Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Nassfutter (https://www.katzen-forum.net/nassfutter/)
-   -   Main Coon Mischling- Nassfutter und das leidliche Thema Übergewicht (https://www.katzen-forum.net/nassfutter/235398-main-coon-mischling-nassfutter-das-leidliche-thema-uebergewicht.html)

Alexeliot 27.08.2019 16:57

Main Coon Mischling- Nassfutter und das leidliche Thema Übergewicht
 
Wer kennt sich aus mit Main Coon und deren Mischlingen?

Unser Toni ist ein Main Coon Mischling, gerade ein Jahr alt. Wir haben ihn seit er etwas über 5 Monate war, von da an bekam er ausschließlich Nassfutter und Barf. Aber schon überwiegend Dose, er mag nicht immer Rohfleisch. Als wir ihn bekamen war er sehr dünn und schlacksig, hatte an der Hinterhand kaum Muskulatur. Und das Fell war, wie bei einem Hundewelpen, viel zu groß.
Heute futtert er unglaublich gern, so 300 bis 400 Gramm sind es schon. Da müssen mindestens Temperaturen von über 30 Grad sein, ehe er keinen Appetit zeigt. :) Am Anfang hat er bis zur K...Grenze gefuttert, mittlerweile hat er dazu gelernt.

Nun unser Problem: wie erkennen wir bei ihm als Mischling mit verzerrten Proportionen, ob er zu gut im Futter steht? Den Eindruck haben wir nämlich. Wie bestimme ich die tägliche Futtermenge für ihn?
Er wiegt knapp 6kg. Noch immer hat er viel zu viel Haut, die man in alle Richtungen lang ziehen kann, süß. Dass er da noch reinwächst glauben wir nicht mehr. Er ist nicht so groß wie ein Main Coon, aber schon wie eine recht große Hauskatze. Er hat einen sehr breiten Brustkorb, ist also von Hause aus nicht zierlich angelegt. Und ja, er hat einen ganz schönen Hängebauch, kastriert wurde er bei Einzug. Insgesamt sieht er schon mopplig aus, verstärkt dadurch, dass er im Verhältnis zur Länge etwas tiefer gelegt ist wie ein Dackel. Aber er hat immer eine knochige schmale abgesetzte Taille. Dort ist er kantig, auch eher wie bei einem Hund. Nur den kräftigen Brustkorb und die schlanke Taille betrachtet, würde ich sagen, er ist genau richtig. Perspektive von oben also. Von der Seite würde ich sagen, Notbremse ziehen.

Wie erkenne ich bei solchen Spezis ein für sie gesundes Gewicht? Ich weiß es wirklich nicht.
Ich danke euch schonmal!

(Ich könnte auch einfach ein Bild einstellen, fürchte aber, ich bekomme das mit zwei linken Händen nicht hin)

Irmi_ 27.08.2019 17:42

Ich kenne mich zwar nicht speziell mit MC aus, aber ganz allgemein.:)

Da ist eine Grafik, die zeigt wie die Optimalfigur einer Kurzhaarkatze aussieht:
https://www.katzen-fieber.de/katze-gewichtsprobleme.php

Jetzt hat Deiner aber langes Fell und kann da einiges tarnen. Also versuch mal seine Rippen zu ertasten. Wenn Du die mit etwas Mühe ertasten kannst ist seine Figur absolut in Ordnung. Erst wenn da kaum mehr was geht vor lauter Schwabbel ist er wirklich zu dick.

Allerdings denke ich, dass er als MC-Mischling noch einiges wachsen könnte. Er ist ja erst ein Jahr alt. Als meine Gesa (EHK) mit ca. 1 Jahr eingezogen ist, hat sie sich erst mal kugelrund gefuttert. Und dann war sie plötzlich wieder schlank und zwei Zentimeter größer. Wenn die das kann, dann kann Toni das auch.:)

Starfairy 27.08.2019 21:02

Speziell große Katzen sind mit 1 Jahr noch nicht ausgewachsen. Die wachsen noch deutlich länger, und in der Breite legen auch ganz normale Katzen in dem Alter noch zu.

Also wartet einfach noch ab, da kommt ganz sicher noch was. Und, die wenigsten Rassemischungen haben "verzerrte Proportionen".
Das ist eher ein Zeichen, das er eben noch nicht fertig ist.

Freewolf 27.08.2019 21:30

Ich möchte nur nochmal andeuten, dass es MainE Coon heißt.
Maine Coon...nicht Main Coon....
Ist nur ne Kleinigkeit, aber.....:dead:

Irmi_ 27.08.2019 21:32

Zitat:

Zitat von Freewolf (Beitrag 6461736)
Ich möchte nur nochmal andeuten, dass es MainE Coon heißt.
Maine Coon...nicht Main Coon....
Ist nur ne Kleinigkeit, aber.....:dead:

Argh! Ich hab mich so bemüht, es zu überlesen.:dead:

doppelpack 27.08.2019 23:07

Hat er ausreichend Bewegung?
Meine vor kurzem gelesen zu haben, dass euer anderer Kater herzkrank ist, gibt es noch mehr Katzen?
An einer Zahl würde ich nichts festmachen, Katzen können mit 2kg und mit 10kg normalgewichtig sein.

GroCha 28.08.2019 06:31

Zum „Hängebauch“:
https://www.mietzpedia.de/die-urwampe/

Alexeliot 28.08.2019 08:23

Guten Morgen,

sorry der Rechtschreibung wegen. "Maine Coon" stand für uns nie so im Vordergrund, daher war uns das nicht bewusst. Für uns ist er Toni, ein Kater, der damals dringend ein neues zu Hause brauchte. Aber zugegeben, er hat viel vom Charakter dieser Rasse und das lieben wir an ihm mittlerweile sehr.

Ja, wir haben einen 2. Kater. Das komplette Kontraprogramm. Winzig für einen Kater, gertenschlank (bei annähernd gleicher Futtermenge), sehr aktiv und ja auch einiges Pfiffiger. Trotzdem verstehen beide sich mittlerweile super, unternehmen manch Fangaktion auch zusammen.
Toni bewegt sich unseren Beobachtungen nach mindestens auf einer Fläche von 3000 qm Wald und Wiese, haben ihn hier und da mal gesichtet. Theoretisch. Er ist schon eher von der gemütlichen Sorte, d.h. er döst den ganzen Tag in unserer Nähe unter Büschen oder anderen gemütlichen Plätzen, kann stundenlang im Wald an einer Stelle vor sich hin glotzen. Wenn es dämmert wird er aktiver, aber immer mit der Ruhe. Manchmal ist er nachts über weg, ob er dann wirklich stromert oder ein anderes gemütliches Plätzchen aussucht, wissen wir nicht. Er tobt auch mal mit uns oder dem anderen Kater, aber mal nicht übertreiben.... Manchmal reicht die Energie für eine Maus.

Ja er ist eher ein Fauli, wenn er liegt sieht er aus wie eine Robbe. Er hat kurzes Fell, das macht das Tasten leichter, entlarvt aber auch einiges. Er hat halt Mega viel Haut, die überall zu groß ist. Im Übrigen hat er zum Beispiel mehr Taille, als unser kleiner zarter Alex. Das macht das Abschätzen eben so schwierig, weil er von den Proportionen eher die eines Hundes hat (und so bewegt der sich auch) - breiter Brustkorb, schmale Taille, kräftigeres Becken. Nur eben der große Bauch...

Alexeliot 28.08.2019 08:29

Ach ja, das mit der Urwampe ist uns bewusst und auch, dass diese nach Katsrationen durch Bindegewebsschwäche stärker ausgeprägt sein kann.
Dann hat Toni eine Urwaaaampe...

Schnurr13 28.08.2019 08:40

Unsere Kater sind alle mit einem Jahr noch gewachsen. So richtig ausgewachsen waren sie dann mit ca. 3 Jahren. Also lass den kleinen mal futtern was er mag und wachsen. Als Freigänger mit Nassfutter wird der bestimmt nicht zu dick.

Irmi_ 28.08.2019 09:23

Viel Taille ist für mich eher ein Zeichen, dass er schlank ist.

Wenn nur der Bauch so dick ist, habt ihr schon an eine Wurmkur gedacht?

Schnurr13 28.08.2019 09:30

Zitat:

Zitat von Irmi_ (Beitrag 6461842)
Viel Taille ist für mich eher ein Zeichen, dass er schlank ist.

Wenn nur der Bauch so dick ist, habt ihr schon an eine Wurmkur gedacht?

Guter Einwand. Das ist auch sehr wichtig!

Alexeliot 28.08.2019 13:45

Ja, entwurmt wird er regelmäßig, vor ca. 4 Wochen wurde von beiden Kot untersucht, weil hier jede Menge Füchse, Marder und Waschbären leben. Sieht auch nicht aus wie ein "Wurmbauch", eher wie Urwampe in XXL. Fässt sich auch so an. Wahrscheinlich muss er wirklich nochmal einen Schuss machen, damit alles wieder zusammen passt.

Ich kann ein aktuelles Bild von unserem Moppi nicht hochladen. Mit Datei anhängen ging es nicht:grummel:

Irmi_ 28.08.2019 13:46

Bilder füge ich über den externen Dienst picr.de ein.:)

Polayuki 28.08.2019 13:56

Huhu,

ich hab auch ein Coonie, der meines Erachtens nach winzig ist und mit 6.3kg dennoch sehr schlank. Er ist auch etwas über ein Jahr alt.
Dein Coonie, wenn auch Mischling wird vermutlich noch ein wenig wachsen, mach dir keine Gedanken. Außerdem täuscht das viele Fell auch schnell.
lg


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:40 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung