Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht (https://www.katzen-forum.net/traechtigkeit-geburt-and-aufzucht/)
-   -   Unwissentlich trächtige Katze vermittelt bekommen (https://www.katzen-forum.net/traechtigkeit-geburt-and-aufzucht/234433-unwissentlich-traechtige-katze-vermittelt-bekommen.html)

Katzenmama94 26.06.2019 13:45

Unwissentlich trächtige Katze vermittelt bekommen
 
Hallo ihr Lieben,

Ich habe seit etwas über einer Woche eine Katze aus Kreta daheim. Ich habe diese Katze dort im Urlaub gesehen und sie nachträglich zu mir holen lassen. Es geht ihr sehr gut und sie hat sich ab der 1. Sekunde im neuen Heim wohl gefühlt.

Da sie einen Schnitt am Ohr hat, gingen wir davon aus, dass sie kastriert ist. Auch die Organisation über die ich nachträglich adoptiert habe sagte mir, dass dies ein sicheres Zeichen dafür ist. Die Katze war auf Kreta beim Tierarzt um geimpft und gechipt zu werden. Dabei ist niemandem aufgefallen, dass sie bereits trächtig ist!

Natürlich möchte ich die Katze nun nicht mehr hergeben und um Gottes Willen natürlich nicht zurück nach Kreta fliegen lassen! :(

Allerdings fühle ich mich etwas getäuscht. Offensichtlich hat der Tierarzt die Katze nicht richtig untersucht und ich wollte wie gesagt das eine Tier retten und nicht gleich 6 Stück haben :wow:

Besteht nun ein Anspruch darauf, die Tierarzt Kosten zurück zu bekommen oder auf eine andere Art eine Entschädigung durch die Organisation zu bekommen? Einen Vertrag gibt es nicht und für die Katze habe ich per se nichts gezahlt, nur eben die Tierarzt Kosten und den Flug...

Ich bin ein wenig verzweifelt und frage mich, ob ich die Kleinen wenn sie alt genug sind überhaupt vermittelt bekomme :(

Gigaset85 26.06.2019 14:00

Tut mir ehrlich gesagt nicht leid,du hast dich ganz schön für dumm verkaufen lassen und unterstützt solche Machenschaften somit auch noch.Sorry, ist meine Meinung,wir haben hier genug volle TH....

Dein Weg sollte schleunigst zum TA führen um zu klären was jetzt noch machbar ist.Ich glaube auch kaum,dass sie wirklich geimpft ist. Alles weitere findet sich nach deinem TA Besuch.

Katzenmama94 26.06.2019 14:07

wenn man nichts nettes zu sagen hat...

ich weiß auch nicht, welche Machenschaften Du meinst. Sie war eine Straßenkatze und nicht aus einem dubiosen Heim.

Würde mich sehr über Antworten freuen, die wirklich Ratschläge haben uns sich eventuell rechtlich in diesem Bereich auskennen.

Irmi_ 26.06.2019 14:13

Liebe TE.

Ich fürchte, das läuft unter "shit happens". Du kannst vorsichtig bei der Hilfsorga um Unterstützung in Sachen Finanzen und/oder Vermittlung anfragen, aber da Du nichts schriftliches hast wirst Du eventuell alle Kosten und Aufwände selbst tragen müssen. :-/

Wie weit ist denn die Trächtigkeit schon fortgeschritten?

Katzenmama94 26.06.2019 14:20

Danke für Deine Antwort.

Sie hat noch 3-4 Wochen, genau lässt es sich natürlich schwer sagen, da wir auch nicht wissen wann sie gedeckt wurde....

Da sie schon so weit ist möchte ich die Kitten auch nicht töten lassen. Da haben die Tierärzte vor Ort einfach geschlampt... Wäre bei der Untersuchung schon raus gekommen, dass sie trächtig ist, hätte man noch eingreifen können.

Rickie 26.06.2019 14:24

Auf eine Kostenrückerstattung würde ich nicht unbedingt bestehen, zumal Vereine solcher Art nicht gerade im Geld schwimmen; Kastration und Impfen von Streunerkatzen ist ein Faß ohne Boden.

Ich gehe auch eher in der Annahme, daß was unwissentlich schief gelaufen ist.
Wieviel Zeit lag denn zwischen der tierärztlichen Untersuchung (ich nehme an, mit Chippen und Tollwut-Impfung, also mindestens 3 Wochen vor Einreise nach Deutschland) und jetzt? Vielleicht war die Katze da gerade erst im Anfangsstadium der Trächtigkeit?
Vielleicht wurde nur ein Eierstock entfernt?
Vielleicht wurden beide Eierstöcke entfernt, die Gebärmutter aber nicht, und die Katze war schon gerade gedeckt? (Damit habe ich keine große Ahnung, wie so ein Fall in der Regel ausgeht).
Um sicher zu gehen, bevor du klagst, würde ich die Katze gründlichst auf Narben untersuchen lassen, ob sie wirklich unterm Messer war.

Wenn die Trächtigkeit noch in den ersten 2/3 liegt, kannst du die Katze jetzt noch kastrieren lassen.

edit
Das hat sich jetzt überschnitten.
Manche meiner Fragen bleibe bestehen, z.B., wie weit die Katze etwa bei der Untersuchung war, also ob man da die Trächtigkeit wirklich einfach so feststellen konnte; ein US wurde ja sicher nicht extra gemacht.

Irmi_ 26.06.2019 14:28

OK, 3-4 Wochen ist wirklich schon sehr weit. Hast Du schon einen Tierarzt gefunden, zu dem Du im Notfall auch im 3Uhr in der Nacht kannst?

Ich denke, da Du nichts schriftliches bekommen hast kann es sein (muss aber nicht!), dass Du da eine etwas "Halbseidene" Hilfsorga erwischt hast. Wenn dem so ist, wirst Du von ihnen keine Hilfe mehr zu erwarten haben.... Am Besten nachfragen, fragen kostet nichts.
Rechtlich hast Du da leider überhaupt nichts in der Hand.

Ansonsten würde ich mich an Deiner Stelle jetzt erst Mal darauf konzentrieren, so viel wie möglich über Katzengeburt und Aufzucht herauszufinden, damit zumindest das möglichst glatt läuft.

Winterqueen 26.06.2019 14:33

Ich würde es auch einfach unter "dumm gelaufen" verbuchen und einfach schauen, wie du weiter machst.
Denke kaum, dass du eine Kostenerstattung bekommst außer sie machen es aus Kulanz.
Und davon auszugehen, dass ein Schnitt im Ohr ein 100%iges Zeichen einer Kastration ist, finde ich persönlich auch etwas naiv von dir UND dem Tierarzt. Aber wenn das dort ein scheinbar super sicheres Zeichen ist, dann wundert es mich auch wiederum nicht, dass der Tierarzt sowie die Organisation nicht noch extra einen Ultraschall usw gemacht hat.

Ich würde auch erstmal schauen wie weit die Trächtigkeit schon ist und die Entscheidung fällen, ob sie noch zeitig kastriert wird oder ob du sie austragen lassen willst, falls es schon zu spät sein sollte zum kastrieren.

Edit: Weil du auch nach rechtlichen Möglichkeiten fragst - du müsstest halt "beweisen" dass die Katze schon dort gedeckt wurde, dann kannst du vielleicht etwas machen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es gehen würde wenn dein Tierarzt dir dies bescheinigt. Die Katze ist ja noch keine zwei Wochen bei dir. Also kann sie ja nicht bei erst bei dir gedeckt worden sein, wenn sie schon bald wirft.

Katzenmama94 26.06.2019 14:38

Also in Griechenland war sie vor einem Monat beim Tierarzt, da muss sie also schon trächtig gewesen sein. Wie gesagt, auf Grund der Markierung am Ohr waren sich alle sicher, sie wäre kastriert...

Ich möchte eigentlich auch nicht auf Geld klagen, da ich es ja super finde, dass sie sich vor Ort kümmern und so viele Tiere ins Ausland vermitteln. Trotzdem fühle ich mich, gerade von den Ärzten, getäuscht.

Katzenmama94 26.06.2019 14:39

Zitat:

Zitat von Winterqueen (Beitrag 6437547)
Und davon auszugehen, dass ein Schnitt im Ohr ein 100%iges Zeichen einer Kastration ist, finde ich persönlich auch etwas naiv von dir UND dem Tierarzt. Aber wenn das dort ein scheinbar super sicheres Zeichen ist, dann wundert es mich auch wiederum nicht, dass der Tierarzt sowie die Organisation nicht noch extra einen Ultraschall usw gemacht hat.

Es ist eigentlich DAS Zeichen International, dass die Katze kastriert wurde.

Winterqueen 26.06.2019 14:40

Ja aber scheinbar ist DAS Zeichen irreführend gewesen ;) und sie ist tragend.

Irmi_ 26.06.2019 14:40

Nicht alle Ärzte arbeiten sauber und denken immer an alles. Ich glaube nicht, dass Dich jemand absichtlich getäuscht hat.;)

Winterqueen 26.06.2019 14:43

Ja vor allem verstehe ich dein Problem nicht und warum du dich an dem abgeschnittenen Ohr aufhängst.
Du schreibst ja selbst, dass es ein absolut unverkennbares Zeichen wäre, also DAS Zeichen.
Und wenn die Leute dort vor Ort das auch so sehen, dann sagt natürlich jeder "Klar, diese Katze mit diesem Stück Ohr ab ist definitiv kastriert".

Und wie gesagt - so ein Stück kann ja auch durch einen Unfall abgetrennt werden oder ein Katzenhasser hat ihr mal vor Ewigkeiten sauber was abgeschnitten oder was weiß ich.
Dann hat dich doch keiner verarscht. Ihr wurdet dann einfach alle (also du, Tierarzt, Organisation) durch das Ohr in die Irre geführt.

Katzenmama94 26.06.2019 14:45

Ich vermute auch, dass unsauber gearbeitet wurde. Einen so sauberen Schnitt am Ohr hat sie wohl kaum durch einen Unfall bekommen.

Danke für euren Input auf jeden Fall, ich denke ich werde das Thema gleich löschen bevor ich gleich wieder beleidigt werde.

Freewolf 26.06.2019 14:51

Zitat:

Zitat von Katzenmama94 (Beitrag 6437523)
Hallo ihr Lieben,

Ich habe seit etwas über einer Woche eine Katze aus Kreta daheim. Ich habe diese Katze dort im Urlaub gesehen und sie nachträglich zu mir holen lassen. Es geht ihr sehr gut und sie hat sich ab der 1. Sekunde im neuen Heim wohl gefühlt.

Da sie einen Schnitt am Ohr hat, gingen wir davon aus, dass sie kastriert ist. Auch die Organisation über die ich nachträglich adoptiert habe sagte mir, dass dies ein sicheres Zeichen dafür ist. Die Katze war auf Kreta beim Tierarzt um geimpft und gechipt zu werden. Dabei ist niemandem aufgefallen, dass sie bereits trächtig ist!

Natürlich möchte ich die Katze nun nicht mehr hergeben und um Gottes Willen natürlich nicht zurück nach Kreta fliegen lassen! :(

Allerdings fühle ich mich etwas getäuscht. Offensichtlich hat der Tierarzt die Katze nicht richtig untersucht und ich wollte wie gesagt das eine Tier retten und nicht gleich 6 Stück haben :wow:

Besteht nun ein Anspruch darauf, die Tierarzt Kosten zurück zu bekommen oder auf eine andere Art eine Entschädigung durch die Organisation zu bekommen? Einen Vertrag gibt es nicht und für die Katze habe ich per se nichts gezahlt, nur eben die Tierarzt Kosten und den Flug...

Ich bin ein wenig verzweifelt und frage mich, ob ich die Kleinen wenn sie alt genug sind überhaupt vermittelt bekomme :(

Ich sichere nur mal den ersten Beitrag, sonst weiß keiner mehr, worum es ging.

Auch sehe ich nicht, wo du beleidigt worden wärst`?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:19 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung