Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Wohnungskatzen (https://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen/)
-   -   Kranker Kater (https://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen/169146-kranker-kater.html)

Lobby 05.01.2014 00:34

Kranker Kater
 
Hallo zusammen

Ich habe bzw hatte 2 OKH Kater. Leider wurden beide ziemlich krank (erbrechen, schnupfen, husten, fieber, halsweh).
Das ganze zog sich über 3 Monate, einer gesund, der andere krank, wusch steckten sie sich wieder gegenseitig an.
Ich habe mittlerweile über 4500.- bezahlt und trotz all den Arztbesuchej konnten wir meinen Kater nicht mehr retten. Dem andern geht es etwas besser. Er schnupft noch und hat laut Ta immer noch Halsweh. Die Blutwerte sind aber viel besser.
Nun bin ich ganz ehrlich nach all dem Drama kann ich mir keinen neuen Kater leisten. Es geht einfach nicht. Ich habe mega Schulden beim Tierarzt und in der Familie und das muss ich alles zu erst abbezahlen, dazu möcht ich natürlich meinen Kater gesund bekommen.
Kann ich ihn alleine halten? Vorübergehend, ca 4-5 Monate. Was denkt ihr?
Rauslassen kann ich ihn nicht. Wir wohen an einer Hauptstrasse, wo auch die Strassenbahn fährt. Und wor wohnen im 4. Stock.

Danke für eure Hilfe.

Petra-01 05.01.2014 01:04

Ach menno, was schreibt man da.

Es tut mir leid daß einer deiner Kater nicht mehr lebt.
Und es ist schrecklich was man da so alles mitmacht wenn sie so krank sind, ich fühle mit dir.
Und heftig was da an Kosten zusammen gekommen ist.

Wie alt ist denn dein Kater der noch bei dir ist?
Wo kommt er her, wir kam es daß sie so krank waren?

So wie du schreibst weißt du ja selber schon ganz gut daß es nicht toll ist den übrigen Kater alleine zu halten.

Sicher geht es mal für 2 3 oder 4 Monate.
Aber je nach dem wie alt der Kater nun ist fehlt gerade jetzt ein Kumpel?

Was soll ich sagen, vielleicht gibt es die Chance einen jungen gesunden und passenden Kater "auf Pump" dazu zu bekommen. Nicht immer wollen Menschen Geld dafür haben, manche suchen nur händeringend ein gutes Zuhause für ihr Tier.
Oder geht es um Futter und Streu und so weiter für die Katzen?
Macht es dann so viel aus ob einer oder zwei?

Ganz ehrlich weiß ich nicht so genau was ich dir raten soll.

Havanna=^^= 05.01.2014 01:26

Was wurde denn genau für eine Diagnose gestellt?
Welche Untersuchungen wurden gemacht?

Dein Verlust tut mir sehr leid..auch für deinen Kater :(

Lobby 05.01.2014 05:04

Danke fuer eure Antwort

Er ist 15 Monate alt. Er und sein Bruder wurden ausgesetzt weil sie Giardien hatten. Und ich hab die beiden gesehen im Internet und musste sie einfach haben. Es war Liebe auf den ersten Blick. Wir machten dann eine Giardien Therapie und dadurch schienen sie sehr geschwächt zu sein. Meine Kinder hatten dann die Grippe und kurzdarauf fing der eine an mit Husten (und bekam gleich mit einen Asthma Anfall, seit dem ist er dazu Astmathiker).

Das Futter ist eher weniger das Problem sondern die Anschaffung. Bei uns im Tierheim werden Katzen nur als Freigang weiter gegeben. Nur Senioren als Wohnungskatze. Und einen Senior moecht ich nicht. Da waere zu viel los bei uns uu Hause.
Und die Katzen im Internet was ich so gesehen hab sind enteder von Vermehrer oder Rassenkatzen. Und 500-1000.- hab ich einfach nicht.

Diagnose war Grippe und Angina.
Blutbild wurde alles moegliche angeschaut. Die verschiedenen Krankheiten und die Entzuendungswerte. Die waren so utopisch hoch dass man sich echt doll Sorgen gemacht hat. Und die hat man einmal die Woche kontrolliert.

Danke fuer eure Hilfe.

Karöttchen 05.01.2014 05:45

Hier im Forum gibt es die Notfellchen-Kategorie, da suchen sehr viele hübsche Katzen in dem Alter ein neues Zuhause und sie werden auch meistens deutschlandweit vermittelt und zu dir gebracht (Fahrkette oder direkt). Tierschutzvereine vermitteln oft ausdrücklich NICHT in Freigang.

Man müsste aber sowieso erst einmal abklären was deinem Kater genau fehlt und er sollte vor dem Einzug einer zweiten Katze gesund sein. Eine vorübergehende Einzelhaltung ist also wohl nicht zu vermeiden. 4 Monate müssten es für meinen Geschmack nicht sein, wenn er dann gesund ist. Mein Beileid für deinen Verlust und ich hoffe deinem Kater geht es bald wieder richtig gut!

Edit: Mal nur schnell ein paar rausgepickt, die altersmäßig passen würden:
http://www.katzen-forum.net/wohnungs...-hannover.html
http://www.katzen-forum.net/wohnungs...-hannover.html
http://www.katzen-forum.net/wohnungs...erthkreis.html
http://www.katzen-forum.net/wohnungs...ps-berlin.html http://www.katzen-forum.net/wohnungs...geschoben.html
http://www.katzen-forum.net/wohnungs...-menschen.html
http://www.katzen-forum.net/wohnungs...utschland.html
http://www.katzen-forum.net/wohnungs...-ps-976-a.html
http://www.katzen-forum.net/wohnungs...ps-berlin.html http://www.katzen-forum.net/wohnungs...traeglich.html http://www.katzen-forum.net/wohnungs...usgesetzt.html

Fridolin und Ophelia 05.01.2014 12:24

Zitat:

Zitat von Lobby (Beitrag 4324986)
Hallo zusammen

Ich habe bzw hatte 2 OKH Kater. Leider wurden beide ziemlich krank (erbrechen, schnupfen, husten, fieber, halsweh).
Das ganze zog sich über 3 Monate, einer gesund, der andere krank, wusch steckten sie sich wieder gegenseitig an.
Ich habe mittlerweile über 4500.- bezahlt und trotz all den Arztbesuchej konnten wir meinen Kater nicht mehr retten. Dem andern geht es etwas besser. Er schnupft noch und hat laut Ta immer noch Halsweh. Die Blutwerte sind aber viel besser.
Nun bin ich ganz ehrlich nach all dem Drama kann ich mir keinen neuen Kater leisten. Es geht einfach nicht. Ich habe mega Schulden beim Tierarzt und in der Familie und das muss ich alles zu erst abbezahlen, dazu möcht ich natürlich meinen Kater gesund bekommen.
Kann ich ihn alleine halten? Vorübergehend, ca 4-5 Monate. Was denkt ihr?
Rauslassen kann ich ihn nicht. Wir wohen an einer Hauptstrasse, wo auch die Strassenbahn fährt. Und wor wohnen im 4. Stock.

Danke für eure Hilfe.

Hallo,

ich denke du solltest auch erstmal den anderen Kater gesund pflegen.
Evtl. kommen da ja auch noch Kosten?!

Und dann in Ruhe nach einem neuen Tier schauen.

Es nützt dem Tier ja auch nichts, wenn man sich total verschuldet und nachher nicht mal die Kosten für 1 Tier mehr aufbringen kann.

Ich würde überlegen, wie ich schnellstmöglich die Schulden tilgen kann.

Evtl. Nebenjob? Was verkaufen, was man nicht braucht?
Freiwillig Überstunden, wenn das geht, damit das Gehalt höher wird.

Und dann ganz in Ruhe nach einem Katerchen Ausschau halten.

Sicher ist es nicht schön, wenn er nun 3-4 Monate allein ist, aber das ist ja auch ein Notfall.

Grüße
Beate


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:22 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung