Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Freigänger (https://www.katzen-forum.net/freigaenger/)
-   -   Hilfe - gesicherter Freigang (https://www.katzen-forum.net/freigaenger/227939-hilfe-gesicherter-freigang.html)

Zossi 12.06.2018 22:00

Hilfe - gesicherter Freigang
 
Hallo ihr Lieben.

Ich habe mich hier angemeldet, da ich ein Riesen Problem habe.

Mein BKH Katerchen (natürlich kastriert) wurde Ende April ein Jahr alt. Letztes Jahr holte ich ihn mit 13 Wochen vom Züchter. Im Sommer genoss er gesicherten Freigang. Im Herbst und Winter blieb er freiwillig drinnen. Kein Problem, wir haben einen Keller und ein Riesen Dachboden in unseren Haus. Katzen Paradies.

Wir haben einen 4 Seiten Hof. Dieser ist ringsum geschlossen. Er kommt nicht raus, außer unter dem Tor. Ein elektronisches Eisentor. Letztes Jahr noch ging er nicht mal von Terrasse. Dieses Jahr sieht es anders aus.

Der Hof ist riesig, so viel Platz haben nicht mal Löwen im Zoo. Er hat Bäume zum klettern, Blumenbeete zum verstecken, seinen Hunde Kumpel und Mäuse zum flüchten. :D

ICh dachte es würde ihm reichen. Doch vor zwei Tagen ging er das erste mal unter dem Tor durch. Wir haben einen Riesen Vorgarten. Aber eben nicht Katzen sicher.

Wie kann ich ihn davon abhalten?
Ich will ihn nicht von der Straße kratzen! Und ich will auch nicht das er geklaut wird. Er ist zwar gechippt und registriert., aber das bringt einen auch nicht viel wenn das Tier mitgenommen wird.

Ein weiteres Problem ist, dass ich schwanger bin. Im September kommt mein erstes Baby. Dann habe ich einfsch auch keine Zeit der Katze hinter her zu laufen. Ich habe es immer so genossen ihn einfsch nur raus lassen zu können, ohne Angst.

kisu 13.06.2018 12:28

Das Abhalten wird schwierig werden. Vermutlich kann das Tor unten nicht "dicht" gemacht werden? Kannst du mal ein Foto zeigen, wie man sich das vorstellen kann?

Kann der Vorgarten katzensicher gemacht werden, dass spätestens da Endstation für ihn ist?

Falls bzgl. Sicherung überhaupt nichts geht, wirst du ihn wohl oder übel in Freigang lassen müssen und hoffen, dass er nicht allzu oft unter dem Tor durchschlüpft. Einsperren (nur Wohnung bzw. ein kleiner, abgetrennter, katzensicherer Bereich) würde ihn jetzt nur unglücklich machen.

Vielleicht sucht und schätzt er draußen die Katzengesellschaft. Ich möchte dir ans Herz legen, über einen Katerkumpel für deinen Kleinen nachzudenken, der geht ihm auf jeden Fall ab, auch wenn er nicht auffällig ist und auch andere tierische Gesellschaft hat - Katzengesellschaft kann nichts und niemand ersetzen.

Schnurr13 13.06.2018 12:50

Dem möchte ich mir anschließen. Sowohl was die Bilder als auch den Kumpel angeht.

Wenn man Bilder des Tors sieht, könnte man gemeinsam Ideen entwickeln.

Und ein Kumpel sollte das gleiche Alter und Temperament haben.;)

Kraut 20.06.2018 13:06

unser (bzw. der Hund meiner Eltern) neuer Hund - beim alten, der größer war war das nie ein Problem - hat sich rausgestellt, dass er sich unterm Tor durchzwängt..

einfach Lösung:
eine Holzlatte auf den Boden geschraubt...
die kann man mit dem Auto/Fahrrad überfahren, kein Problem..
der Hund kann nun nimma unten durch

also eventuell geht das
(man kann sich natürlich auch mehr einfallen lassen.. abgeschrägte Steine besorgen, etc. etc.)

einfach den Spalt so klein machen, dass die Katze nimma durchpasst

Margitsina 20.06.2018 20:53

Warum soll er geklaut werden? :confused:
Aber ihm fehlt das allerwichtigste überhaupt: ein Kumpel im gleichen Alter.
Welcher Vemehrer hat dir denn ein kitten in Einzelhaft vermittelt ?

Bitte hole ihm aus dem Tierheim einen gleich alten Kumpel oder gib deinen Kater in passende Gesellschaft ab.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:06 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung