Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Parasiten Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2015, 13:09   #1
Katuwi
Neuling
 
Katuwi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 25
Standard Wurmkur, wie oft und welches Mittel?

Hello!!
Unser Kater bekommt in regelmäßigen Abständen Würmer (bisher Gurkenkernbandwurm laut TA) und ich würde gerne wissen wie häufig es ratsam ist zu entwurmen und ob mir jemand ein Mittel empfehlen kann (2,5 Jahre jung, Freigänger und bisher Milbemax-Nutzer).
Mir ist bewusst, dass bei jeder neuen Maus die er verputzt wieder neue Würmer in den Organismus eingetragen werden.
Allerdings habe ich den Eindruck dass die Proglottiden alle 2 Monate zu Tage kommen und daher würde ich gerne wissen ob ich in den Abständen auch Entwurmen darf oder ist das zu ungesund für das Tier?

Danke und LG Katuwi

PS: Muss unsere Katze gleichzeitig auch jedes Mal entwurmt werden?
Katuwi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.12.2015, 14:51   #2
Borner
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Kassel (Landkreis)
Alter: 49
Beiträge: 247
Standard

ich schließe mich der Frage einfach mal an :-)

unser Kater geht jetzt seit März bei Wind und Wetter raus und vertilgt die
ein oder andere Maus. Wurmkur hatte er zuletzt im Januar 2015, ich habe
da einfach nie dran gedacht.
Er macht einen kerngesunden Eindruck, keinerlei Auffälligkeiten.
Kot untersuchen ist nicht, er erledigt sein Geschäft fast nur draussen.

Warum ich grad jetzt drauf komme? Heute hat er mal Durchfall und
ist völlig Appetitlos, ungewöhnlich bei ihm. Sein Katerkumpel
(noch Stubenhocker) ist aber quietschfidel.


viele Grüße
Dirk
Borner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2015, 14:56   #3
Piepmatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 29.612
Standard

Hier wird ausschliesslich nach positiver Kotprobe entwurmt bei meinem Freigänger.

Ansonsten ist das nämlich völlig sinnfrei.

Entwurmen kann man nicht vorbeugend machen. Es kann dir passieren das nämlich direkt danach der nächste Befall passiert.

Abgesehen davon ist entwurmen ein ziemlicher hammer für den Körper.

Woher weißt du das er wirkloch regelmäßig Würmer hat? Durch Kotproben oder gibst du das einfach so weil er halt "maaaal" verwurmt war?
__________________
<a href=http://imageshack.us/photo/my-images/853/u2gy.jpg/ target=_blank><a href=http://img853.imageshack.us/img853/6992/u2gy.jpg target=_blank>http://img853.imageshack.us/img853/6992/u2gy.jpg</a></a>
LG, Silvia mit Zwucki-Muckel Zeus

Für immer im Herzen + ewig unter der Haut:
Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos: Ich liebe euch für immer!
Piepmatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2015, 12:56   #4
Katuwi
Neuling
 
Katuwi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 25
Standard

Zitat:
Zitat von Piepmatz Beitrag anzeigen
Woher weißt du das er wirkloch regelmäßig Würmer hat? Durch Kotproben oder gibst du das einfach so weil er halt "maaaal" verwurmt war?
Wie beschrieben sieht man das sehr deutlich wenn die Proglottiden am After austreten oder bereits ausgetrocknet im Körbchen liegen.
Katuwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2015, 13:02   #5
Katuwi
Neuling
 
Katuwi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 25
Standard

Zitat:
Zitat von Borner Beitrag anzeigen
Warum ich grad jetzt drauf komme? Heute hat er mal Durchfall und
ist völlig Appetitlos, ungewöhnlich bei ihm. Sein Katerkumpel
(noch Stubenhocker) ist aber quietschfidel.
Hi Dirk,
die Symptome würde ich dann lieber doch mit dem TA abklären, insbesondere wenn es heute noch nicht besser ist Das kann ja evt. auch andere Ursachen haben (Gute Besserung an dieser Stelle).

Bezüglich Würmer: wenn du keine Anzeichen erkennen kannst, dass ein Befall vorliegt, musst du nur zu den regelmäßigen, vom TA angeordneten, Terminen gehen.
LG Katuwi
Katuwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2015, 14:29   #6
Doc
Forenprofi
 
Doc
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.630
Standard

Zitat:
Zitat von Katuwi Beitrag anzeigen
Wie beschrieben sieht man das sehr deutlich wenn die Proglottiden am After austreten oder bereits ausgetrocknet im Körbchen liegen.
So ist es. Verpaßt man dieses Stadium und entwurmt nicht, dann kann es auch passieren, dass die Katze als nächstes einen riesigen Bandwurm auskotzt. Das ist dermaßen ekelhaft .
Bei meinen Katzen sehe ich auch spätestens nach 2-3 Monaten Bandwurmglieder am Hintern.
Daher muß ich sie alle zwei Monate entwurmen. Das ist allemal weniger schädlich, als den Bandwürmern in der Katze freien Lauf zu lassen.
Milbemax ist dafür ok.
__________________
Doc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 11:34   #7
Katuwi
Neuling
 
Katuwi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 25
Standard

Zitat:
Zitat von Doc Beitrag anzeigen
Bei meinen Katzen sehe ich auch spätestens nach 2-3 Monaten Bandwurmglieder am Hintern.
Erstmal danke für die Antwort
Du schreibst dass du deine Katzen entwurmst, also alle gleichzeitig auch wenn nur bei einer Wurmbefall vorliegt?
Katzen schlecken und schnuffeln ja ab und zu schon mal am Hintern der anderen und daher kann ich mir ne schnelle Übertragung gut vorstellen - habe allerdings noch nie einen Befall direkt bei meiner Katze gesehen (nur beim Kater halt ständig.... ) und frage mich ob ich sie auch jedes Mal mitentwurmen sollte um einen Pingpong Effekt auszuschließen.

LG
Katuwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 14:25   #8
Doc
Forenprofi
 
Doc
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.630
Standard

Zitat:
Zitat von Katuwi Beitrag anzeigen
Erstmal danke für die Antwort
Du schreibst dass du deine Katzen entwurmst, also alle gleichzeitig auch wenn nur bei einer Wurmbefall vorliegt?
Katzen schlecken und schnuffeln ja ab und zu schon mal am Hintern der anderen und daher kann ich mir ne schnelle Übertragung gut vorstellen - habe allerdings noch nie einen Befall direkt bei meiner Katze gesehen (nur beim Kater halt ständig.... ) und frage mich ob ich sie auch jedes Mal mitentwurmen sollte um einen Pingpong Effekt auszuschließen.

LG
Meine entwurme ich immer komplett, da haben aber auch alle schon Bandwürmer gehabt. Alle drei sind Jäger uns fressen auch ihre Beute, daher ist das Infektionsrisiko hoch.
Beim Bandwurm erfolgt die Ansteckung normalerweise nicht von Katze zu Katze. Die Katze ist Endwirt und die Bandwurmlarven werden von Flöhen oder Mäusen übertragen.
Wenn also dein Kater ein leidenschaftlicher Jäger ist und die Kätzin nicht, kann es schon sein, dass immer nur er sich mit Bandwürmern infiziert. Dann mußt du auch nur ihn so oft entwurmen und die Kätzin nicht ganz so oft.
__________________
Doc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 13:50   #9
Katuwi
Neuling
 
Katuwi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 25
Standard

Zitat:
Zitat von Doc Beitrag anzeigen
Wenn also dein Kater ein leidenschaftlicher Jäger ist und die Kätzin nicht, kann es schon sein, dass immer nur er sich mit Bandwürmern infiziert. Dann mußt du auch nur ihn so oft entwurmen und die Kätzin nicht ganz so oft.
Ja ich denke auch das ist der richtige Weg, werde auch nochmal mit meinem TA beim nächsten Besuch sprechen. Sie ist quietschfidel und futtert lieber daheim.

Danke
Katuwi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grasmilben..welches Mittel? Pascal1 Parasiten 43 06.09.2017 15:08
Welches Mittel gegen Urinflecken ? Belinda68 Unsauberkeit 2 04.01.2013 15:45
Welches Mittel bei Haarwurm (capillaria sp.)? mikeytyson Parasiten 4 20.12.2012 17:25
welches mittel gegen ohrmilben (aus der apo) FrauMaus Parasiten 6 06.11.2010 15:01
Kitten schnupfen, welches Mittel? ami1a Alternative Heilmethoden 13 10.09.2009 15:33

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:37 Uhr.