Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Parasiten

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.2014, 21:20
  #1
*Coonie-Cats*
Benutzer
 
*Coonie-Cats*
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Alter: 28
Beiträge: 86
Unglücklich Giardien-übertriebene Hygienemaßnahmen? Halamid?

Hallo ihr Lieben,

Seit meinem Vorstellungsthread ist viel bei uns passiert.
Kurz zusammengefasst:
Die große Katze Nika ist mittlerweile kastriert und als Freigängerin zu meiner Mutter umgezogen. Bei uns ist dafür ein Siam/Heilige Birma-Mix Kätzchen namens Sheela eingezogen. Meine Maine Coon Milu versteht sich super mit ihr und so ist alles perfekt....aber leider hatten die beiden seit längerem immer wieder schleimigen Durchfall und am Montag hab ich von einer Kotprobe erfahren, dass es sich um Giardien handelt....

Nun hab ich viel im Internet gelesen von den ganzen Desinfektionsmaßnahmen, Dampfreinigern, Disifin usw. und bin sehr verunsichert.
Mein Tierarzt hat uns Panacur gegeben für 5x3x5 und hat alles total als harmlos abgetan. Er meinte ich müsse nur bei den Kaklos gründlicher reinigen und sonst wäre alles viel zu viel Gerede ausm Netz...Die Katzenbetten soll ich einmal waschen und gut wäre es...das die aber nur bis 30 ° waschbar sind, sagt er sei egal...
Ich glaub dem irgendwie nicht wirklich, da so viele im Internet anderes berichten und wollte jetzt nochmal von euch hören, was denn nun stimmt?

Alles waschen und wenn ja, reicht 60 ° oder muss ich unbedingt das lange 95 ° Kochwäscheprogramm nehmen? 70 ° gibts ja leider nicht als Programm...
Was mache ich mit den empfindliche Katzenbettchen/decken?
Habe leider keinen Dampfreiniger und habe da auch teilweise schlechtes in Bezug auf Giardien gelesen...
Dann hab ich von diesem Disifin gelesen, aber das gibt es nicht mehr zu kaufen. Stattdessen habe ich Halamid bei Bummel24 bestellt, soll das Gleiche sein, hat jemand Erfahrung damit?
Kann man das dann einfach auf die Bettchen sprühen und trocknen lassen? Wie viel sprüht ihr da? Nicht das es zu nass wird, aber zu wenig hilft doch auch nicht, oder? Oder einfach mit in die Wäsche tun?

Danke schonmal für die Hilfe!
*Coonie-Cats* ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.12.2014, 21:38
  #2
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

Ich habe es vermutlich nicht so gemacht wie es 95% machen…
Meine damals ca. 15 Jahre alte Katzendame hatte Giardien, aber ich habe Mica und Pali (waren damals erst 6 Monate alt) nicht mit Panacur mitbehandelt, und ich hab auch nicht alles desinfiziert. Ich habe lediglich die Futternäpfe täglich mit kochendem Wasser übergossen sowie die Katzenklos nach jedem Haufen, den Couscous reingelegt hat.

Mica und Pali haben beide die Giardien nicht bekommen (habe es danach mehrmals testen lassen), obwohl ich es nicht so streng genommen hab mit der Hygiene. Ausser dem Klo und den Futternäpfen hatten ja Mica/Pali und Couscous nicht allzu viel Berührungspunkte.

Geändert von chrissie (16.12.2014 um 21:44 Uhr)
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 21:41
  #3
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.923
Standard

Panacur gib am besten 5 Tage , 5 Tage Pause und nochmal 5 Tage.
Dann 3 Wochen warten und evtl. nochmal. Du musst damit rechnen, dass eine Kur nicht reicht.

Waschen mit 60 Grad , Dampfreiniger wäre gut , normale Desinfektion kannst du dir sparen, das hilft nicht. Einfrieren hilft auch.

Wenn die Katzen es fressen, gib Kokosraspel über das Futter, können die Giardien nicht leiden.

Auf die leichte Schulter nehmen darfst du es nicht, Panik schieben brauchst du aber auch nicht.
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 21:45
  #4
Jule390
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 29.455
Standard

Bei uns wurden alle Katzen behandelt.

Bettchen und Liegeplätze habe ich mit günstig gekauften Geschirrtüchern abgedeckt und die regelmässig gewaschen.

Regelmässig mit Disifin gewischt und gesprüht.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...,d.d24&cad=rja

Geändert von Jule390 (16.12.2014 um 21:48 Uhr)
Jule390 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 21:52
  #5
*Coonie-Cats*
Benutzer
 
*Coonie-Cats*
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Alter: 28
Beiträge: 86
Standard

Danke erstmal für die Antworten.

Leider hatte Milu grade mega flüssigen Durchfall, so stark war das vorher nicht, dass muss von dem Panacur kommen, ist das jetzt gut oder schlecht
Ich war mir wegen der Dosierung auch unsicher, weil ich das Gewicht nur geschätzt hab.
Sheela (geschätzt 2-2,5 kg) hab ich ne halbe Tablette von den 250er Tabletten gegeben und Milu (geschätzt 2,5-3 kg) ne dreiviertel Tablette, auch von den 250gern.
War das vllt. zu wenig? In der Packung steht 1 Tablette à 5 kg. Soll ich lieber vorsorglich etwas mehr geben, weil ich mir mit dem Gewicht unsicher bin oder kann das schädlich werden?
Eigentlich würde ich ja auch lieber dieses Spartrix für Tauben geben, aber dass ist ja noch nicht so erforscht und die Wirksamkeit nur durch Forenmitglieder belegt
Aber sonst klingt das eg besser, weil Panacur ja oft gar nicht mehr helfen soll...
*Coonie-Cats* ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 21:56
  #6
Jule390
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 29.455
Standard

Guck mal: Der Giardien-Paranoia-Thread - für Giardiengeplagte
Hier sind Leute unterwegs die fit in dem Bereich sind.
Bei mir ist es schon eine Weile her.
Jule390 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2014, 22:39
  #7
carloS
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3.554
Standard

du kannst sachen ( bettchen , teppiche, schaffelle etc. ), die sich schlecht waschen oder desinfizieren lassen, auch einfach für 3 monate wegräumen ( dachboden, keller, garage etc. ), dann sind die giardien auch hin.

wir haben, nach 8 oder 10 jahren, hier auch zum zweiten mal einen befall.
beim ersten mal haben wir uns auch völlig irre gemacht ( meine - gute - tä: wieso ??? ), aber über die grundregeln der guten hygiene hinaus ist das, wenn man freigänger hat, sowieso ein kampf gegen windmühlen.

im augenblick hoffe ich auf frost, denn draussen finde ich niemals alle haufen, geschweige denn, dass ich sie einschließlich der berüchtigten 10 zysten entsorgen könnte, in die meine katzingers dann doch irgendwann wieder reinlatschen.......da hat man's, trotz mehr stress, mit wohnungskatzen fast besser

der kot muss halt wirklich sorgfältig weg ( draussen gehen sie schon immer mal in andere ecken, so schlau sind sie dann selber ) und die näpfe in die spülmaschine, vor allem auch der wassernapf! im kalten wasser halten sich die biester am besten.....womit ich wieder beim derzeitigen wetter wäre

kohlehydratfreies futter ist sicher kein fehler ( zumindest trockenfutter strikt weg, falls welches auf dem speiseplan stehen sollte ).

meine beiden haben unter panacur auch mehr durchfall als "nur" mit giardien. ist wohl eine häufige nebenwirkung ( beim ersten mal vor 8 jahren hatte ich das nicht bemerkt, aber da waren die katzen auch noch jung und gesund und haben das alles sicher besser weggesteckt ).

wir sind jetzt in der 14 tägigen pause vor dem zweiten durchgang 5-3-5 und mir scheint, dass der stuhl schon wieder etwas fester geworden ist.

auch wichtig: noch unter der behandlung die darmflora unterstützen und danach noch einige zeit ( z.b. symbiopet ).

bei anhaltend wässrigem durchfall sollte der ta maßnahmen ergreifen, z.b. elektrolytinfusionen.

alles gute und keine panik! *aufholzklopf*
lg marion
carloS ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2014, 01:51
  #8
Jorun
Forenprofi
 
Jorun
 
Registriert seit: 2010
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 7.471
Standard

Coonie Cats Pana ist Sch.... leider. Totaler Müll, weil es inzwischen irre viele bereits resistente Giardienstämme gibt und das Zeugs für das Gedärm der Katzen eigentlich noch schlimmer ist als die Gias.

Gewicht der Katzen bei Medieingabe - noch dazu bei einem so üblen Zeugs - NIEMALS!!! NEVER EVER!!!! schätzen, sondern WISSEN - sprich wiege Deine Katzen und zwar gründlichst.

Was an Bettchen nicht kochbar ist, bei 40 Grad waschen und ab durch den Trockner. Der trocknet die Restgias nicht nur aus, sondern heizt sie tot - Trockner haben in der Regel zwischen 90 und 130 Grad Hitze.

Wenn Du ne Sauna hast - ren mit den Sachen und die 1-1.5h auf höchster Stufe laufen lassen - dann sind die Gias auch tot.

Das 90° Waschprogramm brauchste auch nicht vol llaufen lassen - es reicht der Kurzgang - dauert bei 90° so um 1.5h.

Decke die gewaschenen Bettchen mit Handtüchern ab, die Du jeden Tag wechseln und in die Kochwäsche geben kannst.

Leihe Dir ein Ozongerät für Oberflächendesinfektion - es gibt nix Besseres zum Killen der Gias und deren Stadien. Vor allem kommt Ozon da hin, wo zwar Gias hinkommen, nicht aber Du mit dem Putzlappen.

Besorge Dir ein gutes Heissdampfgerät (kann man auch ausleihen) und dampfe den Boden damit.

Teppiche und Läufer, die nicht waschbar sind, kannst Du bügeln - kein Scherz.
Macht die Gias auch hin.

Merke: alles was über 70° geht ist der Gias Tod.

Besorge Dir Silberwasser und putz damit. Macht die Gias auch hin.

Lese mal hier den Bericht nach ... ist sehr interessant: http://www.jewelsofthai.com/infoKrankheitGiardien.htm
Jorun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2017, 10:19
  #9
Disifin Germany
Neuling
 
Disifin Germany
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1
Standard Disifin Animal

Liebe Katzenfreunde,
seit kurzem wird Disifin wieder produziert und wir haben für Deutschland den Vertrieb übernommen. Disifin Animal ist in Dosen zu je 25 Tabletten erhältlich und kann per email bestellt werden: t.kowitz@disifin.com
Ihr Disifin-Team
Disifin Germany ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 23.02.2017, 10:55
  #10
Pfeffertopf
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.986
Standard

Giardien sind sehr lästig und afwändig, deswegen stelle dir die Frage, ob du die Sache lieber ein-/ zwei Mal gründlich angehst, oder möglicherweise aufgrund halbherziger Maßnahmen gegebenfalls öfter durchmachen möchtest.
Ich dachte mir, lieber einmal richtig, mit allen Konsequenzen, als das möglicherweise öfter durchmachen zu müssen.


Halamid wirkt gut gegen Giardien, die handelsüblichen Desinfektionsmittel wirken nicht.
Textilien, die du nur bei 30° waschen kannst, Bettchen, etc. kann man mit Halamidlösung richtig nass einsprühen und nach einer Einwirkzeit normal in die Waschmaschine stecken.
Handelsübliche Dampfreiniger sind murks, weil die Temperatur nach Austritt aus der Düse sehr schnell nachlässt und man eigentlich dann nur ein warmes feuchtes Mikroklima schafft, das ideal für Giardien sind. Wenn das kein Profigerät ist, spar dir eventuelle Kosten.

Wasser-/ Fressnäpfe täglich auskochen, ich habe drei Sätze mit Näpfen, die ich durchrotiert hatte, so dass es bei jeder Futtergabe "sichere" Näpfe gab.
Klos täglich desinfizieren und Streu auswechseln.

Ozonreiniger sind sehr praktisch, besonders bei nicht waschbaren Textilien, wie Couch, Sessel, Sitzkissen auf Stühlen, Kratzbaumsisal, etc. Allerdings ist Kauf/ Miete nicht ganz günstig, da man die Geräte im besten Fall etwa 2-3 Wochen benötigt.
In den über Stunden zu behandelnden Räumlichkeiten darf auch keine Lebewesen sein, d.h. Terrarien/ Aquarien oder Loft-/ Einzimmerwohnungen könnten damit ein Ausschlussgrund sein.

Die Medis müssen wirklich auf das Gewicht der Katze abgestimmt werden. Bei Schätzungen kann man auch gut mal 1kg danebenliegen. Deswegen, wie bereits ausgeführt, wiege deine Katzen.
Pfeffertopf ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

disifin, durchfall, giardien, halamid, panacur

« Vorheriges Thema: Diagnose Herzwürmer! | Nächstes Thema: Nach zwei Wochen erneuter Parasitenbefall?? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Halamid zur Desinfektion von Katzenbrunnen NeoHippy Infektionskrankheiten 6 20.08.2014 21:51
Campylobacter jejuni - Hygienemaßnahmen? Nigredo Verdauung 10 01.12.2012 16:35
Hämolysierende E.coli - Welche Hygienemaßnahmen vornehmen? Jo_Frly! Verdauung 12 19.06.2010 23:41
Wie lange Hygienemaßnahmen bei Giardienbefall? toheaven Parasiten 58 20.11.2008 18:33

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:34 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.