Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Sexualität (https://www.katzen-forum.net/sexualitaet/)
-   -   Ist das normal nach Kastra? (https://www.katzen-forum.net/sexualitaet/28041-ist-das-normal-nach-kastra.html)

ari82 15.12.2008 17:41

Ist das normal nach Kastra?
 
Hallo,

War jetzt kurz weg Kinder von Kita holen und als ich heimkam war Lilli nicht mehr auf ihrem Platz.Sie hat sich durch die wohnung geschleppt und fällt immer wieder mit den Hinterbeinen um.Ist das jetzt durch die Wunde oder Narkose? Habe auch bemerkt wenn man sie Streicheln will das Sie sehr schreckhaft ist und zurückzuckt! Hatte ja oben schon geschrieben das ich das Gefühl hatte das Sie irgendwie nicht so ganz weg war während der ganzen Op. Nicht das Sie jetzt irgend ein Trauma weghat.

Liebe Grüße

sitzwurst 15.12.2008 17:48

Moin !

Wichtig ist jetzt vor allem Ruhe für das Tier :)
Die Kinder sollten die Miez jetzt auf jedenfall in Ruhe lassen.
Das die Hinterbeine wegkippen ist auch normal, zuerst wacht der Kopf auf und dann der Rest.

gisisami 15.12.2008 17:55

Das ist völlig normal nach einer Narkose.
Sie hatte eine Injektionsnarkose oder? Das dauert dann halt bis sie wieder völlig wach ist.
Wie sitzwurst schon schrieb, der Kopf ist fast klar - aber der Körper macht noch nicht mit.
Gib' ihr Ruhe, Wärme und Du wirst sehen, morgen geht es ihr viel besser.
Du weißt doch sicher selbst, wie man sich nach einer NArkose fühlt?? Wie ein Boxer nach 12 Runden.

In der Narkose beim TA wird alles OK gewesen sein.
Da mach' Dir mal keine Gedanken...Muskelzucken oder Fell zucken ist nicht ungewöhnlich dabei.

LG

ari82 15.12.2008 18:05

Ja schon aber sie hat ja auch immer mal den Kopf umherbewegt und geschaut das kam mir halt so komisch vor.

gisisami 15.12.2008 18:10

Nein, sie hat nicht "geschaut".
Die Augen sind halt offen in der Narkose und manchmal bewegen sich die Tiere...
Also ich glaube nicht, dass Du Grund zur Sorge hast.

LG und alles Gute

rosalie 15.12.2008 18:11

hallo!
rosalie hat ihre kastration auch erst hinter sich und es war genau dasselbe direkt danach: kopf hin und her wackeln, vor streicheln-wollender-hand zurückzucken und mit hinterbeinchen wegknicken.

sie hat sich dann unterm bett (ihre zuflucht immer) verkrochen und konnte 2,5 std später schon wieder auf den hinterbeinen stehen, allerdings noch nicht springen. nochmals paar std später (in der nacht dann) war sie bei uns im bett, konnte also schon wieder springen;)

mio 15.12.2008 18:12

katzen,die länger zum betäubt werden brauchen,sollen auch länger zum wach werden brauchen,weil man ihnen ja auch mehr spritzen musste.

dieses erste aufwachen gilt noch nicht als wirkliches.
die katze sollte nun möglichst noch einmal in schlaf fallen und sich erholen.
die muskeln erhalten erst langsam ihre spannkraft zurück,die bewegungen werden wieder koordinierter.

wenn die katze nicht heisse öhrchen hat,oder untertemperatur,dann ist alles gut.
achte du nur,sie gut warm zu halten,und von essen und trinken fern zu halten.

gute besserung!

mio

ari82 15.12.2008 18:27

Es ist halt so komisch als Sie damals die Hüfte gebrochen hatte und wir beim TA waren waren wir kurz mit Ihr im OP Raum wo er ne andere Katze operiert die hat sich nicht so bewegt dabei und geschaut wie unsere.

gisisami 15.12.2008 18:29

Es kommt auf die Narkoseart an....
Injektionsnarkose oder hatte sie Inhalationsnarkose?

Bei der Inhalationsnarkose kann der TA die Tiefe gut regulieren...

ari82 15.12.2008 18:30

Injektion in Oberschenkel.

gisisami 15.12.2008 18:32

Injektionsnarkose...
dann ist alles was Du beschreibst völlig normal.
Also ganz ruhig bleiben, Katze machen lassen.
Sie erholt sich in einigen Stunden.

LG

ari82 15.12.2008 18:37

Sie hat wirklich den Kopf während der OP immer wieder hin und herbewegt und ein paar mal mit den Beinen gestrampelt.Deswegen hat er auch noch mal nachgespritzt aber da war der erste Eileiter schon weg.Mal sehen wie sich es heute noch entwickelt.Bei den Bildern die ich von Kastraktionen gesehen hatte waren auch immer OP Tücher um die Wunde bei uns nicht ist das normal?

sitzwurst 15.12.2008 18:39

Es kann manchmal vorkommen, das die Narkose nicht bis ins Bewusstsein vordringt, aber die Schmerzrezeptoren trotzdem ausser Fecht gesetzt werden und die Nervenfasern keinen Schmerz ans Hirn weiterleiten können.

Also deine Miez hatte definitv keine Schmerzen und wird weit genug narkotisiert gewesen sein, dass das Bewusstsein ausreichend benebelt war.

Deine Miez so zu sehen, war wohl für dich traumatischer als im Endeffekt für sie.

Alles wird gut !

gisisami 15.12.2008 18:40

Das handhabt jeder TA anders denke ich.
Das nachgespritzt wird passiert auch oft....
Aber nun komm, sei beruhigt. Alles ist ausgestanden und
bald sieht die Welt wieder besser aus.

Denke auch, dass Du im Moment ziemlich durcheinander bist. Hast Du es zum ersten Mal gesehen?

LG

Azur 15.12.2008 19:09

Amy ist grade genau so drauf, die hatte auch heute ihre Kastration. Sieht schlimm aus, aber da müssen wir jetzt leider alle durch. :(
Amy schläft dooferweise den Kopf vorne übersackend auf ihrer Nase, nicht so toll von wegen Luft kriegen, aber sie atmet, das ist die Hauptsache.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:42 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung