Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Parasiten

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.01.2007, 01:32
  #16
stellachristin
Erfahrener Benutzer
 
stellachristin
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 138
Standard

@ Petra. Vielen Dank fürs Daumendrücken. Das kann ich gut gebrauchen. Es ist nämlich so, dass alle Tricks bereits versagen bei der Tablettengabe und auch die Leberwurst verschmäht wird. Bin bald am Ende meiner Nerven, da ich die Tabletten in diese kleinen schlauen Mistviehcher nicht mehr hinein bekomme. Da lobe ich mir meinen Hund, schwups, weg sind sie. Aber die Katzen: wenn ich schon mit irgendetwas ankomme schauen sie ganz misstrauisch und weg sind sie.
Also, nochmals vielen herzlichen Dank fürs Daumendrücken.
stellachristin ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.01.2007, 02:26
  #17
Sanny
Forenprofi
 
Sanny
 
Registriert seit: 2006
Ort: nicht bei dir :-)
Beiträge: 5.376
Standard

Hallo Christine,
ich hab hier auch so eine Tablettenverweigerin.Hast du schon mal versucht die Tabletten kurz ins Gefrierfach zu legen,so das sie praktisch eingefroren sind?
Geisha frisst sie nämlich auf die Art ohne Probleme.Man kann sie ihr dann einfach vor die Nase legen und weg ist sie.(die Tablette,nicht Geisha)
Sanny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2007, 02:52
  #18
Evamaria
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hööööäääähhhh? Denkt sie dann die Tablette wär ein lecker Vanilleeis oder wieso frisst sie die dann?
 
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2007, 10:18
  #19
Petra
Die Frau für alle Felle
 
Petra
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bochum
Beiträge: 8.800
Standard

Zitat:
Zitat von stellachristin Beitrag anzeigen
@ Petra. Vielen Dank fürs Daumendrücken. Das kann ich gut gebrauchen. Es ist nämlich so, dass alle Tricks bereits versagen bei der Tablettengabe und auch die Leberwurst verschmäht wird. Bin bald am Ende meiner Nerven, da ich die Tabletten in diese kleinen schlauen Mistviehcher nicht mehr hinein bekomme. Da lobe ich mir meinen Hund, schwups, weg sind sie. Aber die Katzen: wenn ich schon mit irgendetwas ankomme schauen sie ganz misstrauisch und weg sind sie.
Also, nochmals vielen herzlichen Dank fürs Daumendrücken.
Gibst du die Tabletten sofort??

Lucy (bekommt gerade wieder AB wegen eines vereiterten Zahnes) würde ihre gefüllte Leberwurstkugel wohl auch nach nem halben Jahr noch aufsaugen, ohne Verdacht zu schöpfen - es muss ja schnell gefressen werden, bevor es jemand anderes bekommt. Aber Benny kann man auch nur ein paar Tage reinlegen. Bei ihm klappt es wesentlich länger, wenn ich erst ein paar Stücke "Leckerchen pur" gebe und dann "mit Inhalt".
Petra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2007, 11:26
  #20
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

Zitat:
Zitat von Sanny Beitrag anzeigen
Hast du schon mal versucht die Tabletten kurz ins Gefrierfach zu legen,so das sie praktisch eingefroren sind?
Geisha frisst sie nämlich auf die Art ohne Probleme.Man kann sie ihr dann einfach vor die Nase legen und weg ist sie.(die Tablette,nicht Geisha)
Liebe Sanny,
gibt es dafür eine Erklärung?
Zum Glück fressen meine ja in Maltzpaste Alles!
lg Heidi
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2007, 12:49
  #21
Reiswind
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 100
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von NellasMiriel Beitrag anzeigen
gibt es dafür eine Erklärung?
Zum Glück fressen meine ja in Maltzpaste Alles!
die Erklaerung ist ganz einfach: Gefrorenes ist geruchsfrei und hat kaum Geschmack. Eis schmeckt man ja auch erst richtig, wenn es im Mund schmilzt.

Ist die Tablette gefroren, dann riechen die Fellnasen die Medis nicht so sehr und beim herunterschlucken schmeckt es auch nicht komisch.


Liebe Gruesse,
Reiswind ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 01:49
  #22
stellachristin
Erfahrener Benutzer
 
stellachristin
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 138
Standard

Hallo Ihr,
vielen Dank für die Tipps. Das mit den eingefrorenen Tabletten kenne ich nicht, werde es aber ausprobieren. Allerdings muss ich gestehen, dass ich nicht glaube, sie so überlisten zu können. Freiwillig fressen die die nie - auch nicht eingeforen ?!
Die 5 Tage haben wir hinter uns und jetzt erst mal 3 Tage Pause. GsD!!! ES geht wirklich nichts mehr. Keine Leberwurst, kein Thunfisch, keine Tabletten eingebaut in Leckerchen, nur noch die "Einwerfvariante". Und das ist bei 4 Katzen echt ein Akt. Ich sehe vielleicht aus an den Händen. Ich mache es allein, da mein Göga schon aufgegeben hat und sich auch etwas ungeschickt dabei anstellt und nicht wirklich eine Hilfe ist. (Gut dass er das nicht liest). Auf der einen Seite tun sie mir so leid, wenn ich sie mit Gewalt packen muss und auf der anderen Seite bekomme ich halbe Wutanfälle, wenn die Tabletten mir immer wieder vor die Füße gespuckt werden. ICh bin darauf und dran, die letzte Runde zu schmeißen. Alle haben festen Stuhlgang außer mein Paul, bei dem die Giardien festgestellt wurden. Mit ihm muss ich dann wohl demnächst noch mal zum TA. Ich will nicht mehr!!! Es zerrt echt an meinen Nerven. Zudem ist ja das Problem, dass, wenn ich die Tabletten mit z.B. Leberwurst gemischt habe und sie dann nur ein bißchen fressen, sie nicht die richtige Menge eingenommen haben und ich nur nach Gefühl in Tablettenform "nachdosieren" kann.
So, jetzt habe ich mir meinen Kummer mal wieder von der Seele geschrieben und es ist gut, dass ich eine Pause von 3 Tagen habe. Bis zum Neustart habe ich hoffentlich wieder so viel Energie getankt, dass ich die letzten 5 TAge auch noch angehe.
Ich danke Euch für den Zuspruch, tut wirklich gut und hiflt ein bißchen das Ganze weiter durchzuziehen.
Liebe Grüße und Gn8
stellachristin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2007, 17:17
  #23
Leann
MamaData
 
Leann
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 2.379
Standard

Halli Hallo,

wollte nur mal berichten, dass wir den Durchfall von Nepi anscheinend in den Griff bekommen haben Zumindest scheint es so!!! *aufHolzklopf*

Es gibt bei uns nun kein Trofu mehr! Nur noch mal zwischendurch als Leckerchen.
Nepi macht 1-2 normale Häufle am Tag, in Würstln welche nicht mehr stinken!
Und das nach zwei Tagen an denen es nur Fleisch gab!

Als es hier nur Nafu gab, hatte Nepi allerdings auch Durchfall, daher habe ich mich nun dazu entschlossen wohl auf barfen umzustellen. Denn meine beiden LIEBEN Fleisch und lassen dafür alles andere stehen. Da es ihnen auch noch so prima zu bekommen scheint, ist das eigentlich die beste Lösung.
Leann ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

giardien, symptome, wenig

« Vorheriges Thema: Zecken | Nächstes Thema: Jetzt auch bei uns - Giardien »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Giardien Hilfe! tonisusi Parasiten 1 01.12.2013 13:16
Hilfe Giardien! schnurli Parasiten 31 20.05.2013 09:15
!!!!!Hilfe Giardien!!!!! Peffy29 Parasiten 62 31.07.2011 11:56
HILFE!! Giardien - E.Coli - Darmsarnierung Paul&Pepe Verdauung 30 14.03.2011 19:40
Giardien!!! Bitte um Hilfe.. Wednesday Parasiten 58 23.04.2010 11:11

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:37 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.