Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Parasiten

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.2012, 15:34
  #1
Sari83
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 13
Standard Wohnungskater hat Flöhe!

Hallo!

Ich habe ein Problem! Bei meinem Wohnungskater wurden Flöhe festgestellt. Die hat er wohl schon mehrere Wochen (hätte doch niemals mit Flöhen gerechnet!!!).

Er hat nun am Montagabend beim Tierarzt eine Tinktur oder so in den Nacken bekommen (in 4 Wochen soll das noch einmal wiederholt werden). Das ist nun 2 Tage her.

1. Frage: Sind die Flöhe nun tot?!

Man hat mir beim Tierarzt gesagt, ich soll meine ganze Wohnung bis in die kleinste Ecke putzen, saugen, wischen. Alles, was man waschen kann, soll ich so heiß wie möglich waschen. Und ein Spray habe ich noch bekommen.

2. Frage: Was mache ich mit den Spielsachen von meinem Kater? Wegschmeißen?

3. Frage: Was mache ich mit seinem Kratzbaum? Den kann ich schlecht waschen...

4. Frage: Wie lange halten sich die Flöhe am Leben, wenn ich doch nicht heiß genug wasche oder waschen kann (meine Pullover etc. kann ich teilweise nur 30 oder 40 Grad waschen).

5. Frage: Werden Couch, Kissen, Stühle, Bett mit diesem Spray einfach eingesprüht? Ist es dann mit ein Mal gut?

Wie geht es mit meinem Kater weiter? Dazu hat die Tierärztin nichts gesagt.

6. Frage: Muss ich ihn ausbürsten, damit die Viecher echt alle weg sind oder verliert er die von alleine?

7. Frage: Falls ich bürsten muss, womit?

8. Frage: Muss ich meinen Kater baden?!?!

9. Frage: Wann kann ich wieder ohne Bedenken mit ihm schmusen und ihn beim Schlafen wieder zu mir unter die Decke lassen?!

Ich bin einfach so ahnungslos bei dem Thema! Wer hätte denn bei einer Wohnungskatze mit Flöhen gerechnet?! Mir tut das voll leid!

Ich möchte unbedingt wissen, wie ich mich jetzt zu meinem eigenen Schutz und auch zum Schutz für meinen Kater verhalte (die Flöhe sollen ja ALLE weggehen und nicht wiederkommen!!!). Was muss ich alles beachten?!
Und wann kann ich wieder normal mit meinem Kater in der Wohnung leben, momentan ekel ich mich nämlich sehr vor den Viechern!!! (Nicht vor meinem Kater, ihn so streicheln wie sonst, möchte ich allerdings auch nicht.....) :-(

Bitte helft mir!
Sari83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.12.2012, 15:47
  #2
FelixundMerlin
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 9
Standard

Wir hatten bis vor einer Woche auch Flöhe. Das Spielzeug und den Kratzbaum musst du nicht wegschmeißen. Wir haben uns ein Spray geholt, welches Flöhe sowie deren Eier tötet. Gründlich draufsprühen und dann für 2 Stunden mit den Katzen aus der Wohnung! Am besten holst du dir auch so ein Spray (ist zwar ne richtige Chemiebombe, aber das war mir egal) welches du in der Wohnung aufstellst, dann mit den Katzen raus und das Zeug sprüht von selber. Danach gut saugen und lüften.
Also ausbürsten solltest du mit einer Katzenbürste, gibt es in vielen Zooläden. Alles was ich nicht auf 60grad waschen konnte, habe ich auf 40 Grad gewaschen. Das tötet die Fiecher auch ab. Und denk an eine Wurmkur! Denn Flöhe übertragen Bandwürmer!
FelixundMerlin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2012, 16:19
  #3
vielePfoten
Forenprofi
 
vielePfoten
 
Registriert seit: 2011
Ort: Rheinland
Alter: 45
Beiträge: 2.789
Standard

Ich persönlich stelle keinen Fogger auf bzw. Spray.

Ich gebe den Spot on im Nacken aber 3-4 mal (also 3-4 Monate), dann kann ich sicher sein, dass auch die Eier bzw. die zwischenzeitlich geschlüpften Flöhe hops sind.
Nur einmal einen Spot on geben, nützt nicht so viel, da man dann die Urenkel der ersten Flohgeneration bald rum hüpfen hat.

Als Spot on benutze ich das Avantage.

Da ich Freigänger habe, ist ein Flohzirkus bei uns leider öfter Fall (grade im Spätherbst).
vielePfoten ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 10:18
  #4
Sari83
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 13
Standard

Danke für eure Antworten!
Das mit der Wurmkur werde ich machen, sobald Joschi`s Husten weg ist, da bekommt er noch bis Sonntag Spritzen. Danach machen wir die Wurmkur.

Ich frage mich gerade, wo ich 2 Stunden mit Joschi hin soll, wenn er auch die Wohnung mit verlassen muss.... Reicht es nicht aus, wenn ich von Raum zu Raum sprühe und Joschi und ich uns solange in dem Raum aufhalten, wo noch nicht gesprüht wurde?

Die Tierärztin hat auch gesagt, dass ich in 4 Wochen nochmal dieses Zeug in den Nacken machen soll. Meint ihr ich soll es 4 Wochen danach besser nochmal machen, um ganz sicher zu gehen? Werde es nun auf jeden Fall immer mal zur Vorbeugung machen. Wie oft sollte ich es dann im Jahr machen?

Tja, dann werde ich mir mal so eine Bürste kaufen und die Viecher rausbürsten. Iiiih, das wird eklig! Er hat das Zeug am Montagabend in den Nacken bekommen. Meint ihr die meisten Flöhe sind nun tot?
Sari83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 10:40
  #5
FelixundMerlin
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 9
Standard

Eigentlich dauert es 24 Stunden bis das Zeug richtig wirkt, das heißt sie müssten tot sein. Aber du wirst bestimmt noch viele in der Wohnung haben. Von Raum zu Raum sprühen kann man damit nicht, da es sich selbst entläd. Wir sind zwei Stunden mit den beiden im Auto gefahren. Was besseres fiel uns auch nicht ein.
FelixundMerlin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 10:50
  #6
Mimi50
Forenprofi
 
Mimi50
 
Registriert seit: 2011
Ort: Gütersloh
Beiträge: 2.167
Standard

Besorge dir einen Flohkamm. Damit kämmst du regelmäßig das Fell, und wenn kein Flohkot mehr drin ist (sind schwarze Krümmel, die bei Kontakt mit Wasser rot werden),
brauchst du eigentlich auch kein neues Spot on in den Nacken träufeln.

Spielzeug kann man auch gut einfrieren. Das soll auch die Biester abtöten.
Mimi50 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 10:50
  #7
MissFoxy
Forenprofi
 
MissFoxy
 
Registriert seit: 2012
Ort: NRW
Alter: 29
Beiträge: 1.879
Standard

Die wenigsten Flöhe sind im Fell. Die meisten sind in der Umgebung.

Wir hatten auch 4 Monate damit zu tun. Haben jeden Monat ein Spot on gegeben. Die Umgebung gesprüht, gewaschen und mit einem dampfstrahler bearbeitet.

Jetzt haben wir endlich Ruhe.
Bis du die biester los bist dauert es ein bisschen, weil sie die Eier auch in die kleinsten Spalten legen
MissFoxy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 10:53
  #8
Sari83
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 13
Standard

Danke echt! Find ich super, eure Tipps! Beruhigt mich schon ein bisschen und ich weiß nun auch besser, wie ich mich zu verhalten habe! War mit der Situation zunächst ziemlich überfordert. Dann werde ich mal putzen, saugen, wischen, waschen, einfrieren, kämmen, etc....

Wünsche frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!
Sari83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 10:55
  #9
Mimi50
Forenprofi
 
Mimi50
 
Registriert seit: 2011
Ort: Gütersloh
Beiträge: 2.167
Standard

lies mal noch in diesem Faden, hier stehen viele gute Tipps drin.

http://www.katzen-forum.net/parasite...fahrungen.html

Viel Erfolg, und mach dich nicht verrückt. Mit regelmäßigem Saugen und Wischen (evtl. mit Dampfreiniger, wo es geht) bekommt man das gut in den Griff.

Achso, tue ein Flohhalsband in den Staubsaugerbeutel, dann musst du den nicht jedes Mal wechseln und die Tierchen gehen im Beutel hops
Mimi50 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 20.12.2012, 10:56
  #10
Inge59
Forenprofi
 
Inge59
 
Registriert seit: 2011
Ort: Bremen
Alter: 67
Beiträge: 5.084
Standard

Immer schön der Reihe nach , er hat jetzt einen Spot on bekommen und den nächsten sollte er dann in 4 Wochen bekommen. Bürste ihn jetzt gründlich aus, was da rauskommt dürfte alles tote Flöhe sein. Sinn der Nachbehandlung ist es ja, die noch nachgeschlüpften Flöhe (die Eier/Nissen) hängen oft nahezu unsichtbar am Fell) zu eleminieren.
Normalerweise ziehen die Flöhe aus dem Katzenfell innerhalb einiger Std. aus, bzw. fallen ab, weil sie tot sind. Das Reinigen der Wohnung und der Spielsachen, sowei Bettwäsche waschen bleibt Dir nicht erspart.
Aber diese Chemiekeulen würde ich weder mir selbst noch meinen Katzen antun.

Eine Wurmkur macht erst Sinn, wenn die Flohverteibung abgeschlossen ist. Vorbeugende Spot gegen Flöhe sind sinnlos, das ist unnötige Chemie die Du deinem Kater gibst.
Inge59 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 12:45
  #11
Sari83
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 13
Standard

Ah, ok!

Gibt es denn etwas anderes, was ich ggf. zur Vorbeugung machen kann, damit er nicht wieder einmal Flöhe bekommt?

Ich meine, er ist jetzt 7,5 Jahre alt und das sind nun die ersten Flöhe... Aber nochmal muss es ja auch nicht sein... Gibt es da was?

Der Tipp mit dem Flohhalsband im Staubsaugerbeutel ist super! Wäre ich jetzt nicht so schnell drauf gekommen, danke!

Mit dem Chemiezeug ist es so ne Sache... Ob es wirklich effektiv ohne geht?!

P.S.: Also kann ich auch wieder bedenkenlos mit ihm schmusen und kuscheln, wenn ich ihn ausgebürstet habe?
Sari83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 12:55
  #12
Julchen1712
Erfahrener Benutzer
 
Julchen1712
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 411
Standard

Zitat:
Zitat von Sari83 Beitrag anzeigen
Ah, ok!

Gibt es denn etwas anderes, was ich ggf. zur Vorbeugung machen kann, damit er nicht wieder einmal Flöhe bekommt?

Ich meine, er ist jetzt 7,5 Jahre alt und das sind nun die ersten Flöhe... Aber nochmal muss es ja auch nicht sein... Gibt es da was?

Der Tipp mit dem Flohhalsband im Staubsaugerbeutel ist super! Wäre ich jetzt nicht so schnell drauf gekommen, danke!

Mit dem Chemiezeug ist es so ne Sache... Ob es wirklich effektiv ohne geht?!

P.S.: Also kann ich auch wieder bedenkenlos mit ihm schmusen und kuscheln, wenn ich ihn ausgebürstet habe?
Hatte das Problem neulich auch. Mir wurde gesagt, dass so etwas 6 Monate behandelt werden muss und es ansonsten tierisch unseriös ist..

Dieses Spray kann man auch bei Amazon bestellen, oder? Wie teuer ist das?
Julchen1712 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 13:40
  #13
Inge59
Forenprofi
 
Inge59
 
Registriert seit: 2011
Ort: Bremen
Alter: 67
Beiträge: 5.084
Standard

Ich hatte hier vor ein paar Monaten auch Flohbesuch, die Viecher kann im Grunde jede einschleppen.
Spot on für Beide, Wäsche in die WaMA, Hütte gründlichst gereinigt, den Staubsaugerbeutel sofort im Müll entsorgt.
nach 4 Wochen nächsten Spot on
nach weiteren 4 Wochen vorsorglich Wurmkur
Fertig, kein Floh mehr in Sicht.
Das war dann die 2. Flohrunde innerhalb von 5 Jahren, mitgebracht hat sie vermutlich meine Nichte aus dem Reitstall.
Meine sind auch reine Wohnungskatzen.
Ich halte absolut nix von diesen Chemiedingern, sie sind vielleicht praktisch, aber ganz bestimmt nicht unbedenklich. Weder für Mensch noch für Tier und vor einem Neubefall schützen sie ebenfalls nicht.
Inge59 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 14:27
  #14
Mimi50
Forenprofi
 
Mimi50
 
Registriert seit: 2011
Ort: Gütersloh
Beiträge: 2.167
Standard

Ich hab hier noch ein paar Vorschläge gesammelt, findest du aber auch in dem Thread, den ich dir genannt habe.

Bierhefe:

Pro Kilo Katze 1 Bierhefetablette täglich geben, sogar Gina unser Filzwunder und Zeckentaxi hatte nicht eine einzige Zecke!
Und sogar Flöhe blieben von den Katzen fern. Ja, die futtern die wie Leckerlies... ich kauf immer die billigen von Rossmann... da kosten 500 Tabletten 1,99.

Formel-Z für Katzen - Natürliche Abwehr gegen Zecken und Flöhe
Zusammensetzung:
getrocknete Hefe; Molkenpulver; Reisstärke; Pflanzenfett; Tricalciumphosphat, Fischmehl
Im Sommer gibt es 3x täglich Formel Z und im Winter 2x
der Hauptbestandteil ist Bierhefe und möglicherweise ist Bierhefe aus der Drogerie genauso effektiv und preiswerter. es braucht aber eine gewisse Anlaufzeit, wirkt nicht von heute auf morgen.


Achtung: Bierhefe nicht bei blasen-und nierenkranken Katzen geben !

Viele haben auch gute Erfahrungen mit Programm und Capstar gemacht:

Akuter Befall von Flöhen:
Capstar
Zur Vorbeugung bzw.Unterbrechung des Flohzyklus:
Program
http://www.vetcontact.com/de/art.php?a=166

Wende ich bei Harley an,Wirkung absolut erfolgreich.
Nebenwirkungen keine festgestellt.

Capstar und Program sind absolut TOP bei Flöhen - schade, dass das so wenig bekannt ist, dabei gibt's wirklich nichts was zuverlässiger ist.[/COLOR
]
Mimi50 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 15:04
  #15
Sari83
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 13
Standard

Dann werde ich mir dieses Program mal besorgen.

Mit den Bierhefedingern geht bei Joschi leider nicht, er hat Nierenprobleme, bekommt deswegen auch Spezialfutter vom Tierarzt...
Sari83 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

wohnungskatze, floehe

« Vorheriges Thema: Zeckenalarm! | Nächstes Thema: Hilfee??? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wohnungskater ist seltsam =( finn&gery Wohnungskatzen 16 05.04.2014 08:14
Wohnungskater und Balkon Schmusebacke Die Anfänger 30 11.02.2011 15:42
wohnungskater gesucht hard-boiled Glückspilze 27 31.12.2010 12:43
Zweiter Wohnungskater? Monchen Wohnungskatzen 6 30.07.2009 22:34
Wohnungskater mit Freigänger Triexi Freigänger 3 20.07.2008 11:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:50 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.