang kennt, dann würde ICH an deiner Stelle wahrscheinlich erst bis zum Frühjahr warten und ihn erst dann rauslassen, wenn die Temperaturen milder & die Tage wieder etwas länger hell sind und mit ihm dann gemeinsam die Gegend erkunden.
Durch Stress - wie beim Umzug - kann das Immunsystem nämlich ganz schön runterfahren & dein Kater könnte sich bei den Temperaturen die jetzt noch herrschen ganz rasch ne Erkältung einfangen. Das wäre mir zu heikel.

LG Miri


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:11 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung