Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Innere Krankheiten (https://www.katzen-forum.net/innere-krankheiten/)
-   -   Ernährung bei Pankreatitis & Niereninsuffizienz sowie Pankreatitis & Leberproblemen (https://www.katzen-forum.net/innere-krankheiten/139819-ernaehrung-bei-pankreatitis-niereninsuffizienz-sowie-pankreatitis-leberproblemen.html)

anja87 06.11.2012 21:23

Ernährung bei Pankreatitis & Niereninsuffizienz sowie Pankreatitis & Leberproblemen
 
Ich weiß man soll nicht doppelt posten :o Da im Ernährungsbereich aber bisher leider keine Resonanz kam und es thematisch ja auch hier ganz gut reinpasst möchte ich es hier nochmal versuchen - ich hoffe das ist ok :)

Bei Mimi wurde vor ca. einem halben Jahr eine chronische Pankreatitis festgestellt (http://www.katzen-forum.net/innere-k...-bei-mimi.html), auch hatte sie bereits vor über einem Jahr erhöhte Nierenwerte (http://www.katzen-forum.net/nierener...nende-cni.html). Beides wurde anhand der Kontrolluntersuchungen festgestellt - Symptome zeigte sie nie.

Therapiert wurde die CNI bisher mit SUC (seitdem sind die Werte wieder im Normbereich), die Pankreatitis ebenfalls mit Produkten von Heel ( http://www.katzen-forum.net/homoeopa...kreatitis.html), Vitamin B12, Infusionen und Kortison. Futter bekam sie bisher ihr gewohntes, da ich mir diesbezüglich immer unsicher war. Wegen den Nieren soll sie proteinarmes und wegen der Pankreatitis fettarmes Futter erhalten - ich kann sie ja aber auch nicht hauptsächlich von Zucker ernähren?!?

Bei Julie wurde nun letzte Woche - da sie sich erbrochen hatte, nichts essen wollte und Bauchschmerzen hatte - ebenfalls eine Pankreatitis festgestellt (durch spec fPL), außerdem waren ihre Leberwerte Alk. Phosphatase und GTP erhöht. Sie bekam Schmerzmittel, Infusionen, ein Mittel gegen Übelkeit und wurde seitdem mit gekochter Hühnerbrust und Kartoffel ernährt. Seitdem geht es ihr wieder gut, Blutwerte werden Ende der Woche wieder kontrolliert.

Jedenfalls habe ich mich nun dazu entschieden den beiden das Essen von nun ab selbst zu kochen und es ihnen dann - zumindest teilweise - mit normalem Dosenfutter gemischt zu geben, evlt. dann später auch ganz ohne Dosenfutter. Habe schon viel gelesen - hier, im dubarfst-Forum, in der Fachliteratur etc. aber leider kaum ein Rezept für die jeweiligen Krankheitskombinationen von Mimi und Julie gefunden. Besonders interessieren würden mich hierbei die Dos und Don'ts der Gemüsesorten (meine TA meinte zum Beispiel Julie sollte nur Kartoffel zum Fleisch bekommen, jedoch bloß keine Karotten - warum konnte sie mir allerdings nicht erklären :confused:) sowie die ungefähren Mischungsverhältnisse von Fleisch zu Gemüse (laut der selben TA Fleisch zu Kartoffel 3:1 - was ich ehrlich gesagt als etwas arg viel Kartoffel empfinde).

Ich würde mich über zahlreiche Ratschläge und Rezepte freuen ;)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:03 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung