Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Verdauung (https://www.katzen-forum.net/verdauung/)
-   -   Blutiger Kot (https://www.katzen-forum.net/verdauung/231877-blutiger-kot.html)

Sturmscar 14.01.2019 18:46

Blutiger Kot
 
Hallo, vielleicht kennt ihr mich schon aus dem Thema Blinde Katze zieht ein und habt es auch da schon mit meiner (sehenden) Luna gelesen.

Luna fing gestern an zweimal Blut am Kot zu haben. Erstmal war es nur oben an der Spitze, dann war es etwas übern Kot verteielt.
Es war sehr helles rotes Blut, was "mal" sein kann, wenn am Enddarm ein Äderchen geplatzt ist.


Heute hatte Luna dann wieder Blut auf dem Kot

Sie hatte das erste mal seit gestern heut Nachmittag wieder gekotet, da ist dann nur ein kleiner Kot "Streifen" (hier kein Blut) raus gekommen, dann ist sie raus aus dem Klo gegangen, 5-10 min später ist sie nochmal aufs Klo gegangen wieder nur so ein Kot Streifen, beides sehr weich und dieser war mit Blut.

Beides natürlich gleich eingetütet und in der Praxis angerufen, geschildet, auch gesagt das ich den Kot eingesammelt habe und sonst benimmt sie sich normal.

Sollte gerade erstmal nur den Kot vorbei bringen. Da es dort rappevoll ist, muss ich jetzt leider auf den Anruf der Praxis warten. Ob da was zu sehen ist oder nicht.

Ich weis das man bei Giardien über drei Tage und nicht über zwei Tage sammeln soll, hab aber dennoch gebeten das sie das macht und normale Flotation (sprich ob Würmer/Wurmeier etc. drinn sein könnten).

Kurz bevor ich los gegangen war zur Praxis, hatte ich am Kratzbaum noch einen "Kotfleck" gesehen, wo ordentlich ausgeschiedenes Fell mit drann war. (Luna ist die MaineCoon Mix mit auf dem Bild unten).

Als ich dann nach Hause kam, ist sie so 10 min später nochmals aufs Klo gegangen. Diesmal nur ein Kotfleckchen, sehr weich und auch wieder blutig.

Ich habe jetzt die befürchtung, das sie so viel Fell im Darm haben könnte, das der Darm verstopft ist damit und deswegen immer nur ein bisschen Kot raus kommt mit Blut, da es sich da irgendwie durch zwängen muss zwischen dem Fell (ich hatte es schon bei ihr aufgrund des Felles mit Antihairpaste probiert immer mal wieder, weil sie halt einfach eine MaineCoon Mix ist, aber die Dame ist ja so drauf, was ich nicht fressen will, nehme ich auch nicht zu mir.....und sie darf ja auch nur ein bestimmtes Futter haben, da sie sonst sich zu Tode kratzt, Allergie).

Ich bespreche nachher auf jedenfall mit der TÄ meine Befürchtung.... hoffentlich ruft auch sie an und nicht einer der angestellten, weil im Kot alles in Ordnung ist (was ich natürlich auch hoffe).... sonst muss ich die TÄ nochmal verlangen.



Nebenbei bin ich halt etwas hippelig. Da vor einem Jahr ende März mein Kater verstorben war, an einer schlimmen Fettleber (die Leber war super super gelb und man hatte es da nicht im Blut gesehen :/ )und da fing es auch mit Blut am Kot an, dann Durchfall den man nicht behandelt bekommen hatte..... und ganz am Ende, sah man als man den Bauch auf machen musste, da es ihm ganz schlecht ging, seine sehr gelbe Leber......
Ich kann mir denken, das es jetzt nicht nochmal passieren würde und so ab laufen würde..... aber es geistert trotzdem im Kopfe rum und macht Nervös :/ und auch diese Ungewissheit.....

Aktuell schläft sie nach dem letzten Kotabsätzen hier neben mir auf dem Kratzbaum.

Tony69 14.01.2019 19:07

Das sind so Erkrankungen, da kann man ganz schlecht etwas zu sagen.
Besser ist in so einem nFall den Tierarzt aufzusuchen.

Vor Jahren hatte mein Tom auch des öfteren helles Blut auf dem Kot, es tropfte sogar runter.
Ich bin sofort zum Tierarzt, es war ein geplatzetes Äderchen, weil der Kot zu hart war. Er bakam dann eine Zeit Milchzucker und danach war alles gut.

Sturmscar 14.01.2019 19:39

@Tony69 ja das mit dem geplatzen Äderchen, dachte ich gestern auch zuerst (da sie es vor circa 1 1/2 Jahren genauso hatte und es auch so anfing bei ihr gestern).

Alledings diese kleinen weichen Kotstreifen und Kotfleckchen, fand ich dann doch etwas besorgniserregend :/ weswegen ich dann doch lieber angerufen habe heute. Noch warte ich auf den Anruf des Tierarztes. Ich hoffe nur instendig das es keine Giardien sind (denn inzwischen riecht meine Wohnung recht schön nach Kot.... sie sind zwar Wohnungskatzen, aber ich denke an Giardien, da ich im Tierheim mit zwei Giardienhunden kontakt habe, auch wenn wir da immer dampfen, kochen, extra Schuhe anziehen, Handschuhe anziehen und das alles. (Wenn es "nur" Würmer sind, kann ich einmal alle entwurmen und in 10 Tagen nochmals), aber wenn es Giardien sind.... au weier..... und ich hoffe natürlich das es kein verstopfter Darm ist.....

Sturmscar 14.01.2019 19:41

Aber ich glaube wenn es ein verstopfter Darm wäre, hätte ich hier eine sehr unruhige Luna die sehr quackig wäre und vor schmerzen rum miaut, sie benimmt sich ja sonst soweit normal.

Sturmscar 15.01.2019 19:44

Es wird wohl doch was anderes sein als Giardien :/

Heute hatte sich Luna sehr merkwürdig verhalten (so als wenn sie schmerzen hat).
Seit heut Mittag mag sie nicht mehr auf den Kratzbaum und auch nicht auf mein Bett. Zu mindestens nicht so oft wie sonst, als heut Nachmittag meine Mutter kam, ist sie einmal doch auf den Kratzbaum geklettert.

Sonst liegt sie nur noch ebenerdig, auf einer Decke, in einer Transportbox. Sie schläft auch überwiegend und lässt sich von niemanden stören. (Außer wenn es Futter gibt, sie durst hat oder aufs Klo geht um Urin zu lassen, dann steht sie nur auf).

(Jetzt gerade liegt sie hier neben mir auf der Decke und zuckt die ganze Zeit, wenn sie die Augen auf macht, hört das Zucken ruckartig auf und jetzt ist sie doch auf mein Bett gegangen und schläft dann da weiter).

Dann gab es heut Nachmittag noch eine Beobachtung. Sie hockte sich neben ihr Katzenklo. Hockte so circa 10-15 min und bewegte sich kaum. Dann sprang sie mit den Vorderpfoten hoch, miaute/schrie auf, ging ruhigen Schrittens einmal durchs Zimmer hin und wieder zurück zum Klo (miaute die ganze Zeit dabei), hockte sich ein weiteres mal hin, hörte auf zu miauen, nach ein paar minuten, ging sie dann doch wieder weg und legte sich in ihr sehr weiches Körbchen und schlief wieder. (Urin setzt sie normal ab)

Ich fragte auch wegen Verstopfung, da sie ja auch Fell ausgekotet hatte gestern noch. Da sagte die Tierärztin das sie dann ja eigentlich erbrechen musste (was sie ja gar nicht macht) und fressen, tut sie ganz Luna typisch auch noch (mal mehr und mal etwas weniger, aber immer im Gleichgewicht).
Sie hat die befürchtung das es ein Lymphom (Tumor) sein "könnte" , aber das können wir ja nur mit Ultraschall feststellen. Donnerstag wird definitiv geschallt (und auch wenn es eine verstopfung sein sollte, muss die ja auch behandelt werden).


Bei circa 6 1/2 jährigen Katzen ist es eigentlich unwarscheinlich, aber die möglichkeit besteht :/ (Da wir ja auch gar nichtmal ihr "wirkliches" Alter kennen, da sie damals von einer Dame auf der Straße aufgefunden wurde).

Faice muss auch merken, das es Luna nicht gut geht, Vorgestern hat sie Luna noch versucht zum spielen zu animieren, aber da wollte Luna schon nicht so wirklich, gestern wollte Luna dann noch weniger und heute lässt Faice Luna komplett zufrieden, legt sich nur in ihre Nähe Fell an Fell, als wenn sie sagen will, ich bin für dich da.

Da Bessy sehr aktiv ist, hat sie leider erstmal Flur und Bad. Luna soll sich nicht noch mehr aufregen oder nervös werden :/

Rickie 15.01.2019 19:55

Helfen kann ich da gar nicht; Darmtumor, Darmverschluß, Fremdkörper im Darm, der sich durchbohrt, am Ende hilft nur US.
Zumindest drücken wir hier Daumen.
Kannst Du nicht für morgen einen Termin bekommen, zumal sie ja offensichtlich Schmerzen hat?

doppelpack 15.01.2019 19:58

Für mich klingt das nach einem Notfall. Ich würde jetzt noch in die Klinik.
Die Katze zeigt ja schon den ganzen Tag über an, dass es ihr sehr schlecht geht.
Ich persönlich halte es nach deiner Schilderung nicht für vertretbar, bis Donnerstag zu warten.

Tony69 15.01.2019 20:43

Ja das hört sich jetzt nicht mehr so gut an, ich wäre auch ohne Termin beim Tierarzt vorstellig geworden.
Deine Angst kann ich gut verstehen.

Olivia123 15.01.2019 20:57

Warte in Ruhe ab und wenn es morgen schlechter ist dann gehe sicherheitshalber zum tierarzt. der gibt einen kleinen Einlauf (Klistier) und alles ist wieder gut.

Was schlimmes ist das nicht wenn sie nicht erbricht permanent

Rickie 15.01.2019 21:04

Zitat:

Zitat von Olivia123 (Beitrag 6369631)
Was schlimmes ist das nicht wenn sie nicht erbricht permanent

Diese Aussage ist aber mehr als fahrlässig und deckt sich auch so gar nicht mit meiner Erfahrung.:(
Selbst bei Katzenseuche muß eine Katze nicht zwingend erbrechen und ist am Morgen einfach tot. :(
(Und man sieht ihr auch nicht immer unbedingt die Bauchschmerzen an.)

Sturmscar 16.01.2019 07:39

Hab eben nochmal mit der Tierärztin telefoniert, werde auf jedenfall für heut noch einen Termin machen und eventuell steht Op aufm Plan....

Denn heute morgen war sie recht hippelig (schon fast als würde es ihr gut gehen, fand ich etwas ireetierend, war aber wohl doch eher unruhe)

Dann saß sie wieder vor dem Katzenklo. Fing an zu rüpsen, ich dachte ok, sie wird gleich erbrechen... Nein sie lief nochmal miauend und unruhig durchs Zimmer, ging aufs Klo und setzte etwas festeren Kot ab (und diesmal auch eine recht normale "Wurst"). Ich sah mir den Kot etwas genauer an.... Es sieht ganz nach Eiter aus an einem Ende (sprich, im Darm eitert irgendwas/ist etwas entzündliches und das spricht nach einer sehr warscheinlichen OP....)

Werde um 8:30 Uhr in der Praxis anrufen, Termin geben lassen für heute morgen und natürlich nüchtern lassen.

Bessy hab ich schon seperat Futter gegeben und meine Mutter muss dann Faice nachhet einmal Futter geben. Muss Faice heute mal ein bisschen warten....

Sturmscar 16.01.2019 08:01

Jetzt fing sie an ein wenig zu spielen, zwar nur mit den Vorderpfoten, als wenn sie etwas fangen wollte auf dem Boden, aber hörte auch kurz darauf auf (diese Katze...), aber ist warscheinlich wie bei uns, morgens geht es einen etwas besser und zum Mittag/Nachmittag/Abend
wieder schlechter

Und auf den Kratzbaum "zog" sie sich heut morgen auch hoch, statt wie sonst immer hoch zu springen

Sturmscar 16.01.2019 09:49

9:45 Uhr Temin, mal warten was raus kommt...

Rickie 16.01.2019 09:52

Gut, daß Du heute kommen kannst.
Der Maus drücken wir die Daumen.

Sturmscar 16.01.2019 10:12

@Rickie Danke schön
Hoffe das es nicht so schlimm wird.
Ich glaube Luna versucht gerade die Schmerzen zu verstecken. Spielt und springt wieder. Allerdings kneift sie immer mal wieder die Augen zu oder schmatzt hin und wieder (was ja ein Zeichen von übelkeit sein kann, aber auch von schmerzen)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:43 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung