Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Wohnungskatzen (https://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen/)
-   -   Ich weiß nicht mehr weiter... (https://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen/224983-ich-weiss-nicht-mehr-weiter.html)

LuckyNr1 08.01.2018 11:00

Ich weiß nicht mehr weiter...
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, in der Hoffnung, dass sich unter euch Menschen befinden, die Ahnung haben und/oder vlt. ähnliches durchgemacht haben und die mir evtl. helfen/Tipps geben können.

Es geht um meinen Kater Lucky. Er ist ca. 3,5 bis 4 Jahre alt und ein Findelkind. Ich habe ihn im Sept. 2015 beim Spazieren gehen aufgesammelt und seit dem sind wir unzertrennlich. Er ist kastriert und wurde bislang einmal geimpft (April 2017).

Er ist witzig, klug, intelligent und wir interagieren toll zusammen. Sein Fell glänzt, die Zähne sind klasse und er erfreute sich an sich bester Gesundheit.

Soweit.

Es fing bereits vor einer Weile an, da wurde er etwas, ich nenne es mal "wählerisch", was sein "gewohntes" Futter angeht. Ich füttere 2x am Tag nass aus Beutelchen. Er frisst nur das, was er mag und liebt Abwechslung. Wir hatten uns auf "Felix Sensations Saucen" und "Dein Bestes" von dm "geeinigt". Hin und wieder kam "Whiskas" dazu. Er mag Saucen lieber.

Ich hatte auch schon richtig hochwertiges Futter, das mochte er aber leider nicht.

Vor Silvester wurde es dann schlimmer. Er kam normal, wenn ich ein Beutelchen aufgemacht habe. Hab ichs ihm dann hingestellt, hat er nen Moment lang dran gerochen, mit dem rechten Vorderpfötchen geschnickt und sich rumgedreht, ohne das Futter anzurühren.

Katzenmilch und Leckerlis (Stäbchen) und ein wenig Trockenfutter ging auch noch.

Es wurde schlimmer. Er hat dann quasi jedes Nassfutter mit dem o.g. Verhalten abgelehnt und war nicht mehr auf der Toilette (außer Pipi).

Anruf bei meiner TÄ: Gehen sie in die Klinik.

Am Di. den 03.01. war ich in der TK. Dort wurde US gemacht, ohne Befund, alles prima, bis auf viel Luft im Bauch.

Er bekam eine winzige Tablette, die den Appetit anregen sollte. Wenn er bis Freitag nicht deutlich mehr frisst, soll ich mich wieder melden.

Auf dem Heimweg habe ich frisches Tartar besorgt und einige andere Sorten Futter, u.a. auch das von "almo nature" in so kleinen Döschen (Hühnerbrust). Er hat zuhause von dem Tartar genascht und ein wenig von der Hühnerbrust und ich dachte es wird besser.

Dem war leider nicht so.

Er hatte wieder Stuhlgang, allerdings keine Würstchen, sondern Fladen und es hat absolut grauenvoll gestunken. Es stinkt schon mal, keine Frage, aber das war so krass, dass ich es selbst durch langes Lüften kaum aus der Wohnung bekommen habe.

Fr. dann Rückmeldung bei TK. Neuer Termin.

Am Sa. den 06.01. war ich dann morgens gleich wieder in der TK. Diesmal wurde Blut abgenommen. Das Ergebnis kam nach 1/2 Std. -> Alles Okay.

Ich bekam 4x "Marfloquin 20mg" Tabletten und soll ihm nun davon täglich 1/2 Tablette verabreichen (er ist recht groß und wiegt 5,5 kg).

Die erste gabs Vorort, die andere habe ich gestern mit Hilfe der Nachbarn verabreicht. Alleine festhalten und Überstrecken/Tablettengeber einführen ist schier unmöglich, zumindest für mich.

Er benimmt sich nach wie vor (die ganze Zeit über schon) ganz normal, bis auf: Er hat mir am Tag nach der Appetit Tablette ins Wohnzimmer gespuckt (durchsichtiger Schleim).

Er kommt Schmusen, er spielt, alles normal.

Er frisst nur nach wie vor viel zu wenig und lehnt sein gewohntes Futter ab. Da fällt mir der erste Satz meiner TÄ ein, bevor sie mich an die TK verwiesen hat. "Geben sie ihm anderes Futter". Naja...

Wenn ich morgens aufstehe sehe ich, das doch ein wenig gefressen wurde. Beim Füttern direkt ist aber erstmal Ablehnung mit Pfötchen schnicken angesagt.

Aktueller Stand: 250 EUR ärmer und Zustand im Grunde unverändert, außer: Er hat schon wieder keinen Stuhlgang.

Ich meine klar, er frisst zu wenig, aber dann sollte wenigstens ein wenig wieder hinten raus kommen.

Ich bin momentan selbst krank geschrieben, habe derzeit eine 19 Std. Stelle und falle gerade in den Bezug von Krankengeld. Finanziell und psychisch gehe ich also absolut auf dem Zahnfleisch. Dass mein Schatz jetzt auch noch irgendwas hat und die TÄ in der TK keine konkreten Angaben macht, macht mich verrückt.

Ich habe gefragt, wann wir uns wieder sehen. Da meinte sie nur "Na eigentlich gar nicht mehr, nach den AB Tabletten sollte es dann wieder gut sein."

Falls dem nicht so wäre, müsse man auf die Suche gehen. Im schlimmsten Fall könnten es Giardien sein. Aber das wäre, bei einer reinen Hauskatze, der "6er im Lotto, denn selbst bei Freigängern wäre das relativ selten".

So ihr lieben, jetzt seid ihr gefragt, denn ich bin, nicht nur mit meinem Latein, am Ende.

Ich bin für alle Ideen und was euch alles so einfällt dankbar !

:hmm:

Vielen Dank und viele Grüße von Lucky und Oliver
(habe ein Bild von Lucky angehängt).

Sunflower82 08.01.2018 11:19

Sammle bitte von 3 Tagen Kot und lasse auf Giardien testen. Die Aussage von der Ärztin in der TK, dass Giardien bei einer Wohnungskatze wie ein 6er im Lotto wären ist Schwachsinn. Ich habe Wohnungskatzen und wir hatten 2 Mal Giardien, genauso wie viele andere Wohnungskatzen hier im Forum auch. Kann man in den ganzen Giardien Threads nachlesen.

Den Kot würde ich aber per grossem Kotprofil von einem Labor testen lassen.

Hat dein Kater noch immer Durchfall?

Er frisst gar nichts, richtig?

LuckyNr1 08.01.2018 11:27

Zitat:

Zitat von Sunflower82 (Beitrag 6169221)
Sammle bitte von 3 Tagen Kot und lasse auf Giardien testen.

Schwierig, wenn er nichts macht. Und selbst wenn er was macht, wie stell ichs an? Mit Sand dran? Ich benutze den Katzensand "Dehner Premium Klumpend Ultra Babypuder-Duft".

Zitat:

Zitat von Sunflower82 (Beitrag 6169221)
Den Kot würde ich aber per grossem Kotprofil von einem Labor testen lassen.

Die TK hat ein eigenes Labor, daher hat auch die Blutuntersuchung nur 1/2 Std. gedauert.

Zitat:

Zitat von Sunflower82 (Beitrag 6169221)
Hat dein Kater noch immer Durchfall?

Er frisst gar nichts, richtig?

Nein, seit wir wieder von der TK zurück sind nicht mehr. Er war eigentlich so gut wie gar nicht mehr auf dem Klo. Nein, er frisst nicht gar nichts, sondern absolut wenig und rührt sein "gewohntes" Nassfutter nicht, bzw. kaum mehr an. Neue Sorten erstmal auch nicht, aber dann doch irgendwann, aber nur ganz wenig. Beim Füttern direkt Verweigerung.

Normal hat er morgens ein Beutelchen (80-100 gr.) und abends ein Beutelchen verdrückt. Dazwischen Leckerlis und nachts hab ich ihm noch Trockenfutter zum Knabbern hingestellt.

Er zeigt keinerlei Anzeichen von Übelkeit, kein Erbrechen, nix. Er benimmt sich, bis auf das Fressverhalten, völlig normal.

Sunflower82 08.01.2018 11:32

Nun, wenn deine Katze Kot absetzt, gleich hin und raus holen, möglichst ohne dass sie den zudeckt. In ein ausgekochtes Marneladenglas und ab in den Kühlschrank.

Versuche es mal mit gekochtem rohem Huhn. Vielleicht nimmt sie das erstmal?

Sunflower82 08.01.2018 11:33

Dann lasse den Kot, wenn du 3 Tage gesammelt hast in der Klinik untersuchen.

LuckyNr1 08.01.2018 11:38

Okay, danke Sunflower82.

Sunflower82 08.01.2018 11:42

Sieht der Kot Ocker Farben aus?

Jule390 08.01.2018 11:45

Etwas anderes als ein grosses Kotprofil machen zu lassen, fällt mir leider auch nicht ein.
In welchem Zustand ist er denn? So wie auf dem Bild? Hat er abgenommen?

Auf dem Foto sieht er gut aus, wie ich finde.

(Und zuckersüss. :pink-heart:)

LuckyNr1 08.01.2018 11:47

Zitat:

Zitat von Sunflower82 (Beitrag 6169245)
Sieht der Kot Ocker Farben aus?

Als er noch Fladenförmig war und bestialisch gestunken hat, hab ich ihm mal den Po abgewischt, da sah das Ganze eher Dunkelgrün aus :confused:

Sunflower82 08.01.2018 11:48

Aussen sagt aber oft leider nichts über den Gesundheitsstand aus. Unsere sahen auch gut aus und haben sich herum gewälzt und hatten Giardien.

Jule390 08.01.2018 11:51

Zitat:

Zitat von Sunflower82 (Beitrag 6169249)
Aussen sagt aber oft leider nichts über den Gesundheitsstand aus. Unsere sahen auch gut aus und haben sich herum gewälzt und hatten Giardien.

Natürlich nicht unbedingt. Unsere sind FelV positiv und sehen super aus.

Mir ging es um Fell, Augen, und darum ob er dünn ist?!

Sunflower82 08.01.2018 11:51

Zitat:

Zitat von LuckyNr1 (Beitrag 6169248)
Als er noch Fladenförmig war und bestialisch gestunken hat, hab ich ihm mal den Po abgewischt, da sah das Ganze eher Dunkelgrün aus :confused:

Da hilft nur noch die Kotprobe.

LuckyNr1 08.01.2018 11:53

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von Jule390 (Beitrag 6169247)
Etwas anderes als ein grosses Kotprofil machen zu lassen, fällt mir leider auch nicht ein.
In welchem Zustand ist er denn? So wie auf dem Bild? Hat er abgenommen?

Auf dem Foto sieht er gut aus, wie ich finde.

(Und zuckersüss. :pink-heart:)


Er wog am 03.01. in der TK 5,5 kg (das wog er auch beim Impfen im April 2017) und hat beim 2. Wiegen dort nur ein paar Gramm abgenommen gehabt.

Er IST zurckersüss :pink-heart:
Danke:)

Hier noch ein Bild

LuckyNr1 08.01.2018 11:54

Zitat:

Zitat von Sunflower82 (Beitrag 6169253)
Da hilft nur noch die Kotprobe.

Okay, verstanden. Im Moment schläft er. Sobald ich ihn auf dem Klo erwische...

Danke

Jule390 08.01.2018 11:57

Wenn er nicht abnimmt, ist das schon mal gut.

Ein grosses Kotprofil wäre wirklich das Beste.
Da kann auch etwas Streu dabei sein, das ist nicht so schlimm.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:58 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung