Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Innere Krankheiten (https://www.katzen-forum.net/innere-krankheiten/)
-   -   Blasenentzündung (https://www.katzen-forum.net/innere-krankheiten/227121-blasenentzuendung.html)

frodo200709 28.04.2018 07:59

Blasenentzündung
 
Hallo Leute,

ich bin jetzt mit meinem Latein am Ende. Mein Kater Frodo hatte im Februar eine Blasenentzündung.
Dann jetzt am 13.04.2018 war die Entzündung wieder da. Urin wurde untersucht, keine Kristalle, Gries etc.,
keine Bakterien. Nierenwerte i.O., Mittels Katheter wurde die Urinprobe gezogen. Harnröhre ist auch ok.
Danach war die Entzündung wie weggeblasen.

Heute morgen rennt mein Katerchen wieder öfter auf Klo, um kleine Urinmengen abzusetzen.
Blase ist Gott sei Dank leer. Diesen Feliway Stecker habe ich in Benutzung, denn es soll ja auch Fälle geben, wo eine Blasenentzündung
rein phsychisch ist .... Als Futter bekommt er 100g Stage 1 RC, 100g Urinary RC + 15g Trofu Stage 1 .... ansonsten
kriegt Frodo keine anderen Sachen wie Leckerlie etc.

Habe Frodo heute morgen gleich Schmerzmittel verpasst, damit nix verkrampft. Die letzen 10 Tage hat er auch
so ein homeopatisches Zeugs bekommen (vom Tierarzt).

Hat einer von euch ne Idee, was ich noch machen kann? Könnte falsches Katzenstreu ein Auslöser sein? Dieses habe
vor über 3 Monaten gegen einen anderen Hersteller getauscht. Wasser nimmt er auch genug auf.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.
Bei Fragen, bitte Fragen

LG Simone + Fell Frodo

Slimmys Frauli 28.04.2018 08:40

Hallo,
wir hatten in den letzten Jahren leider auch öfters Blasenentzündungen wegen Kristallen, wegen Haarwürmern und eben auch ohne erkennbaren körperlichen Grund (wegen Stress, z.B. wenn wir wegen anderen Problemen mehrfach hintereinander zum TA mussten).
Welches hom. Mittel genau habt ihr denn in den letzten Tagen gehabt?
Der Feliway-Stecker kann helfen - viele Katzen reagieren aber gar nicht darauf. Meine z.B. auch nicht. Wir haben stattdessen von einer sehr guten TÄ Calmex (muss man ins Maul geben) verschrieben bekommen (zur generellen Stärkung der Nerven). Das schlägt bei uns sehr gut an. Frag doch einmal bei deinem TA nach, welche Alternativen zu Feliway er dir empfehlen kann.
Bei Blasenentzündungen wird bei unserer TK immer zunächst Calmurofel (wirkt gezielt auf die Blase und hat auch "stressmildernde Komponenten") mitgegeben. Auch das schlägt bei uns sehr gut an. Auch hier würde ich vorschlagen, du fragst bei deinem TA nach Alternativen, wenn das derzeitige Mittel nicht anschlägt.
Ich putze das Klo dann übrigens auch immer noch häufiger als sonst (ich mache sowieso immer mehrfach am Tag die Klumpen raus, Streu wird bei uns sonst jede Woche gewechselt, bei Blasenentzündungen gerne auch 3-4 x die Woche, weil Slimmy fast immer auch gleich ein frisches Klo "einweiht").
Und so blöd das jetzt klingt: Wenn Slimmy sich beim Urinabsatz schwer tut, dann setze ich mich daneben und sage so lange "lulululu" bis es rinnt. Wie bei einem Kleinkind. Dann kann sie zumindest Urin absetzen - und ich sehe bei ihr deutlich, dass sie sich durch dieses Ritual wohler und "sicherer" fühlt. Vielleicht klappt das oder etwas Ähnliches ja auch bei euch?

Slimmys Frauli 28.04.2018 08:43

PS: Warum bekommt er denn Urinary Futter, wenn weder damals bei der ersten Blasenentzündung noch jetzt Kristalle festgestellt wurden???

frodo200709 28.04.2018 08:50

Zitat:

Zitat von Slimmys Frauli (Beitrag 6247631)
Welches hom. Mittel genau habt ihr denn in den letzten Tagen gehabt?

Er hat Cantharis comp. PlantaVet 10 Tage bekommen. Das hat ja auch immer gut angeschlagen. Toilette mache ich immer umgehend sauber, wenn was drin ist .... und achte sehr darauf, dass das Streu auch noch gut ist (MircoStreu) .... ich befürchte, dass es bei Frodo psychisch ist .... wir hatten heute morgen eine leichte Auseinandersetzung :eek:
Ich mache mich mal kundig, nach deinen Vorschlägen ..... momentan gehts bei Ihm gerade wieder

frodo200709 28.04.2018 08:54

Zitat:

Zitat von Slimmys Frauli (Beitrag 6247632)
PS: Warum bekommt er denn Urinary Futter, wenn weder damals bei der ersten Blasenentzündung noch jetzt Kristalle festgestellt wurden???

Weil Urinary auch helfen soll bei Blasenentzündungen (Anwendbar bei Erkrankungen der unteren Harnwege lt. RC) .... er bekommt auch nur eine Tüte anstatt komplett .... seit dem 19.04.2018

Slimmys Frauli 28.04.2018 09:07

Sorry, wenn ich jetzt weiter auf dem Futter herumhacke. Aber wir hatten leider auch viel zu lange RC Urinary-Futter und damit immer mehr Probleme. Darum ist das bei mir mittlerweile ein rotes Tuch.
Hier ein sehr guter Link, wo unter anderem erklärt wird, warum diese Urinary-Spezialfutter nicht zu empfehlen sind:
https://www.katzen-fieber.de/harnste...olithiasis.php
Wie Urinary-Futter bei Blasenentzündungen helfen soll erschließt sich mir nicht. Selbst bei Kristallen gibt es übrigens sehr viel bessere Alternativen.
RC hat leider einen sehr guten Ruf, weil es von Tierärzten empfohlen und verkauft wird. Die Qualität ist aber keineswegs gut. Auch bei dem vom dir genannten Seniorenfutter sagt die Zusammensetzung eigentlich schon alles: keine Deklaration des Fleischanteils, GETREIDE und ZUCKER. Es gibt jede Menge hochwertiges Katzenfutter - auch spezielles Seniorenfutter ohne Getreide, Zucker etc. mit hochwertigem Fleisch. Ich würde dir dringend empfehlen, dich da eingehender zu informieren.
Auch wenn der TA es empfiehlt (und z.B. bei Medikamenten höre ich auch auf tierärztlichen Rat, bei der Ernährung jedoch nach eigener leidvoller Erfahrung und nach den Horrorgeschichten die man alleine hier im Forum lesen kann nicht mehr). Gerade bei RC kann man es sich ganz leicht zusammenreimen. Der TA verkauft das Zeug mit gutem Gewinn. "Natürlich" empfiehlt er es dann. Wenn man aber eben die Zusammensetzung durchschaut, sieht man, dass da nicht die Qualität drinnen ist, die man eigentlich gerade in so einem Fall erwarten dürfen müsste. Im Gegenteil, von der Deklaration her ist das vergleichbar mit Whiskas, Kittekat und Co. - und das würde dir dein TA sicherlich auch nicht verkaufen.

frodo200709 28.04.2018 09:14

Frodo hatte mit 1 Jahr schon mal Probleme mit der Blase, dann ca. 9 Jahre Ruhe .... seitdem bekommt er RC, alleine schon wegen dem C/O Index .... ich habe andere Futtersorten ausprobiert mit dem richtigen calcium-phosphor-magnesiumverhaltnis .... nur leider ging das nach hinten los ..... schlimmen Durchfall, Futterverweigerung .... und mit Futter ist bei Ihm nicht zu spaßen .... er hat auch schon mal 3 Wochen die Nahrungsaufnahme verweigert :( .... wurde nur von den Tierkliniken über Wasser gehalten .... viele Experimente kann ich mir nicht mehr leisten

PS: Ich kaufe RC nicht beim Tierarzt ... also am Gewinn kann es nicht liegen :-)

Slimmys Frauli 28.04.2018 09:32

Vor diesem Erfahrungshintergrund kann ich natürlich verstehen, dass du nicht einfach so immer wieder neues Futter durchprobieren willst.
Allerdings glaube ich nicht, dass das ja jetzt relativ neu dazugekommene RC Urinary-Futter eine Lösung sein wird. Was soll es bringen, am ph-Wert "herumzudrehen" wenn gar keine Kristalle vorhanden sind? Und jetzt hat er ja schon zum zweiten Mal in relativ kurzer Zeit eine Blasenentzündung...

PS: Auch wenn du persönlich RC nicht beim TA kaufst, ändert das nichts daran, dass TÄ einen Gewinn mit dem Verkauf dieses Futters machen und deswegen bereit sind für RC "Werbung" zu machen. Alleine die Tatsache, DASS RC von so vielen TÄ verkauft wird ist besser als jede noch so teure Werbekampagne im Fernsehen etc.

frodo200709 28.04.2018 09:37

Ich werde jetzt das Tütchen Urinary weglassen .... übrigens war der PH-Wert 5,0 .... der sollte doch bei 6-7 liegen oder? nach der Entzündung im Februar hatte ich ihm auch noch die Flutd-Paste von Graul ca. 4 Wochen gegeben

Slimmys Frauli 28.04.2018 09:41

Ja, wenn der ph-Wert jetzt bei 5 ist bitte unbedingt weglassen! Wenn der ph-Wert längerfristig in diesem Bereich bleibt, in dem Oxalat (viel schlimmer als Struvit, weil Oxalat sich nicht mehr von selbst auflöst) ausfällt, dann können hier noch viel schlimmere Probleme als "nur" eine Blasenentzündung entstehen. Die ph-Wert Grenzen werden übrigens auch in dem von mir schon geschickten Link ganz genau erklärt.

frodo200709 28.04.2018 10:07

Zitat:

Zitat von Slimmys Frauli (Beitrag 6247665)
Ja, wenn der ph-Wert jetzt bei 5 ist bitte unbedingt weglassen! Wenn der ph-Wert längerfristig in diesem Bereich bleibt, in dem Oxalat (viel schlimmer als Struvit, weil Oxalat sich nicht mehr von selbst auflöst) ausfällt, dann können hier noch viel schlimmere Probleme als "nur" eine Blasenentzündung entstehen. Die ph-Wert Grenzen werden übrigens auch in dem von mir schon geschickten Link ganz genau erklärt.

Vielen, vielen Dank :) ..... tut gut mit jemandem zu schreiben, der weiß was los ist

Slimmys Frauli 28.04.2018 10:33

Bitte, bitte immer gern geschehen. Ich bin natürlich auch keine TÄ und kann nur meine eigenen (leidvollen) Erfahrungen und was ich mir selbst angelesen habe weitergeben.
Übrigens: Die letzte Sedimentuntersuchung war doch im Februar oder? Und da wurden keine Kristalle festgestellt. Seitdem hat er einen Teil des Futters in Form von Urinary-Futter (mit entsprechend Methionin zur Senkung des ph-Werts) bekommen und ca. 4 Wochen zusätzlich auch noch Flutd-Paste von Graul, die den ph-Wert ebenfalls noch zusätzlich gesenkt hat. Jetzt war der ph-Wert bei 5. Hast du ihn zwischendurch auch immer wieder einmal gemessen? Wie war der ph-Wert denn in den letzten Wochen?

frodo200709 28.04.2018 11:13

nein, die Urinuntersuchung war vom 17.04.2018 ... ab 19.04.2018 habe ich 100g/tägl. Urinary gefüttert ... die Graul Paste hatte ich gleichzeitig abgesetzt, weil ich es als zuviel empfand .... letzte Woche Freitag 20.04.2018 war dann das Laborergebnis da .... PH-Wert 5,0 .... Urin alles ok

Übrigens Frodo verhält sich jetzt seit etwa 2 Stunden normal und rennt nicht mehr aufs Klo .... jetzt schläft er .... nach dem Schlafen wird sich zeigen, wie seine Blasenentleerung abläuft ... wenn er wieder normal pinkelt, ist es wirklich psychisch .... und dann? Johanniskraut?

frodo200709 28.04.2018 11:22

oh verdammt .... überall wo ich März 03. geschrieben habe muss eine 4 stehen ... wir haben ja schon April ..... habe die Posts gleich mal geändert auf das richtige Datum

Slimmys Frauli 28.04.2018 11:30

Zitat:

Zitat von frodo200709 (Beitrag 6247706)
nein, die Urinuntersuchung war vom 17.03.2018 ... ab 19.03.2018 habe ich 100g/tägl. Urinary gefüttert ... die Graul Paste hatte ich gleichzeitig abgesetzt, weil ich es als zuviel empfand .... letzte Woche Freitag 20.03.2018 war dann das Laborergebnis da .... PH-Wert 5,0 .... Urin alles ok

Sorry, nur um Missverständnisse vorzubeugen: Letze Woche war Freitag der 20.4.2018 - da dann das Laborergebnis da war, war vermutlich die Urinuntersuchung am 17.4 und nicht im März (17.3) wie ich bislang dachte? Also hat er auch nur eine gute Woche lang jetzt zusätzlich das Urinary-Futter bekommen?
Ist aber dennoch wenn der ph-Wert ohnehin schon bei 5 war auf alle Fälle bitte nicht weiterzugeben. Und auch sonst nichts, was den Urin ansäuert, aber die Paste gibts du ja ohnehin schon nicht mehr.
"Nur" weil er in den letzten Stunden nicht permanent aufs Kisterl gerannt ist, lässt sich nicht sagen, wie das jetzt weitergeht. Wenn er jetzt eine Blasenentzündung hat (stressbedingt) dann muss die erst einmal ausheilen. Meine Slimmy ist übrigens auch nie ständig aufs Kisterl gerannt - sie hat den Urin eher zurückgehalten so lange es ging. Und dazwischen auch normal geschlafen, gespielt etc. Nur wenn es dann ans Urinieren ging, da war deutlich, das etwas nicht stimmen kann.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:09 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung