Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Parasiten

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2019, 11:13   #1
Newbie1
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 17
Unglücklich Giardien - Quarantäne sinnvoll?

Hallo allerseits,

seit nun mittlerweile einer Woche leben zwei kleine BKH Kater bei mir. Paul 12 Wochen alt und Baloo 8 Wochen alt (ich weiß, er ist viel zu jung, dieses jedoch wurde mir verschwiegen und als ich zu Hause war und in den Impfpass sah, sah ich das Übel...) jetzt ist es aber zu spät um sich darüber auszukotzen und an sich macht er das Klasse, das einzige was er ständig bei mir macht - nuckeln. Er will ständig an meinem Hals Nuckeln, mittlerweile versuche ich das aber ab und zu zu unterbinden weil es mir weh tut... Auch wenn es noch so süß ist :-( Beide Kater miauen noch arg viel.

Ich will es nun nicht zu lange hier schreiben, daher kürze ich das Ganze etwas ab :-)
Ich habe gestern Kotproben von 3 Tagen von den Beiden abgegeben und habe das tolle Ergebnis Giardien bekommen... Zusätzlich musste Paul die Nacht beim TA bleiben, weil er dehydriert war und komplett schwach, es hat mir das Herz zerrissen ihn so leiden zu sehen, aber besser war es wohl. Er hing am Tropf und heute darf ich ihn wieder abholen.

Die Beiden bekommen seit gestern Febenol (5-3-5) und dem Kleinen merkt man an sich nicht an das Giardien hat, er ist quietsch fidel und sehr aktiv, frisst gut und setzt mittlerweile besser geformten Kot ab. Er geht mir also wieder gut auf die Nerven mit seinem Miaue :')

Ich füttere seit 3 Tagen Catz Finefood und Real Nature, davor leider Discounter Futter, Schande über mich...

Mittlerweile habe ich viel über die Giardien lesen dürfen und gestern das KaKlo heiß ausgewaschen, einen Müllbeutel reingelegt, Lage Zeitung drauf und dann das Streu drauf getan. Popo vom Kleinen nach dem großen Geschäft geputzt.
Näpfe heiß ausgewaschen und Handtücher auf das Sofa gelegt, Katzen decken und ein Kissen habe ich bei 80 Grad gewaschen. Ich weiß das Hygiene nun sehr wichtig ist, einen Dampfreiniger haben wir leider nicht bzw ich habe auch gelesen das dieser nicht immer was bringen soll, weil er Dampf zwar heiß aber auch feucht ist, also tolle Quelle für Giardien...

Ich mache mir wirklich einen Kopf. Baloo dem Kleinen geht es gut, Paul ist dürr und war gestern so schwach... Ich muss am Montag wieder arbeiten und kann daher nicht sofort das Klo sauber machen, oder darauf achten wo sie hingehen, daher haben mein Freund und ich uns überlegt, die Beiden solange sie die Giardien haben, sie in Quarantäne im dritten Zimmer (Katzenzimmer) zu lassen. Sie dürften dann also nicht mehr in den Rest der Wohnung, damit sie hier die Parasiten nicht verteilen und wir sie einigermaßen im Griff oder unter Kontrolle halten. Wir würden natürlich die Beiden oft besuchen, mit ihnen spielen und Aufmerksamkeit geben, aber dennoch würden sie dort bleiben (müssen) - das Gejaule wäre denke ich mal groß, da sie bisher die Wohnung erkunden konnten aber nachts zB haben wir sie wieder in das Katzenzimmer gesperrt, weil sie noch nicht mit im Bett schlafen sollen. Bzw evtl auch überhaupt nicht. Da gab es auch keine Probleme bisher.

Ich möchte nun von euch gerne wissen, ob ihr diese Quarantäne für sinnvoll haltet oder ob ihr Tipps für mich habt, diese Drecksviecher loszuwerden ?

Ps: hattet ihr auch mal Katzen die an euch genuckelt haben? Bekommt man das wieder raus? Der Kleine ist noch nicht erzogen, das hätte jetzt die Mama machen müssen... Nun ist er aber hier. Er klettert auch mit Krallen an mir hoch, das schmerzt echt arg.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir Tipps gebt
Newbie1 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.01.2019, 06:52   #2
Flederviech
Erfahrener Benutzer
 
Flederviech
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 36
Beiträge: 282
Standard

Also Quarantäne ist denke ich unnötig. Wir sind momentan auch mit Giardien beglückt und unsere viere rennen in der ganzen Wohnung rum.
Wir haben die Liegeplätze und Kratzbäume mit Handtüchern abgedeckt,ebenso das Sofa. Spart halt etwas Aufwand
Dampfreiniger hab ich auch nicht. Ich bügel ab ... geht auch. Ohne Dampf bei 100 Grad. Sieht zwar -zugegeben- bescheuert aus wenn man das Sofa abbügelt,aber wenn es hilft ^^


Konzentrier dich auf die Hygiene bei den Klos und Näpfen. Da ist die Ansteckung/Neuansteckungsgefahr am größten. In der Umgebung eher weniger.
Ich wechsel zur Zeit täglich komplett die Klos (mistige Streuverschwendung -.-) werden gründlich gereinigt und dann mit Halamid eingesprüht. Streuschaufel nach jeder Benutzung ebenfalls gründlich gereinigt und besprüht. Sobald jemand sein großes Geschäft gemacht hat,großzügig ausgeräumt und mit frischem Streu nachgefüllt.
Schälchen werden täglich auch ausgekocht und gereinigt.


Besorg dir Halamid. Das ist ein Desinfektionsmittel was auch auf Giardien geht. Damit kannst du auch waschen. Einfach die entsprechende Dosis (steht bei der Packung dann mit bei) in das Weichspülerfach. Denn nicht alles ist bei ü 70 Grad waschbar,so kannst du dann auch Wäsche frei bekommen,die nicht so heiß oder Kochwäsche verträgt. Das erleichtert einiges und man muss nichts entsorgen.
Spielzeug einfrieren was nicht waschbar ist. Ich hab unseren zur Zeit alles weggenommen und durch Papp und Papierzeug ersetzt,was man regelmäßig dann einfach wegschmeißt. Haben sie auch Spaß mit

Nuckeln,das hat meine erste Kätzin ganz zu Anfang gemacht. Ihr Wurf wurd zu früh von der Mutter getrennt .. sie tauchte nicht mehr auf. Irgendwann ließ das aber nach.
Durfte mich im Grunde nicht hinlegen,dann hat ich die kleine Ratte auf mir drauf und sie fing an zu nuckeln.

Das an Mensch hoch robben hat mein erster Kater gemacht. Vom Boden bis auf die Schulter Oo Das tat höllisch weh mit den Kittenkrallen ^^ Mit ganz viel "NEEEIIN" und im Ansatz schon unterbinden (wenn man schnell genug war) runtersetzen,hat es irgendwann geklappt,das er es nicht mehr gemacht hat.
Flederviech ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
giardien, kitten, krank, quarantäne

« Vorheriges Thema: Giardien positiv | Nächstes Thema: Katze erbricht - Wurmbefall?! Oder doch was anderes? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Quarantäne? zessina Infektionskrankheiten 0 26.11.2010 11:33

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:37 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.