Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Parasiten

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2019, 13:27   #1
Flederviech
Erfahrener Benutzer
 
Flederviech
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 37
Beiträge: 282
Standard Giardien positiv

Ich muss mich mal nach laaanger Pause wieder melden. Hier sind doch einige die Ahnung von Giardien haben

Und zwar haben wir uns die Viecher wieder eingefangen. Zwei neue Kater sind eingezogen,nachdem wir unseren Ian letztes Jahr gehen lassen mussten- von einer Tierschutzpflegestelle und die haben sie mitgebracht -.-
Soweit so gut. Unsere Tierarztpraxis ist leider der Meinung 3 Tage Panacurgabe reicht. Ich bin da anderer Meinung.
Einen Durchgang Panacur haben wir schon hinter uns,wo ich eigenmächtig 5-3-5 gegeben habe. Ich hatte noch Panacur vom letzten Befall im Haus was noch haltbar war und unangefangen,das hab ich mitgegeben. Die letzte Gabe war am 2ten Januar.

Nun fingen die beiden kleinen Kater am Mittwoch wieder an,Mansch im Klo zu haben,haben heute Kotprobe reingegeben und die Praxis rief gerad an,noch mal positiv getestet. Sie müssten noch mal Panacur. Aber auch wieder nur 3 Tage. Habe extra gefragt und gesagt das ich lieber 5-3-5 geben würde,das 3 Tage zu kurz sein,aber nein das würde länger keinen Sinn machen.

Das Zeug ist ja leider hier nicht frei verkäuflich. Ich hab aber gesehen das man es bei MedPets bekommt,nur in einer blauen Verpackung. Hatte die auch schon angeschrieben ob sich die Inhaltsstoffe irgendwie von dem unterscheiden was wir hier haben (rot-weiße Packung) bekomme dort aber keine Antwort. Sonst würde ich es mir dort kaufen und dann eben länger geben. Bevor wir jetzt hier Ewigkeiten mit dem Mist sitzen.
Beim letzten Befall meine ich hatte ich sogar 7-5-7 oder so ähnlich von unserer alten Praxis verschrieben bekommen (ist drei Jahre her,ich weiß es nicht mehr sicher) Da waren sie mit einer Gabe nämlich weg die Viecher.

Kann mir vielleicht jemand helfen und weiß ob diese blauen Panacurtabletten bei MedPets die gleichen sind,nur in einer anderen Packung ?

Liebe Grüße
Flederviech ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.01.2019, 13:37   #2
Tony69
Erfahrener Benutzer
 
Tony69
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 751
Standard

Ich bin immer sehr vorsichtig, wenn es heißt Giardien.
Vor Jahren hatte mein Timmy immer weichen Kot, das war so schlimm, dass ich die Beine waschen mußte.
Ich bin also zum Tierarzt, Schnelltest ergab Giardien. Mich hat es fast aus den Puschen gehauen.
Habe mit der Züchterin meiner Kater Kontakt aufgenommen und sie sagte mir, ich solle über drei Tage Kot sammeln und zu Laboklin einsenden, mit einem kleinen Begleitbrief.
Habe ich gemacht und raus kam, keine Giardien oder Parasiten.
Das Ergebnis habe ich dem Tierarzt zugefaxt, der war sehr erstaunt.
Was ich damit sagen will ist, dass diese Schnelltests in den Praxen sehr ungenau sind. Bevor ich noch einmal Panacur geben würde, würde ich Laboklin einschalten.
Tony69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 13:47   #3
Flederviech
Erfahrener Benutzer
 
Flederviech
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 37
Beiträge: 282
Standard

Das hat ich auch schon überlegt ob ich noch mal Laboklin mache. Hatte ich beim letzten Befall gemacht,da es ein ewiges Hin und Her war. Damals war ein erster Schnelltest beim Arzt positiv,dann war wegen Umzug ein Praxiswechsel (hatte noch kein Panacur gegeben) eine Woche später hier dann getestet,negativ. Dann hab ich bei Laboklin testen lassen und da kam postiv bei rum und daraufhin hab ich dann Panacur gegeben. Bin damals bei einer Rechnung von über 500 Euro gelandet für 3 Katzen. Das könnt ich mir gerad beim besten Willen nicht leisten auf einen Schlag Oo Such gerade nebenher ob ich irgendwo eine Kostenaufstellung von denen finde,was ein reiner Giardientest kosten würde,falls es das dort gibt. Ich hab damals pro Nase ein großes Kotprofil machen lassen.

Jetzt waren allerdings beide Tests hier in der Praxis positiv. Ich weiß nicht,mir war geläufig das man nach einer Behandlung mit Panacur 4 Wochen (?) mit einem erneuten Test warten soll,da noch tote Giardien ausgeschieden werden können und somit ein Test falsch anzeigen könnte. Die Praxis meinte das wäre Blödsinn.
Da lag ja jetzt gerad mal eine Woche zwischen...zwischen der letzten Panacurgabe und dem Test heute.
Ebenso meinten sie drei Tage sammeln sei Blödsinn -.- Also die stellen alles völlig auf den Kopf. Beim ersten Test hatte ich allerdings wenigstens 2 Tage gesammelt. Heute war mehr oder minder spontan,da unser Momo zum Bluttest war und so gleich der Poop mit konnte
Flederviech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 13:51   #4
emma&bonnie
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Standard bei uns ebenfalls falsche Diagnose

Emma hatte extremen Durchfall und wir sind Sonntags zum Notdienst (sah allerdings etwas unseriös aus) - Test gemacht und Diagnose: Giardien.
Für zwei Katzen starke Medikamete verschrieben bekommen.
Bonnie hat die Tabletten zum Glück nicht geschluckt. Sie hat sich sooo dermaßen geweigert, dass ich nochmal genau nachdachte. Hatten zuvor Lebensmittel auf der Küche vergessen und abends fing der Durchfall an.

Ich dann auch von 3 Tagen Kotproben gesammelt und zur Tierklinik. Schnelltest und Labortest ergab glücklicherweise - NEGATIV.

Drücke dir die Daumen, dass es evtl. auch Fehlalarm ist.

Ansonsten hatte ich damals sogar gelesen, dass selbst 3-5-3 nicht gut ist, da Giardien keine Würmer sind, sonder ganz speziell und dass empfohlen wurde 7-10 Tage am Stück ein Medikament am erfolgsversprechendsten ist (gab eine Studie im Netz). Aber wie immer gibt es mehrere Meinungen und man hat dann die Qual der Entscheidung nach bestem Wissen und Gewissen.
emma&bonnie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 14:18   #5
Flederviech
Erfahrener Benutzer
 
Flederviech
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 37
Beiträge: 282
Standard

Ne ne also es roch schon extrem nach Giardien bei den beiden kleinen. Lag fast tot im Flur beim rausräumen Also das da zumindest. beim ersten Test welche waren,kann ich mir denken. Der Kot sah auch so aus ... ocker/gelblich,schleimig und flatschig.
Richtig Durchfall zum Glück nicht. Normal oft gegangen ... also 1,2 Mal am Tag,aber eben zuviel Kot und Kuhfladen.

Nur jetzt hab auch ich etwas Zweifel. Es ist zwar flatschig,aber Kotfarbe normal und es riecht eher nach normalem Durchfall. Noch. Also ich weiß nicht ob das noch schlechter wird,wenn ich jetzt erst einmal noch abwarte.
Momo und Merle haben astreinen Poop. Sie haben nur schäbiges Fell und Momo spuckt häufig. Ob das jetzt mit den Giardien zusammenhängt oder nicht,dafür war er heute zur Blutabnahme. Ergebnisse sind Montag da.

Nu hab ich auch noch von meinen Mann nen Rüffel gekriegt,weil ich den Tierarzt hinterfrage und meine das 3 Tage Panacur zu wenig wären -.-
Was soll ich denn machen wenn die gänzlich was anderes erzählen,was überall steht und Katzenbesitzer aus Erfahrung erzählen. Und er weiß ja selber das ich es vor 3 Jahren anders/länger gegeben hab.

Ich guck mal ob es ggf eine Alternative zu Laboklin zum selber einschicken gibt,wo man ausdrücklich nur auf Giardien testen lassen kann. Wie gesagt,großes Kotprofil von allen 4ren wäre mir preislich gerade etwas zu heftig auf einen Schlag.
Flederviech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 15:09   #6
Freewolf
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 994
Standard

Ich habe es mal so gehandhabt (im Endeffekt sagt eh jeder was anderes):
5-3-5-3-5 - 14 Tage Pause - 5-3-5-3-5 und dann nochmal mind. 10 Tage warten und dann Kotprobe von drei Tagen gesammelt.
Freewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 15:27   #7
Flederviech
Erfahrener Benutzer
 
Flederviech
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 37
Beiträge: 282
Standard

3 Tage war jetzt aber auch das erste was ich gehört hab. Also bei einer normalen Entwurmung ja. Aber Giardien,da sagt ja selbst der Hersteller,länger geben.
Ja klar,im Endeffekt variiert das was die Leute sagen. 535 737 oder auch wie du es gemacht hast 53535.
Nur ich hab es ja selber gesehen die Tage,die kleinen hatten nach den ersten 5 Tagen sofort wieder Stinkemist aus der Hölle im Klo als ich 3 Tage Pause machte.
Da war mir eigentlich schon klar,das wir noch mal 5 3 5 dranhängen müssen. Wenn ich mich recht erinnere,war beim ersten Befall bereits in den 3 Tagen Pause der Poop wieder gut.

Laboklin hat mir auch gerade geantwortet ... hatte die direkt wegen Preise angeschrieben. Ich wurd weiterverwiesen an eine komische Seite,da für Privatpersonen das Angebot nicht zu nutzen sei. Haben sie das wohl inzwischen geändert das man nicht mehr selbst einschicken kann oO
Flederviech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 15:34   #8
Tony69
Erfahrener Benutzer
 
Tony69
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 751
Standard

Also mir wurde damals gesagt, Kot über mehrere Tage sammeln, weil nicht jede Kotprobe auch Giardien enthält, besser wäre sogar 5 Tage sammeln.
Aber wie gesagt, Laboklin ist in jedem Fall die richtige Adresse.
Tony69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 15:56   #9
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 344
Standard

Also an deiner Stelle würde ich mal den TA wechseln, wenn er sogar sagt, das man nichtmal drei Tage den Kot sammeln muss und doch türlich muss man den Kot über 3 Tage sammeln, denn es gibt Phasen da scheiden die Tiere keine Giardien aus (deswegen ist diese 3 Tage Sammlung super wichtig).

Ich weis nicht was dein TA damit bezwecken will, ob er dich so langfristig an sich binden will als Kunde, weil es dann nie richtig weg geht..... aber sowas wollen wir ja mal nicht unterstellen....

Dann ist es wichtig, täglich! das Katzenklo komplett zu wechseln. (Daher lohnt es sich einen recht "großen" Katzenstreu Sack zu kaufen, sei es aus einem Tierladen oder einem Geschäft, wo halt super viel drinn ist und auch nicht so dolle ins Geld geht).

Wenn das Katzenstreu täglich gewechselt wird, dann auch das Klo kochendheiß auspühlen (am besten kauft man sich extra so eine "bürste" muss keine teure sein, so eine zum abwaschen), die kocht man mit dem Klo gemeinsam ab und bürstet das Klo ordentlich aus.

Auch die Näpfe müssen ordentlich ausgekocht werden, denn auch die sind häufig Giardenträger.

Frag mal in einem Tierheim nach, wenn die eine Giardienkatze bekommen, was die alles machen müssen....

Da wird auch die Quarantänebox komplett heiß ausgekocht oder gedampft (natürlich ist die Katze dann in einer Transportbox) und nicht in der Quarantänebox. Auch die Transportbox wird kochendheiß abgebrüht.

Es reicht wenn du deinen Wasserkocher dafür anschmeißt und spaare nicht mit dem Heißwasser. Das sind wiederspänstige Wesen diese Giardien.... :/
Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 11.01.2019, 17:40   #10
Freewolf
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 994
Standard

Zitat:
Zitat von Sturmscar Beitrag anzeigen
Da wird auch die Quarantänebox komplett heiß ausgekocht oder gedampft (natürlich ist die Katze dann in einer Transportbox) und nicht in der Quarantänebox.
Ich kenne das anders.
Man benutzt Halamid bzw Disifin (ist dasselbe), um die Quarantänebox zu säubern. Nur die Näpfe und Katzenklos werden mit heißem Wasser ausgekocht. Vorher oft aber auch erst nochmal mit Halamid behandelt.
Freewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 21:06   #11
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 344
Standard

@Freewolf hier gibt es noch zusätzlich ein Dampfgerät (wie genau das heißt, weis ich gerade nicht, deswegen schrieb ich da dampfen, habs nicht genau erklärt, sorry), auch wenn ich persönlich nicht "immer" von dem Dampfgerät überzeugt bin....
Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2019, 09:33   #12
nat_ty
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard

Hallo,
Meine Katzen hatten auch giardien, die eine war noch zusätzlich trächtig zu dem Zeitpunkt. Nachdem die Kitten da waren, konnte ich die beiden Katzen trennen und mit der Behandlung anfangen. Die eine habe ich mit panacur behandelt, bei der stillenden wollte ich nicht direkt mit der Behandlung anfangen. Dann habe ich im Internet das GIARDEX gefunden. Rein pflanzlich. Die Behandlung dauert etwas länger als mit Antibiotika. Gebe meine stillenden Katze seit zwei Wochen dieses GIARDEX. Der Stuhlgang ist nach 5 Tagen wieder fest geworden. Nach drei Wochen werde ich den Test durchführen. Man kann den auch selbst kaufen bei Amazon. Ist etwas günstiger als es beim Tierarzt immer zu machen.
Zusätzlich habe ich jeden Tag die Toiletten mit kochendem Wasser abgespült, den Boden mit halamid gereinigt. Nur das Zeug stinkt so krass nach chlor. Jetzt habe ich mir ein dampfreiniger von kärcher geholt, womit ich auch die ganze Möbel und die kratzbäume gereinigt habe.
Das peoblem bei den giardien ist, dass die wirklich überall sind. Man kann die mit den Schuhen reinbringen, die fliegen können die auch übertragen, wenn die sich aufs infizierte kot gesetzt haben und später auf das Essen. Und die wieder los zu werden...... ach ja, das Futter muss man ja umstellen. Nur nassfutter und Getreidefrei.
Momentan bin ich echt sehr glücklich mit diesen Tabletten GIARDEX, alleine schon deswegen, dass die stillende Katze kein schleimigen Kot hat und kein Blut da ist. Den auf panacur würde sie mit Durchfall reagieren. Jedesmal bei der entwurmung das Problem und das Zeug noch länger als 3 Tage zu geben, ist ja echt eine Belastung für den Darm.
nat_ty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2019, 10:23   #13
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.526
Standard

Ich kenne es auch so, dass auch tote Giardien“teile“ den Nachtest positiv machen könnten und man deshalb eine gewisse Wartezeit abwarten muss. So gibt es auch Laboklin an. Und diese halte ich für sehr kompetent.
Auch dass man nicht über mindestens 3 Tage sammeln soll, halte ich für fragwürdig. Ebenso ist mir auch ein anderes Schema bei Panacur bekannt.
Der Test im Labor (kein großes Kotprofil) sollte unter 50€ liegen.
Hol dir doch mal eine zweite Meinung bei einem anderen TA ein.
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2019, 16:22   #14
Tony69
Erfahrener Benutzer
 
Tony69
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 751
Standard

Wie ich und auch andere schon schrieben, sind diese Schnelltests nicht genau, von daher würde ich von Schnelltest absehen, gerade wenn es sich um eine Mamakatze handelt.
Tony69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 18:46   #15
Flederviech
Erfahrener Benutzer
 
Flederviech
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Alter: 37
Beiträge: 282
Standard

Also ich mach das komplette Reinigungsprogram .. wie vor 3 Jahren täglich von Klo,Schälchen und Schaufel. Klo täglich geräumt,gereinigt und mit Halamid,da ich keinen Dampfreiniger mehr besitze. Schälchen täglich auskochen,Schaufel nach jeder Räumung säubern,alles mit Handtücher usw.
Plätze werden bei 100 Grad abgebügelt,Spielzeug eingefroren oder gewaschen und durch wegschmeißbares Pappzeug ersetzt erst einmal. Ich mach hier 24h hinterher und bin inzwischen ziemlich weg mit den Nerven und geh auf'm Zahnfleisch.

Leider hat Laboklin mir mitgeteilt das sie für Privatpersonen keine Proben (mehr) machen ?! Ich suche ein anderes Labor. Hatte vor 3 Jahren wie gesagt bei Laboklin eingeschickt. Warum sie mich abgewimmelt haben,weiß ich nicht. Hier scheinen ja einige andere Erfahrungen gemacht zu haben.

Die Ansichten unserer Praxis teile ich natürlich nicht. Ich weiß das man 3 Tage sammeln muss/sollte,ebenso Panacur länger als 3 Tage. Mir wurd aber so derbe da über den Mund gefahren,als ich das sagte.... Ich hab es nicht verstanden. Denn eigentlich ist die Praxis sehr gut -.-
Wenn ich meinem Mann mit Tierarztwechsel komme .... ne. Der hat mich auch soooo angefahren als ich der Praxis wiedersprach ... das seien Tierärzte,hätten studiert,ich ja nicht usw. Da brauch ich jetzt gar nicht mit Praxiswechsel kommen. Zumal wir hier eine seeeehr geringe Auswahl haben.

Ich seh mich mal weiter um ob es ein anderes Labor gibt,was Privatpersonen akzeptiert und nicht 180 Euro verlangt. Und werd über 3 Tage noch einmal sammeln.
In 3 Wochen sollten wir bei unserer Praxis eine Probe abgeben. Was ich für zu früh halten würde,wenn ich den erneuten Panacurzyklus jetzt mit einrechne.
Flederviech ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Giardien-Schnelltest eure Erfahrungen | Nächstes Thema: Giardien - Quarantäne sinnvoll? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Giardien.... immer noch positiv gandhi Parasiten 25 20.12.2014 17:15
Fiv positiv Fely Infektionskrankheiten 17 07.03.2013 09:36
Verdacht auf Giardien positiv!!! Was jetzt? freshchica Parasiten 3 19.07.2012 18:10
Giardien, Panakur, Durchfall, Giardien... nimmt das mal ein Ende ? Fingal Parasiten 18 13.06.2008 00:36
Herzlichen Glückwunsch! Giardien = positiv yessy Parasiten 14 25.01.2008 14:51

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:23 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.