Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Katzen Sonstiges (https://www.katzen-forum.net/katzen-sonstiges/)
-   -   Nur ein Gedanke, Zweitkatze ? (https://www.katzen-forum.net/katzen-sonstiges/233842-nur-ein-gedanke-zweitkatze.html)

Melli77 24.05.2019 22:03

Nur ein Gedanke, Zweitkatze ?
 
Am 17.04. mußte ich meinen Lucky im Alter von 14 Jahren nach schwerer Krankheit einschläfern lassen. :(
Luna, seine Schwester ist seitdem alleine. Am Anfang hat sie ihn draußen gesucht und ist die Wege abgelaufen die er auch immer gegangen ist.

Ich hatte am Anfang etwas Bedenken, das sie sich zurückzieht und um Lucky trauert, aber das Gegenteil ist der Fall. Sie blüht richtig auf, sucht meine Nähe und schmust wie ne nie zuvor. Sie frißt gut, geht raus und macht ihr Ding.

Eigentlich erübrigt sich die Frage, eine zweite Katze dazuzusetzen, da es ihr ja auch ohne Katzengesellschaft gut geht, aber trotzdem ist der Wunsch nach einer neuen Fellnase da. Ich kann den Katzenkumpel leider nicht ersetzen, auch wenn sie viel Aufmerksamkeit bekommt.


Ich hätte gern mal euren Meinungen dazu.:o

Quilla 24.05.2019 23:06

Mensch, da bekomme ich ja fast ein Déjà-vu :eek:

Erstmal - mein ehrliches Mitgefühl für den Abschied, der immer zu früh ist und immens weh tut. :sad:

Unser erster Kater hieß auch Lucky, und musste auch mit 14 wegen einer Krankheit (FIP) eingeschläfert werden.

Seine Kumpeline Francis hat damals auch nicht sehr getrauert, aber da wir den ganzen Tag arbeiten sind und sie Wohnungkatzen waren, haben wir einige Wochen überlegt und dann doch die TH's angeschrieben, ob sie was passendes (Alter/Wohnungshaltung) haben.
Dann zog nach ca. 5 Wochen (ich weiss es nimmer genau) unsere Luni aus dem TH ein.

Es war NICHT Liebe auf den ersten Blick, Luni war dazu eine sehr scheue "unsichtbare" Katze im TH ohne Vergangenheit (Fundkatze, aber mit Angst vor draussen, auch im TH schon) und lebte erstmal mehrere Wochen "unsichtbar" bei uns - und Francis war auch nicht gerade ne' Hilfe und hat Luni versucht unterzubuttern.
(sie war aber auch schon bei Lucky damals diejenige die den Ton angegeben hat)

Sie haben sich aber dann doch bald arrangiert und waren immer zusammen auf dem Balkon, auf dem Sofa, in unserem Bett .... Hintern-an-Hintern wenn man Glück hatte, aber mehr nicht - und doch war es dann ein großer Verlust und Trauer von Francis, als wir Luni gehen lassen mussten ....
(Luni wurde bei uns zuhause euthanasiert und Francis war dabei, im gleichen Zimmer - sie hatte die freie Zimmer-Wahl, ist aber in einiger Entfernung von selber dabei geblieben)

Gott - was für ein Roman - Verzeihung! :rolleyes: :o

Ich wollte eigentlich sagen, geh gaaaaaaanz in Ruhe auf die Suche .... wenn du Freigang bieten kannst, steht dir ja sämtliche Auswahl quasi offen. Müsste ja mit dem Teufel zugehen, wenn da nichts dabei wäre, das für euch beide ein Gewinn wäre.

Ich drücke die Daumen.
:smile:



Edit:
Jetzt sickert es erst ein bei mir, dass bei dir seine Schwester LUNA heisst.
(unsere Luni hieß beim Einzug auch erst Luna, und wurde dann später bei uns durch ihre tapfer ertragene Krankheit zu "Luni Löwenherz")

Was für namentliche Parallelen ... !! :hmm:

Melli77 25.05.2019 08:06

Vielen lieben Dank für deinen Beitrag. Das ist ja witzig mit den Namen.:p
Ich werde mal schauen, ob wir was passendes für unsere Maus finden.

Irgendwo wird schon ein Mietzi sein, das zu uns passt.:)

Taskali 25.05.2019 09:02

Das tut mir leid mit deinem Lucky :(
Gerade dieses dichter an den Menschen rücken ist nicht selten ein Zeichen, dass sie doch ihren Kumpel vermissen - denn sie haben ja jetzt nur noch ihren Menschen als vertrauten Sozialpartner... Im Freigang können sie zwar draußen ihre Sozialkontakte zu anderen Katzen auch so pflegen, aber die sind ja selten so eng und freundschaftlich, wie der eigene richtige Katzenkumpel. Von daher stimme ich Quilla zu mit ihren Gedanken-

Magst du dir vielleicht mal meinen Bente anschauen? Ich denke er könnte passen - er mag andere Katzen, ist aber nicht aufdringlich


Bente-Bob – Treuherziger Kugelfisch sucht Liebe *Vermittlung D-weit

oder falls es doch was Scheues sein darf, dann wäre auch Emmy passend

Emmy – Rüstige Rentnerin sucht Alters-WG für 2. Frühling *Verm. D-weit

Quilla 25.05.2019 12:30

Dieses "anhängliche" kenne ich auch.
Am schlimmsten war es bei Maya, als Francis gehen musste.
Sobald wir nur den Türschlüssel ins Schloß steckten, stand sie da und hat lautstarkt miaut, klebte an einem, man wollte gar nicht mehr die Wohnung verlassen. Wir haben uns selbst dabei schlecht gefühlt (weil uns klar war, diese Anhänglichkeit kommt aus einem traurigen Grund), deshalb haben wir damals Gas gegeben mit der Suche.
Maya war damals ca. 10/11 Jahre, als sie "allein" da stand bei uns (und erst 1 Jahr bei uns).

So haben wir an Tierheime und Tierschutzorganisationen geschrieben, was wir bieten können (in unserem Fall Wohnungshaltung mit 1 Balkon und 1 Dachterrasse, m² Zahl der Wohnung, welche Katze in welchem Alter noch hier ist) - und was sie denken, was sie gerade vom Alter her passendes da hätten.
Schau bitte nicht nur auf die Homepage vom Tierheim. Die werden nicht immer zeitgenau aktualisiert und meist sind noch viel mehr Tiere zur Vermittlung, sie kommen nur nicht hinterher, weil vieles ehrenamtlich läuft.

Die Auswahl für uns war dann nicht so riesig, weil wir (im Gegensatz zu dir) keinen Freigang bieten konnten/wollten.
Aber so kamen wir zu unserem Bela, der war damals ca. 8/9 Jahre.
(so kamen wir übrigens auch zu unserer Luni, selbes Vorgehen mit Tierheime anschreiben etc.)

Meist bekommt man ein e-mail zurück, welche "Kandidaten" passen könnten und dann kann man zu den Öffnungszeiten oder nach Vereinbarung (bei Pflegestellen) ganz unverbindlich (!) mal vorbeikommen (auch mehrfach) um die Katzen kennenzulernen.
Einfach mal n' Stündchen dazu setzen, beobachten oder auch mit der Katze spielen, wenn sie das mag. Wir haben die Miezen, die in die enge Wahl kamen, dann mehrfach besucht bevor wir dann sagten, okay - sie soll mit uns leben.

Im Tierschutz gibt es wirklich alle möglichen Katzen - und gerade die älteren (was ja zu deiner vorhanden Katze passt) sind meist sehr lieb, weil sie vorher schon aus guter Haltung kamen (meist landen in Tierheimen ältere Tiere, weil die Vorbesitzer verstorben sind oder ins Pflegeheim kamen). Diese hatten es vorher gut und sind nicht scheu und sind für Schmusen und Kraulen und Verwöhntwerden seeeehr zu haben. :smile:

.... achja, und nach meiner Ansicht ist bei der Partnerwahl für Golden-Age Katzen das gleiche Geschlecht nicht mehr ausschlaggebend und sie müssen auch nicht auf's Jahr genau gleich alt sein. ;)



Taskali, wenn ich Bente nochmal lese, dann werf' ich bald alles über Bord hier ....!! :muhaha:
(Melli, Bente wäre z.B. ein Kater, den ich sofort nehmen würde, wenn ich nur könnte)

Melli77 27.07.2019 00:15

Jo ich nochmal:o
Von meiner Freundin Bekannte haben kleine Kätzchen abzugeben. Als ich das hörte war ich entzückt und sagte, jo ich kann ja mal gucken kommen...:p:D

War damals bei meinen auch, und zack waren sie bei uns... Vor ein paar Tagen rief die Mama von meiner Freundin an und fragte wie es denn ausschaut mit *angucken* Ich sagte, ich brauch noch ne Nacht zum nachdenken...Mein Mann hat mir die Entscheidung überlassen, ob angucken, 2 Kätzchen eintüten oder nicht..Ich hab auf mein Bauchgefühl gehört und abgesagt.:o.

Natürlich würde eigentlich nur ein älteres Mäusschen zu Luna passen. Wenn jetzt zwei kleine Rabauken hier einziehen würden, hätte Luna vielleicht ihre Ruhe, aber ich kenne meine Maus. Sie war schon immer ne Bangebüx, hat sich von ihrem Bruder immer unterbuttern lassen.:( Wir möchte aber auch irgendwan wieder kleine Fellnasen ein zuhause schenken. (ist einfach unser wunsch).

Mein Zögern, das 2 Kätzchen hier einziehen, hat den Grund, das es Luna 14 J.) gut geht. Sie ist schmusig, macht ihr Ding und ist voll zufrieden mit ihrem Leben.
Andereseits macht sie in letzter Zeit Geräusche, als ob sie ihren verstorbenen Bruder ruft.:( Dann denk ich, sie braucht vielleicht doch Katzengesellschaft. :o

Zur Info, wir mußten Lunas Bruder Lucky im April nach schwerer Krankheit einschäfern lassen.:(

NicoCurlySue 27.07.2019 06:35

Könnt Ihr nicht drei nehmen? Eine ältere Dame und die Kitten?

Lumipallo 28.07.2019 10:40

Erstmal noch mein tiefstes Mitgefühl zum Verlust von Lucky. :(
Was die Neuvergabe von überschüssiger Liebe und Futterplatz anbelangt,
du kennst deine verbliebene pelzige Rentnerin am besten.
Uns wurde vor zwei Jahren auch abgeraten, einen Jungkater zu unserem 12 jährigen Max dazu zu setzen.
Entgegen allen Empfehlungen haben wir dann Fietje (damals 5 Monate alt) zu uns geholt.
Max war es nicht zuviel, die zwei kamen bestens klar.
Allerdings mussten wir feststellen, dass Fietje sich zu sehr ans Rentnerleben anpasste.
Deswegen holten wir noch Santje (damals 12 Wo alt) dazu.
Theoretisch gesehen, haben wir alles falsch gemacht, was nur geht...jung zu alt dazu und dann noch weiblich zu männlich, vermutlich wäre sogar das viertel Jahr Altersunterschied der Jungspunte noch kritisierbar.
Aber wenn ich meine Truppe so betrachte, geht mir jedesmal das Herz auf.
Nur Max (er ging im April diesen Jahres über die Regenbogenbrücke...Krebs) fehlt jetzt als Bindeglied und Ruhepol.
Allerdings gibt es eben keine Garantie für so viel Glück, kann klappen, muss aber nicht.
Um der Sache noch die Krone aufzusetzen, nahmen wir vor einem Jahr noch ein kleines Findelkätzchen (weibl.) bei uns auf, sie ist jetzt der Antriebsmotor und Quirl in der Truppe.:D

Ps.: Oh, habe jetzt erst gesehen, dass der Thread schon im Mai begann...sry...dann halt als kleine Geschichte, was klappen kann. ;)

tiha 28.07.2019 13:32

Sie ist 14, ist Freigängerin, war immer schon ängstlich und zeigt, dass es ihr gut geht. Ich würde da keine Katze mehr dazu holen. Sollte sie doch irgendwann mal deutliche Auffälligkeiten zeigen, kann man nochmal drüber nachdenken (undd dann keine Kitten, sondern eine altersadäquate Katze), aber aktuell hört es für ich sehr gut an :)

Und zu den Kätzchen von deinen Bekannten ... wie kam's dazu? Vermehrer? Oder zu *** rechtzeitig zu kastrieren oder gar nicht kastriert? Ich würde so jemanden definitiv nicht unterstützen.

Melli77 31.07.2019 21:50

Ich danke euch erstmal für die Antworten.:)

@tiha, ich kann da leider nicht viel zu sagen, weil ich nie Vorort war. Mir wurde angeboten, die Kätzchen anzuschauen, aber mich dagegen entschieden, weil für mich da schon feststand, das Luna alleine bleibt.
Ich kann mit der Entscheidung gut leben, meine Maus erstmal keine Katze vor die Nase zu setzen:p, da es ihr gut.:)

Melli77 07.02.2020 23:54

Leider muß ich das Thema doch wieder aufgreifen.:o
Mittlerweile denken wir doch, das unsere Luna einen Kumpel braucht. Sie ist sehr auf mich fixiert und sehr anhänglich. Wir möchten gern in naher Zukunft wieder zwei kleinen Kätzchen ein Zuhause schenken. Natürlich können wir Luna nicht ein junges Kitten vor die Nase setzen mit ihren fast 15 Jahren, da würde nur ein älteres Schätzchen in Frage kommen.

Die Entscheidung ist echt nicht einfach. Entweder zwei kleine Kater dazuholen oder eine ältere Katze dazusetzen. Wir hätten doch gern wieder zwei kleine Wusels hier rumrennen.:pink-heart:

Grinch2112 08.02.2020 03:55

Zitat:

Zitat von Melli77 (Beitrag 6519800)
Leider muß ich das Thema doch wieder aufgreifen.:o
Mittlerweile denken wir doch, das unsere Luna einen Kumpel braucht. Sie ist sehr auf mich fixiert und sehr anhänglich. Wir möchten gern in naher Zukunft wieder zwei kleinen Kätzchen ein Zuhause schenken. Natürlich können wir Luna nicht ein junges Kitten vor die Nase setzen mit ihren fast 15 Jahren, da würde nur ein älteres Schätzchen in Frage kommen.

Die Entscheidung ist echt nicht einfach. Entweder zwei kleine Kater dazuholen oder eine ältere Katze dazusetzen. Wir hätten doch gern wieder zwei kleine Wusels hier rumrennen.:pink-heart:

Also wenn ihr schon evtl Kitten nehmt, dann am besten aber 2 Damen. Und bitte nicht vom Vermehrer. In den Tierheimen sitzen ja schon genug Katzen und auch Kitten, da muss man die sinnlose Vermehrerej nicht unterstützen. Bitte seid euch darüber im klaren bevor ihr einfach irgendwo Kitten holt. Bin aber gespannt wie ihr euch entscheidet.

ottilie 08.02.2020 06:41

Vielleicht magst Du mal bei Couch gesucht schauen, da könnt ihr Euch in beide Richtungen orientieren, sowohl Senioren als auch Babypaare stehen zur Vermittlung:

https://www.couch-gesucht.de/html/ka...rmittlung.html

Wobei die Senoirkatzen es meist schwerer haben, ein schönes neues Zuhause zu finden als die Babys...

Taskali 08.02.2020 09:19

Ich würde dir gern 2 Damen als mögliche Auswahl vorschlagen, die vielleicht ein guter Kompromiß wären, da noch nicht ganz alt, aber eben passend vom Verhalten her. Bei Kitten - gerade bei Katern - ist halt immer die Gefahr, dass sie in ihrem ungestümen Rumgetobe doch Grenzen überschreiten und sich die alte Dame dann doch zurückzieht.

Als erstes wäre da Georgia, ca. 8 Jahre alt, ehemalige Streunerin in einer Gartenkolonie, die von einem Kater massiv zusammengebißen wurde. Sie ist anderen Katze gegenüber zugewandt, macht aber ihr Ding, nervt niemanden, findet es gut wenn die anderen da sind, drängt sich aber nicht auf, ist in ihrer Art sehr eigenständig. Beim Menschen ist sie mittlerweile interessiert, freut sich wenn ich komme und köpfelt und schnurrt, hat aber vor Händen noch Angst, da muß man noch etwas Geduld haben, aber die wird ne ganz tolle werden.



https://up.picr.de/37602225el.jpg


https://up.picr.de/37652729lo.jpg


Oder Irina - eine mit ihren Kitten ausgesetzte Vermehrerkatze. Sie kennt Menschen, aber hat scheinbar nichts gutes von ihnen erfahren. Sie ist zwar erst 4 Jahre, aber da sie ein BKH-Mix ist, ist sie in ihrer Art eher ruhig und gesittet. Auch sie gehört zur Sorte "eigenständig", mag andere Katzen und ist durchaus verspielt, aber drängt sich nirgends auf und will, dass andere Katzen sich an die höfliche Etikette halten. Bei fremden Menschen ist sie zurückhaltend, bei mir mittlerweile schmusig, sucht meine Nähe. Sie muß ma kommen lassen, und wenn sie dann vertrauen aufgebaut hat, dann wird sie sehr anhänglich.


https://up.picr.de/37792073bd.jpg


https://up.picr.de/37750174pf.jpg

Beide sind kastriert, gechipt, geimpft, Fiv/Felv negativ

Jorun 14.02.2020 09:55

Melli ich kann Dir die Taskalikatzen nur empfehlen.
Habe selber 2 hier in der Truppe. Sind aber Kiitten.

Absolute Traumkatzen. Die Vergesellschaftung war hier in 3 Tagen durch. Sie kennen die Etikette unter Katzen auch wenn die 2 noch kittentypisch bloss Flausen im Kopf haben und integrierencsich wunderbar in die Gruppe.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:16 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung