Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht (https://www.katzen-forum.net/traechtigkeit-geburt-and-aufzucht/)
-   -   Rollige Katze lässt sich nicht decken (https://www.katzen-forum.net/traechtigkeit-geburt-and-aufzucht/227613-rollige-katze-laesst-sich-nicht-decken.html)

105705 27.05.2018 14:24

Rollige Katze lässt sich nicht decken
 
"bin hier raus"

huckelberry 27.05.2018 14:31

Du hast eine sehr schlaue Katze, lass es sie will keine Babys haben!!!!

DreiM 27.05.2018 14:32

Wenn Du, was ich hoffe, im Verein züchtest, wird Dir da bestimmt einer helfen können.

NicoCurlySue 27.05.2018 15:25

Ist das nicht deutlich genug, dass sie nicht will?

Warum muss sie denn unbedingt trächtig werden, es gibt wahrlich genug Katzen auf der Welt, die kein Zuhause haben!

Baset 27.05.2018 16:24

ich liebe euch!:pink-heart:

Gremlin01 27.05.2018 16:28

Sie will keine Babys. Lass sie kastrieren.

BilBal 27.05.2018 16:39

Warum möchtest du sie denn überhaupt decken lassen ? Nur um einmal kleine süße Hutschidutschi Kitten zu haben ?

Falls ja, kann ich nur an dein Gewissen appellieren, nicht so unglaublich egoistisch zu sein.:grummel:

Sandm@n64 27.05.2018 16:48

Zitat:

Zitat von Glücksfelle (Beitrag 6265351)
Hallo, erst einmal danke für die Aufnahme hier im Forum.

Ich möchte gleich mit einer Frage starten und hoffe auf einen guten Rat: meine Maine coon Kätzin (knapp 2jahre) lässt sich nicht decken. Zuhause die Schmuserin in Person, lustig, gesund, aufgeweckt und gesellig mit ihren Artgenossen, beim Kater (mittlerweile der zweite) wird sie zur Furie. Sie faucht und kämpft, lässt sich nicht decken. Kaum zuhause, alles bestens. Da ich nur zwei Kätzinnen habe, kommt ein eigener Kater nicht infrage, da er einfach nicht ausgelastet wäre.

Die Katerbesitzerin kenne ich gut und es fehlt meiner Maus an nichts, eigenes Decktimmer usw.

Jetzt hat sie bereits 4xgerollt und ich befürchte, sie rutscht in eine dauerrolligkeit. Ich bin keine zuchtanfängerin, aber sie stellt mich vor ein Rätsel. Hat hier jemand einen Tipp für mich? Erfahrungen mit pflanzlichen oder homöopathischen Mitteln?
Lg Susanne

Zitat:

Zitat von BilBal (Beitrag 6265445)
Warum möchtest du sie denn überhaupt decken lassen ? Nur um einmal kleine süße Hutschidutschi Kitten zu haben ?

Falls ja, kann ich nur an dein Gewissen appellieren, nicht so unglaublich egoistisch zu sein.:grummel:

Das sagt es doch, oder?

BilBal 27.05.2018 16:50

Einen erfahrenen Eindruck hinterlässt dieser Text bei mir jedoch auch nicht, sorry.

Miomomo 27.05.2018 16:54

Maine Coone Mixe lassen sich gut "vermarkten".....



Ist die Katze in der letzten Zeit mal beim Tierarzt vorgestellt und gründlich untersucht worden? Ist sie gesund?
Könnte sie eine Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht überhaupt körperlich durchstehen?



Vermutlich nicht... Warum frage ich eigentlich?

Sandm@n64 27.05.2018 16:58

Naja das ist ja relativ was man für Erfahrung hält und auch für Zucht.
Die meisten hier gehen davon aus das ein Züchhter sich bei Problemen an Mentor und Verein wendet.
Und mehr lass ich lieber, wird sonst zu sarkastisch. ;)

Akiri 27.05.2018 20:06

Unabhängig davon, aus welchen Gründen du deine Katzen verpaarst, ist dies eine Katze, die sich offensichtlich nicht zum Züchten eignet. Sie wird dieses Verhalten auf Nachkommen vererben. Scheinbar ist ihr Hormonhaushalt nicht entsprechend ausgelegt, einen Kater "attraktiv genug" zu finden, das könnte eventuell später auf Schwierigkeiten bei der Kittenannahme hindeuten.Auch diese wird ja durch Hormone reguliert.

Da jetzt die Gefahr der Dauerrolligkeit besteht, solltest du sie kastrieren lassen, um ihr die Beschwerden durch die Deckversuche zu nehmen und weitere Gesundheitsrisiken wie Zysten und Gebärmuttererkrankungen zu vermeiden.

May Belle 27.05.2018 21:20

Zitat:

Zitat von Glücksfelle (Beitrag 6265351)
Hallo, erst einmal danke für die Aufnahme hier im Forum.

Ich möchte gleich mit einer Frage starten und hoffe auf einen guten Rat: meine Maine coon Kätzin (knapp 2jahre) lässt sich nicht decken. Zuhause die Schmuserin in Person, lustig, gesund, aufgeweckt und gesellig mit ihren Artgenossen, beim Kater (mittlerweile der zweite) wird sie zur Furie. Sie faucht und kämpft, lässt sich nicht decken. Kaum zuhause, alles bestens. Da ich nur zwei Kätzinnen habe, kommt ein eigener Kater nicht infrage, da er einfach nicht ausgelastet wäre.

Die Katerbesitzerin kenne ich gut und es fehlt meiner Maus an nichts, eigenes Decktimmer usw.

Jetzt hat sie bereits 4xgerollt und ich befürchte, sie rutscht in eine dauerrolligkeit. Ich bin keine zuchtanfängerin, aber sie stellt mich vor ein Rätsel. Hat hier jemand einen Tipp für mich? Erfahrungen mit pflanzlichen oder homöopathischen Mitteln?
Lg Susanne

Endlich mal wieder eine Katze, die schlauer ist, als ihr Mensch.

BilBal 27.05.2018 22:23

Zitat:

Zitat von May Belle (Beitrag 6265655)
Endlich mal wieder eine Katze, die schlauer ist, als ihr Mensch.

:grin::grin::grin::grin::grin:

doppelpack 27.05.2018 22:42

Kastration, dann wird aus deiner Katze vielleicht wirklich noch ein Glücksfell.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:37 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung