Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2018, 17:37   #21
Mika2017
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 341
Standard

@ Mäuseprinz,

noch eine akute Frage:
Kennst du dich mit der Thematik "Staubsaugerbeutel ins Gefrierfach" aus?

Ich habe vorhin alles gesaugt, aber befürchte das Flohhalsband im Beutel wird vielleicht durch diese Hitze nichts mehr taugen.

Wie lange müsste so ein Beutel im Gefrieschrank eingefroren liegen, damit wirklich alle Stadien hinüber / tot sind und nicht beim Abtauen wieder auferstehen?

Weiß das irgend jemand?

Natürlich packe ich den Staubsaugerbeutel vor dem Eingefrieren in eine Plasitiktüte - finde ich zwar immer noch heftig, aber alles ist wohl besser als, dass einem Hinz & Kunz wieder aus dem Staubsauger krabbeln / kriechen / robben / rollen / etc.
Mika2017 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.09.2018, 18:33   #22
Mäuseprinz
Erfahrener Benutzer
 
Mäuseprinz
 
Registriert seit: 2014
Ort: bei meinen Katzen
Alter: 53
Beiträge: 154
Standard

Da kann ich Dir nicht helfen.
Wir haben schon seit zig Zeiten Dyson.
Immer wenn ein Neuer rauskommt,dann muß mein Mann den haben
Am Besten wäre ja,den Beutel immer gleich zu entsorgen,das kostet natürlich.
Es gibt aber wohl welche,die man immer wieder verwenden kann.Wenn Du davon 2-3 hättest,dann könntest Du eventuell immer den gerade benutzten einfrieren.
Aber wie lange???Und wenn ich ehrlich bin...ich würde mir keinen Staubsaugerbeutel ins Gefrierfach legen.
Wir haben zwar viel Platz darin (amerikanischer Stil,2 Türen,eine Seite Kühlschrank,andere Seite Gefrierschrank),aber ich könnte es mir nicht vorstellen
__________________
Mäuseprinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 18:41   #23
Mäuseprinz
Erfahrener Benutzer
 
Mäuseprinz
 
Registriert seit: 2014
Ort: bei meinen Katzen
Alter: 53
Beiträge: 154
Standard

Du schreibst auch,daß diese Tiere nur in der Dämmerung aktiv werden oder habe ich da was falsch gelesen?
Also Flöhe und die diversen Stadien gehen auch am Tage auf die Jagd
Bettwanzen nachts,was aber damit zusammen hängen mag,daß der Mensch da am Tage nicht drin liegt,Nachtschichtler ausgenommen
__________________
Mäuseprinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 19:32   #24
Goldeneye
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 825
Standard

Ich finde das Thema mit dem Staubsauger witzig, hat schonmal jemand einen Floh aus dem Staubsauger kriechen sehn, ich nicht. Und wenn dann würde ich einfach einen Klebestreifen über das Saugrohr kleben bis zum nächsten Saugen. Wo sollen die denn sonst rauskriechen?
Wenn die Stiche eng aneinander liegen, sind es Flöhe.

Geändert von Goldeneye (05.09.2018 um 19:35 Uhr)
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 20:21   #25
Tigra123
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 57
Standard

Zitat:
Zitat von Mäuseprinz Beitrag anzeigen
Du schreibst auch,daß diese Tiere nur in der Dämmerung aktiv werden oder habe ich da was falsch gelesen?
Also Flöhe und die diversen Stadien gehen auch am Tage auf die Jagd
Bettwanzen nachts,was aber damit zusammen hängen mag,daß der Mensch da am Tage nicht drin liegt,Nachtschichtler ausgenommen
Das blöde ist, dass ich bis jetzt noch keines der Biester gesehen hatte und ich plage mich jetzt schon einen Monat damit rum, seit dem ersten Stich. Dachte auch erst an Bettwanzen, da ich gerade vorher für ein paar Tage im Hotel war. Hatte das ganze Bett mit doppelseitigem Klebeband vermint, aber gar nichts gefangen. Da Bettwanzen aber nur kriechen können, sind sie damit ausgeschieden. Die Bisse sind am ganzen Körper verteilt, von der Kopfhaut bis zu den Knöcheln, auch schon mal im Gesicht, damit scheiden Kleiderläuse auch aus. Wann man gestochen wird, ist ja leider schwer zu sagen, aber ich habe das Gefühl, dass ich nach dem Staubsaugen, am ehesten die Stiche habe, vielleicht weil man die Flöhe dann aufgescheucht hat.
Da eine meiner beiden Katze Epilepsie hat, habe ich leider recht lange mit dem Spot on gewartet, um sie nicht unnötig mit der Chemie zu belasten. Seit letzten Freitag, beide mit Advantage behandelt und trotzdem habe ich heute 6 neue Stiche gefunden. Zwei auf der Kopfhaut, direkt am Haaransatz, zwei am Knöchel und einen am Hals und einen am Arm. waren auch eindeutig Stiche, wenn auch sehr kleine. So viele habe ich noch nie an einem Tag gefunden. Habe gestern nach dem saugen auch alles mit dem petvital insect shocker behandelt. Und trotzdem beißen mich die Biester munter weiter, und können sich auch dadurch schön weiter vermehren. Wie kann ich verhindern, dass sie mich beissen . Das Kokosöl scheint ja nicht zu wirken.
Tigra123 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 06.09.2018, 08:48   #26
Meiki
Forenprofi
 
Meiki
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hannover
Beiträge: 5.430
Standard

Googelt doch mal Kriebelmücken. Vielleicht erklärt das einiges. Und wie immer beim googeln: Manches stimmt natürlich nicht bzw. die Symptome passen, jedoch “kann das nicht sein, weil ...“ - und es ist trotzdem die Ursache.

Viel Glück
__________________
Mickey, *08.1997-†12.03.2010: It's been raining since you left me, now I'm drowning in the flood. You see I've always been a fighter - but without you, I give up ... And I will love you, baby - Always ... And I know when I die, you'll be on my mind ... (Bon Jovi - Always)
Meiki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 11:53   #27
Mäuseprinz
Erfahrener Benutzer
 
Mäuseprinz
 
Registriert seit: 2014
Ort: bei meinen Katzen
Alter: 53
Beiträge: 154
Standard

Kriebelmücken?
Hhmmm...die beschriebenen Tierchen können nicht fliegen.Und sie kommen in der Dämmerung und explizit auf dem Sofa.
Und die Einstichstellen sehen aus wie die von Flöhen.
Und ich meinte,sie schrieb etwas von 2 mm höchstens?
Ich lese da noch mal nach
Vielleicht hatte sie ja Glück und auf dem Klebeband hat sich tatsächlich etwas verfangen.
Dann wissen wie endlich.um was es sich handelt
__________________
Mäuseprinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 12:00   #28
Mäuseprinz
Erfahrener Benutzer
 
Mäuseprinz
 
Registriert seit: 2014
Ort: bei meinen Katzen
Alter: 53
Beiträge: 154
Standard

Das Tierchen war nicht mal 1 mm lang.Habe grad gelesen.
Kriebelmücken sind größer,vor Allem die Weibchen und nur die saugen Blut.
Und wenn sie selbst beim putzen gebissen/gestochen wird,dann hätte sie in einer Wolke stehen müssen
__________________
Mäuseprinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 13:39   #29
Mika2017
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 341
Standard

Hallo zusammen!
Leider war der Doppelseitige-Klebestreifen-Test negativ – habe zwei ca. 40 cm lange Klebestreifen von 23 Uhr bis 6 Uhr auf der Couch und auf dem Läufer im Wohnzimmer kleben gehabt, aber rein gar nichts war auf diesen am Morgen zu sehen. Blütenweiß geblieben. Um 6:00 Uhr musste ich diese entfernen, denn wenn morgens mein Kater von seiner Nachttour heim kommt, dann muss ich so Klebezeugs, genauso wie die Spülmittelwasser-Falle mit Kerzenlicht entfernen / wegräumen.
Auch im Spülmittelwasser waren nur zwei kleine Tierchen und da ich Flügel gesehen habe, so waren es sehr wahrscheinlich diese „Fruchtfliegen“ die auch ohne Früchte im Haus, die Häuser belagern – zumindest habe ich am Katzennassfutter immer mal eine oder zwei rumschwirren.

Zu Tigra123:
Also KLEIDRLÄUSE kann auch ich definitiv ausschließen, denn ca. 65 % meiner enorm vielen Stiche / Bisse bekomme ich an jenen Stellen die eben nicht mit Kleidung bedeckt sind, wie Unterarme, Fußknöchel, Waden & Schienbein und Hals. Denn seit nun 3 Tagen trage ich nur Knielange Sport- oder Schlafhosen und T-Shirt, weil ich langsam eben Angst bekomme die hüpfen mir auf das untere Hosenbein und dann trage ich die mit ins Schlafzimmer.
Aber ich habe auch üble Stiche am Oberarm, Schulter, Bauch, Brust und Rücken – nur eben nicht so massenhaft viele wie an den kleidungslosen Körperstellen.
Was das Advantage auf den Katzen betrifft, so sollen sich ja angeblich nur max. 10 % und weniger, Flöhe auf dem Wirt befinden, der Rest in der Umgebung. Deshalb kann eben ein derartiger Katzenschutz auch nur die Katzen vor übermäßigen Bissen und vor Befall schützen, nicht jedoch die Menschen in deren Umgebung – wohl eher im Gegenteil, da dann der Mensch wesentlich interessanter, bzw. lebensnotwendig für den Rest der Flöhe wird.
Was das Kokosöl betrifft:
Diesbezüglich halte ich dich ja für ganz mutig, denn im Leben nicht würde ich mir jetzt auch noch irgendwas öliges / klebriges an den Körper schmieren, denn am wohlsten und am unbehelligsten fühle ich mich nach dem Duschen oder Baden, wenn die Haut frei von Körperfett und Schweiß ist – doch sobald ich mal nur durchsauge und schwitze, dann habe ich das Gefühl es krabbelt wieder einiges unter meiner Kleidung auf der Haut. Aber wi schon gesagt, es kann auch gut sein, dass eben der Schweiß und die dann feuchte Haut DAS JUCKEN der schon vorhandenen Stiche / Bisse anregt und ich mich deshalb dann anfange unwohl zu fühlen und zu kratzen. Doch mit Kokosöl auf der Haut würde ich mich vermutlich so gar nicht wohl fühlen, ganz im Gegenteil, da ging mein Kopfkino in jene Richtung, dass nun auch noch diese ca. 200 Eier die ein Floh so täglich legen soll, alle an mir KLEBEN bleiben.
Und das, obwohl ich an die Wirkung von Kokosöl gegen Flöhe glaube – aber auch wenn damit kein einziger Floh AN MICH ginge, so lege ich doch meine Arme und Beine auf die Couch, ins Bett, auch auf den Schreibtisch die Unterarme wenn ich am Laptop schreibe, und somit wäre da das Kopfkino, dass ich alle umliegenden Floh-Eier mit der öligen Haut sozusagen regelrecht einsammle mit der Haut.

zu Meiki
Kriebelmücken kann ich leider absolut ausschließen, denn erstens reagiere ich auf deren Biss sehr allergisch ( hatte 4 Bisse im Mai und musste damit ins KH von meiner Hausärztin aus ), zweitens steht über diese Mücken geschrieben - Zitat:
„Im Gegensatz zu Stechmücken dringen Kriebelmücken nie in Wohnungen oder Ställe ein. Der Anflug auf Mensch und Tier erfolgt grundsätzlich im Freien, am Vormittag und späten Nachmittag. Körper- und Schweißgeruch spielen eine besondere Rolle.“
Und drittens sind das fliegende Insekten, wobei ich garantieren könnte, dass in den letzten 12 Tagen absolut auszuschließen ist, dass hier täglich was in der Wohnung herum fliegt.
Ich bekam im Mai im KH ein Antibiotika gespritzt und zwei Tage später noch einmal beim HA eines – mit diesen 4 Bissen ( 2x rechtes Knie und 2x linker Oberschenkel) von angeblich so einer Kriebelmücke konnte ich zwei Tage nur sehr schmerzhaft auftreten und die Schwellungen, der rote Vorhof drum herum plus diese Hitze die von jeder Schwellung ausging – also vom Biss dieser Kriebelmücke hätte ich kein Dutzend ausgehalten, ohne…

Durch meine allergische Reaktion im Mai und diese Schmerzen beim Auftreten zwei Tage lang, da bin ich hyper Aufmerksam bei allem was herum fliegt, nun auch bei den ganz kleinen Exemplaren. Deshalb fallen mir schon ein, zwei dieser „Fruchtfliegen“ sofort ins Auge und werden beseitigt.

zu Goldeneye
Das mit dem Klebestreifen finde ich gut – da werde ich schon die richtige Stelle finden, um vielleicht auch dann beim nächsten Saugen sehen zu können, ob etwas versucht hat aus dem Staubsaugerbeutel heraus zu kommen.
Und ja, da gebe ich dir ebenso Recht – verdammt gewöhnungsbedürftig der Gedanke einen Staubsaugerbeutel in die Gefriertruhe zu stecken. Aber ich hätte mir eine Schublade dafür frei geschaufelt, doch ich habe echte Bedenken, dass beim Abtauen das Dingen nicht richtig trocknen wird und beim nächsten Saugen dann reißt, was natürlich dann einen neuen Beutel auf den Plan rufen würde und man sich somit dann gleich den Weg des Gefrierens gut und gerne sparen kann.
Und ja, meine Stiche / Bisse sind entweder immer im Doppelpack, neben einander oder es sind drei an der Zahl in naher Umgebung.
Einen einzigen neuen Stich / Biss gab es echt noch nicht – selbst die zwei aller ersten auf dem Zeh und gleich neben dran einen zweiten zwischen zwei Zehen, die kamen auch im Doppelpack.

Im Grunde wäre ich mir zu 99,9 % sicher,
dass es Flöhe und/oder deren Stadien sind – wenn keine Katzenflöhe, also n i c h t die Folgen von April / Mai diesen Jahres, DANN eben wirklich Vogel-Flöhe, weil diese Papageienart da draußen deren Nest genau neben meinem Balkon in die Hauswandisolierung bauten und täglich weiter ausbauen, während die ganze Styropor-Isolierung in Fetzen auf meinem Balkon landet.
Nur wegen diesem stinkenden und asozialen Typen neben mir beim Tierarzt am 25.08. und weil eben die ersten beiden Stiche / Bisse gleich am nächsten Abend nach dem Tierarztbesuch an den Zehen waren – nur deshalb dachte ich auch an eben anderes Ungeziefer, und klar auch an Wanzen oder Menschen-Flöhe, etc.

So langsam finde ich es wirklich etwas SPUKI,
dass ich mit über 70 Stichen / Bissen am Körper hier sitze, die schon alleine an den Unterarmen und Fußfesseln echt asozial / bedenklich ausschauen, ABER egal welche Fallen ich über Nacht aufstelle, so geht mir kein einziges Viech in die Falle (außer zwei, drei „Fruchtfliegen“ all die Tage im Wasser lagen).
Hätte ich ein Smartphone, dann hätte ich euch schon längst mal meine Unterarme und Fußfesseln fotografiert und hochgeladen (falls ich noch weiß, wie das hier geht). ABER ich habe kein Smartphone, sondern ein altes Sony Walkman-Handy ohne Datenkabel, während mein alter Laptop hier auch kein bluetooth hat. Der Weg, um ein Foto mit dem Handy auf den Laptop zu bekommen ist ein sehr mühsamer und der funktioniert auch nicht immer – mir einem bluetooth-Stick… Und nein, mit dem Sony Handy gehe ich nie ins Internet, obwohl ich 2 GB laut Handy-Vertrag frei hätte, aber mein Display und das ganze Handy sind eigentlich untauglich um damit ins Internet zu gehen.

Mein Laptop ist schon 11 Jahre alt und wem es vielleicht schon aufgefallen ist, so ist die „e“ Taste darauf so gut wie hinüber – bald wird das „e“ wohl gar nicht mehr funktionieren.
Trotz mehrmaligem Korrekturlesen geht mir hier und da ein fehlndes „e“ dennoch durch die Lappen.
Mika2017 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 14:03   #30
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.131
Standard

Ich würde mit den vielen Stichen wirklich zum Arzt gehen, evtl. ein Hautarzt, wenn der Hausarzt die Stiche nicht erkennt.
Außerdem kann dir der dann vielleicht eine Salbe verschreiben, die gegen den Juckreiz hilft, ich will mir gar nicht vorstellen, wie das jucken muss
Um etwas gegen den "unsichtbaren Feind" zu unternehmen, musst du den ja erst mal kennen, alles andere führt, denke ich, zu nichts - deshalb der Gang zum Arzt.
Wenn du mit den klassischen Flohfallen und auch mit dem Klebeband nichts fängst, dann würde ich nicht mehr von Flöhen ausgehen, das muss etwas anderes sein.
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bisse, flöhe, invasion, stiche

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kätzchen kratzt und beißt wirklich sehr Lohardt Die Anfänger 43 17.06.2015 20:23
Katze beißt mich in den Arm mondgoettin80 Verhalten und Erziehung 36 16.03.2014 09:00
morgens beißt er mich Mäusers Verhalten und Erziehung 21 06.12.2010 20:57
Katzen sind wohl nix für mich, aber danke für eure Hilfe.. LunaKitty Die Anfänger 1 30.09.2010 13:25
Bräuchte wirklich ganz dringend Hilfe und Tipps... FrauFreitag Verhalten und Erziehung 6 11.07.2010 19:11

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:49 Uhr.