Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Barfen (https://www.katzen-forum.net/barfen/)
-   -   Barfen...halb, ein bisschen oder ganz aber ohne Kühltruhe? (https://www.katzen-forum.net/barfen/160532-barfenhalb-ein-bisschen-oder-ganz-aber-ohne-kuehltruhe.html)

Havanna=^^= 20.08.2013 10:40

Barfen...halb, ein bisschen oder ganz aber ohne Kühltruhe?
 
Hallo :)

Da mein Kater in letzter Zeit immer wählerischer beim Nassfutter wird, denke ich über mehr Rohfleisch Einsatz in der Fütterung nach.

Er ist nicht direkt mäkelig...er frisst es einfach gar nicht bzw nur, wenn der Hunger wirklich riesig geworden ist und ich nicht hingucke. Sobald ich in die Küche komme, markiert er den sterbenden Schwan und hofft, ein bisschen Trockenfutter zu bekommen.
Dazu muss ich gestehen, er bekommt abends einen EL getreidefreies Trofu auf sein besonderes Regal gestellt oder in den snackball gefüllt. Mehr bekommt er wirklich nicht, obwohl er bettelt wie verrückt ;)

Gestern Abend und heute morgen habe ich beiden Katzen klein geschnittenes Rindergoulasch (roh) serviert und Zorro wurde zum Löwen! So hat er sich lange nicht über seinen Napf gefreut und sich auch lange nicht mehr das Bäuchlein so vollgeschlagen! :)
Havanna hat das Fleisch nur angeekelt betrachtet und lieber gefastet...wodurch Zorro sich zum Schluss sogar über zwei Näpfe hergemacht hat^^

Es hat mich richtig gefreut, wie sehr er das Fleisch genossen hat :pink-heart: sogar das abendlich Trofu Ritual ist gestern Abend ausgefallen, ohne dass Bärchen sich beschwert hat! Im Gegenteil, er ist durch die Wohnung gerannt wie ein erfolgreicher Jäger, hat meine Beine kampfgeschmust und dann selig geschlafen.

Havanna ist zum Glück überhaupt nicht wählerisch und frisst auch kein Trofu (außer im fummelbrett). Sie kommt mit Dosenfutter gut klar und freut sich über alles. Nur Fleisch ist leider bäh!

Öh ja, genug Beschreibung des schönen abends und hin zu meiner frage :P
Ich habe keine Kühltruhe sonder ein Fach, was leider nicht komplett durch friert. Also kann ich Fleisch dort drin nicht lange und auch nicht in großen Mengen aufbewahren...im normalen Kühlschrank hält es sicher drei Tage, aber auch da habe ich keine Kapazitäten für große Mengen.

Macht es Sinn, den Kater halb oder zumindest teilweise nur mit Fleisch zu füttern? Hat vielleicht jemand von euch Erfahrung mit einem online Shop, der kleine Mengen günstig verkauft?
Im Ort ist auch ein Metzger, den werde ich mal nach "Abfällen" fragen.
Wie viel kann ich ihm geben, ohne Supplemente untermischen zu müssen?
Ich würde am liebsten beide Katzen barfen aber ohne Truhe weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll :(

Falls das hier nicht zu lang war, freue ich mich sehr über Antworten und Tips :)

Labahn 20.08.2013 10:54

Bei Mäkelei ist Barfen aber auch nicht zwingend die Lösung. Und auch Fleisch, in größeren Mengen, muss supplementiert werden und schmeckt dann anders. Ob er es dann noch frisst muss man ausprobieren.

Ohne geeignete Gefrierschrankkapazität ist Barfen kostspielig und logistisch recht aufwändig. Es ginge sicherlich, aber ich würde es mir nicht antun. Gelegentliches Teilbarfen ist hingegen schon eher möglich. Frostfleisch müsstest du, wenn du keinen Laden in der Nähe hast, mind. 3kg, aber in der Regel eher 7kg+ abnehmen. Alleine weil es ja gefroren bleiben muss während des Versands.

Bis zu 20% der Futtermenge brauchen nicht supplementiert werden. Da zählen aber auch andere Ergänzungsfutter mit hinein.

Havanna=^^= 20.08.2013 11:08

Danke für deine Antwort :)

So hatte ich es leider befürchtet...teuer und umständlich. Dass das Fleisch supplementiert anders schmeckt hatte ich nicht bedacht :(
Also sind die 20% wohl am einfachsten für alle.
Kann ich das mit einem ganzen Fleischtag und ab und an ein paar Stückchen Fleisch umsetzen?

Eine Kühltruhe ist zur zeit leider nicht in Aussicht bzw nicht finanzierbar, aber ich bleibe da dran. Meine Familie konnte mir letztens erst eine neue Waschmaschine organisieren und vielleicht lasse ich mal ein paar Andeutungen fallen ;)
Studentinnen müssen ja unterstützt werden :D

talanna 20.08.2013 11:10

Der Kater weiß, was ihm guttut http://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/a040.gif Freu dich darüber, dass du nicht zu denen gehörst, die ihre Katzen mühsam überlisten müssen, damit sie etwas Fleisch fressen... :D

"Teilbarfen" kannst du bis 20% des Futters ohne supplementieren zu müssen.

Was spricht denn dagegen, ein Geriertruhe/ -schrank anzuschaffen? :o Die gibt's auch manchmal schon ganz günstig gebraucht... (wir haben gerade eine 250l-Truhe kostenlos aus den ebay-Kleinanzeigen... gut, ist uralt, aber funktioniert noch sehr gut *aufHolzklopf*). Die kann dann in den Keller und z.B. eine Wochenportion in den Froster...
Aber bei zwei Katzen brauchst du ja auch gar nicht so viel Platz, bei zwei Katzen im Monat Vollbarf ungefähr 8kg, das sind je nach "Packweise" (Dosen/ flache Gefrierbeutel/ ...) 20l Gefrierplatz.

Das Problem bei den Online-Shops ist, dass die nur größere Mengen versenden können, weil kleine Mengen beim Transport leichter auftauen. Du könntest vielleicht Frosteis dazubestellen...
Wo kommst du denn her? Bei manchen kann man sich das auch selbstabholen. Ach, ich seh grad, Marburg. Äh, da kenn ich mich leider nicht aus.
Ich verarbeite aber auch lieber nicht-gefrorenes Fleisch... ist immer so ätzend, wenn man das erst auftauen muss bevor man matschen kann. Nur das, was es nicht frisch gibt (sowas wie Feldhase oder Hirsch z.B.), hol ich dann gefrostet.

Hier gibt es eine Datenbank mit Fleischlieferanten.

Noch ein paar Links:
Savannahcat (Allgemeines)
Blaue Samtpfote (allgemein)
The 3 Cats (Detaillierte Artikel zu Fett und Kohlenhydraten, Links)
dubarfst.eu (Barfforum)
*dichhoffentlichnichterschlag* ;)

Edit:
Bin ich langsam :D

Zum Mäkeln bei den Supplementen: Da gibt es ja auch ganz viele Möglichkeiten... Von Fetig-Zeugs wie Easybarf und wie sie alle heißen über Pülverchen bishin zu möglichst natürlichen Suppies... Viele Katzen mögen z.B. kein Fortain, stehen dafür aber auf Rinderblut (beides Eisen-Supplemente).
Die kann man dann nach und nach einschleichen lassen und ausprobieren.

Havanna=^^= 20.08.2013 11:17

Ich dachte, der Platz spräche dagegen, aber mir ist gerade ernsthaft aufgefallen, dass ich ja einen Kellerraum habe...so fängts an:muhaha::wow:

EBay Kleinanzeigen gucke ich zur zeit nicht so oft. Ich lande immer bei den Haustieren und rege mich auf.
Aber ich werde mich mal nach Kühltruhen umsehen :)

Danke dir, für die links! Die werden in Ruhe durchgearbeitet :)

Labahn 20.08.2013 11:36

Zitat:

Zitat von Havanna=^^= (Beitrag 4084367)
Danke für deine Antwort :)
Kann ich das mit einem ganzen Fleischtag und ab und an ein paar Stückchen Fleisch umsetzen?

Du kannst jede 5te Mahlzeit roh füttern oder alle 5 Tage einen kompletten Rohfleischtag einlegen. Ich würde an deiner Stelle wohl einmal die Woche einen ganzen Tag so füttern. Dann kannst du auch erst einmal durchtesten, was für Fleischsorten gemocht werden. Dann ist ein möglicher Barfeinstieg später sicherlich viel einfacher.

Zitat:

Zitat von talanna (Beitrag 4084372)
Aber bei zwei Katzen brauchst du ja auch gar nicht so viel Platz, bei zwei Katzen im Monat Vollbarf ungefähr 8kg, das sind je nach "Packweise" (Dosen/ flache Gefrierbeutel/ ...) 20l Gefrierplatz.

Meine würden bei nur 8kg die Wände hoch gehen. Ich brauch pro Monat im Schnitt 12kg pures Fleisch und momentan reicht nichteinmal das aus. :alien:

Havanna=^^= 27.08.2013 11:02

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Grrrrr :) mein Mini-Löwe

Labahn 27.08.2013 11:10

Was dann doch für Raubtiere hinter der niedlichen Fassade stecken. :grin:

ChrissiCooper 27.08.2013 13:21

:) schönes Foto!

Also wir barfen auch zu 80 - 100% und zwar ohne Kühltruhe - wir haben ein mittelgroßes TK-Fach über dem Kühlschrank (also kein ganz kleines Standardfach, schon ein bisschen größer mit zwei abgetrennten Fächern).

Ist zwar teurer und auch zeitaufwändiger (ich mache so ca. alle 1 - 2 Wochen neues Fleisch, rechne ca. 300 gr. am Tag für zwei Kater), aber es geht. Optimal ist es nicht, aber machbar.

Havanna=^^= 03.09.2013 20:41

Es war wieder Fleischtag und diesmal gabs statt feinem Rindergoulasch ein schönes Stück Suppenfleisch mit ordentlich Fett dran.
Zorro war zurück haltend und fand das Fett nicht lecker aber...oh Wunder! Havanna hat Fleisch gefressen :D
Die kleine Maus mag's anscheinend deftig^^

Hegelsberger 11.09.2013 20:04

Hm, schade. Ich hab das gleiche Problem: ein Mini-Kühlfach (in einer 3-er WG!) und 2 Kater, die sich über Rohfleisch freuen. Dachte, hier finde ich ne Lösung. Werde wohl auch bei einem Fleischtag bleiben müssen (erstmal).

Maiglöckchen 11.09.2013 20:30

Zitat:

Zitat von Hegelsberger (Beitrag 4132310)
Hm, schade. Ich hab das gleiche Problem: ein Mini-Kühlfach (in einer 3-er WG!) und 2 Kater, die sich über Rohfleisch freuen. Dachte, hier finde ich ne Lösung. Werde wohl auch bei einem Fleischtag bleiben müssen (erstmal).

Keinen Platz für eine gebrauchte, kleine Tiefkühltruhe? So was gibt es über die Kleinanzeigen häufig schon für einen Appel und ein Ei.

Hegelsberger 11.09.2013 20:38

Zitat:

Zitat von Maiglöckchen (Beitrag 4132373)
Keinen Platz für eine gebrauchte, kleine Tiefkühltruhe? So was gibt es über die Kleinanzeigen häufig schon für einen Appel und ein Ei.

Nein, leider nicht. (Studentenwohnheim - hab schon meine Spülmaschine hier nicht unterbringen können :sad:)

Unsere Küche und Kühlschrank ist echt zu klein, als das es für 3 Leute genügend Vorratsraum bietet. Leider.

Labahn 11.09.2013 20:44

Zitat:

Zitat von Hegelsberger (Beitrag 4132310)
Hm, schade. Ich hab das gleiche Problem: ein Mini-Kühlfach (in einer 3-er WG!) und 2 Kater, die sich über Rohfleisch freuen. Dachte, hier finde ich ne Lösung. Werde wohl auch bei einem Fleischtag bleiben müssen (erstmal).

Zitat:

Zitat von Maiglöckchen (Beitrag 4132373)
Keinen Platz für eine gebrauchte, kleine Tiefkühltruhe? So was gibt es über die Kleinanzeigen häufig schon für einen Appel und ein Ei.

Ich denke das wäre schon die beste und einfachste Lösung, denn mit einem Fach, das man auch noch teilen müsste, kommt man nicht weit. Es gibt ja auch so kleinere Würfel.

Alternativ könntest du das Fleisch, falls es so gefressen würde, jedes Mal frisch supplementieren (FC, easy B.A.R.F., natürliche Supplemente) und bei natürlicher Supplementierung Vitamin A/D jeweils als Zwischenmahlzeit einmal pro Woche füttern. Natürlich bedeutet das einen immensen Mehraufwand in Bezug auf Kosten und Logistik. Wenn du also eine geeignete Bezugsquelle für das Fleisch in deiner Nähe hättest und zumindest alle 2 Tage frisches Fleisch holen wollen würdest, dann wäre es möglich. Mir wäre es aber definitiv zu viel Aufwand und auch zu teuer.

Hegelsberger 11.09.2013 20:57

Also über den Aufwand mach ich mir weniger Sorgen, ich koche ohnehin jeden Tag frisch (und gerne).

Aber wenn das finanziell auch noch eine Mehrbelastung bedeutete, dann kann ich es auch handhaben wie bisher (zumal ich aus ethischen Gründen nicht zu billig-Fleisch greifen würde).

Ich denke, das lohnt sich wohl wirklich erst bei größeren Mengen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:03 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung