Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Äußere Krankheiten (https://www.katzen-forum.net/aeussere-krankheiten/)
-   -   Schuppen, fettiges Fell - mögliche Ursachen/Ideen? (https://www.katzen-forum.net/aeussere-krankheiten/228376-schuppen-fettiges-fell-moegliche-ursachen-ideen.html)

kisu 03.07.2018 13:10

Schuppen, fettiges Fell - mögliche Ursachen/Ideen?
 
Hallo ihr Lieben,

mal wieder ein aktuelles Problem.
Meine Trudi hat extrem fettiges Fell und massenhaft Schuppen zurzeit.

Sie wird gebarft und muss wegen Asthma mit Cortison inhalieren.
Laut Test ist sie allergisch auf Gräser, sie leckt sich auch immer mal wieder Bauch und Beine kahl. Hierfür haben wir allerdings noch keine Ursache finden können.

Gestern bei der TÄ habe ich die vermehrte Schuppenbildung angesprochen und sie meinte, das Fell sieht unten am Ansatz auch komisch aus und die Haut darunter ist schon irgendwie "schuppig". Trudi ist schwarz, das Fell direkt am Ansatz ist braun-grau, stumpf und glanzlos, die Haut direkt darunter weiß und schuppig.

Wir warten auf die Blutergebnisse, ob sich da ein Hinweis ergibt, ansonsten müssen wir weiter forschen.

Jetzt meine Frage:
Habt ihr Ideen, was zu dem beschriebenen Beschwerdebild passen würde? Wenn man nach "Schuppen" googelt, findet man irgendwie keine konkreten Hinweise auf Krankheiten o. Ä.

Ich wäre dankbar für alle Hinweise, was man bei vermehrtert Schuppenbildung untersuchen sollte und welche Krankheiten dafür in Frage kommen.

Ich überlege schon, einen Dermatologen für Tiere zu kontaktieren, evtl. mit Foto, ob der zumindest eine Aussage treffen kann, was man alles ausprobieren kann bzw. welche Untersuchungen man machen sollte. Leider gibt es hier in der nächsten Umgebung keinen und für Trudi sind Autofahrten purer Stress, das möchte ich soweit möglich bei ihrem Asthma vermeiden. Daher möchte ich gerne soweit möglich vorher alles ausprobieren, bevor die persönliche Vorstellung beim Dermatologen der letzte Schritt ist.

Bitte her mit euren Ideen :D

Dankeschön,
LG Kisu

ottilie 04.07.2018 12:42

Schuppen evtl. Futterallergie.
Oder mal Userin Maiglöckchen fragen?

doppelpack 04.07.2018 12:56

Schuppen können bei Katzen ganz unterschiedliche Ursachen haben.
1) Mangelerscheinungen bzw. Ungleichgewicht
2) Hautkrankheiten (da gibt es eine ganze Liste, da würde man z.B. mit einer Abklatschprobe und/oder einem Geschabsel weiterkommen); das würde ich beim Dermatologen machen lassen
3) Allergien > gerade wenn eine schon bekannt ist, gibt es vielleicht noch andere, auch im Nahrungsmittelbereich
4) Trockene Haut > hier können Öle helfen, Lachsöl über das Futter und Kokosöl direkt auf die Haut

Ist das fettige Fell überall oder nur an bestimmen Stellen?

kisu 04.07.2018 13:16

Hallo ihr beiden,

danke schon mal für die Ideen.

Mein Kater hat übrigens auch Schuppen, im Moment auch vermehrt, aber lange nicht so schlimm wie Trudi. Daher dachte ich auch erst an irgendwas im Futterbereich, wenn es beide haben.

Futterallergie:
Ich habe schon mal eine Ausschlussdiät gemacht und 10 - 12 Wochen reines Pferdefleisch ohne Supplemente gefüttert. Keine Veränderung. Damals standen allerdings nicht die Schuppen im Vordergrund, sondern das Kahllecken an Beinen und Bauch.
Wenn Allergie, dann vermute ich eher irgendwas draußen, denn ich habe den Eindruck, dass es in den Frühlings-/Sommermonaten schlimmer ist. Das Lecken zumindest. Die Schuppen hat sie permanent, nur momentan wieder extrem.

Mangelerscheinungen/Ungleichgewicht:
Wäre auch ein Ansatzpunkt von mir gewesen, wäre ja beim Barfen nicht ungewöhnlich. Allerdings weiß ich nicht, wie ich das untersuchen lassen kann. Laut TÄ sind die Blutwerte der Nährstoffe, die man z. B. mit dem sogenannten "Barfer-Profil" untersuchen lassen kann (ich hatte da mal Jod checken lassen) nicht aussagekräftig, da die Referenzwerte fehlen.

Und ich meine mal gehört zu haben, dass die Blutwerte noch in der Referenz sein können, obwohl eigentlich schon ein Mangel vorliegt - weil der Körper quasi erst sämtliche Reserven angreift, bevor es im Blut zu sehen ist. Falls das so wäre, wie kann ich einen Mangel erkennen?

Hautkrankheiten:
Ja, das einfachste wäre, sie gleich einzupacken und zum Dermatologen zu bringen. Aber mir graut davor, das wären wieder 1,5 - 2 Stunden Fahrt und damit Horror für sie. Deshalb wollte ich halt vorher alle Register ziehen - aber vielleicht ist das der falsche Ansatz?

Kann eigentlich auch meine Haus-TÄ ein Geschabsel nehmen und dann an den Dermatologen schicken oder ist sowas nicht möglich/macht keinen Sinn? Ich klammere mich an jeden Strohhalm ;)

Die Schuppen sind vor allem am Rücken/Schwanzansatz. Im Moment aber sogar schon vorne im Nacken und dann über den gesamten Rücken, auch seitlich verteilt.

Lachsöl hatte ich schon phasenweise im Futter, das hatte keinen Effekt gebracht - allerdings hatte ich nur die Menge, die ich laut Barfrechner zum Ausgleich der Fettsäuren brauchte.
Vielleicht brauche ich für eine Fellkur etwas mehr davon?
Was wäre hier ein Richtwert, wie lange und wie viel Lachsöl, bis man einen Effekt sehen würde?

Kokosöl werde ich auf jeden Fall probieren. Das gibt man in die Hände und streichelt die Katze damit, oder? Wie oft täglich, wie lange, bis ein Effekt eintritt?
Ist das kein Problem, wenn die Katze sich putzt? Das wäre ein guter Tipp, den ich sofort umsetzen könnte, einfach zum Ausprobieren.

Allerdings passt mir das fettige Fell nicht ganz ins Bild - oder das Fett von der Haut geht irgendwie ins Fell über, sodass die Haut trocken und das Fell fettig wird und das ganze so zusammenhängt? Macht das Sinn?

Sorry für den langen Text. Aber das macht mir Sorgen, ich weiß nicht genau wo ich ansetzen kann :(

ottilie 04.07.2018 15:14

Fettiges Fell hatte mein Pflegekater einmal, weil er zu viel Thunfisch gefressen hatte

Und der Haustier Arzt kannst selbstverständlich ein Hautgeschabsel machen, eine Rasierklinge wird er wohl haben und ein steriles Röhrchen zum einschicken ��

Sandra1975 04.07.2018 16:13

Bei dem Kater einer Freundin lag es am Übergewicht. Nach Abnahme hatte er keine Schuppen und auch kein fettiges Fell mehr. Bei ihm war hauptsächlich der untere Rücken und der Schwanz fettig. Es gibt auch etwas, das nennt sich "Fettschwanz"

kisu 04.07.2018 16:42

Zitat:

Zitat von ottilie (Beitrag 6293833)
Und der Haustier Arzt kannst selbstverständlich ein Hautgeschabsel machen, eine Rasierklinge wird er wohl haben und ein steriles Röhrchen zum einschicken ��

Meine Frage ging eher in die Richtung, ob ein Verschicken an den Dermatologen Sinn macht, oder ob die Proben möglichst zeitnah untersucht werden müssen, was einen Versand ausschließt. Oder ob Dermatologen überhaupt bereit sind, einfach einen "fremden" Patienten zu diagnostizieren. Denn die Auswertung dieses Geschabsels würde ich nicht vom Haus-TA machen lassen wollen, sondern vom Experten.

Zitat:

Zitat von Sandra1975 (Beitrag 6293875)
Bei dem Kater einer Freundin lag es am Übergewicht. Nach Abnahme hatte er keine Schuppen und auch kein fettiges Fell mehr. Bei ihm war hauptsächlich der untere Rücken und der Schwanz fettig. Es gibt auch etwas, das nennt sich "Fettschwanz"

Fettschwanz hat nach meiner Recherche andere Symptome, aber danke für den Hinweis.
Übergewicht ist sicherlich auch ein (weiteres) Problem bei ihr, allerdings ist die Haut auch an Stellen betroffen, wo sie sich gut putzen kann, sodass ich es zumindest nicht für die alleinige Ursache halte - ich vermute, das geht noch tiefer :(


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:26 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung