Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Die Anfänger (https://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/)
-   -   Alles falsch gemacht Freigang? (https://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/199685-alles-falsch-gemacht-freigang.html)

MouMou 22.09.2015 18:25

Alles falsch gemacht Freigang?
 
Hallo zusammen.
Ich wende mich ratlos an euch...
Ich glaube langsam, ich hab mit meiner kleinen süssen Katze alles falsch gemacht...
Seit einem Monat ist sie jetzt bei uns. Jetzt ist sie 4 Monate alt, fertig geimpft.
Ihr ging es super bei uns und sie hat im ganzen Haus spielen können und wollte gar nicht mehr. Vor 2 Wochen war so schönes Wetter und sie tat mir leid, den ganzen Tag im Haus sein zu müssen. Also kaufte ich ein Katzengeschirr und liess sie mit mir zusammen den Garten erkunden. Weil das so super funktionierte, beschlossen mein Freund und ich das Katzengeschirr mal versuchsweise wegzulassen. Leider versucht sie natürlich, über alle Zäune (zu den Nachbarn die Hühner jagen, oder auf der anderen Seite auf die 30er Zone) zu klettern. Ich sehe sie im Geiste schon unterm Auto oder dass sie sich verirrt und nie mehr zurück kommt. Schon ein paar Mal mussten wir sie einfangen. Ich erwarte von euch kein Mitleid, wenn ich sage, es ist inzwischen der reinste Spiessroutenlauf mit dem Kätzchen rauszugehen. Die eigentliche Problematik ist jedoch dass sie zwischen 2 und 4 mal pro Tag raus darf (mit ihren "Fängern" :-( ) aber danach total unglücklich ist. Sie miaut danach die ganze Zeit. Und richtig herzzerreissend. Ich wusste gar nicht, dass Katzen so traurig wehklagen können....Sie möchte also ständig und nur noch raus, ist aber mit 4 Monaten noch zu jung um allein rauszugehen. ???

Der Tierarzt meinte, ich soll sie erst im März kastrieren lassen. Aber im Oktober ist doch Paarungszeit? Dann wäre sie 4-5 Monate und könnte schon rollig sein?

Ich habe sie quasi vom grossen Kuchen kosten lassen und jetzt will sie immer mehr. Nun weiss ich nicht...ein Teil von mir denkt, dann lass ich sie jetzt halt allein raus und sie wird schon wieder kommen. Wenn sie es unbedingt will!Der andere Teil denkt, ich darf sie jetzt gar nicht mehr rauslassen, weil sie jedesmal die Krise kriegt danach. Vielleicht gewöhnt sie sich nach ein paar Tagen daran wieder nur Wohnungskatze zu sein bis sie alt genug ist?

Es ist übrigens nicht nötig, mich hier fertig zu machen wie überaus dämlich ich mich verhalten hab - das tue ich selber schon genug.:grr:

Falls ich was zu meiner Verteidigung vorbringen kann, dann, dass die Vorbesitzerin ( die Dame deren Katze geworfen hat und die mir ein Kätzchen gab) mir sagte, nach 2 Wochen kann ich sie rauslassen. Der impfende Tierarzt sagte nach 3 Wochen und hier im Forum habe ich dann gelesen "Um gottes Willen, erst nach einem Jahr rauslassen".:eek:

Ich liebe die Katze jetzt schon über alles und würde alles tun, damit es ihr gut geht. :pink-heart:Kann mir jemand sagen, wie ich die verkackte Situation wieder einrenken könnte? Ein zweites Kätzchen?

Danke für eure Antworten
MouMou

huckelberry 22.09.2015 18:33

Ein zweites Kätzchen ist eine super Idee.:)
Bitte so schnell wie möglich, gleiches Alter, gleiches Geschlecht und ähnlichem Charakter.
Lass sie bitte nicht mehr raus, wenn die zweite Katze da ist, hat sie erst einmal damit zu tun.
Sie wird noch lange Theater machen, du darfst dich jetzt nicht erweichen lassen und bitte erst rauslassen, wenn dann beide kastriert sind.
Zum Rest sag ich nichts, da weist du selber was falsch gelaufen ist.

Cindyslilli 22.09.2015 18:34

Ein zweites Kätzchen ist eine seeeehr gute Idee:)
Mit 4-5 Monaten kann die Kleine sehr wohl schon Rolling werden und Du darfst sie auf gar keinen Fall unkastriert rauslassen!!!
Sie ist aber auch nicht zu jung um jetzt kastriert zu werden.Gerade jetzt ist das ideale Alter dafür.
Da Du sie also noch im Haus lassen musst,ist eine Spielgefährtin sehr gut und wichtig,um ihr den Hausarrest so angenehm und artgerecht wie nur möglich zu gestalten.

Nanou 22.09.2015 18:45

Hallo

Ich kann mich da nur anschließen mit dem zweiten Kitten und der Kastration. :)
Aber wie kommst du drauf, dass im Oktober Paarungszeit ist?

Dine@ 22.09.2015 18:47

Hmmm, wohnt ihr denn in einer Freigänger- freundlichen Gegend? Wenn ja, dann kann sie später sicher das Glück nutzen, aber erst nach der Kastra und sie aelter ist.
Eine 2. Katze ( vielleicht ist noch ein Geschwisterchen zu vergeben?) wäre auf jeden Fall notwendig und am besten ein soziales weiteres Mädel.
Habt ihr die Möglichkeit den Garten Katzen sicher einzuzäunen oder einen Teil davon? Dann schau Mao hier z? B. in die Galarie.http://www.katzennetz.de/ Oder hier http://www.kattepukkel.de/html/beisp...heitshinweise1

Kewa71 23.09.2015 09:10

Ich nehme an, dass es keinen Balkon gibt, den ihr katzensicher machen könnt?

Wenn es eure Wohnsituation zulässt könnte auch ein Katzenbalkon eine Möglichkeit sein, das die Katze(n ;) ) ein "draußen"-Gefühl bekommen. Für einen Katzenbalkon bringt man eine Art "kleinen Käfig" am äußeren Fensterbrett an. Geht mit etwas Geschick auch im Eigenbau, ansonsten auch im Netz zu finden.

Zugegeben, meine Katze war schon älter (ca. 1,5/2 J.) als sie zu mir kam und sie ist sowieso "anders" als andere Katzen. Sie habe ich auch mit Geschirr und Leine anfangs im Garten spazieren gehen lassen. Immer wenn sie sich dem Zaun näherte, habe ich die Leine "auf Spannung" genommen, so dass sie gar nicht richtig da dran kam. Bei ihr hat das dazu geführt, dass sie keine Anstalten macht, über die Zäune zu den Nachbarn zu gehen. Sie geht im Garten spazieren, guckt durch den Zaun, "gackert" Amseln und andere Vögel im Nachbargarten an... und geht dann mal mehr und mal weniger freiwillig wieder rein.

spinnert 23.09.2015 09:31

Ich würde auch folgendes angehen:

Kastra - sie ist alt genug dafür. Falls es dein Tierarzt nicht macht, such dir einen anderen dafür.

Und eine zweite Katze, möglichst gleiches Alter gleiches Geschlecht.

Prüfen ist eure Gegend überhaupt sicher für Freigänger. Wie weit sind Straßen entfernt, etc.? Wir haben unseren Garten eingezäunt, weil wir keine Katze mehr dort tot finden wollten.

Nagini 23.09.2015 10:10

Zu dem Freigang-Thema kann ich dir leider nichts sagen. Aber meine Kleine war mit 4 Monaten schon rollig. Also lass sie auf keinen Fall mehr raus bevor sie kastriert ist. Bei manchen Katzen merkst du gar nicht dass sie rollig sind :)

Minnieam 23.09.2015 10:19

Hallo Mou Mou ;)

Ja wie alle anderen schon sagten wäre ein zweites kätzchen der burner :D
klagt sie denn weil sie am liebsten den ganzen tag raus gehen möchte oder weil sie nachdem sie draußen war , total den "kulturschock" hat und sich erstmal beschweren muss !? Das habe ich in deinem text irgendwie nicht verstanden , entschuldige :stumm: ...

Manche Tierärzte machen schon frühe kastras ..wenn deiner es nicht macht frage einfach einen andere es geht ja darum das deine Mietz keine babys bekommt und du unfreiwillig zum vermehrer wirst ;D

Liebe grüße und viel glück.

FaithCiara 23.09.2015 10:26

Es wurden dir schon sehr hilfreiche Ratschläge gegeben und ich schließe mich diesen an.

Ich wollte nur mal sagen wie unglaublich ich es finde, was Tierärzte für eine Scheiße von sich geben. Dass die ihren Beruf überhaupt ausüben dürfen. :massaker:

Wenn ich wieder Katzen habe und der Tierarzt rät mir irgendwas, frage ich zu Sicherheit lieber hier (oder sogar vorher). Da haben die User hier ja mehr Ahnung als ein gelernter Tierarzt:stumm:
Wenn ich nur dran denke, dass meine Alte Tierärztin mir zu Trockenfutter geraten hat und dass das ja gesund wäre...

Habe meiner Nachbarin erst vor kurzem geraten, dass sie das Trockenfutter mal dauerhaft wegstellt (das steht dauerhaft da), weil ihr Kater das Nassfutter kaum anrührt obwohl er Hunger hat.

MouMou 27.09.2015 11:30

Ich danke euch für eure Ratschläge. Ich habe keinen Balkon sondern nur einen grossen Garten. Inzwischen bettelt mein Kätzchen nicht mehr dass es raus darf. Ich bin zwischendurch wieder auf das Katzengeschirr umgestiegen.
Einmal hat sich meine Fjara vor irgendwas mächtig erschrocken und ist mit mir an der Leine schnell wieder in die Scheune gerannt. Seitdem wollte sie weniger raus und dann gar nicht mehr.
Ich habe auf euren Rat gehört und eine zweite Katze zugelegt.
Leider habe ich jetzt dadurch ein neues Problem...
Ich werde aber ein neues Thema dazu aufmachen.
"Neues Kitten versteht sich nicht mit meiner Katze".

FaithCiara 27.09.2015 11:48

MouMou, es ist normal, dass sie sich nicht sofort lieben. Dass sie sich vertragen kann dauern. Bei meinen hatte es damals 3 Wochen gedauert. Wichtig ist, dass du sie nicht aufeinander setzt oder sie zwingst die Nähe des anderen zu ertragen.
Alles andere machen sie unter sich aus!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:03 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung