Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Parasiten Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2018, 07:43   #10791
inatrallala
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 28
Standard

Zitat:
Zitat von svelo Beitrag anzeigen
Und, habt ihr mittlerweile ein Ergebnis von der Kotprobe? Oder macht ihr gar keine mehr?

Unseren Mäusen geht es so weit ganz gut, Kot ist hier, das erste Mal seit quasi immer sehr fest und dunkel. Ich werte das erstmal als gutes Zeichen. Hab immer gedacht, Findus verträgt kein Rind... jetzt kann er endlich alles essen. Lag wohl echt nur an den Giardien.

Montag gibt es noch eine zweite Runde Spartrix und nochmal alles desinfizieren, ein letztes Mal. Ich hoffe dann ist alles gut. Lottis Kot stinkt noch ein bisschen, aber nur so lange bis sie es verscharrt hat. Vor der Spartrixbehandlung musste man immer stundenlang danach noch den Geruch ertragen...


Wir wollten nicht mehr testen aber da wir dann ja akkut richtig DF hatten eurde getestet - aber keine Giardien vorhanden - war nur ein Infekt


Ich dachte auch ganz lang Sansa verträgt kein Rind!! Hab 1 Monat nur Känguru gefüttert.... Jetzt isst sie auch alles! Krass, wass die doofen Giardien bewirken..!
inatrallala ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.07.2018, 17:45   #10792
Himmelslied2611
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Standard

Danke nochmal für deinen Post, der hat mich dann doch noch zum nachdenken gebracht und ich war beim TA mit Kot. Nicht die kleinste Giardie!! Anscheinend
Wirklich nur Magen Darm. Da wir grad nicht wissen, ob das jetzt am Panacur liegt oder nicht, werden wir erstmal auf Magen Darm freundliches Futter umstellen und dann mal schauen.
Da die Dame ja schon 16 ist, ist das ja nicht auszuschließen, dass das alles empfindlich ist.
Danke, ihr könnt wohl alle nachvollziehen, wie erleichtert ich bin.
Himmelslied2611 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 07:20   #10793
inatrallala
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 28
Standard

Zitat:
Zitat von Himmelslied2611 Beitrag anzeigen
Danke nochmal für deinen Post, der hat mich dann doch noch zum nachdenken gebracht und ich war beim TA mit Kot. Nicht die kleinste Giardie!! Anscheinend
Wirklich nur Magen Darm. Da wir grad nicht wissen, ob das jetzt am Panacur liegt oder nicht, werden wir erstmal auf Magen Darm freundliches Futter umstellen und dann mal schauen.
Da die Dame ja schon 16 ist, ist das ja nicht auszuschließen, dass das alles empfindlich ist.
Danke, ihr könnt wohl alle nachvollziehen, wie erleichtert ich bin.
Ich freu mich für dich... Aber das war wohl nur ein Schnelltest beim TA? Gerade negative Ergebnisse sind da sehr ungenau weil Giardien nicht bei jedem Klogang ausgeschieden werden. Daher immer 3 Tage sammeln und ab ins Labor!
Aber ich würde jetzt auch mal ein paar Tage warten, WENN die Mieze nicht komplett ausläuft...
Aber beim Wort Magen-Darm freundliches Futter läuft es mir kalt über den Rücken...! Das ist meinst Schrott von Hills oder Royal Canin dass die einen andrehen und als gut verkaufen...
Trockenfutter braucht eine Durchfallkatze am allerwenigsten!
Hochwertiges Nassfutter sollte sowieso gegeben sein!
Notfalls mal ein paar Tage nur gekochtes Huhn samt Brühe füttern als Schonkost. Ich hab das nie gemacht da meine Sansa das nicht isst... ich bin dann bei der Sorte Huhn geblieben und hab nurnoch die Hersteller gewechselt... hat auch geklappt!
Außerdem hab ich Dia-Tabs gegeben - 1 am Tag auf anraten meiner TA - die haben Wunder bewirkt!
Und Darmaufbau hab ich mit Dr. Wolz versucht - das wurde leider nicht vertragen dann bin ich auf Enteroferment gewechselt - das ist nicht perfekt aber es hat scheinbar geholfen...

Ich kann dir nur raten kurz zu warten aber sollte es in 2-3 Tagen nicht ausgeheilt sein UNBEDINGT Kot einsenden um sicher zu gehen! Gerade nach Panacur ist ein Kotprofil generell zu empfehlen - da breiten sich auch gerne toxische Clostridien oder zu viele e.coli aus ...

Und ich weiß ja nicht was du fütterst aber Trockenfutter ist auf jeden Fall gerade nicht gut - es entzieht dem Körper zu viel Flüssigkeit (selbst wenn kein Durchfall vorliegt ist das sehr schlecht!).
Der Kot wird oft etwas fester davon aber nur, weil das TF eben das Wasser rauszieht und nicht, weil an der Ursache gearbeitet wird...


Alles Gute auf jeden Fall!!! Vielleicht ist ja morgen alles vorbei - ich halt die Daumen!
inatrallala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2018, 22:16   #10794
Shirin123
Neuling
 
Shirin123
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard Verursacht Panacur stärkeren Durchfall?


Hallo ihr Lieben,
Bin erst seit gestern hier angemeldet, also entschuldige ich mich für Fehler schonmal im vorraus.
Die Kleine auf dem Bild ist mein Kitten, welche mein Schwager bei seiner Arbeit fand und nahm sie mit, weil die Bewohner dort diese nicht wollten und die Mami sie scheinbar ausgestoßen hatte. Hab lange gebraucht, damit sie mir vertraut..Wer weiß was die Kleine für Erfahrungen gemacht hatte. Wir waren natürlich auch beim Arzt, gaben ihr 'ne Wurmkur + Impfung und alles schien super...Bis das blöde Wetter so heiß wurde und sie breiigen Kot bekam..Naja Diagnose Giardien Heute ist der letzte Tag gewesen vor der 5-tägigen Pause und meine Frage lautet ob Panacur den Durchfall verstärkt? Sie bekam durch die Einnahme nämlich so heftigen Durchfall und ich koche für sie extra Hühnchen..Vorher hatte sie den typischen Giardien-Kot d.h stinkend wie sau, breiig, schleimig + blutig. Muss dazu sagen, dass ich das erste mal mit Giardien zu kämpfen hab.
Sie bekommt nach einer erfolgreichen Behandlung Symbiopet um die Darmflora wieder aufzubauen. Haben einige von euch Tipps wie ich neben der peniblen Hygiene ihren Darm etwas schonen bzw. unterstützen kann?

Ps. Ich weiß, dass die Kleine 'nen Spielkameraden braucht. Wir hatten ja 'ne junge Katze, aber die ist wie erwähnt gestorben...Jemand hat sie einfach an den Straßenrand gelegt und 1 Tag danach entdeckte ich durch Zufall den Kot meiner Kleinen :-( Wir haben auch ne 16 jahre alte Katze, aber die ist bei Oma (d.h 3 Stockwerke über uns) und manchmal draußen

Dieses Forum und die Erfahrungsberichte haben mir in vielen geholfen, vorallem was Hygiene und Schonkost angeht. Bedanke mich schonmal im vorraus.

Geändert von Shirin123 (05.08.2018 um 22:35 Uhr) Grund: Wollte etwas ergänzen
Shirin123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 00:03   #10795
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 1.540
Standard

Zitat:
Zitat von Shirin123 Beitrag anzeigen

Hallo ihr Lieben,
Bin erst seit gestern hier angemeldet, also entschuldige ich mich für Fehler schonmal im vorraus.
Die Kleine auf dem Bild ist mein Kitten, welche mein Schwager bei seiner Arbeit fand und nahm sie mit, weil die Bewohner dort diese nicht wollten und die Mami sie scheinbar ausgestoßen hatte. Hab lange gebraucht, damit sie mir vertraut..Wer weiß was die Kleine für Erfahrungen gemacht hatte. Wir waren natürlich auch beim Arzt, gaben ihr 'ne Wurmkur + Impfung und alles schien super...Bis das blöde Wetter so heiß wurde und sie breiigen Kot bekam..Naja Diagnose Giardien Heute ist der letzte Tag gewesen vor der 5-tägigen Pause und meine Frage lautet ob Panacur den Durchfall verstärkt? Sie bekam durch die Einnahme nämlich so heftigen Durchfall und ich koche für sie extra Hühnchen..Vorher hatte sie den typischen Giardien-Kot d.h stinkend wie sau, breiig, schleimig + blutig. Muss dazu sagen, dass ich das erste mal mit Giardien zu kämpfen hab.
Sie bekommt nach einer erfolgreichen Behandlung Symbiopet um die Darmflora wieder aufzubauen. Haben einige von euch Tipps wie ich neben der peniblen Hygiene ihren Darm etwas schonen bzw. unterstützen kann?

Ps. Ich weiß, dass die Kleine 'nen Spielkameraden braucht. Wir hatten ja 'ne junge Katze, aber die ist wie erwähnt gestorben...Jemand hat sie einfach an den Straßenrand gelegt und 1 Tag danach entdeckte ich durch Zufall den Kot meiner Kleinen :-( Wir haben auch ne 16 jahre alte Katze, aber die ist bei Oma (d.h 3 Stockwerke über uns) und manchmal draußen

Dieses Forum und die Erfahrungsberichte haben mir in vielen geholfen, vorallem was Hygiene und Schonkost angeht. Bedanke mich schonmal im vorraus.

Die Giardien hatte die Kleine bestimmt schon länger, möglich ist sogar von der Mutter und hat sie jetzt Monate mit rum geschleppt.

Bitte beschreibe die genaue Medikamentation und Einnahme, alles was davor war an Darmaufbau war ziemlich für den Ar....*zensierend verkürztes Wort*. Erst nach der Wartezeit und wenn alle Haustiere mitbehandelt sind, also auch die Katze die bei der Oma schläft, aber wohl doch auch bei dir ist, und der große Test im Labor auf Giardien und andere Ursachen negativ ist lohnt sich überhaupt ein Darmaufbau.

Bis dahin lebst du am besten mit kochfesten Tüchern auf allen Plätzen und dem Kratzbaum, schrubbst bis dir die Finger wund sind, lernst das kleine Matschpfötchen zu stalken im Klo und dann rauszuheben, bevor es mit dem Pfötchen alles verteilt und bekommst von mir ein großes Päckchen Geduld geschenkt.
__________________
Ela und Glücksschmied

als Wohnungsgeber für
Wurschd, Chouchou, Sheila-Stupsi, Carla
den Clowns Naseweis und Harlekin,
Schachtelteufeline Tamara
sowie Vermisster Balu,

Weltreisende Frau KATZ ist ausgezogen dafür glücklich
____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 04:33   #10796
CutePoison
Forenprofi
 
CutePoison
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 6.566
Standard

Zitat:
Zitat von Shirin123 Beitrag anzeigen

Hallo ihr Lieben,
Bin erst seit gestern hier angemeldet, also entschuldige ich mich für Fehler schonmal im vorraus.
Die Kleine auf dem Bild ist mein Kitten, welche mein Schwager bei seiner Arbeit fand und nahm sie mit, weil die Bewohner dort diese nicht wollten und die Mami sie scheinbar ausgestoßen hatte. Hab lange gebraucht, damit sie mir vertraut..Wer weiß was die Kleine für Erfahrungen gemacht hatte. Wir waren natürlich auch beim Arzt, gaben ihr 'ne Wurmkur + Impfung und alles schien super...Bis das blöde Wetter so heiß wurde und sie breiigen Kot bekam..Naja Diagnose Giardien Heute ist der letzte Tag gewesen vor der 5-tägigen Pause und meine Frage lautet ob Panacur den Durchfall verstärkt? Sie bekam durch die Einnahme nämlich so heftigen Durchfall und ich koche für sie extra Hühnchen..Vorher hatte sie den typischen Giardien-Kot d.h stinkend wie sau, breiig, schleimig + blutig. Muss dazu sagen, dass ich das erste mal mit Giardien zu kämpfen hab.
Sie bekommt nach einer erfolgreichen Behandlung Symbiopet um die Darmflora wieder aufzubauen. Haben einige von euch Tipps wie ich neben der peniblen Hygiene ihren Darm etwas schonen bzw. unterstützen kann?

Ps. Ich weiß, dass die Kleine 'nen Spielkameraden braucht. Wir hatten ja 'ne junge Katze, aber die ist wie erwähnt gestorben...Jemand hat sie einfach an den Straßenrand gelegt und 1 Tag danach entdeckte ich durch Zufall den Kot meiner Kleinen :-( Wir haben auch ne 16 jahre alte Katze, aber die ist bei Oma (d.h 3 Stockwerke über uns) und manchmal draußen

Dieses Forum und die Erfahrungsberichte haben mir in vielen geholfen, vorallem was Hygiene und Schonkost angeht. Bedanke mich schonmal im vorraus.

Huhu,
was heißt denn erfolgreich?
Erfolgreich war die Behandlung nur, wenn der Kot negativ nach getestet werden konnte.
Das am besten ca. 4 Wochen nach der Behandlung oder ggf vorher, wenn der Durchfall nicht aufhört.
Ich bin kein Freund von Panacur, da es mittlerweile 15 Tage (mit den üblichen Pausen dazwischen) gegeben werden muss und es den Darm enorm belastet, zudem meist nicht wirkt.
Ich bin überfragt, ob Spartrix oder Metronidazol bei Kitten angwendet werden darf. Da müsste man nach schauen, ob das Schäden (insbesondere Knorpelschäden)im Wachstum verursachen kann.Da gibts nämlich einige Antibiotika, die deshalb raus fallen, Metronidazol und Spartrix (Carnidazol) zählen zu der gleichen Wirkstoffgruppe und sind Antibiotika.

Benutzt du Halamid?
Ich zitiere dir mal meinen Beitrag wie wir die Giardien los wurden (beachte das mit dem Spartrix erstmal nicht, gerade bei Kitten würde ich erst den Tierarzt fragen ob Spartrix überhaupt in Frage kommt..ich weiß allerdings von Leuten, die es bei Kitten benutzt haben. Allerdings würde ich mich da wie gesagt erst informieren und den Nachtest der Kotprobe abwarten).

Zitat:
Zitat von CutePoison Beitrag anzeigen
Huhu, erstmal:
Keine Panik .
Ich sag dir wie wir die Giardien mit Halamid und Spartrix los wurden .

Dosierung Spartrix bei starkem! Befall:
2-3 Tage hintereinander Spartrix, 6 Tage Pause danach noch einmal Spartrix, also 3-4 Gaben.
2 Tabletten pro Kilo Katze (Gambamix)

Normaler bis mäßiger Befall:
1 Mal Spartrix und dann nach ca. 12-14 Tagen nochmal.

Wir benutzten Variante 2.

Zur Hygiene:
Ich habe täglich alle Klos ausgekocht (sprich: Wasser gekocht und Klos damit übergossen und mit der Spülbürste alles abgeschrubbt) und anschließend mit Halamid eingenebelt und trocken geföhnt, sowie jeden Tag die Streu entsorgt.
Nach dem Reinigen und Desinfizieren habe ich ein paar Lagen Zeitung in die Klos gelegt und die günstigste Streu (fit und fun Hygienestreu) eingefüllt.
Alles zusammen habe ich täglich entsorgt.

Zum Halamid:
Mach dich nicht bekloppt!
Ich habe höchstens 1-2 Mal die Woche damit die Böden gewischt und ansonsten die Liegeplätze mit Handtüchern abgedeckt und diese 2-3 Mal die Woche auf 60 Grad gewaschen und dann ab in den Trockner.
Das wars!
Das ganze habe ich 6 Wochen lang durch gezogen.
Wir sind seit 6 Monaten Giardien frei, etliche Nachtests waren negativ .
Zum Darmaufbau:
Symbio Pet ist ok.
Die Kleine sollte keinerlei Trockenfutter bekommen,denn sollten noch Giardien da sein: Giardien lieben Kohlenhydrate und Getreide.
Also füttere sie möglichst hochwertig und koche ihr zwischendurch Hühnchen, aber bitte zwingend mit einem Calciumsupplement und etwas Taurin, da du sonst einen Phosphorüberschuss riskierst. Faustregel bei Calcium ist hier 0.4-0.5g Calcium pro 100g Fleisch.
Calciumcarbonat kriegst du z.B. bei Lillys Bar.

https://www.lillysbar.de/epages/61181519.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61181519/Categories/"easy%20B.a.r.F"

http://shop.strato.de/WebRoot/Store6...ums_Barfen.pdf
__________________
Blacky und Chérie

<a href=http://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=74412&dateline=1436187028 target=_blank>http://www.katzen-forum.net/image.ph...ine=1436187028</a>

Geändert von CutePoison (06.08.2018 um 04:39 Uhr)
CutePoison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 04:50   #10797
Shirin123
Neuling
 
Shirin123
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von Ladyhexe Beitrag anzeigen
Die Giardien hatte die Kleine bestimmt schon länger, möglich ist sogar von der Mutter und hat sie jetzt Monate mit rum geschleppt.

Bitte beschreibe die genaue Medikamentation und Einnahme, alles was davor war an Darmaufbau war ziemlich für den Ar....*zensierend verkürztes Wort*. Erst nach der Wartezeit und wenn alle Haustiere mitbehandelt sind, also auch die Katze die bei der Oma schläft, aber wohl doch auch bei dir ist, und der große Test im Labor auf Giardien und andere Ursachen negativ ist lohnt sich überhaupt ein Darmaufbau.

Bis dahin lebst du am besten mit kochfesten Tüchern auf allen Plätzen und dem Kratzbaum, schrubbst bis dir die Finger wund sind, lernst das kleine Matschpfötchen zu stalken im Klo und dann rauszuheben, bevor es mit dem Pfötchen alles verteilt und bekommst von mir ein großes Päckchen Geduld geschenkt.
Erstmal danke für die Antwort
Sie bekommt 1/4 von 250mg Panacur. Ich weiß schon, dass der Darmaufbau nach einem negativen Test ansteht..Wollte viel mehr wissen, wie ich ihr neben Schonkost das ganze etwas angenehmer gestalten kann:-( z.B mit Kokosöl oder Heilerde
Was die andere Katze angeht bin ich auch paranoid, werde das beim Arzt ansprechen..
Ich putze sowieso 24/7....bin da so 'n Freak Ich dachte immer Flöhe sind Mistviecher
Shirin123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 05:00   #10798
Shirin123
Neuling
 
Shirin123
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von CutePoison Beitrag anzeigen
Huhu,
was heißt denn erfolgreich?
Erfolgreich war die Behandlung nur, wenn der Kot negativ nach getestet werden konnte.
Das am besten ca. 4 Wochen nach der Behandlung oder ggf vorher, wenn der Durchfall nicht aufhört.
Ich bin kein Freund von Panacur, da es mittlerweile 15 Tage (mit den üblichen Pausen dazwischen) gegeben werden muss und es den Darm enorm belastet, zudem meist nicht wirkt.
Ich bin überfragt, ob Spartrix oder Metronidazol bei Kitten angwendet werden darf. Da müsste man nach schauen, ob das Schäden (insbesondere Knorpelschäden)im Wachstum verursachen kann.Da gibts nämlich einige Antibiotika, die deshalb raus fallen, Metronidazol und Spartrix (Carnidazol) zählen zu der gleichen Wirkstoffgruppe und sind Antibiotika.

Benutzt du Halamid?
Ich zitiere dir mal meinen Beitrag wie wir die Giardien los wurden (beachte das mit dem Spartrix erstmal nicht, gerade bei Kitten würde ich erst den Tierarzt fragen ob Spartrix überhaupt in Frage kommt..ich weiß allerdings von Leuten, die es bei Kitten benutzt haben. Allerdings würde ich mich da wie gesagt erst informieren und den Nachtest der Kotprobe abwarten).



Zum Darmaufbau:
Symbio Pet ist ok.
Die Kleine sollte keinerlei Trockenfutter bekommen,denn sollten noch Giardien da sein: Giardien lieben Kohlenhydrate und Getreide.
Also füttere sie möglichst hochwertig und koche ihr zwischendurch Hühnchen, aber bitte zwingend mit einem Calciumsupplement und etwas Taurin, da du sonst einen Phosphorüberschuss riskierst. Faustregel bei Calcium ist hier 0.4-0.5g Calcium pro 100g Fleisch.
Calciumcarbonat kriegst du z.B. bei Lillys Bar.

https://www.lillysbar.de/epages/61181519.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61181519/Categories/"easy%20B.a.r.F"

http://shop.strato.de/WebRoot/Store6...ums_Barfen.pdf

Erstmal vielen, vielen Dank!!!!
Ich hab erlebt, wie Panacur ihren Darm belastet Sie hatte ja enorm breiigen Kot, aber durch Panacur bekam sie teilweise so dermaßen flüssigen Durchfall....Ich dachte ich werd nicht mehr, weil man einfach sieht wie überfordert sie allein damit ist ihren Durchfall zu verbuddeln. Muss ihr immer dabei helfen ansonsten hat sie überall Kot.
Ihren Po putze ich eigentlich auch immer sauber mit Tüchern um zu verhindern, dass sie den Kot aufschleckt.
Trockenfutter hat sie nie bekommen und wird sie auch nie und ich achte stets drauf ihr ja keine Kohlenhydratw zuzufuhren. Sie kriegt meistens Hühnchen mit der Brühe, weil ich ihren Darm möglichst schonen will.

Was die Hygienemaßnahmen angeht bin ich sehr vorsichtig, reinige am Tag mehrmals ihren Sitzplatz und vorallem das Klo + Kloumgebung und ja ich verwende Halamid und hab mir erst gerade ne neue Dose bestellt Haben es auch durch dieses Forum entdeckt

Noch 'ne Frage hätte ich da: Sie hatte vor Panacur breiigen Kot, aber nach der 2 Tablette bekam sie so heftigen Durchfall und mir wurde gesagt, dass das nicht an Panacur liegen könnte...Lese jedoch immer, dass viele das selbe erlebt haben? Immerhin ist das Medikament ja extrem schädigend für den Darm
Shirin123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 06:39   #10799
Zimt001
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 76
Standard

Wir hatten auch Giardien bei Kitten - allerdings scheinbar keinen starken Befall? Sie hatten schon am zweiten Tag von Panacur keinen Durchfall mehr und der kam dann auch nicht wieder. Panacur würde auch gut vertragen. Gibt's sowas auch? So leichte Befälle?
Zimt001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 07:56   #10800
CutePoison
Forenprofi
 
CutePoison
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 6.566
Standard

Nochmal kurz zum Verständnis:
Hat sie denn immer noch Durchfall?
Dann gehe doch heute zum Tierarzt und frage ihn nach Metronidazol/Spartrix (Carnidazol).
Bei meinem Kater hatte Metronidazol gegen die Giardien auch prima gewirkt, es ist ja aus der gleichen Wirkstoffgruppe wie Carnidazol.
Ich finde leider online keine Infos darüber ob es bei Kitten angewendet werden darf.
Das Präparat mit Wirkstoff Metronidazol heißt Metrobactin.
Da es aber auch bitter ist, solltest du dir dringend Leerkapseln bei Lillysbar bestellen.
Evtl. hat dein Tierarzt ja auch welche.
Übrigens:
Spartrix ist genauso bitter wie Metronidazol.
Ich hab die Tabletten (sind ja ne Menge), damals in ein wenig Wasser aufgelöst und sogar noch mit ein wenig Zucker und Thunfischsauce vermengt und es dann mit ein wenig leckerem Futter verabreicht.
Alternativ füllst du es in eine Spritze und gibst es ihr ins Mäulchen.
Wenn sie noch so starken Durchfall hat, kann das nicht alleine von Panacur sein.

Hier ist noch ein guter Link mit wertvollen Infos, wobei ich sagen muss, dass ich nichts von kolloidalem Silber (KS ist sehr umstritten, eine Wirkung nicht nachgewiesen) und irgendwelchen Heilpilzen halte.
Das kannst du also ignorieren .
Und MSM ist meiner Meinung nach auch unnötig.
Der Rest ist lesenswert und die Tipps hilfreich:
http://www.microsporum-canis.de/giar...ung.php?mi=306
__________________
Blacky und Chérie

<a href=http://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=74412&dateline=1436187028 target=_blank>http://www.katzen-forum.net/image.ph...ine=1436187028</a>

Geändert von CutePoison (06.08.2018 um 08:03 Uhr)
CutePoison ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
darmsanierung, giardien, hygiene, panacur, schnelltest, spartix


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Giardien-Sieges-Thread" So haben wir es geschafft Löckchen Parasiten 146 10.07.2018 20:39
Microsporum Canis - Paranoia Thread Nico+Gismo Äußere Krankheiten 19 14.08.2013 11:23
Giardien-Thread gesucht Bingo Parasiten 3 08.07.2011 14:36
Paranoia?? Kraka Die Anfänger 10 30.04.2011 22:38
tip an giardiengeplagte. lomo Parasiten 11 19.07.2009 10:03

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:46 Uhr.