Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Sexualität (https://www.katzen-forum.net/sexualitaet/)
-   -   Mundkeime (https://www.katzen-forum.net/sexualitaet/233716-mundkeime.html)

Asmara 17.05.2019 20:54

Mundkeime
 
Hallo,

mein TA macht mich etwas nervös. Meine Kleine wurde am Montag kastriert und trägt nun einen Trichter. Anfangs kam sie gut klar, mittlerweile klappt es mit dem Fressen aber nicht mehr. Keine Ahnung, warum sie es auf einmal verlernt hat. Hunger hat sie aber und aus der Hand heraus gehts.

Body hab ich versucht, klappt leider auch nicht so richtig.

Egal, was ich eigentlich wissen will, ist, dass mein TA sagt, die Wunde muss geschützt bleiben, weil wenn sie daran leckt, die Mundkeime zu einer Entzündung führen können.

Sie hat natürlich noch ein Pflaster drauf, aber sie leckt es sich ab. Vorher hatte sie ohne Trichter gefressen und ich hab sie danach sich putzen lassen. Das Pflaster hat sie versucht, abzuziehen. Also kam der Trichter wieder drauf.

Mich machen diese Mundkeime ganz wuschig. Die Wunde dürfte doch jetzt eigentlich schon recht gut verheilt sein. Also sollte das Pflaster abgehen, wäre ja nur noch die Gefahr der Fäden, oder? Und ob sie an den Fäden rummacht, muss ich halt sehen.

Ich mag sie nicht unnötig lang quälen, aber natürlich auch keine Gefahr eingehen.

tiha 17.05.2019 23:36

Ja, es geht auch um die Fäden. Wenn sie da rumknibbelt kann das ganz schnell nach hinten losgehen, deshalb der Trichter. Ein paar Tage würde ich ihn sicherheitshalber schon noch dranlassen. Kannst du den Trichter ggf. ein wenig schmaler schneiden (natürlich so, dass sie trotzdem nicht an die Wunde kommt)?

Du kannst auch mal nach Softkragen Halskrause Katze googlen, da gibt's so Einiges, vielleicht macht es das ein wenig leichter für dein Mäuschen.

Alles Gute und Kopf hoch, bald habt ihrs geschafft! :)

Lirumlarum 18.05.2019 11:38

Das mit dem Keimen im Katzenspeichel ist schon richtig.
Das ist ein wahrer "Giftcocktail". Die eigentlich Bisse von Katzen würden Beutetiere häufig überleben, aber die Entzündungen durch die Bakterien im Katzenspeichel geben Beuttieren den Rest.

Insofern ist es ganz gut, wenn sie an die Wunde geht, sie davon abzuhalten.
Wenn sie sich die Naht auf friemelt, dann muss evtl. neu genäht werden und dazu wieder Narkose...
Insofern auch wenn es blöd ist, lieber noch etwas den ollen Trichter tragen.

Wenn sie sich den Trichter gut an und ausziehen lässt, kannst diesen aber für die Fütterung runter nehmen. Eben hier dann aufpassen, dass sie nicht an die Wunde geht.

Alternativ ist es manchmal einfacher mit Trichter zu fressen, wenn der Napf höher steht. Also z.B den Napf abschließend auf einen Blumentopf stellen oder ein zwei Bücher unterlegen..

Wie von tiha geschrieben, evtl. auch den Trichter vorne etwas kürzen, wenn er zuweit übersteht.

So grobkörnig wird meist empfohlen den Trichter 10-14 Tage dran zu lassen. Zumal die Wunde auch erst ab ein paar Tagen das Jucken anfängt, wenn die Heilung langsam eintritt und dann Katzen gerne vermehrt an Wunden rumzippeln.
Je nachdem wie schnell geliefert werden kann, wäre auch ein Softkragen vielleicht eine Lösung.
Das praktische ist, dass man den weiterverwenden kann, wenn man wieder mal eine Trichtersituation hat.

Es gibt z.B diese Trichter hier:
https://www.medpets.de/mooncollar/

Oder diese Variante hier:
https://www.medpets.de/softe-smart-collar/

Asmara 20.05.2019 09:15

Danke Euch beiden für Eure Antworten!

Ich habe den Trichter jetzt 2 x gekürzt, mehr geht nicht mehr. Aber es hilft schon sehr.
Das blöde ist ja echt, dass man auf die Schnelle keine Alternative findet - man muss ja schon online bestellen! Zumindest haben bei uns der Dehner Zoo und der Fressnapf nur Trichter, aber immerhin habe ich beim Fressnapf Softtrichter gefunden.

Das Futter höherstellen hilft leider gar nicht. Wir haben tiefe Schalen und flache Schalen getestet. Mittlerweile müsste das Fressen aber gut gehen und ich habe das Gefühl, sie nutzt die Situation für sich aus :rolleyes:

Sie hatte Donnerstag und Freitag der Einfachheit halber Trockenfutter bekommen und dann Durchfall gehabt. Ich hab schon länger gerätselt, woran das bei ihr liegt und hatte 3 Faktoren im Auge: Stress, Trockenfutter oder Futter mit zu vielen Innereien. Ich glaube, jetzt weiß ich es ;)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:39 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung