Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Parasiten

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.2013, 14:14   #1
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard Ixogon Zeckenrollen Garten

Wer hat bereits Erfahrung mit

Ixogon Zeckenrollen


vor allem was die Wirksamkeit betrifft. Da sie als Wirkstoff Permethrin haben, bin ich mehr als zurückhaltend, sie in einem Garten anzuwenden, in dem sich Tiere tummeln.


Zugvogel
Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.05.2013, 20:52   #2
wuschy
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 419
Standard

hallo zugvogel

uiiii das würde mich auch interessieren???? mal abwarten, ob uns noch jemand
etwas dazu sagen kann

gruss wuschy
wuschy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 21:06   #3
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Jetzt bin ich doch endlich neugierig geworden.

"Die Parasiten suchen sich Wirtstiere, nachdem sie aus dem Ei geschlüpf sind. Gerade in den frühen Lebensstadien der Zecke sind dies Mäuse. Haben Sie in Ihrem Garten Zecken, dann befinden sich Mäuse rund um Ihr Eigenheim."

Aha. Ausschließlich Mäuse als Zeckentaxi? Wenn es so schön einfach wäre. Was ist mit Vögeln? Auch die haben reichlich Zecken, die sie überall verlieren, sogar im Flug über den Garten. Was ist mit Igeln, die ja nun wirklich alle Stadien mit sich herumschleppen. Weder Vögel noch Igel interessieren sich für das "Nistmaterial" in den Rollen. Sie verbreiten Zecken also ungeachtet der Rollen weiter. Mäuse sind hier Dank Katzen nun wirklich nicht gerade häufig. Ich warte besser mal ab, ob tragfähige positive Erfahrungsberichte kommen.
Barbarossa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2013, 20:12   #4
anjaII
Blond....Anja Blond
 
anjaII
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fellsenioren-und Zivistift
Beiträge: 18.753
Standard

Habe der Firma jetzt mal geschrieben unter Hinweis auf den Wirkstoff Permethrin, der für Katzen höchst giftig ist, und was sie dazu sagen/meinen.
Die Antwort kam innerhalb von ein paar Minuten, Respekt

***
Sehr geehrte Frau ......,

Gerne beantworten wir Ihre Frage, ob die Verwendung von Ixogon Zeckenrollen möglich ist, wenn Sie Hauskatzen haben.

Bitte verwenden Sie Ixogon Zeckenrollen ausschliesslich, wie auf der Verpackung und der Anleitung in der Verpackung beschrieben ist. Ixogon Zeckenrollen werden an den Rändern, den Aussenbereichen und längs von Hecken und Begrenzungen des Garten ausgelegt. Sie sind speziell dafür entworfen, dass die nachtaktiven Mäuse, die ersten Wirtstiere der Zecken, diese finden und nutzen. So wird Ihr Garten langfristig und schonend -mithilfe des natürlichen Kreislaufes des Garten- von infizierenden Zecken befreit.

Der zeckentötende Stoff, mit dem die Baumwolle der Ixogon Zeckenrollen behandelt ist, stellt keine direkte Gefahr für Katzen und Hunde da. Permethrin wird generell sowohl in der Human- als auch Tiermedizin zur Abtötung von Milben und Flöhen eingesetzt. Zecken sind sehr widerstandsfähige Tiere. Im Vergleich: Hundetropfen enthalten bis zu 70% flüssige Lösung, wohingegen Zeckenrollen nur 7% des Stoffes -zum in fester Form, imprägniert in der Watte- enthalten. Diese Menge reicht jedoch aus, um Zecken im Fell von Mäusen abzutöten. Wird die Watte aus den Rollen entnommen zerfällt der Wirkstoff unter Einfluss des Sonnenlichtes schnell.

Katzen gehören zu einer Ausnahme in der Säugetiergruppe, sie reagieren tatsächlich empfindlich auf Permethrin, wird dieses in hoher Konzentration und direkt in flüssiger Form auf das Fell aufgetragen. Beachten Sie bitte, dass Ixogon Zeckenrollen Permethrin nur in sehr geringer Prozentszahl enthält, zudem nicht in flüssiger Form. Ixogon Zeckenrollen werden in der Regel sowohl von Hunden als auch Katzen im Garten nicht weiter beachtet.

Wir hoffen Ihre Frage ausreichend beantwortet zu haben.

Mit freundlichem Gruss,
Ihr Team Ixogon Zeckenrollen
****

Mein Einwand, daß die Katzen vielleicht nicht die Rollen beachten, dafür die Mäuse, die mit den Rollen und dem Wirkstoff in Kontakt gekommen sind, jagen und auch fressen, kam noch nichts
Naja, überzeugt bin ich nicht .
anjaII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 22:44   #5
mecker33
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 1
Standard bißchen blauäugig...?

Hallo Anja,

du schreibst "Die Antwort kam innerhalb von ein paar Minuten, Respekt"

Ist dir schon einmal in den Sinn gekommen, daß dir ein Softwareprogramm mit einem Standardtext geantwortet hat? Wer sollte wohl binnen weniger Minuten solch einen langen Text schreiben...? Der müßte ja geradewegs auf dich gewartet haben...

nee - viel zu teuer. Deine Anfrage wird automatisch analysiert, und dann bekommst du den halbwegs dazu passenden Text - und genau so ist die "Antwort" auch formuliert... leider mit einem Haufen Deutschfehlern.

Wer noch nicht auf diesen Kram mit den Zeckenrollen reingefallen ist, sollte vorher mal hier lesen:
http://www.t-online.de/lifestyle/ges...aestlinge.html

Mehr über Permethrin steht dann hier - auch, wie lange das Zeugs wirkt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Permethrin

Wenn denn die Mäuse die Bösewichter sind - warum dann nicht einfach die Mäuse bekämpfen? - Klar... eine Mausefalle muß nicht monatlich ersetzt werden.

Am besten fragst du mal in der nächsten Uni im Fachbereich Biologie - das bringt mehr, als in Foren die Vermutungen Halbwissender zu sammeln.

Gruß - Jörg
mecker33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2013, 09:04   #6
anjaII
Blond....Anja Blond
 
anjaII
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fellsenioren-und Zivistift
Beiträge: 18.753
Standard

Hallo Jörg,
dein Post kommt etwas grantig rüber
Aber egal, mein Halbwissen reicht mir um giftige Substanzen nicht zu benutzen.
Einen schönen Tag noch
Gruß Anja
anjaII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2013, 09:20   #7
KrüMor
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 51
Beiträge: 1.777
Standard

Zitat:
Zitat von anjaII Beitrag anzeigen
Hallo Jörg,
dein Post kommt etwas grantig rüber
Deshalb ja auch "mecker" ... lach...
KrüMor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2013, 09:31   #8
anjaII
Blond....Anja Blond
 
anjaII
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fellsenioren-und Zivistift
Beiträge: 18.753
Standard

Zitat:
Zitat von Morton Beitrag anzeigen
Deshalb ja auch "mecker" ... lach...
anjaII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 17:23   #9
reingefallen
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2
Daumen runter Versandkosten

habe die Rollen noch nicht bekommen, mich aber bereits bei der Bestellung über den Tisch gezogen gefühlt:
auf den ersten Seiten wird von € 2,50 Versandkosten geschrieben.
Auf der Rechnung, nach der Bestellung erscheinen Versandkosten von € 4,95 plus Versandkosten Zuslag von € 2,50 = € 7,45 .
Ist absolut unseriös.

Wenn die Wirkung der Rollen genau so funktioniert ..

Leider hatte ich das Forum zu spät entdeckt ...
reingefallen ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 02.04.2014, 17:53   #10
anjaII
Blond....Anja Blond
 
anjaII
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fellsenioren-und Zivistift
Beiträge: 18.753
Standard

Annahme verweigern, zurück gehen lassen.
anjaII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2014, 19:55   #11
reingefallen
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2
Standard Versandkosten ixogen zeckenrollen

haste recht. mach ich
reingefallen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2014, 11:37   #12
Theo Graufell
Neuling
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 4
Standard Ixogon Zeckenrollen

Wusste gar nicht, dass ich hier noch angemeldet war. Habe Ixogon Katze bei google eingegeben und dieser Beitrag stand an erster Stelle.

Gut. Ich verwende für unseren Garten seit Oktober letzten Jahres diese Zeckenrollen. Habe eine freilaufende Katze und will grundsätzlich auf Frontline verzichten.

Es soll ausreichen, wenn besagte Mäuse mit dieser getränkten Baumwolle in Berührung kommen. Noch besser, sie bauen ihr Nest damit. Und noch besser, wenn andere Gartentiere ebenfalls mit der Baumwolle rummachen.

Ich muss sagen, all das trifft zu. Habe selbst tagsüber beobachtet, wie Vögel an der Baumwolle rumzupfen und eine Rolle völlig zerstört haben. Mit kleinen Teilen der Baumwolle haben sie das Weite gesucht.

Igel sind natürlich auch Zeckenträger und können mit den Rollen wenig anfangen.

Nun zu den Mäusen. Als stolzer Besitzer einer Nachtkamera zum Tiere beobachten habe ich die Kamera an den Standorten der Rollen aufgestellt. Und ja, die Mäuse gehen an und in die Rolle und kommen somit in Kontakt. Die Rollen sehen inzwischen zerfleddert aus, die Baumwolle ragt raus und es fehlt definitv etwas vom Rolleninhalt.

Natürlich kam meine Katze trotzdem mit Zecken nach Hause. Und zwar immer, wenn sie aus Nachbars Garten kam, wo keine Rollen ausgelegt waren. Habe ich inzwischen nachgeholt. Rennt sie tagsüber ausschließlich in unserem Garten herum, kann ich behaupten, dass sie keine Zecken mitbringt.

Der Wirkstoff an sich wirkt. Habe Zecken mittels Bürste aus dem Katzenfell gebürstet und sie, die Zecke, in ein Glasröhrchen gesperrt, in dem sich ein winziges Stückchen Baumwolle befand. Zecke war nach 5 Minuten tot.

Ob der Wirkstoff gefährlich ist? Es kommt wie immer auf die Menge an. Auch Frontline ist nicht gerade wohltuend und ich persönlich würde Frontline nicht auf meine Katze träufeln. Ist der Wirkstoff aus der Baumwolle nicht auch der, der in Zeckenhalsbändern drin ist? Bin ich mir jetzt nicht sicher.

Auch der Verzehr der Killermäuse soll laut Aussage des Herstellers ungefährlich sein. Geht wieder um die Menge des Wirkstoffes. Katze müsste Hunderte Mäuse fressen, bevor ihr vom Wirkstoff übel wird. So der Hersteller.

Die Abwicklung kann ich auch nicht als unseriös empfinden. Habe letztes Jahr direkt bei Ixogon bestellt, habe die angegebenen Versandkosten bezahlt und noch 5% bekommen, weil ich "Gefällt mir" geklickt habe. Nun im März habe ich bei Amazon bestellt und auch die dort genannten Versandkosten bezahlt. Alles ok.

Hat man Geduld und legt die Rollen erstmalig im Herbst und dann im Frühjahr aus, klappt es mit der Zeckenreduzierung. Ganz Zeckenfrei geht sicher nicht. Gibt zuviele Gärten, wo man auslegen müsste. Aber wenigstens das unmittelbare Revier meine Katze habe ich "behandelt".

Das Zeug ist teuer, aber man kann eine Rolle einfach in zwei Hälften zersägen und hat somit die doppelte Anzahl von Rollen. Das Material reicht völlig aus. Habe sogar etwas Baumwolle rausgezupft und in eine Klopapierrolle gestopft. Klappt auch.

Soweit mein etwas langer Erfahrungsbericht.
Theo Graufell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2015, 23:21   #13
little-cat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 2.835
Standard

Ich habe die Rollen im Garten ausgelegt nachdem ich jeden Tag bis zu 10 Zecken an meiner Katze fand.

Es wirkt und seit dem schleppt sie selten eine Zecke an.
little-cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2019, 08:25   #14
Meiki
Forenprofi
 
Meiki
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hannover
Beiträge: 5.532
Standard

Mal das Teil vorgeholt für Interessierte.
Meiki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
das 1. mal im garten Sarah20 Freigänger 9 09.03.2015 11:50
Garten sichern! Alex78 Gesicherter Freigang 7 21.04.2013 11:28
Einmal Garten, immer Garten???? karlie Die Anfänger 3 24.08.2011 20:30
Garten Ecco Freigänger 25 02.05.2009 18:26

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:42 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.