Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2018, 15:58   #11
Ollibär
Erfahrener Benutzer
 
Ollibär
 
Registriert seit: 2011
Ort: Pfälzer Wald
Beiträge: 106
Standard Zeckenabwehr / Bravecto

Ich habe zwei Freigänger 9 u. 8 Jahre alt. Wir wohnen direkt an Wald/Wiese und hatten in der Vergangenheit mit leider schon verblichenen Haushaltsmitgliedern immense Probleme mit Flohbefall (weniger Zecken) und flohverseuchter Umgebung (Schreckgespenst ). Nachdem wir die mit der chemischen Keule in den Griff bekamen wurden alle unsere Nachfolgerkatzen regelmäßig zuerst mit Frontline und nachher mit Advantage behandelt. Der Wechsel resultierte aus offenbar gebildeten Resistenzen - die Flöhe hüpften munter weiter und ich habe aus Horror vor neuem Flohproblem auf Bravecto ungestellt.
Beide vertragen es problemlos. Keine Spur von Unverträglichkeiten, und die Flöhe sind ganz und gar Geschichte. Allerdings, wie bereits von anderen Forumsmitgliedern erwähnt, ist es kein Repellent. Die Viecher müssen erst beißen, um daran einzugehen. Unser Problem hat sich daher auf die Zecken verlagert. Amy und Olli haben nach wie vor im Halsbereich etliche Zeckenbisse und sind im Frühjahr immer total verkrustet vor lauter Gekratze. Ich meine, da muss man ja nicht allergisch auf die Bisse sein, das juckt wie Sau. Ich suche daher jetzt verzweifelt nach einer (möglichst) natürlichen Abwehr, die die Katzen auch tolerieren.
Kokosöl kommt nicht infrage weil es halblanghaarige sind, Bierhefe müsste ich ausprobieren, irgendwelche ätherische Öle stelle ich mir schwierig vor da sie da wahrscheinlich die Flucht ergreifen.
Jedwede Vorschläge wären sehr willkommen ... vielen lieben Dank schonmal
Ollibär ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.07.2018, 14:01   #12
fishii
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Franken
Beiträge: 133
Standard

So ich hab mich letzte Woche getraut & bravecto draufgemacht. Keine Probleme, keine Auffälligkeiten nichts.
fishii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 22:09   #13
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 1.962
Standard

ätherische Öle gehen bei Katzen gar nicht, können die Terpene nicht verstoffwechseln und vergiften sich quasi damit.

Kokosöl half sogar beim dick beflauschten Briten, Zufallserfolg?

Ansonsten das Spot On vom TA.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 22:17   #14
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.094
Standard

Zitat:
Zitat von kater13 Beitrag anzeigen
Dankeschön für die Antworten

@ fishii:
danke für das Anhängen! .. .genau, bin auch aus Latschen gekippt und seitdem liegt es hier.. .

Würde mich also über noch mehr Erfahrungs-Berichte von Leuten, die Bravecto angewendet haben, sehr freuen!

@Nijos:
doch, die Diagnose Borreliose steht jetzt gottlob fest und wird auch endlich behandelt. ..aber jahrelang vorher nur fischen im trübem.. .er hatte zb. Schmerzen, hinterher auch starke.. .aber da war nie was zu finden.. . (2 x Röngten; auch keine Athrose).. .und diese seltsamen Zitter-krämpfe wusste erst recht keiner, was es sein soll.. .ergo, nie irgendwas gefunden. ... .

Ja, ich verfahre ähnlich wie Du mit den Spot-on, jedesmal auf Neue beobachten und auch nur, wenn ich was sehe.. Flöhe: cirka Mai bis September / Zecken: je nach Witterung ab circa März schlimm, dann weniger und ab cirka September wieder schlimm.. .und richtig: manchmal hab ich die Zecken Biester auch nicht richtig :0(( vor allem wenn er zappelt.. . .. .

deshalb überlege ich eben auch, ob es das Bravecto dann das kleinere Übel wäre, traue mich aber noch nicht, es zu geben, wegen der Horror Meldungen .. .gerade WEIL er ja auch erst so sehr krank war.(BSD) .. .verdammter Zwiespalt.. .

Danke für die Anregung: stimmt, ich werde einfach mal in der TK und auch der TA noch mal nachfragen.. .


@all: kennt und benutzt jemand Comfortis? Und wie sind da die Erfahrungen?


Ganz lieber Gruß und schönen Abend
Sir Lord
Ich habe comfortis bei sieben Katzen einmalig gegen Flöhe benutzt. Wie es mit Zecken ist, weiß ich nicht. Jedenfalls: die Flöhe waren weg (ich hatte zusätzlich noch ein Umgebungsspray, aber keinen Fogger!) und es haben auch alle sieben gut vertragen!
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 13:43   #15
Mascha04
Forenprofi
 
Mascha04
 
Registriert seit: 2008
Ort: O-E/NRW
Beiträge: 7.996
Standard

Meine beiden Freigänger bekommen jedes Jahr Bravecto gegen Zecken und Flöhe und vertragen es gut. Wir leben hier an einem Naturschutzgebiet und könnten uns sonst vor Zecken und Flöhen nicht retten. Trotzdem musste ich auch in diesem Jahr zwei Zecken bei mir entfernen, sie werden von den Katzen eingeschleppt. Vorbeugend wirkt Bravecto nicht.
Mascha04 ist gerade online   Mit Zitat antworten

Alt 05.07.2018, 14:48   #16
Carpintera90
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Mainz
Alter: 28
Beiträge: 58
Standard

Ich kann auch nur eine kleine "Anwendungserfahrung" wiedergeben: der Kater meiner Mutter hatte zu Beginn des Sommers auch unglaublich mit Zecken zu kämpfen. Feldrandlage + Kater mit enormen Streunerpotential = Zecken am ganzen Körper
Es war so schlimm, dass er die Viecher überall weggekratzt hat, weil wir mit dem Entfernen nicht hinterher kamen. Frontline hat GAR NIX gebracht. Also wirklich null Resultat.
Die Tierärztin meinte dann, dass die Viecher wohl so langsam "immun" gegen Frontline sind und hat uns ebenfalls Bravecto mitgegeben. Er hat es ohne Einschränkungen vertragen und was soll ich sagen: er war danach zeckenfrei. Klar ist das eine Chemiekeule, aber vorher haben ihm die Zecken zeitweise so zugesetzt, dass er teilweise total ermattet herumlag (natürlich haben wir klären lassen, ob es auch andere Ursachen gab)
Das Ganze ist jetzt 3 Monate her und so langsam bringt er wieder die ein oder andere Zecke mit, aber nicht ansatzweise so schlimm, wie zuvor.
Also von unserer Seite aus auch ein postiver Bericht!
__________________
A House is not a Home without two cats
Carpintera90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2018, 14:26   #17
Strickmietze
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Harz
Beiträge: 10
Standard Bravecto ?!?!

Hallo,
Da ich das erste Mal Katzenbesitzer und hier NEU bin habe ich keine grossen Erfahrungen. Wir haben Wochenlang das Internet auf den Kopf gestellt um nach der Besten Lösung zu suchen und wir haben uns für bravecto entschieden. Ich habe meinem Kater (Poldi ca. 3-4Jahre alt, stammt aus einem Katzenhaus) vor zwei Tagen Bravecto gegeben. Wir haben bis jetzt keine gesundheitlichen Probleme. Wir hatten unsere Bedenken bezueglich Bravecto beim TA geäußert und Sie sagte uns das Sie es selber für Ihren Kater verwendet und Sie bis Jetzt keinen Fall hatten in der Praxis. Sie nimmt es zum Anfang der Saison und dann steigt Sie auf Frontline um. So werde ich es auch machen.

Grüße Strickmietze und Poldibaer
Strickmietze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2018, 22:20   #18
Sera_S
Neuling
 
Sera_S
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 13
Standard

Hallo zusammen,

habe noch einen positiven Bericht, den ich gern beisteuern möchte.

Nachdem ich mit Broadline nahezu traumatische Erfahrungen machen musste und Verminex sich als völlig wirkungslos erwiesen hat, hat mir mein TA nun zur Mopstablette (Bravecto 250mg Kautablette für kleine Hunde) geraten (ich habe darauf bestanden, etwas zu bekommen, wo kein Fipronil drin ist. Wie gesagt... die Erfahrungen haben mich traumatisiert bis an mein Lebensende).

Da die Tablette eigentlich für Hunde ist und da das ja normalerweise ein absolutes No-Go ist, habe ich Mauzi die Tablette wirklich nur widerwillig und mit unheimlich viel Panik gegeben. Er hat sie anstandslos gefressen und verträgt sie GOTT SEI DANK auch völlig problemlos und ohne jede Nebenwirkungen. Ihr könnt euch sicher denken, wie unheimlich erleichtert ich bin.

Die Tablette soll gegen Flöhe und Zecken wirken (Mauzi hat beides, insofern musste ich ja nun handeln und ihm was geben...) und zumindest die Flöhe sind schon nach 1 1/2 Stunden nahezu in Scharen tot umgefallen. Da die Gabe erst 24 Stunden her ist, kann ich über die Langzeitwirkung leider noch nicht viel berichten, aber zumindest kann ich sagen, dass Mauzi keinerlei Nebenwirkungen zeigt und dass es zumindest gegen Flöhe ganz offenkundig schon mal hilft. Er kratzt sich heute schon deutlich weniger als noch am Abend zuvor.

Wenn er dadurch jetzt wirklich zecken- und flohfrei wird (oder zumindest überwiegend), werde ich auch dabei bleiben.

LG,
Sera
Sera_S ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PLZ 45: "Marie"(w), "Duchesse"(w), "Toulouse"(m) und "Berlioz"(m), *05/2012 Kitty1 Glückspilze 7 18.08.2015 17:31
"Hausmittel" gegen Zecken? realykee Katzen Sonstiges 10 01.06.2013 17:49
PLZ 45 Die 4 Brüder "Leonard", "Sheldon", "Ray" und "Howard" suchen Zuhause oder Pfl Kitty1 Glückspilze 21 25.06.2012 10:46
Überall Kleine weiße und dunkle "Zecken"... 3GlücksKatzen Parasiten 22 14.09.2011 19:48
"All-in-One Floh- & Zecken-Abhilfe" daflexxx Parasiten 3 03.11.2009 14:10

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:08 Uhr.