Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Parasiten

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2020, 13:06
  #1
GatoSchneeball
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 7
Standard Nickhautvorfall, Kotteile im Haus, Wurmkur

Hallo alle miteinander,
Ich möchte euch gern über eure Erfahrungen befragen. Mein Kater hat seit ca. Einer Woche einen Nickhautvorfall, ich war verreist und als ich wiederkam, am letzten Mittwoch, habe ich es gesehen. Der TA meinte es wären wahrscheinlich Würmer, da er keine anderen Symptome aufweist und sich ganz normal verhält. Am Donnerstag habe ich ihm also eine Tablette gegeben, zum entwurmen. Die Nickhautvorfall ist immer noch stark zu sehen und ich versuche Geduld zu haben, da es wohl etwas dauern kann, bis sie wieder weg ist. Jetzt meine eigentliche Frage. Heute habe ich Zum zweiten Mal Kotteile im Haus gefunden. Der Kot sieht aus wie mit einer Haut überzogen, wie eingepackt. Was bedeutet das? Kommt das jetzt noch von der Wurmkur? Oder weist das darauf hin, dass er doch eine Stoffwechselkrankkeit oder Verstopfung oder so etwas hat? Er ist Freigänger und leider kann ich seinen Kor nicht genauer untersuchen, denn er erledigt sein Geschäft immer draußen. Hat jemand Erfahrung mit so etwas? Ich habe ein Foto von dem Kotstückchen gemacht, aber finde hier nicht wo ich es hochladen kann. Danke für eure Hilfe! Ach ja, ich lebe in Brasilien und in einer sehr kleinen Stadt, die TIerärzte hier sind nicht so besonders gut, glaube ich. Manchmal vertraue ich lieber anderen erfahrenen Katzenhaltern... Danke
GatoSchneeball ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.02.2020, 12:38
  #2
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.634
Standard

Hallo,

Bilder hochladen kannst du z. B. bei Picr und dann den Link hier einstellen.

Ansonsten ist dein Kater fit? Keine Änderung im Verhalten, frisst gut, kein Erbrechen etc.?

Ich würde auf jeden Fall versuchen, mal zu beobachten, wie sein Kot aussieht.
Die Teile im Haus sind auf jeden Fall nicht normal, das deutet ja auf Probleme beim Absetzen hin. Sind die Kotteile hart oder eher weich oder normal geformt?
Diese Haut über dem Kot könnte schon durch Würmer verursacht werden, kann aber auch ganz andere Ursachen haben, das ist schwer zu sagen.

Der Nickhautvorfall kann durchaus mehrere Wochen bestehen bleiben.

Musst du nur einmal mit den Tabletten entwurmen, keine Wiederholungsgabe?
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2020, 12:46
  #3
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.447
Standard

Wenn es so aussieht, wie ich es mir vorstelle, könnten daran Giardien schuld sein. Meine hatten da auch an festen Würsten eine Art Fett- oder Schleimschicht drum herum. Von vieren hatte nur der jüngste davon Durchfall.

Wenn er nochmal was verliert würde ich das sammeln, am besten von 3 Tagen, und evtl in einem Labor untersuchen lassen.

Giardien müssen ja nicht immer der Auslöser einer Krankheit sein. Ich habe im Netz auch gelesen, dass die Nickhaut etwas braucht, bis sie wieder normal ist.

Wenn es Würmer waren, müsste man die Toten dann nicht im Stuhl finden??? (habe damit leider nicht so große Erfahrungen)


Übrigens brachen bei uns die Giardien (also beim jüngsten) auch erst nach ner Wurmkur aus
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2020, 20:08
  #4
GatoSchneeball
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 7
Standard

Hallo kisu und gnocchilli.
Vielen Dank für eure Antworten. Also außer dem nickhautvorfall ist der Kater ganz normal und verhält sich wie immer. Darum auch der Verdacht auf Würmer. Diese Wurmkur soll er zwei Wochen nach der ersten Tablette nochmal bekommen. Bis jetzt habe ich keine weiteren Kotteile gefunden. Der kot war normal, nicht zu weich und auch nicht hart, würde ich sagen. Ich Versuch es später noch mal mit dem Foto, mir fehlt gerade leider die Zeit mich damit auseinanderzusetzen. Es sah aus wie bei einem Würstchen, eine Haut herum. Wahrscheinlich liegt es dann wirklich an den Würmern. Ich dachte nach der ersten Tablette werden die sofort mit dem Kot ausgeschieden, aber ich habe das ja erst gestern gefunden, vier Tage nach der Tabletteneinnahme. Ich weiß auch gar nicht was Giardien sind, werde aber gleich mal googeln 😉. Und die traten bei neuner Katze erst nach der Wurmkur auf gnocchilli? Wie komisch... ist das normal? Und was mache ich da? Wegen der Nickhaut werde ich halt einfach noch etwas abwarten. Die Wurmkur ist erst 5 Tage her. Ich danke euch sehr für die Mitteilung eurer Erfahrungen!
GatoSchneeball ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 08:31
  #5
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.447
Standard

Zitat:
Zitat von GatoSchneeball Beitrag anzeigen
. Ich weiß auch gar nicht was Giardien sind, werde aber gleich mal googeln 😉. Und die traten bei neuner Katze erst nach der Wurmkur auf gnocchilli? Wie komisch... ist das normal? Und was mache ich da? Wegen der Nickhaut werde ich halt einfach noch etwas abwarten. Die Wurmkur ist erst 5 Tage her. Ich danke euch sehr für die Mitteilung eurer Erfahrungen!
Also Giardien sind Einzeller die ubiquitär, also überall, vorkommen. Sie machen nicht immer eine Symptomatik wenn sie vorhanden sind, können aber trotzdem (so war es beim mir) diese Fettschicht verursachen (wenn es das überhaupt war). Sie sind egtl nur für Kitten, Senioren und immungeschwächte Katzen gefährlich (mein Chilli wäre daran fast gestorben, sie "fressen" die Nahrung mit, dabei hauptsächlich Kohlenhydrate aus Futter und auch Darmwand, durch den Durchfall verlieren sie schnell viel Wasser und das führt zu Dehydrierung [oder richtig zur Dehydratisierung ])

Also grundsätzlich müssen die nicht behandelt werden. Gibt man einer Katze aber so Hammer-Chemiekeulen wie es eine Wurmkur nun mal ist, kann dadurch das Immunsystem und der Darm geschwächt werden und die Giardien vermehren sich dann besser. Aber ohne Durchfall oder andere Symptome muss man da nichts machen.
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 11:42
  #6
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.634
Standard

Giardien erkennt man halt hauptsächlich auch an de Beschaffenheit des Kots. Der ist dann oft hellbraun/gelblich und vor allem stinkt er furchtbar. Sonst sind die Katzen meistens fit. Deshalb ist zur Diagnose auch eine Kotuntersuchung nötig.

Meine hatten das als Jungkatzen auch. Ist kein Problem, man muss halt viel Putzen, auf richtiges Futter achten (keine Kohlenhydrate, d. h. viel Fleisch und kein Trofu) und ein Medikament dagegen geben sowie zusätzlich danach was zum Darmaufbau. Ist meist nicht gefährlich, nur sehr nervig, die Biester halten sich hartnäckig

Aber so wie es bei euch klingt, würde ich das ganze tatsächlich erstmal auf die Würmer schieben. Versuch trotzdem mal seinen Kot zu beobachten, ob sich da was verändert. Und wenn sich das Allgemeinbefinden ändert, lieber nochmal zum TA. Ansonsten gib die 2. Wurmkur und warte noch bisschen ab.

Ich drücke die Daumen, dass es wirklich nur daran liegt.
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2020, 02:33
  #7
GatoSchneeball
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 7
Standard

Ich danke euch Beiden echt für die Mitteilung eurer Erfahrungen. Jetzt bin ich wieder etwas beruhigt, denn als ich Giardien gegoogelt habe, war ich erst mal verängstigt. Da liest man ja allerhand, was sehr beunruhigend ist. Aber Durchfall hat mein Schneeball nicht. Und da es jetzt gerade viel regnet, konnte ich auch mal wieder Kot im Katzenklo finden. Er sieht völlig normal aus, so wie immer und stinkt auch nicht mehr als sonst. Ich habe auch nicht noch mal so eine Hautschicht um den Kot gesehen. Gut, jetzt hoffe ich mal das auch der Nickhautvorfall bald weg ist. Er sieht schon etwas besser aus manchmal. Aber weg ist er nicht...
Vielen Dank, dieser Erfahrungsaustausch ist viel wert, gerade weil ich im Ausland lebe und hier auch nicht alles so läuft wie in Deutschland. Blut oder Kotuntersuchungen bei Tieren sind hier echt komplizierter.
Vielen Dank und ich berichte euch wie es mit meinem Patienten weitergeht
GatoSchneeball ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2020, 08:41
  #8
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.447
Standard

Ja, Giardien ist ein Wort, das in Angst und Schrecken verfallen lässt

Vllt lag es auch nur am Medikament, dass diese Haut drum herum verursacht hat. Wenn es wieder weg ist, ist es ja gut. Und die Nickhaut wird sicher auch bald nicht mehr zu sehen sein
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2020, 09:09
  #9
Lehmann
Forenprofi
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.323
Standard

Zitat:
Zitat von Gnocchilli Beitrag anzeigen
...Wenn es Würmer waren, müsste man die Toten dann nicht im Stuhl finden??? (habe damit leider nicht so große Erfahrungen)...
Ein wenig o.t., aber wen es interessiert : die Würmer werden nach Gabe der Wurmkur im Darm abgetötet und danach mitverdaut, deshalb muss man keine Würmer im Kot sehen. Bei ganz massivem Wurmbefall steigen sie vom Darm in den Magen auf und die Katzen erbrechen dann - lebende - Würmer, oder aber, bei Lungenwürmern werden sie ausgehustet - oder geniesst.
Lehmann ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 13.02.2020, 09:42
  #10
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.447
Standard

Zitat:
Zitat von Lehmann Beitrag anzeigen
Ein wenig o.t., aber wen es interessiert : die Würmer werden nach Gabe der Wurmkur im Darm abgetötet und danach mitverdaut, deshalb muss man keine Würmer im Kot sehen. Bei ganz massivem Wurmbefall steigen sie vom Darm in den Magen auf und die Katzen erbrechen dann - lebende - Würmer, oder aber, bei Lungenwürmern werden sie ausgehustet - oder geniesst.
Vielen lieben Dank für die Info Ausgebrochene Würmer habe ich schon mal gesehen. Die sahen jedoch nicht lebend aus bzw. haben sich nicht mehr bewegt. Kein toller Anblick.
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2020, 10:43
  #11
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.634
Standard

Zitat:
Zitat von GatoSchneeball Beitrag anzeigen
Vielen Dank und ich berichte euch wie es mit meinem Patienten weitergeht
Schön, dass bei Schneeball schon eine leichte Besserung zu sehen ist, weiter so! Gute Besserung!
Und ja, bitte berichte weiter, ich freue mich immer, wenn ein "Fall" abgeschlossen ist und man erfährt, wie es ausgegangen ist. Alles Gute für euch!

Zitat:
Zitat von Lehmann Beitrag anzeigen
Ein wenig o.t., aber wen es interessiert : die Würmer werden nach Gabe der Wurmkur im Darm abgetötet und danach mitverdaut, deshalb muss man keine Würmer im Kot sehen.
Danke für die Info, wir hatten noch nie Würmer, daher ist das mal gut zu wissen, falls doch der Fall eintritt!
kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

kot, nickhautvorfall, parasiten

« Vorheriges Thema: Was nehmt ihr gegen Zecken | Nächstes Thema: UsneaKat - Erfahrungen? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nickhautvorfall Mietze1106 Augen, Ohren, Zähne... 11 28.05.2014 09:34
Nickhautvorfall nach Wurmkur? hobgoblin Parasiten 3 05.08.2012 19:57
Wurmkur und eine Woche später wieder Wurmkur!? Schennilein Verdauung 4 31.03.2012 18:59
Nickhautvorfall AchtPfoten Augen, Ohren, Zähne... 4 16.11.2011 11:58
Nickhautvorfall DerTommy86 Ungewöhnliche Beobachtungen 4 27.07.2011 16:11

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:36 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.