Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2018, 22:48   #1
banditandbell
Neuling
 
banditandbell
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Beitrag Diagnose Giardien - wann Wohnung putzen?

Hi zusammen,

Wir haben vor ein paar Monaten 2 Tierheim Katzen bei uns aufgenommen und immer mit Durchfall kämpfen müssen. Alles deutete auf Giardien, Test war allerdings negativ. Nach Monaten an Ausschlussdiät haben wir nochmal Kot eingeschickt und siehe da: Giardien wurden positiv getestet!

Ich habe mich zu dem Thema schon tausendfach eingelesen, allerdings nun kommt die Frage: wann sollen/dürfen wir ihnen neues Spielzeug geben und wann soll die Wohnung geputzt werden? Katzenklo ausleeren natürlich täglich. Wir haben auch einen Dampfreiniger besorgt - aber reinige ich mit dem jetzt in den ersten Tagen (wo sie vielleicht noch kontaminierten Kot verteilen) oder am Ende, oder jeden Tag? Ich kann meine "Zweifel" schwer in Worte fassen, hab einfach Panik dass sie sich immer iwo wiederanstecken, auch wenn die Wohnung noch so toll geputzt ist.

P. S. : falls jemand weiß bei wie vielen Minusgraden und Gefrierzeitraum Giardien bei nicht 60-Grad-Waschbarem sterben, freuen wir uns auch über die Info

Ich danke euch vielmals für die Hilfe! ❤

Lg Bri + Bandit und Bell
banditandbell ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.12.2018, 06:47   #2
Zimt001
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 180
Standard

Guten Morgen,

wir hatten auch Giardien. Diese haben wir zwei mal mit Panacur behandelt (einmal im Juni, einmal im August). Nach der Behandlung im August waren sie auch weg.

Da unsere beiden scheinbar keinen starken Befall hatten (lediglich 1 bis 2 Mal Durchfall in zwei Wochen), dafür aber noch Katzenschnupfen hatten wir nach der ersten Behandlung es erstmal so stehen gelassen.

Grundsätzlich gibt es Giardien IMMER in der Umwelt. Da kannst du nichts machen, egal wie viel du putzt und wäschst.

Ich hatte durchs lesen in Foren und auf Internetseiten auch den Eindruck gewonnen, dass eine Giardieninfektion vor allem eine Sache des Immunsystems ist, d.h. junge oder geschwächte Tiere sind gerne betroffen und gesunde Tiere, da schafft es das Immunsystem alleine gegen. Und da wir aufgrund der Erkrankungen (Giardien, Katzenschnupfen) sowieso kein Immunsystem hatten, haben wir uns darauf konzentriert, sie erstmal größer zu bekommen und den Schnupfen zu besiegen. Wir wollten ihnen halt auch nicht unnötig mehr Panacur geben- geht ja schließlich auf den Darm und alles und da sie nur selten Durchfall hatten.. Und Giardien ja eh immer in der Welt antreffbar sind..

Tatsächlich war es im August dann auch wieder gut!
Giardien soll man wohl auch aushungern können, durch Nahrung ohne Getreide.

Geputzt haben wir eigentlich nicht mehr als sonst. Jede Woche wie immer sehr gründlich, das Klo aber nicht jeden desinfiziert und die liegekissen hab ich öfter gewaschen..

Liebe Grüße
Zimt001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 07:27   #3
banditandbell
Neuling
 
banditandbell
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Idee

Zitat:
Zitat von Zimt001 Beitrag anzeigen
Grundsätzlich gibt es Giardien IMMER in der Umwelt. Da kannst du nichts machen, egal wie viel du putzt und wäschst.
Guten Morgen! Erstmal ein herzliches Danke dass du dir die Zeit genommen hast und mir eure Situation beschrieben hast! Dass Giardien immer im Katzenkörper sind und bei immunschwachen Katzen halt einfach ausbricht hat unsere Tierärztin auch mal gemeint

Ich hab einfach die Angst dass unsere Wohnung voll von Giardien ist, da die beiden diese ja jetzt seit Monaten unbehandelt hatten und dies eben auch mit tw. Starkem Durchfall (wir haben sie zwar immer nach dem Kloganv gleich geputzt, aber trotzdem )

Andererseits glaub ich aber auch dass ich mir wohl zu viel antue. Ich meine, sie sind auch schon mal auf unserer Wäsche gesessen und Im Schrank, aber deswegen jetzt alles 60grad waschen oder einfrieren
?

Danke auf jeden Fall nochmal für deinen Erfahrungsbericht!
banditandbell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 08:14   #4
Zimt001
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 180
Standard

Natürlich kannst du alles waschen und mit besonderen Desinfektionsmittel reinigen - aber da sie ja eh immer da sind?! Für ein gesundes Immunsystem - egal ob Mensch oder Tier - ist es wohl keine große Sache. Ich würde einfach alles, was du so waschen kannst, einfach mal waschen (aber vielleicht nicht unbedingt auf 60 Grad), die Oberflächen feucht abwischen und es dann so stehen lassen.
Irgendwo hab ich sogar gelesen, dass selbst 75 % der Kinder einmal eine Giardieninfektion durch machen - wie gesagt, mit guten Immunsystem wohl kein Problem und symptomlos.
Allerdings hatten wir aber auch nie die Situation mit richtig schlimmen Durchfall. Bei uns war es mehr breiig, stinkig und die Frequenz war nun auch nicht mega hoch..
Allerdings würde ich auf etwas fürs Immunsysten und wirklich gutes futter ohne Getreide neben dem Medikament setzen. Wir hatten in der Phase einmal ein nassfutter mit Getreide und die miez ist förmlich Explodiert auf der Toilette
Zimt001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 08:22   #5
BFLKiel
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Kiel
Alter: 26
Beiträge: 7
Standard

Hi, ich hab hier aktuell auch einen Zwerg mit Giardien und dadurch anhaltendem Durchfall herum laufen.
Ich mache täglich das Katzenklo komplett sauber, spüle die Wassernäpfe und heiß aus und wasche alle Decken einmal mehr und dann auf 90°. Den Bereich um ihr Katzenklo werde ich täglich wischen, zumindest solange sie noch Durchfall hat. Ansonsten mach ich mir da aber nicht so viel Stress.
Panacur bekommt sie ab heute Abend, meine Tierärztin musste das erst bestellen und dazu Diätfutter, da sie sich nebenbei noch ne Überzahl an Clostridien geleistet hat.
__________________
Es grüßt Annie mit Omi Bonny, Jungspund Frida und Nesthäkchen Luna
BFLKiel ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 05.12.2018, 08:45   #6
Zimt001
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 180
Standard

So, nun noch einmal ordentlich vom Computer geschrieben und nicht übers Handy .

Der Tierarzt hatte uns das damals wie folgt erklärt:

Junge Tiere -> noch nicht voll ausgebildetes Immunsystem -> schwach
Giardien -> schwächen das Immunsystem -> schwach
Chlamydien (Erreger bei Katzenschnupfen) -> schwächen das Immunsystem -> schwach
Medikamente -> belasten das Tier -> schwach

Es ist wie ein Kreislauf sozusagen. Solange das Immunsystem nicht besser wird, würde es sich also immer wieder holen bzw. die Sachen immer wieder aufflammen. Deswegen haben wir es nach der ersten Giardienbehandlung erstmal gelassen. Wir fanden es nicht akut - mit ein/ zwei Mal Durchfall/ breiigen Kot die Woche, fand ich, kann man erstmal gut leben. Zumal Panacur ja ziemlich auf den Darm geht - da hatte ich auch große Bedenken, ob sie sich nicht noch was anderes einfangen oder der Darm danach fehlbesiedelt wird.

Unsere Maßnahmen dagegen:

Gutes Nassfutter ohne Getreide mit guter Deklaration.
Öfters die Kissen/ Liegeflächen gewaschen (aber normal auf 30 Grad und mit normalen Waschmittel + Hygienewaschmittel) und
zwei Mal die Woche groß geputzt -> alles nass abgewischt, trocken gewischt, alle Flächen abgesaugt, Böden gewischt, nochmal gesaugt.
Katzenklo haben wir nur öfter sauber gemacht und wenn es verschmiert war normal gereinigt.
Näpfe (Futter nach jeder Mahlzeit), Wasser einmal am Tag sind im Geschirrspülter mitgefahren.

Also kein riesiger Mehraufwand..

Was ich nun über Giardien weiß:

Immer in der Umwelt vorhanden, egal ob Wasser, Boden, Kot.
Hoch infektiös - 10 Zysten reichen für eine Infektion.
Sehr resistent gegen alles.

Und normal schafft ein gesunder Körper eine Infektion davon in Schach zu halten/ zu besiegen, ohne, dass es zu schlimmen Durchfällen kommt.

Ich meine, wenn deine Miezen wirklich schlimmen Durchfall haben, würde ich dagegen wohl auch schnell was tun und nicht so wie bei mir erstmal aussetzen und abwarten. Die Frage ist halt auch, ob man den Tieren x-verschiedene Mittel antun will und ob man damit am Ende nicht mehr schadet als hilft.

Und das wichtigste:

Mach dich nicht verrückt! Es sind nur Giardien -> aufgeplustert als großes Schreckensgespenst aber per se nicht lebensbedrohlich, außer sie haben sie ganz schlimm! Klar, Durchfall macht niemand gerne weg - und ich rede aus Erfahrung mit Durchfall bei Langhaarkatzen - aber sieh es positiv - du weißt auf jeden Fall schonmal, was auf dich zukommt, wenn du mal Kinder bekommst!
Zimt001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 17:47   #7
banditandbell
Neuling
 
banditandbell
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von BFLKiel Beitrag anzeigen
Hi, ich hab hier aktuell auch einen Zwerg mit Giardien und dadurch anhaltendem Durchfall herum laufen.
Ich mache täglich das Katzenklo komplett sauber, spüle die Wassernäpfe und heiß aus und wasche alle Decken einmal mehr und dann auf 90°. Den Bereich um ihr Katzenklo werde ich täglich wischen, zumindest solange sie noch Durchfall hat. Ansonsten mach ich mir da aber nicht so viel Stress.
Panacur bekommt sie ab heute Abend, meine Tierärztin musste das erst bestellen und dazu Diätfutter, da sie sich nebenbei noch ne Überzahl an Clostridien geleistet hat.
Vielen Dank für deinen Beitrag! Ich glaub ich stress mich da wirklich ein bisserl zu viel wünsche euch dass ihr die Giardien schnell loswerdet!!
banditandbell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 17:58   #8
banditandbell
Neuling
 
banditandbell
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Zimt001 Beitrag anzeigen

Und normal schafft ein gesunder Körper eine Infektion davon in Schach zu halten/ zu besiegen, ohne, dass es zu schlimmen Durchfällen kommt.

Ich meine, wenn deine Miezen wirklich schlimmen Durchfall haben, würde ich dagegen wohl auch schnell was tun und nicht so wie bei mir erstmal aussetzen und abwarten. Die Frage ist halt auch, ob man den Tieren x-verschiedene Mittel antun will und ob man damit am Ende nicht mehr schadet als hilft.

Und das wichtigste:

Mach dich nicht verrückt! Es sind nur Giardien -> aufgeplustert als großes Schreckensgespenst aber per se nicht lebensbedrohlich, außer sie haben sie ganz schlimm! Klar, Durchfall macht niemand gerne weg - und ich rede aus Erfahrung mit Durchfall bei Langhaarkatzen - aber sieh es positiv - du weißt auf jeden Fall schonmal, was auf dich zukommt, wenn du mal Kinder bekommst!
Danke dir vielmals für deine ausführliche Beschreibung und deinen Erfahrungsbericht! Ich hab eh die Hoffnung dass sie jetzt schon etwas resistenter sind mit ihrem Immunsystem, und die Giardien nicht immer wieder auftauchen - waren halt noch "Babys" als sie zu uns gekommen sind, und da sind Giardien ja wahrscheinlicher als bei erwachsenen Katzen (was sie jetzt eigentlich dann schon sind ;D)

Medikamente bekommen sie schon: für die ersten 5 Tage Metrobactin + Panacur (Mix aus 2, weil eben schon lange mitgeschleppt und akut), dann 3 Tage Pause und dann wieder 5 Tage Panacur. Wir haben gestern angefangen und sie waren gleich wieder total aktiv

Essen haben wir immer nur Getreide und Zuckerfrei gegeben, weil sie eben laut Tierärztin wahrscheinlich Sensibelchen sind, jetzt sind wir aber schlauer und wissen dass die Giardien für den Durchfall verantwortlich sind

Danke für deine lieben, aufbauenden Worte! Ich bin leider ein bisschen perfektionistisch veranlagt und würde die Giardien wirklich gerne komplett wegputzen, am besten mit Garantie - das sollt ich auf jeden Fall ablegen, bevor ich Kinder bekomme haha

Liebe Grüße!
banditandbell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 18:33   #9
Momodu
Erfahrener Benutzer
 
Momodu
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 549
Standard

Wegputzen kannst du Giardien mit Halamid. Das gibt es in Pulverform zu kaufen. Normales Wischen oder Putzmittel töten die Zysten der Giardien nicht ab, Halamid schon. Wischen kannst du mit einer 2% Lösung und nach Abtrocknen, wenn gewünscht feucht normal nachwischen.
Mit der Sprühlösung kannst du auch z.B Fensterbänke und Kaklo aussprühen (nach dem Reinigen).Kratzbaumsisal....
Das Halamid kannst du beim Waschen von temperaturempfindlicherer Wäsche einfach so 2 Esslöffel ins Waschmittelfach zum Waschmittel geben. Giardien/Zysten sterben erst ab 70! Grad. Man kann nicht alles so heiss waschen.

Viel Erfolg, man wird sie los
Momodu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 14:49   #10
banditandbell
Neuling
 
banditandbell
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von Momodu Beitrag anzeigen
Wegputzen kannst du Giardien mit Halamid. Das gibt es in Pulverform zu kaufen. Normales Wischen oder Putzmittel töten die Zysten der Giardien nicht ab, Halamid schon. Wischen kannst du mit einer 2% Lösung und nach Abtrocknen, wenn gewünscht feucht normal nachwischen.
Mit der Sprühlösung kannst du auch z.B Fensterbänke und Kaklo aussprühen (nach dem Reinigen).Kratzbaumsisal....
Das Halamid kannst du beim Waschen von temperaturempfindlicherer Wäsche einfach so 2 Esslöffel ins Waschmittelfach zum Waschmittel geben. Giardien/Zysten sterben erst ab 70! Grad. Man kann nicht alles so heiss waschen.

Viel Erfolg, man wird sie los
Danke dir für den Tipp! Wir haben uns allerdings schon "ViPiBaX® Giardien Ex" gekauft, das ist anscheinend auch ein spezieller Spray und hat gute Bewertungen. Sollten wir aber noch eine 2te Runde drehen müssen, bestellen wir uns auf jeden Fall Halamid!
ich hoffe aber wir schaffens gleich beim ersten Mal die Dinger los zu werden. Den 2 süßen geht es schon viel besser, hoffen wir mal dass es so bleibt
banditandbell ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
giardien, hilfe, hygiene, parasiten

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FORL - Wann Diagnose möglich Sandra1975 Augen, Ohren, Zähne... 6 27.11.2018 21:37
Giardien - Diagnose, Behandlung, Hygiene, Futter, Darmaufbau FeLuMaCo Parasiten 1 25.10.2013 12:00
Muss man bei Milben die ganze Wohnung putzen? Riari Parasiten 11 05.07.2013 13:10
Giardien - ab wann Verdacht hegen? Samson&Jack Parasiten 11 26.09.2012 14:59
endlich...Diagnose: Giardien mickey09 Die Anfänger 4 05.01.2009 17:41

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:00 Uhr.