Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Parasiten

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.2006, 16:49
  #16
Inge
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Jetzt habe ich mal eine blöde, oder auch nicht, Frage.

Wie sieht das aus,wenn Katzenbesitzer mich besuchen kommen?
Ist da die Gefahr, dass sie die blöden Sporen mit nach Hause nehmen, nicht sehr groß?
Ich erwarte eigentlich am Freitag lieben Besuch von Foris, will aber auch kein Risiko eingehen.
 
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.10.2006, 16:56
  #17
Tiberio
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 887
Standard

Rein theoretisch besteht die Gefahr, aber im Normalfall können Katzen die Sporen "verkraften".
Die Anfälligkeit für eine Pilzinfektion ist erhöht bei Kitten, älteren Tieren, Katzen, deren Immunsystem geschwächt ist - z.B. weil der Körper gleichzeitig einen anderen Krankheitsherd bekämpft.
Die Sporen können sich überall verstecken und ein Freigänger kommt damit bestimmt auch häufiger in Berührung.
Solange das Immunsystem stabil ist, ist die Gefahr gering, daß man durch einen Besuch genug Sporen mit in die eigene Wohnung trägt, um eine Infektion auszulösen. So jedenfalls hat uns das damals der TA erklärt.

Ich habe auch nur so eine Dampfente, die ich im Moment allerdings auch sehr wenig benutze. Wenn Du sie leihweise haben möchtest, sag mir einfach Bescheid.

LG,
Tiberio ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 16:57
  #18
kleine66
Trägerin: Orden für Zivilcourage
 
kleine66
 
Registriert seit: 2006
Ort: kleve/ NRW
Alter: 53
Beiträge: 8.024
Standard

mmmmmmmmmmh, keine ahnung, aber wenn du dich anstecken kannst können es die anderen doch bestimmt auch, oder???
kleine66 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 17:17
  #19
Ela
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also als wir damals Besuch hatten, haben wir immer darauf hingewiesen, zu Hause erst die Hände zu waschen, bevor man die eigenen Katzen streichelt.

Und eventuell wegen den Pilzsporen auch umziehen
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 18:07
  #20
Inge
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Filou hat jetzt die erste Portion von dem Zeugs intus.
Jetzt spricht er nicht mehr mit mir .
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 18:18
  #21
stanzi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ach Mensch Inge, das gibt es doch nicht. Das tut mir furchtbar leid.

Als er damals kam, wurde er ja vorher noch auf Pilz untersucht (müßte auch bei den Unterlagen dabei sein). Er hatte auch so eine rasierte Stelle, wo wahrscheinlich die Hautprobe genommen wurde. Damals war es negativ. Das war mir ganz wichtig, da ich absoluten Horror vor Pilz habe. Bei meinen Langhaarigen und dem ganzen Teppichboden wäre das für mich eine absolute Kathastrophe.
Ich weiß aber auch gar nicht, wie man sich so einen Pilz als Katze einfängt .

Diese Impfung mit Insol soll wirklich gut sein. Wibkes Kater Tarzan hatte doch auch so einen ganz hartnäckigen Befall. Bei ihm hat es geholfen. Und es soll ja nicht nur heilen, sondern auch weiteren Infektionen vorbeugen.
Ich würde es auf jeden Fall probieren.
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 18:22
  #22
Inge
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Jetzt bekommt er erst einmal Itrfungol oral. Das Ganze für jeweils eine Woche, 3 Wochen lang mit einer Pause von wiederum einer Woche zwischen den Behandlungszyklen.
Moritz hat ja auch eine krustige , kreisrunde Stelle im Nacken, von der ich bisher gemeint hatte, dass es von einer Verletzung ist. Das könnte auch schon dieser Pilz sein. Hoffentlich nicht.
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 18:27
  #23
stanzi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also Inge. Jetzt bin ich doch ein bisschen shocked, denn diese kreisrunde kahle Stelle im Nacken hatte Filou auch schon als er hier ankam. Aber ich dachte, die wäre von dieser Pilzuntersuchung, die Stoepsel ja auf jeden Fall machen ließ. Frag sie doch bitte nochmal. Das kommt mir jetzt echt alles spanisch vor.

Das Tolle bei dem Insol, im Gegensatz zu den herkömmlichen Therapien, die ja so extrem langwierig sind. Muss es wohl nur 1-2 mal gespritzt werden, dann ist der Pilz weg.
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 18:28
  #24
Pieper
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: im Klövensteen
Beiträge: 10.125
Standard

ach, Inge, das muss doch mal aufhören, menno .

Das gibt es doch gar nicht mehr. Ja, ich erinnere mich auch an die kreisrunde Stelle bei Filou und unter dem Kinn war er so rubbelig.

Das Kinn wurde ja durch deine TÄ schon auch diagnostiziert, als nicht in Ordnung. War das auch Pilz oder Akne, oder was das?

Wie macht sich denn der Pilz bemerkbar? Nur durch runde oder verkrustete fellloses Stellen? Oder gibt es noch andere Symptome.

Ich drücke dich ganz dick. Das tut mir ohne Ende leid, du Arme .
Pieper ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 24.10.2006, 18:31
  #25
Inge
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Probe wurde bei Filou jetzt an den Ohren entnommen, da er ja auch die Milben nicht losgeworden ist und ständig am Ohr kratze.
Ob die Stelle im Nacken auch ein Pilz ist oder war, keine Ahnung.
Allerdings können diese Sporen 18 Monate in der Umwelt überleben.

Habt ihr euch überlegt, ob ihr am Freitag trotzdem kommen wollt?

Wenn ihr nicht kommen möchtet, würde ich das gut verstehen.
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 18:35
  #26
Inge
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Pieper Beitrag anzeigen
ach, Inge, das muss doch mal aufhören, menno .

Das gibt es doch gar nicht mehr. Ja, ich erinnere mich auch an die kreisrunde Stelle bei Filou und unter dem Kinn war er so rubbelig.

Das Kinn wurde ja durch deine TÄ schon auch diagnostiziert, als nicht in Ordnung. War das auch Pilz oder Akne, oder was das?

Wie macht sich denn der Pilz bemerkbar? Nur durch runde oder verkrustete fellloses Stellen? Oder gibt es noch andere Symptome.

Ich drücke dich ganz dick. Das tut mir ohne Ende leid, du Arme .
Unter dem Kinn das ist eindeutig Kinnakne, für die ich heute eine Salbe bekommen habe.

Meine TÄ war auf einer Fortbildung am WE und hat den Tipp von einem Dermatologen bekommen. Das Zeugs heißt InfectoPyoderm und wird 3 x tgl. dünn eingerieben.
Woran man sonst noch den Pilz erkennt, weiß ich leider nicht.
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 18:55
  #27
Sapphire
Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 67
Standard

Hi,

mein Carlos hat ja auch einen Pilz.
Habe mit Itrafungol behandelt, aber abgebrochen.
Das Mittel ist sehr leberschädigend und Carlos ging es nicht so gut. Er wollte nicht mehr fressen und war müde und abgeschlagen. Zudem hat er sich neulich an dem Zeugs verschluckt, und ich kann mir nicht vorstellen, dass das sehr angenehm war.
Eine kaputte Leber wollte ich nicht riskieren, die TÄ hatte mich schon darauf hingewiesen, dass ich auf den Kot achten sollte.
Davon mal abgesehen, hat das Zeug nach dem 2. Behandlungsintervall, also nach 14 Tagen Gabe insgesamt noch kein bischen angeschlagen.

Da es aber irgendwie bekämpft werden muss, gebe ich jetzt 1x Program.
Es hat nicht solche Hammer Nebenwirkungen und soll sehr gut helfen.
Eigentlich ein Mittel gegen Flöhe, was aber ein wenig überdosiert auch gegen Pilz helfen soll. Und da hier im Moment anscheinend die Flöhe rumspringen (Katerle hat so Tierchen im Fell und ich ein paar juckende Stiche/Bisse auf den Armen) schlage ich gleich 2 Fliegen mit einer Klappe.

Für das Forum hier schreibe ich gerade einen Beitrag zum Thema Pilz, der wäre dann vielleicht interessant, da ich mich auch bemühe, neutral zu schreiben, d.h. ohne meine eigene Meinung einfliessen zu lassen.
Sapphire ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 19:06
  #28
Inge
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Meine TÄ sagte mir heute, dass sie bisher auch mit Program behandelt hat.
Jetzt auf der Fortbildung aber bekanntgegeben wurde, dass die Wirksamkeit gegen Pilze, wie bisher proklamiert, nicht gegeben ist. Deshalb jetzt dieses Mittel.
Habe mir den Beipackzettel auch durchgelesen und habe auch meine Bedenken, weil die Leberwerte von Filou sowieso erhöht sind.
Wenn man nur wüßte, was und wie man es richtig macht.
 
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 19:12
  #29
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.674
Standard

Hallo Inge,

das sind ja leider keine schönen Neuigkeiten.

Ich hatte vor Jahren mal Besuch von einer Tierschützerin. Sie war mit diesem Pilz infiziert und erklärte mir, dass sie deswegen weder mir die Hand gibt, noch meine Katzen anfassen darf. Sie trug zwar Handschuhe, aber die reichten als Schutz vor Übertragung nicht aus. Bei ihr waren die Hände sehr befallen.

Ich hoffe, dass du dich nicht angesteckt hast. Gibt es denn evtl. medikamentöse Möglichkeiten, die Ansteckungsgefahr für dich zu verringern?

Hoffentlich hast du bald gute Nachrichten für uns!!! Ich wünsche es dir sehr!
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 19:15
  #30
Inge
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Kai

Bisher habe ich noch nichts.
Da ich ja in der Pflege arbeite und das seit vielen Jahren, infiziere ich mich auch nicht so leicht.
Mein Immunsystem ist wohl sehr stabil.
 
Mit Zitat antworten
Antwort

kater, pilz, microsporum canis

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Microsporum Canis - Paranoia Thread Nico+Gismo Äußere Krankheiten 19 14.08.2013 10:23
Microsporum Canis - wie richtig behandeln? Andromeda Äußere Krankheiten 2 28.02.2012 12:23
Hilfe! Microsporum Canis coonie7 Äußere Krankheiten 8 20.05.2010 23:17
Microsporum Canis - Impfung? Gabi_0108 Äußere Krankheiten 5 09.08.2009 19:02
Microsporum canis (Mc), Pilzinfektion railin Äußere Krankheiten 20 08.11.2008 17:14

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:22 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.