Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Sonstige Krankheiten (https://www.katzen-forum.net/sonstige-krankheiten/)
-   -   Arthus: Knochenbrüche und innere Verletzungen (https://www.katzen-forum.net/sonstige-krankheiten/218169-arthus-knochenbrueche-innere-verletzungen.html)

Roma 29.03.2017 10:06

Arthus: Knochenbrüche und innere Verletzungen
 
Arthus hatte gestern Nacht einen Unfall. Wahrscheinlich eine Kollision mit einem Auto.

Er kam heim, als wir schon im Bett lagen. Wenn meinem Mann nicht komische Geräusche (Arthus zog ein Bein nach) aufgefallen wären und er nicht aufgestanden wäre, um nachzusehen… ich hatte nichts gehört und hätte ihn wahrscheinlich erst am nächsten Morgen gefunden.

Er hat sich blutend ins Katzenklo geschleppt. Pino ist aufgeregt wie eine Tüte Mücken zwischen ihm und uns hin- und hergesprungen.

Dann startete die Odyssee, um Mitternacht einen Nottierarzt zu finden… das beschreibe ich später noch ausführlicher, das ist wirklich unglaublich :(

Letztendlich sind wir in einer Frankfurter Tierklinik gelandet, 1 h Autofahrt, wo er gestern Nacht stationär aufgenommen wurde. Auf der Fahrt dachten wir kurz, er wäre gestorben.

Er hat große Probleme beim Atmen, weil einige Lungenbläschen geplatzt sind und befindet sich daher seit gestern in der Sauerstoffbox, um ihm das Atmen zu erleichtern.
Ich habe gerade mit der Chirurgie telefoniert: er ist so schwach, dass sie heute definitiv keine Narkose/OP ansetzen. Er ist zwar jetzt stabiler als heute Nacht, wirklich besser geht es ihm aber nicht. Die Atmung muss sich jetzt als erstes verbessern. Da auch alle Röntgenbilder noch nicht gemacht werden konnten (nur eins seitwärts, weil Arthus große Schmerzen hat und ja nicht in Narkose gelegt werden kann), ist auch immer noch nicht klar, wie genau es innen aussieht.

Ich versuche mal, die bisherigen Erkenntnisse und Vermutungen zusammenzufassen:

- Pneumothorax: sie haben ihm 50 ml Luft abgesogen; er atmet jetzt schon besser; eine zweite Punktion soll heute Nachmittag folgen
- Der Ultraschall zeigt keine Einblutungen
- Die Blase scheint intakt (bessere Röntgenbilder nötig)
- Das Zwerchfell scheint beschädigt (bessere Röntgenbilder nötig)
- Evtl. sind Rippen gebrochen (bessere Röntgenbilder nötig)
- Die Hüfte ist definitiv gebrochen
- Diverse äußere Verletzungen, v.a. starke Abschürfungen

Ich warte permanent auf Anrufe. Wenn es was Neues gibt, schreibe ich es hier. Ich habe Angst, dass wir den Zeitpunkt verpassen, wenn wir ihn einschläfern lassen sollten. Gleichzeitig habe ich Angst, dass wir nicht genug für ihn tun und er vielleicht noch irgendwas anderes braucht (und das ist wirklich albern, diese Tierklinik erscheint mir sehr kompetent,).
Zum Glück haben wir beide großartige Chefs, die uns noch gestern Nacht für heute frei gegeben haben.
Mein Mann ist mit den Nerven durch, noch mehr als ich.

Wenn ihr Tipps, ähnliche Erfahrungen, Kritik oder irgendwelche Anmerkungen habt, nur her damit.

kisu 29.03.2017 10:10

Wie furchtbar! Ich drücke dich mal und wünsche dir und deinem Mann viel Kraft und gute Nerven. Ich hoffe, dass Arthus bald stabiler ist, damit man die weitere Diagnostik machen kann.
Ich denke an euch!

Arosa582 29.03.2017 10:11

Liebe Roma,

das ist wirklich ein Alptraum für alle Freigänger-Dosis. :reallysad:

Ich schicke dir, deinem Mann und besonders Arthus viel Kraft.
Toll, dass ihr so super Chefs habt die euch gleich freigegeben haben.

Alles erdenklich gute für Arthus!!

Schnurr13 29.03.2017 10:13

Au Weia, das klingt ja schlimm.
Lass dich mal auf die Ferne in den Arm nehmen.

Kuba 29.03.2017 10:25

Was für ein Albtraum! :eek:

Dennoch wirklich Glück, daß Dein Mann wach wurde.
Ich hoffe, Arthus schafft es!

JeLiGo 29.03.2017 10:27

Ach je, auch hier nochmal Daumen und Pfoten für den kleinen Mann! :(

Magst Du vielleicht mal die Userin abraka kontaktieren, sie hat da -leider- auch Erfahrung und kann Dir vielleicht ein paar Tipps geben.

Edit: Hier ist der Link zu ihrem Thread auch mit Link zu dem Unfall-Thread. In der Sig hat sie einen Verweis auf Facebook, da ist sie möglicherweise schneller erreichbar als hier :)

Lise Löwenherz - Nach Autounfall: ihr Kampf zurück ins Leben

Roma 29.03.2017 10:33

Danke euch allen für die guten Wünsche! :)

Danke, JeLiGo, dann werde ich Abraka mal schreiben.

Mikesch1 29.03.2017 10:35

Der arme Kerl :( Auch hier werden feste Daumen und Pfötchen für ihn gedrückt.

Was für ein Alptraum :(

Willi2014 29.03.2017 10:37

Ich kann auch nur die besten Wünsche und gedrückte Daumen und Pfoten da lassen, weil ich diesen Alptraum mit meinen Freigängern Gott sei Dank noch nie erleben musste!

Ich denke an Euch und hoffe sehr, dass bald weitere Untersuchungen erfolgen können und man Arthus helfen kann!!!

Sheila-Püppi 29.03.2017 10:41

Ach Roma:(
Ich bin echt betroffen, auch wenn ich Arthus nicht persönlich kenne. Ich kann leider nichts mehr tun als an den Schnuckel positive Energie zu schicken und weiterhin alles zu drücken was geht.
Ich bin echt froh das meine beiden "Knastkatzen" sind. Meine linken Nachbarn (selbst Katzenhalter) rasen hier umme Ecke, das ich immer denke das die froh sein können wenn denen nicht eins der vielen kleinen Kinder (hier sind echt viele) geschweige denn Hund und Katze vor das Auto kracht.
Und wir haben hier ne echt ruhige Ecke (eigentlich)

Also Arthus, du musst kämpfen. Du wirst noch gebraucht
LG Gina

Roma 29.03.2017 10:51

Ja, wir wohnen eigentlich auch ruhig. Aber da am Ende unserer Straße der Ort zuende ist, geben die Bekloppten hier auch öfter Gas... :mad:

Ich glaube aber nicht, dass er von einem schnellen Auto erwischt wurde, das hätte er nicht überlebt.

Der TA gestern Nacht meinte, die Verletzungen könnten auch von einem Sturz aus großer Höhe stammen (was auch zu Arthus passen würde, er ist, was klettern angeht, nicht so geschickt), aber da er auch stark gesplitterte Krallen hat, tippt er eher auf einen Unfall.

Ich hasse dieses Warten.

Sheila-Püppi 29.03.2017 10:57

Ich mag das warten auch so gar nicht. Ich wäre am liebsten die ganze Zeit in der Klinik/Praxis und würde warten bis alles ok ist.
Ich hoffe und wünsche für euch das sich sein Zustand bald soweit stabilisiert das er richtig untersucht, operiert etc werden kann.
Lg Gina

zoeytrang 29.03.2017 11:08

OMG das ist ja furchtbar!!! :(
Meine Gedanken sind bei euch!

Piepmatz 29.03.2017 11:09

Ich drück feste alles was geht das er es schafft und wieder gesund wird!
Ich hab selber schon einen jungen Kater an ein Auto verloren und es war grausam :( - das geht mir heute noch nach - nach 5 jahren...

Maiglöckchen 29.03.2017 11:11

Ich kann leider auch nichts Hilfreiches beitragen, sondern nur ganz fest die Daumen drücken, dass der kleine Schatz es schafft. Was für ein Albtraum.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:37 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung