Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Verhalten und Erziehung (https://www.katzen-forum.net/verhalten-und-erziehung/)
-   -   Unser Kater ist ständig laut (https://www.katzen-forum.net/verhalten-und-erziehung/123773-unser-kater-ist-staendig-laut.html)

Tiger13 15.04.2012 12:05

Unser Kater ist ständig laut
 
Hallo,
mir fällt grad keine richtige Beschreibung dazu ein. :(

Unser Tiger (16) ist jetzt seit über 3,5 Jahren bei uns, ich liebe ihn sehr, er mich auch :D, er kam aus schlechtem Hause, jetzt geht es ihm gut. Er hat seit 1,5 Jahren noch eine kleine Partnerin, die zwei können nicht mit aber auch nicht ohneinander. Soweit so gut.
Tiger war schon immer ein sehr lauter Kater. Er teilt sich ständig mit. Nicht nur wenn er Hunger hat, sondern wirklich immer. Er "labert" an einer Tour. Man gewöhnt sich dran.
Nun ist es seit ca 2 Wochen so, das er noch mehr labert. Er redet und redet und redet. Immer. Er macht keinen Schritt ohne einen Ton.

Kurzum, es macht uns leicht verrückt. :(

Kennt das jemand?

Grüße Simone, mit Tiger und Lilly

nandoleo 15.04.2012 12:13

Kann es sein, dass Tigers Gehör nachgelassen hat?
Das wäre u.U. ein Grund für lauteres "Reden".
Unser Leo ist erst 3 Jahre alt, aber er kommentiert auch grundsätzlich alles was er macht. Wenn man Leo nicht hört, schläft er, oder er stellt etwas an. ;)

Tiger13 15.04.2012 17:32

Hmm. Er ist jetzt 16 Jahre alt, könnte schon sein. Merkt man das sonst noch an was? Er ist oft schreckhafter als früher. KÖnnte schon sein.... :rolleyes:

Ja man gewöhnt sich ja dran, manchmal ist es aber schon echt nervig. Unserer ist eigentlich nur still wenn er schläft. :D
Unsere Kleine ist total still, die maunzt nur wenn ich niese oder sie zum Balkon raus will :D

Uhrenteddy 15.04.2012 17:35

Ist er kastriert??? Wenn nicht, ist klar, dass er Frühlingsgefühle hat. Das Geschreie ist auch rasseabhängig, wir haben zum Beispiel einen unkastrierten Türkisch-Angora, der stundenlang im Treppenhaus (wo es so schön hallt) schreit und dazu dann noch an der Fensterscheibe kratzt. Bei ihm ist die Schreierei im Frühjahr immer am Schlimmsten, ich könnte mir vorstellen, dass auch ein kastrierter Kater im Frühling so ein bißchen in Ranzstimmung kommt...

Mit 16 Jahren kann es aber auch wirklich sein, dass er schlechter hört.. auch Schreckhaftigkeit weist darauf hin (er hört dich nicht und erschrickt natürlich, wenn du plötzlich in seiner Nähe bist).

Außerdem verändern sich Katzen sehr, wenn sie älter werden, manche werden auch einfach unruhiger und motziger (gerade schreit unsere Zicke Lilli, die hat das früher auch selten gemacht).

Tiger13 15.04.2012 18:00

Klar ist er kastriert (haben ja noch ein kleines MÄdchen hier). Daran kanns nicht liegen. Die kleine Katzenmaus ist auch kastriert.
Ja er ist schreckhafter. Deutlich.
Warum verändern sich Katzen im Alter?:confused:

nandoleo 15.04.2012 18:34

Zitat:

Ja er ist schreckhafter. Deutlich.
Warum verändern sich Katzen im Alter?
Dann hört er bestimmt schlechter.

Katzen verändern sich im Alter genau so, wie sich Menschen im Alter auch verändern.;) Bei meinem Grossvater( er starb mit 93 Jahren) und unserem alten Kater Einstein (Einstein wurde 23 Jahre alt) gab es eindeutige Parallelen.:)
Beide, sowohl Grossvater als auch Einstein, hatten zwar einen relativ dicken Bauch, aber der Rest des Körpers war mager. Beide hatten ein deutlich höheres Schlafbedürfniss. Beide hörten schlecht. Beide litten unter "Altersstarrsinn" besonders das Essen betreffend. Da musste alles nach bestimmten Regeln ablaufen. Beide waren sehr liebesbedürftig und haben es sehr genossen gestreichelt zu werden.:pink-heart: Beide waren manchmal mental etwas abwesend aber dann auch wieder hellwach. Beide hatten gegen Ende ihres Lebens etwas Probleme mit dem Schliessmuskel und waren auch nicht mehr so fit auf den Beinen.
Beide haben die letzten Wochen und Tage ihres Lebens genossen und beide durften friedlich einschlafen.:)
Ich hab Beide sehr geliebt. Meinen Opa und meinen Kater!:pink-heart:

Uhrenteddy 16.04.2012 14:54

Hallo,

seitdem wir zu unserer Band zwei junge Kätzchen dazu genommen haben, fällt im Vergleich schon auch sehr auf, dass sich die älteren Katzen total anders verhalten. Unser Ältester (muss so um die 15 sein) schläft extrem viel und reagiert auch nicht mehr so schnell, außerdem ist das Interesse am Futter schon manchmal recht gering. Er frisst besser, wenn man das Futter anwärmt, deshalb gehe ich bei ihm davon aus, dass der Geruchs- und Geschmackssinn nicht mehr so toll ist... wie das eben bei älteren Menschen auch oft der Fall ist.

GeneticRed 16.04.2012 18:54

Zitat:

Warum verändern sich Katzen im Alter?
Weil das in der Natur von Lebewesen liegt. Wie heftig verändern sich Menschen im Alter?

Ich hatte bisher drei alte Katzen, alle drei waren im Alter schwerhörig - also wurden echt laut und schreckhaft.

Wenn's sonst nichts ist ;)

Vielleicht ist es an der Zeit, sich mit Alter und entsprechenden Zipperlein zu beschäftigen :o

Tiger13 17.04.2012 06:27

Kann man ihm denn das Leben ein bißchen noch schöner machen (als es eh schon ist)?
Mein Mann sagt immer im nächsten Leben wäre er gerne Katze bei mir :D

Uhrenteddy 17.04.2012 14:41

Leider weiss man ja nie so genau, welches Zipperlein die Katzen plagt... ich wäre manchmal froh, wenn sie was sagen könnte, dann wüsste man, ob die alten Knochen oder die Zähne wehtun oder was auch immer nicht so ganz passt.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:36 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung