Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Ernährung Sonstiges (https://www.katzen-forum.net/ernaehrung-sonstiges/)
-   -   Chilli, der schwarze Staubsauger (https://www.katzen-forum.net/ernaehrung-sonstiges/233603-chilli-der-schwarze-staubsauger.html)

Gnocchilli 10.05.2019 15:46

Chilli, der schwarze Staubsauger
 
Hallo ihr Lieben :yeah:

Es geht um Kater Chilli, der Mittlere von 3. Katern. Er saugte alles weg, was er an Futter bekommen konnte. Vor der Kastration Mitte Februar war das kein Problem. Er sah grazil und schlank aus obwohl er so viel gefressen hat. Da hatten die Großen auch immer ayce bekommen. Nach der Kastration habe ich so weiter gefüttert wie bisher, bis ich merkte, dass Chilli immer dicker wird und Gnocchi immer dünner. Egal wie viel ich am Morgen rein gemacht habe, Chilli fraß Gnocchi alles weg... Dann kam Mitte März der kleinste, Champignon, zu uns. Nun hatte Chilli nicht nur alles von Gnocchi gestohlen, sondern auch noch vom Kittenfutter! Ich war verzweifelt, Chilli wurde immer runder, und nun hatte ich 2 hungrige Katzen (denen ich natürlich nachgelegt hatte, die wollten aber dann auch nicht mehr fressen nachdem Chilli sie angeknurrt hat und somit hatte er das auch noch vertilgt...). Schließlich und ENDLICH habe ich mir die chipgesteuerten Futternapfautomaten von Surepet gekauft. Nun werden wenigstens Gnocchi und Champignon wieder satt. Chilli hat danach weiterhin ayce bekommen, was man ihm von Tag zu Tag nicht nur ansah. Er speilte weniger und lag nur noch vollgefressen rum.
Ich fragte meine TA, wieso er so viel frisst und hatte ihn auch gewogen. Vor der Kastration 4,5 und dann 5 kg. Sie meinte, über 5 kg wären für ihn viel zu viel. Also habe ich bei Gnocchi abgewogen, wie viel er am Tag ca. frisst und hab Chilli in etwa genau soviel gegeben. Nun schaue ich immer noch zu wie er weiter zunimmt. Aktuell füttere ich nur noch 200 g am Tag aber er nimmt weiter zu.
Habt ihr Erfahrungen mit so einem Fall? Ist es normal, dass er bei so wenig Futter weiter zunimmt? Ich habe einen Bekannten, der seiner übergewichtigen Katze nur 150 g am Tag gibt und diese nimmt auch nicht ab. Ich möchte ihm aber auch nicht noch weniger geben. Er soll ja nicht mal abnehmen, wenn er sein Gewicht wenigstens halten würde... Er kann sich auch nicht mehr richtig einkringeln und wenn er auf der Seite liegt, denkt man, der Bauch platzt jeden Moment. Es macht mich wirklich traurig, ich so zu sehen. Aber es gibt auch etwas positives: Seit er weniger Futter bekommt, beteiligt er sich wieder etwas mehr an Spielen und tobbt auch mit den anderen Beiden wieder mehr.

Ich danke euch schon mal im Voraus :)

Hier noch ein paar Fakten:
Ich füttere nur Nassfutter von Carny adult, ich habe leider noch kein Anderes gehabt, dass sie vertragen haben, will aber demnächst noch das Premiere ausprobieren.

Gnocchi ist 12 Monate, Chilli müsste nach Schätzung der TA damals jetzt 10 Monate sein und Champignon ist 4,5 Monate. Gnocchi und Chilli habe ich seit September vergangenen Jahres und Champi seit Mitte März.

Wenn ihr Fragen habt, dann fragt bitte einfach :)

GroCha 10.05.2019 16:43

Wenn Chilli erst 10 Monate alt ist, ist er doch noch mitten im Wachstum. Da nimmt er natürlich noch zu :)
Je nachdem welche Vorfahren da mal mitgemischt haben dauert es auch noch ne Weile, bis er körperlich fertig ist :D

Ich hab ja in dem anderen Fred schon geschrieben: meine beiden sind kastriert, über fünf, bekommen 24/7 all u can eat und sind nicht fett.


Gnocchilli 10.05.2019 17:10

Vielen Dank, GroCha, für die schnelle Antwort :) also denkst du, es ist normal, dass er bei so wenig Futter noch immer zunimmt und dass es nicht mit der Kastration zusammen hängt? Ich hoffe er hat nichts erstes... Ich habe auch Angst, dass er ein 9 kg Kater wird und das mit dem all you can eat nichts wird... Und er am Ende doch abnehmen muss. Er ist eben ziemlich klein für einen Kater. Aber ich habe schon in anderen Foren gelesen, dass es bei denen auch funktioniert hat.

Lirumlarum 10.05.2019 18:02

Zur Sicherheit, wurde im anderen Threat von einer Forine erwähnt, kannst du nochmal beim TA die Schildrüse checken lassen.
Wenn das Gewicht so ist, dass er sich nicht mehr vernüftig hinlegen kann, dann deutet es schon auf etwas zuviel hin.

Allerdings 10 Monate ist eben das Alter wo die Katzen körperlich eigentlich gerne nen grossen Schub machen und demzufolge viel, viel, viel futtern.
Man kommt gar nicht mehr mit dem Auffüllen der Näpfe nach. Sein Appetit ist also absolut altersgerecht und sollte eigentlich nicht beschränkt werden.

Kann sein, dass er erst die Energie anfuttert und dann aufeinmal einen Wachstumssprint hinlegt und das Gemoppel dann Knall auf Fall weg ist.
Manchmal wachsen Katzen etwas asymetrisch in dieser Zeit. :):D

Ich denke nicht, dass das an der Kastra liegt.
Sondern entweder er erst mal Fett ansetzt um Energie für den nächsten Wachstumsschub zu haben oder das sein Stoffwechsel stottert.

Insofern ist der Ratschlag aus dem anderen Threat, mal die Schilddrüse checken zu lassen nicht verkehrt.


Das mit den 4 oder 5 Kg bei einer Hauskatze ist nicht in Stein gemeiselt.

Mein Sternenkater war immer sehr hager. Kein Fett, die Rippen gut sichtbar. Dennoch sagte die Wage meist irgendwas zwischen 5-6 Kg. (auch eine normale Hauskatze)
Ein TA sagte nach dem Wiegen, er müsse abnehmen, weil er zu schwer ist.:confused::confused::confused:
Ich fragte wann wir die OP machen um Knochen zu entnehmen, weil ich nicht wüsste, wie man sonst noch Gewicht einsparen könnte..:cool:
Erst da hat sie geschaltet und bemerkt, dass das Tier superschlank war. :dead:
TA's sind manchmal so an der blöden Zahl fixiert, dass sie gar nicht mehr wirklich schauen, was da vor ihnen sitzt ;);)

GroCha 10.05.2019 19:40

Ich kann absolut verstehen, dass Du Dir Sorgen machst. In meinen Augen zeigt das nur, dass Dein Kätzle Dir wichtig is. Aber auch bei Katzen darf man nicht helikoptern;)

Behalt ihn im Auge, kontrollier regelmäßig sein Gewicht und nimm den Tipp mit überprüfen der Schilddrüse in Angriff - und sei’s nur, um für Dich die Gewissheit zu haben, dass alles okay is und Du mit dem immer vollen Napf nichts falsch machst.

Meine beiden futtern übrigens so 300-500gr pro Fellbobbes. Kommt immer aufs Wetter an, was im Napf is und wie aktiv sie waren.

Aber auch bei meinen früheren Katzen, gab es immer nen vollen Napf und es war wirklich keiner dick. Und da war von der zarten 3kg-Katze bis zum stattlichen 8kg-Kater alles dabei.

Die Staturen von Katzen sind ja auch nicht identisch. EHK sind so verschieden in ihrem Körperbau, wie wir Menschen.
Ich bin 1,53m. Was meinst Du, wie ich mit 70kg aussehen würde im Gegensatz zu ner Frau, die 1,70m groß is? Wohin gegen ein 1,80 Mann bei dem Gewicht schon bald mager wär.
Man kann Gewichte nicht pauschalisieren. Vorallem nicht im Wachstum.
Gugg Dir doch die Menschen-Teenies an: die sind doch teilweise auch echt unförmig :D bis es sich dann verwächst.

Starfairy 11.05.2019 12:33

Stell doch mal Bilder von deinem Kater ein.

Polayuki 11.05.2019 14:05

Huhu =)

Ich freue mich, dass du dem Rat gefolgt bist und einen eigenen Faden eröffnet hast. So können wir dich hoffentlich gut beraten.

Ich möchte dir erstmal sagen, dass Lirumlarum bereits wundervoll gezeigt hat durch ihre Erzählung, dass TÄ was die Wunschgewichte bei Katzen angeht oftmals nur mit Zahlen um sich werfen. Ich wette bei dem Tierarzt wär mein Katerchen mit 5.6kg auch zu schwer. Freunde fragten mich bereits ob wir ihn zu wenig füttern würden, da er so superschlank aussieht. Er ist zwar auch einigermaßen groß, aber ebenfalls sehr muskulös und wenn der eins nicht gebrauchen kann ist das eine Diät. Man muss das also immer individuell gucken. Da hat Starfairy schon ein gutes Stichwort genannt, wäre toll ein Bild deines Tieres zu sehen, am besten von dem stehenden Kater aus der oberen Perspektive.

Katzen die rationiert gefüttert werden, nehmen teils sehr viel mehr zu als Katzen die all you can eat angeboten bekommen. Das liegt daran, dass rationierte Katzen stehts Angst davor haben nicht genug zum Fressen zu bekommen, denn nach der kleinen Portion gibts den halben Tag ja erstmal nichtsmehr. Dahingegen haben all you can eat Katzen stets die Sicherheit das immer was da ist und sie sich nicht halb verhungert auf jeden Napf stürzen und diesen kahl fressen müssen. Sie fressen also immer nur häppchenweise über den ganzen Tag verteilt.
Insofern macht all you can eat Sinn, auch bei Katzen die schon dicker sind, denn nur so haben sie überhaupt die Gelegenheit sich ein gesundes Fressverhalten anzugewöhnen. Die Gewissheit gewinnen, dass immer was da ist. Und gerade jüngere Katzen die noch im Wachstum sind brauchen den ständigen Zugang zum Futter. Im jungen Alter kann man das gesunde Fressverhalten auch noch sehr einfach erlernen, perfekt für dein Katerchen =)

Edit: du kannst ihn auch zu mehr Bewegung animieren, in dem du ihn ein paar Brocken Trockenfutter durch die Bude wirfst, denen er hinterher sprinten kann. Es gibt auch Futtertürme, aus welchem sich die Katzen ihr Nassfutter rausangeln müssen, somit sind sie mehr in Bewegung und fressen langsamer, vlt wäre ja auch das eine Option für dich?

lg

Gnocchilli 11.05.2019 14:09

Hallo und Entschuldigung, dass ich mich jetzt erst melde :)

Also ich denke, dass Problem liegt weniger darin, dass er zunimmt, als dass er bei dieser geringen futtermenge noch zunimmt. Man würde ja vermuten, dass er abnimmt?! Und wenn er wächst sollte der Bauch denke ich auch nicht immer größer werden, oder was sagt ihr? Ich werde nächste Woche mal einen ta Besuch in Angriff nehmen und seine Werte abchecken lassen.

Ich habe ihm heute ayce zur Verfügung gestellt. Er hat erst 350 g mit einem Mal gegessen und dann über die nächsten Stunden nochmal 100 g gefressen. Also heute schon 450 g. Beim großen habe ich auch abgewogen, er hat heute 250 g gefressen und es ist noch was über. Naja ich kann den kleinen Chilli auch verstehen, dass er jetzt so viel gefressen hat. Der Bauch war wieder kurz vorm platzen, zumindest sah es so aus 😅 mal sehen wie viel er heute Abend fressen wird. Vermutlich ist der Napf jetzt schon wieder leer (bin leider auf arbeit). Gespielt hatte er heute morgen auch etwas, trotz der plautze. Das war ja nicht immer so. Sonst hat er sich dann nur hin gelegt und ist ab und zu mal aufgestanden, um zu fressen. Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Habt ihr Erfahrung damit, wie lange es dauern wird, bis sich ein normales Fressverhalten wieder eingestellt hat? Er hatte eben auch eine schwierige Kindheit. Er wurde ohne Mutter gefunden und einer anderen untergejubelt. Da musste er sicher hungern. Und als wir ihn aus dem TH geholt hatten, hatte er Giardien und wäre daran fast gestorben (TÄ meinte es wäre ein Wunder gewesen und sie hatte nicht daran geglaubt). Danach haben wir noch 2,3 Monate mit den Viechern zu tun gehabt und auch in der Zeit durfte und konnte er nicht so viel fressen, wie er wollte (ich sollte immer nur kleine Portionen machen, da es besser für den Magen und Darm ist und weil sonst alles wieder raus kam da er da auch schon geschlungen hat).

Genau, ich schreibe hier weil ich möchte, dass er rundum glücklich sein kann. Ich will wirklich nur das Beste. Ich lasse ihn ja nicht hungern, weil ich grausam bin sondern nur, weil ich nicht möchte, dass er später noch viel mehr hungern muss wenn er abnehmen muss.

Ich bi wirklich sehr dankbar für die tollen Ratschläge :pink-heart:

Ein Bild würde ich gern rein stellen aber ich habe keine Ahnung wie es geht. Das hat nicht funktioniert.

LG und einen schönen Samstag euch

tiha 11.05.2019 14:11

Du hast doch auch ein Benutzerbild. Wieso sollte es nicht funktionieren, hier im Thread ein Bild einzustellen?

Lade es über picr.de hoch, dann kopierst du den Link und stellst ihn hier ein.

Polayuki 11.05.2019 14:15

Bilder einfügen? ???
da habe ich mit bildlicher untermalung beschrieben wie das mit den Fotos funktioniert ;)

Der Tierärztliche Check (Stichwort Schilddrüse) ist mit Sicherheit nicht verkehrt.
Fütterst du denn AUSSCHLIEßLICH Nassfutter? Kein Trockenfutter, keine Leckerlis, keine Katzenmilch und und und?

Damit du einen Vergleich hast: Mein jüngster (wird in 11 Tagen 1 Jahr alt) frisst momentan (GANZ ALLEINE!) etwa 800g pro Tag. Vor 2 Wochen waren es eher noch 1000g-1200g pro Tag. Dennoch ist er recht schlank und wiegt nichtmal 5kg. Er war es allerdings auch immer gewöhnt ayce zur Verfügung zu haben, d.h. sein Körper musste nie jede zusätzliche Kalorie extra speichern für die harten Zeiten.

lg

tiha 11.05.2019 14:16

Die Schilddrüse kann man sich sparen. Wir sprechen hier von einem 10-monatigen Kater! Und ohne Bild sollten wir hier aufhören zu raten, das macht überhaupt keinen Sinn.

Polayuki 11.05.2019 14:18

Zitat:

Zitat von tiha (Beitrag 6415112)
Die Schilddrüse kann man sich sparen. Wir sprechen hier von einem 10-monatigen Kater! Und ohne Bild sollten wir hier aufhören zu raten, das macht überhaupt keinen Sinn.

Naja bei meinem hatten wir auch großen Verdacht auf Schilddrüse. Diesen Hinweis bekamen wir niciht nur von der Tierärztin sondern auch von Seiten des Forums. Nach der Untersuchung wissen wir immerhin, dass die Schilddrüse in Ordnung ist. Die Tierärztin meine es wäre zwar selten, aber durchaus möglich, auch in diesem Alter. Und lieber gecheckt mit dem Ergebniss, dass alles okay ist, als dass man sich immer wieder Sorgen darüber macht.

tiha 11.05.2019 14:25

Zitat:

Zitat von Polayuki (Beitrag 6415114)
Naja bei meinem hatten wir auch großen Verdacht auf Schilddrüse. Diesen Hinweis bekamen wir niciht nur von der Tierärztin sondern auch von Seiten des Forums. Nach der Untersuchung wissen wir immerhin, dass die Schilddrüse in Ordnung ist. Die Tierärztin meine es wäre zwar selten, aber durchaus möglich, auch in diesem Alter. Und lieber gecheckt mit dem Ergebniss, dass alles okay ist, als dass man sich immer wieder Sorgen darüber macht.

Das war aber niemand, der Ahnung von Katzen und Schilddrüse hatte ;)
Die Kosten kann man sich getrost sparen.

Gnocchilli 11.05.2019 14:27

Das sehe ich auch so, polayuki. Lieber einmal zuviel als zu wenig. Ich mache ein Bild von ihm wenn ich am Abend wieder zu Hause bin. Wie gesagt, zunehmen ist ja ok aber bei 200 g am Tag sollte das nicht der Fall sein, denke ich.

Und vielen Dank für den Hinweis, wie man hier ein Bild hochladen kann ��

Edit: wir füttern nur Nassfutter aber es gibt einmal in der woche eine Portion als Trockenfutter von Mera. Das ist super beliebt und sie haben es beide noch nie geschafft, davon etwas im Napf zu lassen :P ich hab auch eine Fummeldecke und ein Fummelbrett da, diese aber seit mitte März, also seit ich gesehen habe, dass er so zugenommen hat, nicht mehr verwendet. Das werfen von TroFu ist immer blöd, weil 2 von drei Katern leer ausgehen... Das fände ich immer sehr schade und ich wollte nicht, dass das das Konkurrenzverhalten bestärkt. Und wir haben noch Leckerlibälle die man befüllen kann. Alles mit ausschließlich diesem TroFu von Mera.

Polayuki 11.05.2019 14:36

Zitat:

Zitat von tiha (Beitrag 6415116)
Das war aber niemand, der Ahnung von Katzen und Schilddrüse hatte ;)
Die Kosten kann man sich getrost sparen.

Nunja, auch in der Tierklinik wurde das für nötig befunden. Die Tierärztin hatte eine Verdickung ertastet und auch Maiglöckchen (die in dieser Thematik meines Erachtens nach sehr bewandert ist) hielt eine Überprüfung für angebracht.
Und wenn ein Kater sehr wenig zum Fressen bekommt und dennoch zunimmt, dann finde ich persönlich, dass eine Überprüfung des Blutes und damit gleich einhergehend auch ein Check der Schilddrüse nicht unpassend. :confused:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:46 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung