Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Handicap-Katzen (https://www.katzen-forum.net/handicap-katzen/)
-   -   Einäugiger Kater - Freigang (https://www.katzen-forum.net/handicap-katzen/171775-einaeugiger-kater-freigang.html)

H96Huszti 21.02.2014 21:36

Einäugiger Kater - Freigang
 
Hallo,
gestern hatte mein Kater leider einen Unfall und wurde angefahren :/
Soweit geht es ihm ganz gut aber das linke Auge musste entfernt werden :(
Er ist aber Freigänger, meint ihr da wird es Probleme geben, wenn er weiterhin raus darf?
Ich glaube, dass ihn das wirklich kaputt machen würde wenn er nur noch im Haus bleiben dürfte.
Vielleicht hat ja jemand das Gleiche schon erlebt.

Danke schonmal,
lg

Jemynela 21.02.2014 21:53

Also mein Piratenkater hat da absolut kein Problem mit, dass er Freigang bekommt. Katzen kommen mit solchen Behinderungen viel besser klar als der Mensch. Ich würde ihn beobachten und erst einmal im Haus lassen, bis die Wunde verheilt ist. Bis dahin hat er sich an das eingeschränkte Sichtfeld gewöhnt. Und schau mal, hier gibt es ganz viele mit Piraten auf Freigang:

http://www.katzen-forum.net/galerie/...blindchen.html

Gute Besserung deinem Katerchen!

sommerli 22.02.2014 02:12

Hatte auch schon ein Einauge, der zuvor Streuner war und unbedingt raus musste. Der hatte draussen keinerlei Probleme, hat sogar Kaninchen und Vögel gefangen. Leider wurde er nach ein paar Jahren überfahren, ob das mit dem fehlenden räumlichen Sehvermögen zu tun hatte, oder einfach Pech war, weiß ich allerdings nicht.

opti 22.02.2014 08:53

Unser ein Einaugefreigänger kam gut klar mit allem.
Dein Kater kennt ja sein Umfeld auch schon, das geht ganz sicher gut.
Gute Besserung!

Maiglöckchen 22.02.2014 16:01

Mein Dicker hat vor drei Jahren durch ein Glaukom auch ein Auge verloren. Er hat ein paar Tage gebraucht, um sich neu zu orientieren, kam danach aber wieder wunderbar draußen klar.

H96Huszti 23.02.2014 21:16

Vielen Dank euch allen :)
Werde mir den Kleinen die nächsten Tage mal angucken. Auch wenn es mir zu gefährlich vorkommt wird er dann aber seinen Freigang bekommen, haben schon überlegt die Terrasse für ihn einzuzäunen, weit weg vom Haus wollte er ja eh nie :)

Oresteia 24.02.2014 07:38

hallo,
meine Katze hat durch Katzenschnupfen beide Augen verloren, kurz nachdem sie zu uns kam. Da sie offenbar Freigang gewöhnt war und es absolut nicht möglich war, ihr ihren Freiheitsdrang abzugewöhnen, haben wir sie rausgelassen. Sie bewegt und verhält sich wie eine sehende Katze. Ein bisschen mulmig ist mir manchmal schon, aber ich kann sie nicht einsperren. Dann wäre vielleicht ich zufrieden, aber sie nicht...
Ich würde dir raten, was du auch schon vor hast: Beobachte ihn und probier es aus, wie er draußen reagiert, wenn er sich drinnen ein wenig an sein eingeschränktes Sichtfeld gewöhnt hat.

H96Huszti 25.02.2014 20:34

Oh das tut mir leid :(
Aber dass sie sich ganz ohne Augen wie eine sehende Katze verhält ist schonmal etwas was mich beruhigt bei meinem Kleinen.
Sind Katzen so sehr auf ihre anderen Sinne angewiesen, dass die Augen da garnicht mehr soo wichtig sind?

Oresteia 26.02.2014 07:12

naja, sagen wir mal so - sie lagern ihre Wahrnehmung einfach auf die anderen Sinne um. Audrey hat extrem lange Schnurrhaare und Wimpern, und sie hört sehr, sehr gut. Sie fängt eine umherschwirrende Obstfliege einfach so mit den Pfoten aus der Luft.
Wir hatten mal einen blinden Hund, bei dem war es ähnlich. Sie hat nach ihrer Erblindung einen unwahrscheinlich stark ausgeprägten Geruchssinn entwickelt und war extrem geräuschempfindlich.

Aber man kann nicht von dem einen auf andere Tiere schließen. Dass es bei Audrey so läuft, wie es eben läuft, heißt nicht dass es zwangsweise immer so sein muss. Aber wünschen würde ich es deinem Piraten! :)

abraka 27.02.2014 14:22

Also ich kann das mit einer blinden Katze, die sich (fast) wie eine sehende bewegt, bestätigen.

Lise hat im November aufgrund eines Unfalls beide Augen verloren. Nach ein paar Tagen hatte sie die Orientierung und sie war wieder völlig selbstständig. Also sie ging ohne eine akustische Hilfe zum Futter, aufs Klo oder sonst wohin sie gerade wollte.
Das hat sich von Tag zu Tag gebessert und mittlerweile galloppiert sie wieder durchs Haus, saust die Treppen so schnell rauf, dass ich Mühe habe, hinterher zu kommen, spielt mit einem Seil, dass man auf dem Boden vor hier her zieht (für meine Ohren macht das absolut kein Geräusch), und rumpelt nur noch äußerst selten wo an. Man merkt nur noch selten, dass sie nichts sieht.
Und das alles innerhalb weniger Monate.
Man sieht immer wieder neue Entwicklungen - also das Ende ist bei ihr noch nicht erreicht.
Absolut faszinieren, wie sich die "Blindlinge" orientieren!
Raus darf Lise bei uns nicht - aber sollte sie es mal schaffen, sich hinter Emmy durch die Klappe rauszudrücken, dann mach ich mir jetzt keine so großen Sorgen. Sie findet wieder zurück und sie wird draußen erst einmal sehr vorsichtig sein. Aber richtigen Freigang wollen wir ihr nicht mehr geben.

Ich würde mir bei deinem kleinen Piraten keine Sorgen machen. Der packt das schon!

Rote Tiger 23.03.2014 22:25

Huhu, ich hoffe dein Katerle hat sich gut von seinem Unfall erholt!! War er denn inzwischen schon wieder draußen?
Wir hatten auch jahrelang einen einäugigen Kater. Unser Tom war supergern draußen und der größte Raufbold unserer damaligen Viererbande! :o Seine drei Freunde liebte er, aber wenn er rausging, dann hat er erst einmal alle Nachbarskatzen zusammengestaucht, oft hörten wir die Schreie und Pöbeleien der kämpfenden Tiger und danach kam er wie ein gefeierter Held mit siegreich erhobenem Schwanz zurück. :rolleyes: Auch Insekten fangen oder mal ne Maus war für ihn draußen kein Problem. Ich würde mir daher bei den Piraten keine Sorgen machen. :)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:07 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung