Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2018, 06:35   #1
Waldfee1966
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 9
Standard Auch Giardien

Guten Tag beisammen,

ich hab von der Tierhilfe eine Katze (Lizzi) bekommen die weichen Stuhlgang hatte. Bekannt war daß sie Giardien hatte aber der letzte 3 Tages Sammelprobentest war negativ. Sie hat 2x Spartrix bekommen. Nach einigen Tagen bekam sie richtig Durchfall der auch geblieben ist. Gespuckt hat sie auch immer wieder mal. Ich bin dann zum Tierarzt, die haben einen Schnelltest gemacht der leicht positiv war. Ich bin dann nochmal zur Tierhilfe gefahren und hab mir nochmal Spartrix Tabletten geholt und auch meine Altkatze (Lillifee) damit behandelt. Lizzi ist jetzt im Badezimmer welches ein großer Raum wo sie viel Platz hat. Das Bad war der erste Raum wo sie angekommen ist. Ich hab das Bad mit Vircon S behandelt, die Küche und das kleine Klo. Katzenklos habe ich heiß ausgewaschen, jetzt hab ich so Einmalbeutel drin, wo ich das Streu mit entsorgen kann. Futternäpfe werden auch 2xtgl in kochendem Wasser enigeweicht. Die Holz und Korkböden hab ich jetzt nur mit normalem Putzwasser gemacht, ich hab Angst dass mir die Böden kaputtgehen, wir wohnen hier zur Miete. Den Kratzbaum, die Couch und diverse Liegeflächen hab ich mit einem Heißluftfön (Industriegerät wo man die Hitze einstellen kann) auf 180 Grad auf Anraten der Tierhilfefrau behandelt. Ich bin noch am Putzen und noch nicht fertig damit weil ich noch nicht alle Zimmer durchhab.
Vorgestern hab ich die Spartrix gegeben und gestern Morgen hat sie erst ein festes Würstchen gemacht, danach kam es wieder flüssig. Gestern Abend kam dann ein festes Würstchen raus.
Sie bekommt jetzt das Trockenfutter R.C. Gastro Intestinal, das Feuchtfutter davon bekommt sie nun noch 5 Tage in der Hoffnung daß der Stuhlgang jetzt fest bleibt.
Meine Frage nun:
Wie lange würdet ihr Lizzi jetzt im Badezimmer lassen? Würdet ihr nochmal mit Spartrix nachbehandeln oder abwarten? Und wenn mit Spartrix nachbehandeln wann? Tierarzt brauche ich bei uns keinen fragen, die Tä hat versucht der Katze Metro einzugeben, sie fing aber wie verrückt an zu speicheln und die Tä hat es nicht reinbekommen. Die kennt sich mit Spartrix nicht aus. Auch der andere hier hat es nicht im Programm.
Bitte um Hilfe!
Waldfee1966 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.11.2018, 08:41   #2
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 32.824
Standard

Warum habt ihr denn direkt zu Spatrix gegriffen? Das ist bei einem Erstbefall an sich nicht nötig.
Die TA haben es regulär nicht im Programm, da Carnidazol -soweit ich weiß -nicht für Katzen zugelassen ist. Zugelassen ist nur Fenbendazol und Metronidazol. Das bedeutet im Ergebnis, der TA stellt sich rechtlich auf die sichere Seite, wenn mit den zugelassenen Mitteln behandelt wird. Erst wenn diese nicht wirken, kann man auf Carnidazol zurückgreifen.

Trockenfutter ist tolles Nährfutter für Giardien, das würde ich weglassen.

Der Stuhlgang kann auch aufgrund des Mittels oder Futters oder der allgemeinen Belastung dünn sein, das muss nicht an den Giardien hängen.

Da die Tiere sowieso schon zusammen waren und die ganze Wohnung „verseucht“ wurde, halte ich eine Trennung für nutzlos. Im Übrigen gibt es auch symptomlose Träger d.h. es könnte auch von deiner Altkatze kommen. Oder hast du hier getestet?
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2018, 11:31   #3
Waldfee1966
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 9
Standard

Ich hab vor längerer Zeit bei meiner Katze einen Test gemacht, der war negativ. Also an ihr kann es nicht liegen.
Das Spartrix kam von der Tierhilfefrau, da sie mit dem die besten Erfahrungen gemacht hat.
Beim Tierarzt hier hat man nach dem positiven Giardientest versucht ihr das Metronidazol einzugeben. Das war unmöglich in die Katze zu kriegen. Sie hat die Tierärztin mächtig gekratzt und so das Speicheln angefangen dass der Schlonz an den Munwinkeln runterhing.
Kann mir hier keiner einen Rat geben, ob ich jetzt nochmal behandeln soll oder nicht?
Waldfee1966 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 19:08   #4
piala
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Hessen
Beiträge: 6
Standard

Unser Tierarzt hat uns direkt Spartrix gegeben und die Anweisung war:

2 Tage lang 2 Tabletten pro kg Körpergewicht, dann zwei Wochen später wiederholen. Insgesamt also 4 x 2 Tabletten pro kg pro Katze.

Außerdem behandeln wir alle Katzen im Haushalt, obwohl die Große weder Symptome noch großartig Kontakt zu den positiv getesteten Kitten hatte. Ebenfalls auf Rat des Tierarztes (sie leben in der gleichen Wohnung, mit 99 % Wahrscheinlichkeit kam die Große also auch in Berührung mit den Giardien. Trennung ist sinnlos, alle müssen behandelt werden.)

So gehen wir jetzt vor, inklusive Reinigungsmaßnahmen, aber zugegeben nicht annähernd so "reinlich" wie viele andere in den Erfahrungsberichten hier. Meine Mitbewohnerin spielt da nicht so richtig mit. Mal schauen, ob der nächste Test negativ ist... Viel Erfolg!
__________________
piala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 22:50   #5
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 1.699
Standard

Zitat:
Zitat von Waldfee1966 Beitrag anzeigen
Guten Tag beisammen,

ich hab von der Tierhilfe eine Katze (Lizzi) bekommen die weichen Stuhlgang hatte. Bekannt war daß sie Giardien hatte aber der letzte 3 Tages Sammelprobentest war negativ. Sie hat 2x Spartrix bekommen. Nach einigen Tagen bekam sie richtig Durchfall der auch geblieben ist. Gespuckt hat sie auch immer wieder mal. Ich bin dann zum Tierarzt, die haben einen Schnelltest gemacht der leicht positiv war. Ich bin dann nochmal zur Tierhilfe gefahren und hab mir nochmal Spartrix Tabletten geholt und auch meine Altkatze (Lillifee) damit behandelt. Lizzi ist jetzt im Badezimmer welches ein großer Raum wo sie viel Platz hat. Das Bad war der erste Raum wo sie angekommen ist. Ich hab das Bad mit Vircon S behandelt, die Küche und das kleine Klo. Katzenklos habe ich heiß ausgewaschen, jetzt hab ich so Einmalbeutel drin, wo ich das Streu mit entsorgen kann. Futternäpfe werden auch 2xtgl in kochendem Wasser enigeweicht. Die Holz und Korkböden hab ich jetzt nur mit normalem Putzwasser gemacht, ich hab Angst dass mir die Böden kaputtgehen, wir wohnen hier zur Miete. Den Kratzbaum, die Couch und diverse Liegeflächen hab ich mit einem Heißluftfön (Industriegerät wo man die Hitze einstellen kann) auf 180 Grad auf Anraten der Tierhilfefrau behandelt. Ich bin noch am Putzen und noch nicht fertig damit weil ich noch nicht alle Zimmer durchhab.
Vorgestern hab ich die Spartrix gegeben und gestern Morgen hat sie erst ein festes Würstchen gemacht, danach kam es wieder flüssig. Gestern Abend kam dann ein festes Würstchen raus.
Sie bekommt jetzt das Trockenfutter R.C. Gastro Intestinal, das Feuchtfutter davon bekommt sie nun noch 5 Tage in der Hoffnung daß der Stuhlgang jetzt fest bleibt.
Meine Frage nun:
Wie lange würdet ihr Lizzi jetzt im Badezimmer lassen? Würdet ihr nochmal mit Spartrix nachbehandeln oder abwarten? Und wenn mit Spartrix nachbehandeln wann? Tierarzt brauche ich bei uns keinen fragen, die Tä hat versucht der Katze Metro einzugeben, sie fing aber wie verrückt an zu speicheln und die Tä hat es nicht reinbekommen. Die kennt sich mit Spartrix nicht aus. Auch der andere hier hat es nicht im Programm.
Bitte um Hilfe!

Im Datenblatt von Virkon S habe ich nichts lesen können, daß es gegen Giardien hilft.

Weiß da jemand mehr?
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten

Alt 17.11.2018, 23:08   #6
Taskali
Forenprofi
 
Taskali
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nördlich von Berlin
Beiträge: 10.324
Standard

Virkon S ist das beste Mittel bei Seuche oder anderen hartnäckigen Viren - aber wirkt nicht gegen Giardien, da bitte Halamid/Disifin nehmen.
__________________
Pablo wollte nicht wegen Fiv eingeschläfert werden - wo darf er Leben?

https://www.katzen-forum.net/speziel...rm-d-weit.html
Taskali ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Uns hat es nun auch erwischt - Giardien Felizitaz Parasiten 34 09.11.2017 19:44
Er hat auch Giardien Asiane Parasiten 5 14.03.2014 18:38
Giardien - nun auch wir dixi Parasiten 21 18.08.2012 00:03
Nun auch Giardien Chach Parasiten 10 23.11.2011 19:06
Jetzt auch bei uns - Giardien catlady Parasiten 12 04.02.2007 13:36

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:47 Uhr.