Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Parasiten Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.09.2013, 07:39   #1
SinginLene
Erfahrener Benutzer
 
SinginLene
 
Registriert seit: 2011
Ort: OF, Hessen
Alter: 56
Beiträge: 128
Standard Herbstgrasmilben

Hallo Ihr Lieben,
ich würde mal wieder ein wenig "input" benötigen, damit ich das Problem das mein Mikesch gerade hat besser lösen kann..Der arme Kerl reagiert allergisch auf die Herbstgrasmilbe und putzt, leckt und kratzt sich wie verrückt...es juckt wohl entsetzlich und ich weiss nicht genau wie ich ihm helfen kann. Was ich bisher unternommen habe:
1. Besuch beim Tierarzt: Die ekeligen orangenen Milben eindeutig auf ihm identifiziert. Er hat dicke Knubbel am Bauch und in den Leisten und Krusten (teilweise blutig gekratzt) über den ganzen Kopf/Nackenbereich verteilt. Tierärztin spritzte Kortison (ehe ich mich versehen konnte) und gab mir Kortisontabletten (1 viertel Prednisolon abends) Gegen ein giftiges Spot-On konnte ich dann noch mein Veto einlegen und sagte ich will mich erstmal schlau machen ob s nicht eine andere Alternative gibt.
2. Heute morgen hab ich ihn vorm rauslassen mit Exners Petguard "eingeschmiert" das war das einzige was ich da hatte...
Nach vielen Berichten hier gibt es ja furchtbare Nebenwirkungen bei vielen Katzen auf die ganzen Spot on Präparate und da ich ja zwei Fellnasen habe die sich auch standing gegenseitig putzen, ist mir da überhaupt nicht wohl bei, ihnen sowas zu verpassen...Aber was mach ich nun ? Gibt es etwas was den Juckreiz lindert ? Würdet ihr die Kortisontabletten weiter geben ? Gibt es ein homöopathisches Spot-on ? Ich hatte gestern abend nicht wirklich den Eindruck, dass ihm die Spritze viel geholfen hat, er war mal kurz schläfrig und dann ging das geputze wieder los....Ich ware für jede Meinung und Erfahrung und auch Tips für Produkte dankbar ! Vielen dank schonmal...Barbara
__________________
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast. Antoine de Saint-Exupery
SinginLene ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.09.2013, 10:58   #2
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 56
Beiträge: 12.636
Standard

Vielleicht findet sich hier was
http://www.katzen-forum.net/parasite...es-mittel.html
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Monika & das spanische Weibertrio Trielo(10), Kabisa (13) Naris (5) Unser 3-Mädels-Patchwork
Viele spanische Katzen suchen noch ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/

Geändert von tiedsche (27.09.2013 um 12:52 Uhr)
tiedsche ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2013, 11:30   #3
SinginLene
Erfahrener Benutzer
 
SinginLene
 
Registriert seit: 2011
Ort: OF, Hessen
Alter: 56
Beiträge: 128
Standard

@tiedsche: Danke das hatte ich mittlerweile auch schon gefunden...Surolan ist schon bestellt und bei den Fenistil-Tropfen bin ich mir sehr unsicher ob man die oral verabreichen kann...das ist doch was zum auftragen auf die Haut.....?? Wie sind Eure Erfahrungen mit Kortison ? Bringt das was ?
__________________
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast. Antoine de Saint-Exupery
SinginLene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2013, 12:48   #4
Adri
Gesperrt
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 7.430
Standard

Zitat:
Zitat von SinginLene Beitrag anzeigen
Hallo Ihr Lieben,
ich würde mal wieder ein wenig "input" benötigen, damit ich das Problem das mein Mikesch gerade hat besser lösen kann..Der arme Kerl reagiert allergisch auf die Herbstgrasmilbe und putzt, leckt und kratzt sich wie verrückt...es juckt wohl entsetzlich und ich weiss nicht genau wie ich ihm helfen kann. Was ich bisher unternommen habe:
1. Besuch beim Tierarzt: Die ekeligen orangenen Milben eindeutig auf ihm identifiziert. Er hat dicke Knubbel am Bauch und in den Leisten und Krusten (teilweise blutig gekratzt) über den ganzen Kopf/Nackenbereich verteilt. Tierärztin spritzte Kortison (ehe ich mich versehen konnte) und gab mir Kortisontabletten (1 viertel Prednisolon abends) Gegen ein giftiges Spot-On konnte ich dann noch mein Veto einlegen und sagte ich will mich erstmal schlau machen ob s nicht eine andere Alternative gibt.
2. Heute morgen hab ich ihn vorm rauslassen mit Exners Petguard "eingeschmiert" das war das einzige was ich da hatte...
Nach vielen Berichten hier gibt es ja furchtbare Nebenwirkungen bei vielen Katzen auf die ganzen Spot on Präparate und da ich ja zwei Fellnasen habe die sich auch standing gegenseitig putzen, ist mir da überhaupt nicht wohl bei, ihnen sowas zu verpassen...Aber was mach ich nun ? Gibt es etwas was den Juckreiz lindert ? Würdet ihr die Kortisontabletten weiter geben ? Gibt es ein homöopathisches Spot-on ? Ich hatte gestern abend nicht wirklich den Eindruck, dass ihm die Spritze viel geholfen hat, er war mal kurz schläfrig und dann ging das geputze wieder los....Ich ware für jede Meinung und Erfahrung und auch Tips für Produkte dankbar ! Vielen dank schonmal...Barbara
Surolan soll nicht an Schleimhäute, sprich die Schnüß gelangen.
Wenn Du es damit versuchen möchtest, muß ein Halskragen um die Katz.
Surolan tötet eigentlich keine Parasiten, eher Pilze.
Spot - on, nicht homöopathisch, hilft recht gut, leider nicht immer.
Mein Kater bekommt, wie jetzt auch wieder, im Herbst ein Cortison - Depot gespritzt. Das hält so 6 Wochen, bis dahin erfrieren die Milben oder haben sich versteckt.
Alles Gute
Adri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2013, 12:55   #5
SinginLene
Erfahrener Benutzer
 
SinginLene
 
Registriert seit: 2011
Ort: OF, Hessen
Alter: 56
Beiträge: 128
Standard

Ja, hab auch beim bestellen bemerkt, dass das Surolan ja rezeptpflichtig ist und man das nur über den Tierarzt beziehen kann, dachte man kann das mal eben "bestellen"....Hab jetzt doch ein homöopathisches Spot on gefunden:
http://www.cdvet.eu/shop_neu/index.p...oduct&info=421
und werde das probieren, Kortisontabletten hoffe ich in ihn rein zu bekommen, dann geb ich die weiter, erstmal...Und vorbeugend dann Formel Z...fehlt nur noch was gegen diesen ensetzlichen Juckreiz den er wohl hat..
__________________
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast. Antoine de Saint-Exupery
SinginLene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2013, 13:09   #6
Adri
Gesperrt
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 7.430
Standard

Gegen den Juckreiz reichen die Tabl. vermutlich nicht.
Prednisolon ?
Welche Dosierung ?
Cortison und Homöos soll man auch nicht zusammen geben.
Eines hebt die Vielleichtwirkung des Anderen auf.
3 Stunden nach dem C.- Depot hört das Jucken auf.
Was spricht gegen eine Spritze, wenn Du C. eh gibst ?
Adri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2013, 13:57   #7
locke1983
Forenprofi
 
locke1983
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nähe Trier
Beiträge: 15.994
Standard

Wir sind dieses Jahr mit harten Geschützen gegen die Mistdinger vor gegangen, weil Piper wirklich schlimm aussah:

1 x Spritze mit Cortison / 1 x Spritze mit Ivomec
1 Woche später Ivomec oral.
Wieder eine Woche später:
1 x Spritze mit Cortison / 1 x Spritze mit Ivomec

Seit dem ist endlich Ruhe.
__________________
Es grüßt Bianca mit Luna, Piper & Wookie


Förderverein Eifeltierheim
Der Förderverein Eifeltierheim bei Facebook
Eifeltierheim Altrich
locke1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2013, 18:01   #8
steffi76
Forenprofi
 
steffi76
 
Registriert seit: 2013
Alter: 40
Beiträge: 2.016
Standard

Ja, Fenistil-Tropfen sind sind für die orale Einnahme gedacht.
Zum auftragen auf die Haut gibt es ja die Creme, übrigens auch mit
Cortison!
__________________
Liebe Grüße von Eva mit Jamie, Monty, Rusty, Finly & Henry

steffi76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2013, 18:28   #9
Professor
Forenprofi
 
Professor
 
Registriert seit: 2008
Ort: Niedersachsen
Alter: 51
Beiträge: 2.332
Standard

Eine Freundin von mir hat zwei Hunde die allergisch auf Herbstgrasmilben reagieren.

Sie hat gelesen, dass Apfelessig helfen soll und hat das ausprobiert.

Es hilf tatsächlich, stink aber ordentlich. Den Hunden hat es geholfen und die haben sich vorher wie verrückt gekratzt.
__________________
LG
Anja und die 4 Stubentiger


Der kleine Vogel im Sturm –
nichts vermag ihn zu erschrecken,
weder Wind noch Regen.
Er weiß, dass hinter den Wolken
seine Sonne immer noch scheint.
Theresia von Lisieux
Professor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2013, 13:52   #10
SinginLene
Erfahrener Benutzer
 
SinginLene
 
Registriert seit: 2011
Ort: OF, Hessen
Alter: 56
Beiträge: 128
Standard

Hallo, vielen Dank für Eure vielen Erfahrungen und Vorschläge. Mittlerweile geht es dem Katerle wieder besser, der Juckreiz ist wohl nicht mmehr ganz so schlimm; die Knubbels am Bauch gehen langsam zurück...Nachdem ich mich eingelesen hatte, war auch mir klar, dass man zum jetzigen Zeitpunkt homöopathisch wohl nicht mehr viel ausrichten kann, nachdem er ja auch schon die Kortisonspritze intus hatte...also habe ich für dieses mal beschlossen, doch 1xlig die Chemiekeule zu nehmen. Beiden habe ich jeweils 1 x Advocate Spot-on in den Nacken gegeben und Mikesch bekommt weiterhin seine 1,25mg Prednisolon am Tag, jedenfalls versuch ich es in Ihn reinzubekommen denn er riecht (oder schmeckt) den Braten meist schon vorher egal ob ich das Mini-Mini-Tablettchen unters Futter mische oder in ein Leckerli stopfe. Ein paar mal ist es mir nun gelungen das Tablettchen in ein Dreamie zu drücken und ihm ins Mäulchen zu stopfen....für Eure Ideen für tablettenverweigernde Fellpopos ware ich auch nochmal dankbar Und den Stress ihm das Ding mit "Gewalt" in den Rachen zu legen möchte ich uns beiden nicht antun....Nächstes Jahr werde ich wohl vorbeugend ab Sommer Exners Petguard oder ähnliches verwenden. LG Barbara
__________________
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast. Antoine de Saint-Exupery
SinginLene ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Herbstgrasmilben. Mafi Parasiten 26 09.09.2016 14:21
Herbstgrasmilben :-( Auxilia Parasiten 20 20.09.2012 16:16
Was hilft gegen Herbstgrasmilben Auxilia Äußere Krankheiten 6 03.09.2011 14:30
Herbstgrasmilben inefi Freigänger 4 26.07.2011 10:44
Herbstgrasmilben und Flohallergie knuddelbande Parasiten 18 29.03.2010 13:42

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature Katzen Kontor

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:30 Uhr.