Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Parasiten

Parasiten Flöhe, Giardien, Würmer und Co - Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2012, 23:02
  #21
Makaho
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bayern
Beiträge: 194
Standard

Vor drei Jahren habe ich zwei Bauernhofkitten mit allem Drum und Dran (Ohrmilben, Flöhe, Würmer) aufgenommen.

Und es hat fast ein ganzes Jahr gedauert, bis sie einigermaßen gesund waren. Ohrmilben können wirklich seeehr hartnäckig sein und immer wieder kommen - auch wenn man glaubt, sie endlich besiegt zu haben.
Frage nicht, was das alles gekostet hat (Geld und Nerven)


Zitat:
Die Besitzerin hatte einen Termin zur Kastra. Zwei Tage vorher ist Madame dann entfleucht und kam tragend wieder.
Das ist ein blöde Ausrede. Wenn sie den Termin zwei Tage danach eingehalten hätte, wäre die Trächtigkeit noch nicht mal nachweisbar gewesen.

Wenn du die Kitten nimmt, bezahlst du diese Frau dafür, dass dir selbst noch viele Kosten entstehen.

Schau dich doch mal im Forum um, welche Kitten zur Vermittlung sind. Vielleicht sind ja welche nach deinem Geschmack dabei.
Makaho ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 24.08.2012, 23:03
  #22
Nordsee
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 183
Standard

die Mamas+Kitten kommen aber nicht mit anderen in Kontakt.
Das heißt wenn ich eine Katze nehme die Milben hatte ist das Risiko höher dass sie wieder kommen?

Ich finde jetzt auch nichts verwerfliches dran keine rote oder Glückskatze zu wollen(die ja meißt eher die gefragten sind) , Geschmäcker sind nunmal verschieden nur würde ich auch eher beim Tierschutz schauen wie bei Privaten.
Nordsee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2012, 23:06
  #23
VelvetRose
Forenprofi
 
VelvetRose
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kölner Raum
Beiträge: 3.195
Standard

Blue, Adri ist direkt und ich kann das verstehen.....Du willst Kitten einer "bestimmten Farbe" also eher Rassetiere!

In gesund sind solche Tierchen eben teuer, in "krank und mit Parasiten" billig, können aber teuer werden und Du wärst nicht die erste Halterin der ein krankes Mix-Kitten nach dem Kauf "wegstirbt", sowas hatten "wir" hier schon!

Also entweder sprast Du auf Kitten von einem richtigen Züchter, oder Du holst Dir diese Kleinen, die Dir wahrscheinlich noch gut TA-Kosten einbringen werden.
Aber Du scheinst das so zu wollen...Bitte, dann kann Dich Niemand abhalten.

Die Frau wird sich freuen, dann kann sie ihre "russisch Blau" gleich wieder decken lassen, bzw. die Katze entwischt ihr "aus Versehen" schon wieder! *grr*

Geändert von VelvetRose (24.08.2012 um 23:09 Uhr)
VelvetRose ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2012, 23:14
  #24
blue_devil
Neuling
 
blue_devil
 
Registriert seit: 2012
Ort: im Norden
Beiträge: 21
Standard

Ja, klar würde ich die Kleinen wollen, wer nicht, wenn man sie schon einige Male besucht hat und bis dahin alles iO war? Zur Erinngerung: Ich habe da selbst erst gestern von erfahren!
Würde mich das alles aber nicht interessieren, hätte ich nicht gefragt! Würde ich nicht darüber nachdenken, was ich nun machen soll, hätte ich schon längst nicht mehr geschrieben.
Ich meine, aus diesem Thread kann ich immerhin schon mitnehmen, dass man gegen Flöhe ganz gut, gegen Milben leider nicht so gut gegenan kommt. Bei allen Recherchen habe ich die Gesundheit außen vor gelassen, weil ich dachte, dass die Kleinen gesund seien, kann ich ja nicht ahnen, dass die "plötzlich" alles haben.

Gegen direkt sein habe ich ja auch absolut nichts, aber warum muss man das ggü. einer fremden, fragenden Person auf so eine herablassende und überhebliche Art tun? Mit "direkt" ist das mMn nicht mehr gerechtfertigt.
blue_devil ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2012, 23:22
  #25
VelvetRose
Forenprofi
 
VelvetRose
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kölner Raum
Beiträge: 3.195
Standard

Makaho, hat es treffend beschrieben!

Diese ganzen verdammten Vermehrer sind das Letze!

...und Jede/r der eben Rassekitten will, wegen Farbe oder was weiß ich, sollte die Kohle zusammensparen und sich dann richtige Rassekatzen holen und keine Mixe von diesen Vermehrerpack!

Arme versiffte Mix-Kitten, im Herbst hat die Frau wieder angeblich eine "ungewollte Trächtigkeit" bei ihrer Katze, verkauft wieder den Wurf usw. Gibt ja immer Abnehmer die "billige Rassekatzen" wollen. (Ist so iBäh Kleinanzeigen sind nicht umsonst so voll mit Mix-Kitten!)
VelvetRose ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2012, 23:27
  #26
Trifiliv
Forenprofi
 
Trifiliv
 
Registriert seit: 2011
Ort: Nähe Koblenz
Alter: 53
Beiträge: 5.948
Standard

Hallo blue_devil,

ich hatte jetzt nicht so den Eindruck, das die Kitten von einem Vermehrer stammen
Okay, die Mutter ist Russisch Blau und der Vater?
Waren die Kitten jetzt geplant oder nicht?
Für welchen Preis werden sie 'verkauft'?
Flöhe und Milben sind behandelbar.
Die Frage ist halt, unterstützt du einen 'Vermehrer' oder holst du Kitten von einem 'einmaligem' vielleicht wirklich nicht gewolltem Wurf?

Ich finde es auch nicht schlimm, das du auch nach der Optik gehst. Allerdings solltest du wirklich keinen Vermehrer unterstützen, Notfellchen gibt es genug und du wirst auch ganz sicher da dein Traumpärchen finden, gerade jetzt bei der 'Kittenschwemme'..

Fühl dich nicht durch den teilweise Ton angegriffen, die Forenmitglieder wissen schon wovon sie reden.. die einen bringen es so und die anderen so rüber.. aber doch meist zum Wohle der Katzen und ihrer zukünftigen Dosis
Trifiliv ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2012, 23:29
  #27
blue_devil
Neuling
 
blue_devil
 
Registriert seit: 2012
Ort: im Norden
Beiträge: 21
Standard

Ja, das verstehe ich doch auch alles!
Ich habe die Kleinen über die Zeitung gefunden, da stand nur "Kitten gegen Schutzgebühr abzugeben, am 12.6. geboren, ab 7.9. abzugeben". Dann habe ich da angerufen und sie angeschaut. Es muss ja auf keinen Fall zwingend eine Rassekatze sein, habe ja nur gesagt, dass ich BKH mag. Aber egal, ich bin sowieso verurteilt und kann schreiben was ich will...
blue_devil ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2012, 23:33
  #28
Adri
Gesperrt
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 7.429
Standard

Danke fürs Kompliment, ich falle sicher nicht auf solche Dreckschweine rein.
DAS ist mir wichtig.
Was Du machst, sagte ich schon, Dein Problem.
Meine Glaskugel sagt, Du bekommst ein Problem, solltest Du die Katzen dieser Idioten übernehmen.
Jammere dann bitte nicht hier rum, man hats Dir vorher gesagt.

Hier gibts nette Leute, die Hilfe brauchen; DU lehnst sie schon vorher ab.
Glückwunsch.
Adri ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2012, 23:33
  #29
Benny*the*cat
Forenprofi
 
Benny*the*cat
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 2.084
Standard

Also Flöhe bekommt man weg. Auch bei mehreren Katzen. Das ist Blödsinn.
Die Wohnung gut putzen, täglich staubsaugen, Decken und Wäsche die zugänglich ist waschen, die Katzen mit Flohkamm auskämmen und spätestens nach ein paar Tagen sollte es gut sein.
Ohrmilben gehören vom Tierarzt behandelt!
Das die Dame keine Chemie an ihre Katzen lassen will, kann man ja irgendwo verstehen.
ABER Parasiten schädigen die kleinen Kätzchen viel mehr!
Die Flöhe saugen das Blut, die Milben verursachen Juckreiz, Kätzchen kratzt sich blutig usw. ...
Benny*the*cat ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 24.08.2012, 23:35
  #30
VelvetRose
Forenprofi
 
VelvetRose
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kölner Raum
Beiträge: 3.195
Standard

Zitat:
Zitat von blue_devil Beitrag anzeigen
Ja, das verstehe ich doch auch alles!
Ich habe die Kleinen über die Zeitung gefunden, da stand nur "Kitten gegen Schutzgebühr abzugeben, am 12.6. geboren, ab 7.9. abzugeben". Dann habe ich da angerufen und sie angeschaut. Es muss ja auf keinen Fall zwingend eine Rassekatze sein, habe ja nur gesagt, dass ich BKH mag. Aber egal, ich bin sowieso verurteilt und kann schreiben was ich will...
Vermehrer, sind ja nicht dumm, die erzählen halt immer irgendwas nur damit es glaubhaft ist, war um ihre Katze "aus Versehen" trächtig wurde.... Da gibt es die rührseeligsten und tränenreichsten Storys, nur damit der vermeintliche Käufer glaubt, von ganz einfach netten, tierlieben Menschen Kitten zu bekommen.

Wie auch immer, ich hoffe Du triffst eine vernünftige Entscheidung.
Ganz neutral ausgedrückt!
VelvetRose ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2012, 09:15
  #31
blue_devil
Neuling
 
blue_devil
 
Registriert seit: 2012
Ort: im Norden
Beiträge: 21
Standard

Zitat:
Zitat von Trifiliv Beitrag anzeigen
Hallo blue_devil,

ich hatte jetzt nicht so den Eindruck, das die Kitten von einem Vermehrer stammen
Okay, die Mutter ist Russisch Blau und der Vater?
Waren die Kitten jetzt geplant oder nicht?
Für welchen Preis werden sie 'verkauft'?
Flöhe und Milben sind behandelbar.
Die Frage ist halt, unterstützt du einen 'Vermehrer' oder holst du Kitten von einem 'einmaligem' vielleicht wirklich nicht gewolltem Wurf?

Fühl dich nicht durch den teilweise Ton angegriffen, die Forenmitglieder wissen schon wovon sie reden.. die einen bringen es so und die anderen so rüber.. aber doch meist zum Wohle der Katzen und ihrer zukünftigen Dosis
Ich hatte auch nicht den Eindruck...
Der Vater ist unbekannt, die Nachbarn haben einen ziemlich dicken roten Kater und die anderen Nachbarn haben keine Katzen. Aber wenn sie rollig ausgebüchst ist, dann kann das ja quasi jeder gewesen sein. Die Kitten sehen sich alle sehr ähnlich, weiß und grau mit Tiger-/Punktemuster.
Die Kitten waren, nach Aussage der Besitzerin, nicht geplant. Und sie ist auch nicht sehr glücklich mit den Kitten, ihr Lebensgefährte findet das nämlicht richtig schlimm und ist sehr genervt.
Wir kaufen sie gar nicht. Wir haben die Impfung bezahlt. Die anderen Besitzer geben 30 €. Das war für uns auch so geplant, aber da wir sie grundimmunisiert haben möchten, hat sie gesagt, wir sollen den TA bezahlen und sie hütet die bis zur 13. Woche.

So, wir werden jetzt ins TH und zum TA und informieren uns.
Danach sprechen wir mit der Besitzerin und versuchen ihr klar zu machen, dass sie Mutti jetzt kastrieren lassen soll, die Kleinen trinken ja nicht mehr von ihr, dann müsste das gehen, da frage ich nachher den TA gleich mit.
blue_devil ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2012, 14:12
  #32
minna e
Forenprofi
 
minna e
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 52
Beiträge: 27.057
Standard

Zitat:
Zitat von blue_devil Beitrag anzeigen
Ich hatte auch nicht den Eindruck...
Der Vater ist unbekannt, die Nachbarn haben einen ziemlich dicken roten Kater und die anderen Nachbarn haben keine Katzen. Aber wenn sie rollig ausgebüchst ist, dann kann das ja quasi jeder gewesen sein. Die Kitten sehen sich alle sehr ähnlich, weiß und grau mit Tiger-/Punktemuster.
Die Kitten waren, nach Aussage der Besitzerin, nicht geplant. Und sie ist auch nicht sehr glücklich mit den Kitten, ihr Lebensgefährte findet das nämlicht richtig schlimm und ist sehr genervt.
Wir kaufen sie gar nicht. Wir haben die Impfung bezahlt. Die anderen Besitzer geben 30 €. Das war für uns auch so geplant, aber da wir sie grundimmunisiert haben möchten, hat sie gesagt, wir sollen den TA bezahlen und sie hütet die bis zur 13. Woche.

So, wir werden jetzt ins TH und zum TA und informieren uns.
Danach sprechen wir mit der Besitzerin und versuchen ihr klar zu machen, dass sie Mutti jetzt kastrieren lassen soll, die Kleinen trinken ja nicht mehr von ihr, dann müsste das gehen, da frage ich nachher den TA gleich mit.
richtig und richtig. entscheide nach deinem gefühl. wenn du denkst, dass der wurf ein tatsächlicher "ups-wurf" ist und die mama jetzt kastriert wird, dann ist es meines erachtens nicht abwägig, die kleinen zu nehmen.

milben und flöhe tauchen auch in tierheimen auf, machen wir uns mal nichts vor.

das einzige, was mich irritiert:

die besitzerin sollte doch ernsthaft interesse am wohlergehen ihrer tiere haben, damit sollte das milbenproblem in angriff genommen werden. nicht "nur" bei deinen zwergen.

NACHTRAG: es sollten nur "saubere" kitten ohne parasiten geimpft werden.

Geändert von minna e (25.08.2012 um 14:22 Uhr)
minna e ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2012, 15:49
  #33
blue_devil
Neuling
 
blue_devil
 
Registriert seit: 2012
Ort: im Norden
Beiträge: 21
Standard

Die TÄ war heute super. Sie hat sich Zeit für uns genommen, die Fragen gut beantwortet, Tipps gegeben und uns gebeten, nach Möglichkeit nächste Woche mit den beiden vorbei zu kommen, damit sie das richtige Medikament bekommen können. Es sei kein Beinbruch, das sei behandelbar. Die hat sich gefreut, dass wir ohne Tiere da waren und uns erkundigen!
Die sagte nämlich auch, dass es sehr wohl Medis gibt, die für junge Katzen verwendbar sind, irgendein Stronghold oder Advantage, ich glaube, diese nannte sie. Damit sollen sie behandelt werden, soll gegen Flöhe UND Milben sein, dann gibt es eine "richtige" Entwurmung und drei Wochen später noch einmal das Flohzeug. Dann sechs Monate jeden Monat Program.
Klingt das ordentlich?
Dann haben wir mit der Besitzerin gesprochen, sie war total aufgelöst, weil es ihr so leid tat und sie auch einfach überfordert mit den Kleinen ist. Dann, haltet euch fest, kamen 3 Leute, die ihre Kitten geholt haben "Die Flöhe und Milben kriegen wir schon weg, das ist nicht schlimm." Schwupps, es sind nur noch drei Kitten. Also ICH hätte die so NIEMALS zu mir genommen, viel zu früh und krank... aber na gut.

Ich entscheide nicht allein, welche Kitten es werden. Habe meinem Freund von der "netten" Diskussion hier berichtet, sein Argument ist, dass man nicht wisse, wo die Kleinen sonst landen. Vll wird mit denen die Vermehrung betrieben, vll werden sie gequält und was er nicht noch alles sagte.
Also haben wir nun besprochen, dass wir unsere zwei Dienstag der TÄ vorstellen und für die beiden alles bezahlen würden, aber das gleiche Zeug dann für das letzte Kitten und die Mutti mitbringen, das Geld möchten wir zurück haben. Haben auch gesagt, sie soll einen Termin zur Kastration machen, wir bringen ihr die Katze auch hin, weil sie kein Auto hat und das mit dem Bus doof ist. Ansonsten nähmen wir die Kitten nicht.
Sie war einverstanden und hat sofort ihren TA angerufen! Am 6.9. hat sie den Termin.
Sie selbst besorgt Montag so eine Dose, die man hinstellt und die so sprüht (ist das Umgebungsspray?), wäscht Dienstag dann alles durch und sperrt den Kleinen ins Schlafzimmer, während wir unterwegs sind.

Meint ihr, das klingt ordentlich, wie sich die Besitzerin nun verhält? Oder war das alles nur gespielt? Auf mich machte sie einen sehr ehrlichen Eindruck...

@Adri: wenn du nichts Sachliches dazu äußern möchtest, dann lass es bitte gleich, deine Meinung kenne ich ja nun zur Genüge...
blue_devil ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2012, 16:12
  #34
Makaho
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bayern
Beiträge: 194
Standard

Das hört sich gut an.

Schön, dass ihr euch für die ganze Katzenfamilie einsetzt.

Wichtig finde ich noch, dass ihr bei den Kleinen immer wieder die Ohren kontrolliert. Mindestens sechs Monate lang. Diese blöden Ohrmilben sind wirklich seeehr hartnäckig und kommen oft immer wieder.
Makaho ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2012, 16:14
  #35
Benny*the*cat
Forenprofi
 
Benny*the*cat
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 2.084
Standard

Zitat:
Zitat von blue_devil Beitrag anzeigen
Die TÄ war heute super. Sie hat sich Zeit für uns genommen, die Fragen gut beantwortet, Tipps gegeben und uns gebeten, nach Möglichkeit nächste Woche mit den beiden vorbei zu kommen, damit sie das richtige Medikament bekommen können. Es sei kein Beinbruch, das sei behandelbar. Die hat sich gefreut, dass wir ohne Tiere da waren und uns erkundigen!
Die sagte nämlich auch, dass es sehr wohl Medis gibt, die für junge Katzen verwendbar sind, irgendein Stronghold oder Advantage, ich glaube, diese nannte sie. Damit sollen sie behandelt werden, soll gegen Flöhe UND Milben sein, dann gibt es eine "richtige" Entwurmung und drei Wochen später noch einmal das Flohzeug. Dann sechs Monate jeden Monat Program.
Klingt das ordentlich?
Dann haben wir mit der Besitzerin gesprochen, sie war total aufgelöst, weil es ihr so leid tat und sie auch einfach überfordert mit den Kleinen ist. Dann, haltet euch fest, kamen 3 Leute, die ihre Kitten geholt haben "Die Flöhe und Milben kriegen wir schon weg, das ist nicht schlimm." Schwupps, es sind nur noch drei Kitten. Also ICH hätte die so NIEMALS zu mir genommen, viel zu früh und krank... aber na gut.

Ich entscheide nicht allein, welche Kitten es werden. Habe meinem Freund von der "netten" Diskussion hier berichtet, sein Argument ist, dass man nicht wisse, wo die Kleinen sonst landen. Vll wird mit denen die Vermehrung betrieben, vll werden sie gequält und was er nicht noch alles sagte.
Also haben wir nun besprochen, dass wir unsere zwei Dienstag der TÄ vorstellen und für die beiden alles bezahlen würden, aber das gleiche Zeug dann für das letzte Kitten und die Mutti mitbringen, das Geld möchten wir zurück haben. Haben auch gesagt, sie soll einen Termin zur Kastration machen, wir bringen ihr die Katze auch hin, weil sie kein Auto hat und das mit dem Bus doof ist. Ansonsten nähmen wir die Kitten nicht.
Sie war einverstanden und hat sofort ihren TA angerufen! Am 6.9. hat sie den Termin.
Sie selbst besorgt Montag so eine Dose, die man hinstellt und die so sprüht (ist das Umgebungsspray?), wäscht Dienstag dann alles durch und sperrt den Kleinen ins Schlafzimmer, während wir unterwegs sind.

Meint ihr, das klingt ordentlich, wie sich die Besitzerin nun verhält? Oder war das alles nur gespielt? Auf mich machte sie einen sehr ehrlichen Eindruck...

@Adri: wenn du nichts Sachliches dazu äußern möchtest, dann lass es bitte gleich, deine Meinung kenne ich ja nun zur Genüge...
Das hört sich nach Fogger an! Google mal!

Ich finde die Dinger schlimm.
Benny*the*cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2012, 16:20
  #36
Adri
Gesperrt
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 7.429
Standard

Leider auch so ziemlich alles falsch.
Stronghold und /oder Advantage darf bei so jungen Katzen nicht angewendet werden.
Frage diese Supertierärztin nach Comfortis.
Umgebungsspray, Fogger....usw. Der ganze Müll ist überflüssig.

Diese TÄ versucht aber auch Dir ALLES zu verkloppen.
Unglaublich.

Geändert von Adri (25.08.2012 um 16:27 Uhr)
Adri ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2012, 16:31
  #37
Mautelix
Forenprofi
 
Mautelix
 
Registriert seit: 2012
Alter: 28
Beiträge: 4.327
Standard

Huhu!

Keine Angst, ich beiße nicht.

Wir haben unsere beiden ersten Kater (Felix und Terence) auch vom Tierschutz, haben pro Kater 170 € Schutzgebühr gezahlt, auch für vermeintlich gesunde Kater. Wir dachten, die Frau weiß, was sie da wie wo und wann tut. Sie hat nach eigener Aussage schon mehr als 20 Jahre TS-Erfahrung.
Nun gut, so "leichtsinnig" wie wir am Anfang waren, haben wir es nicht als schlimm betrachtet, dass die beiden Kater sich ständig an den Ohren kratzten. Bei einer Routineuntersuchung sagte unsere TÄ dann, dass sie Ohrmilben haben und Flöhe hatten (im Fell wurde noch Flohkot gefunden, aber kein einziger lebender Floh mehr).
Unsere TÄ gab uns auch Stronghold. 4 Monate lang haben wir den Katern das in den Nacken gegeben, die TÄ sagte aber jedes Mal wieder, es seien noch Ohrmilben da.
Wir waren stocksauer.
Habe dann mit der TS-Frau gesprochen, sie hat uns zwei neue Tuben Otimectin zugeschickt. Damit wurden sie vier Wochen lang wöchentlich behandelt und seit dem (März oder April 2012) haben wir keine Probleme mehr mit Ohrmilben. Das Zeug war super.
Stronghold hat bei uns NICHTS gebracht.
Und wir haben die Ohren vor der Otimectin-Behandlung immer mit Q-Tips gereinigt.
Mautelix ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2012, 16:32
  #38
blue_devil
Neuling
 
blue_devil
 
Registriert seit: 2012
Ort: im Norden
Beiträge: 21
Standard

Zitat:
Zitat von Makaho Beitrag anzeigen
Das hört sich gut an.

Schön, dass ihr euch für die ganze Katzenfamilie einsetzt.

Wichtig finde ich noch, dass ihr bei den Kleinen immer wieder die Ohren kontrolliert. Mindestens sechs Monate lang. Diese blöden Ohrmilben sind wirklich seeehr hartnäckig und kommen oft immer wieder.
Klaro, bringt ja keinem was, nur einen Teil der Tiere zu behandeln...
Sechs Monate Ohren kontrollieren (wenn wir die Kitten wirklich nehmen) - notiert, danke

Okay. Fogger ist echt nicht so toll. Sie will damit die Viecher in den Teppichen, etc. killen. Nur mit saugen wird sie ja nicht weiter kommen. Gibt es da eurer Meinung nach GUTE Sprays oder etwas, was man auf die Teppiche geben kann? Sicher, sie wird trotzdem weiterhin gut saugen, putzen und waschen müssen...

Ach, ich war so froh, dass die TÄ meinte, man kann den Kleinen helfen... sie meinte, das gäbe es für junge Katzen, scheint ja nicht der Fall zu sein. Ich werde Comfortis ansprechen, danke!
Aber wenn das ganze Zeug überflüssig ist, irgendetwas muss man doch machen können, damit die Flöhe im Teppich und überall auch sterben?
Die TÄ möchte auch ziemlich spät kastrieren (Kater mit frühestens 6, Katze mit frühestens 8 Monaten), da habe ich ihr schon gesagt, dass ich nicht so lange warten wollen würde.

Ich hätte der Besitzerin ja das Internet und Foren empfohlen, aber sie hat kein Internet, kein Festnetz, nur ein Handy und das macht, finde ich, wenig Spaß. Leider kann sie hier also nicht recherchieren, finde ich sehr schade!
blue_devil ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2012, 17:07
  #39
Makaho
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bayern
Beiträge: 194
Standard

In der Packungsbeilage von Advantage ist beschrieben, dass es bei Welpen ab 8 Wochen angewandt werden kann.
Meine Beiden wurden erst milbenfrei, nachdem wir sie damit behandelten.

Und einen Fogger würde ich bei sehr starkem Flohbefall auch einsetzen. Allerdings würde ich die Wohnung nach Möglichkeit mindestens einen Tag nicht nutzen.
Normalerweise bin ich ein Gegner der chemischen Keule, habe aber auch schon die Erfahrung gemacht, wie zermürbend es sein kann, wenn die blöden Flohviecher immer wieder kommen trotz stundenlangen putzen und saugen.
Makaho ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2012, 17:37
  #40
Adri
Gesperrt
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 7.429
Standard

Hä ?
Advantage gegen Milben ?
Bitte, denke nochmal oder schau auf die Betriebsnaleitung. OmG.

Ja, macht nur. Halbe Stunde später sitzt man in einer Tierklinik mit Vergiftungserscheinungen. Viel Glück.
Gibt Katzen, die absolut allergisch darauf reagieren, speicheln, spucken, kotzen.
Wieder Tierklinik. Viel Glück.
Gebt diesen Dreck bitte nicht auf junge Katzen; es hat Gründe, warum viele TÄ davon abraten.

Und daß ich doof bin, weiß ich schon.
Adri ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

ohrmilben

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kitten - Flöhe FräuleinKatze Parasiten 9 16.07.2014 19:46
Flöhe und/oder Ohrmilben? Julchen1712 Augen, Ohren, Zähne... 11 20.11.2012 18:04
Giardien + scheue Katzen (+Ohrmilben/Flöhe?) Lady_Rowena Parasiten 2 30.07.2012 15:53
kitten hat flöhe laskus Parasiten 6 26.09.2010 18:46
Kitten und Flöhe Mausispatz Parasiten 11 20.07.2009 12:50

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:03 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.