Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Parasiten Woran erkennt man sie? Was kann man dagegen tun?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2018, 14:40   #10671
Cipo
Erfahrener Benutzer
 
Cipo
 
Registriert seit: 2013
Ort: Salzburg
Beiträge: 188
Standard

Zitat:
Ich bin auch der Meinung, dass man keinen Test braucht, wenn sich der Kot wieder normalisiert hat.
Der Meinung bin ich nicht..

Konsistenz wechselt oft und mir ist es lieber, ich habe einen eindeutigen neg.Nachweis, (beruhigender) und weiß , wie lange ich die erhöhte Hygiene brauche und ab wann ich mit dem Darmaufbau beginnen kann.

Sie können wieder kommen, klar...aber man ist erfahrener

Lg Cipo
Cipo ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.02.2018, 21:43   #10672
Cleopax
Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 39
Standard

Zitat:
Zitat von Fida Beitrag anzeigen
Ich bin auch der Meinung, dass man keinen Test braucht, wenn sich der Kot wieder normalisiert hat.

Ich glaube, ich schrieb es schon mal: selbst mit einem negativen Test hast du keine Gewissheit, dass keine Giardien mehr vorhanden sind. Sie sind evtl. nur unter der nachweisbaren Schwelle.

Ich würde dann das Immunsystem noch etwas unterstützen. Vielleicht mit Immustim-K?
Ich werde mich bezüglich Immustim-K schau machen.

Den beiden geht es sehr zur Zeit sehr gut. Kleo ist so gut drauf wie lange nicht mehr. Stuhl hat sich am nächsten Tag nach Zoolac gabe normalisiert.
Ich möchte nun den Futter umstellen und getreidefrei füttern.
Wenn ich es richtig verstanden habe, haben die Giardien so keine Chance und sterben so von alleine aus. Ist das wirklich so?
Ich werde verrückt mit dem putzen. Haben am WE die Kratzbäume mit Halamid bearbeitet. Dann hat es Kleo irgendwie auf eins der Kratzbäume geschafft und hat sich dort rumgewältzt und gerieben wie bescheuerte. Das war eine Aktion
Cleopax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 22:53   #10673
meg1996
Neuling
 
meg1996
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 21
Standard

Zitat:
Ich möchte nun den Futter umstellen und getreidefrei füttern.
Wenn ich es richtig verstanden habe, haben die Giardien so keine Chance und sterben so von alleine aus. Ist das wirklich so?
Ich habe vor der Gia-Diagnose nur CFF gefüttert, kann ich also nicht unterschreiben.

Zitat:
Zitat:
Ich bin auch der Meinung, dass man keinen Test braucht, wenn sich der Kot wieder normalisiert hat.
Der Meinung bin ich nicht..
Ich auch nicht, die kleine hatte von Anfang an einen empfindlichen Magen und hat mit starken Verdauungsproblemen bei falschem Futter reagiert, die Große hat seit kurzen auch zum ersten Mal Matschepups 1-2x (ansonsten komplett normaler Kot, wie vor der Diagnose auch schon, bei beiden). Frage ist jetzt ob die Giardien noch da sind oder ob die Darmflora einfach hin ist. Das will ich zumindest geklärt haben ansonsten gerate ich immer in Panik wenn ich mal anderes Futter gebe als Leckerlie und die kleine mit Matschepups reagiert.
__________________
LG von Mika, Chloé und Meg!
meg1996 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 09:37   #10674
Cleopax
Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 39
Standard

Mein Maxi hat gestern wieder einen Matschehaufen produziert. Bei Kleo war das Häufchen heute auch nicht perfekt. Habe keine Ahnung warum es so ist. Ist die Darmflora nun gestört oder nicht. In zwei Wochen starten wir den zweiten Anlauf. Und fahren dann 5 Tage nach Ende der Therapie kurz weg. Für 4 Tage. Ich mach mir nun Sorgen wie meine Schwiegermutter mit den beiden klar kommt, falls Sie Durchfall bekommen
Cleopax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 11:03   #10675
Cleopax
Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 39
Standard

Ich muss hier leider wieder was loswerden. Sorry. Und ich entschuldige mich im Voraus für mein Deutsch. Das ist nicht meine Muttersprache und es fällt mir etwas schwer mich vernünftig auszudrücken.
Ich habe eben bei Zooplus online rumgestöbert und fand da ein Diätfutter von Animonda. Das heißt Integra und verspricht Besserung bei Magen-Darm Problemen. Ich überlege nun, ob ich es ausprobieren soll. Ich wollte ja so und so umstellen, weil unser jetziges Futter mit 20% Fleischanteil nicht optimal ist. Und unsere Katzen immer wieder weichen Kot davon bekommen haben.
Was meint ihr?
Cleopax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2018, 17:08   #10676
Fida
Erfahrener Benutzer
 
Fida
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 129
Standard

So ein Futter gibt es von vielen Firmen.
Ich halte nichts davon, weil es den Durchfall nicht heilt, sondern höchstens unterdrückt.
Das heißt, das Problem ist immer noch da, man sieht es nur nicht.
Und dauerhaft sollte man so ein Futter sowieso nicht geben.
Sobald man es absetzt, ist der Durchfall wieder da.

Sinnvoll finde ich das Futter, wenn der Durchfall so schlimm ist, dass es zur Dehydrierung kommt. Dann sollte man wirklich mit allen Mitteln versuchen den Durchfall zu stoppen.

Ansonsten würde ich jetzt nicht panisch werden, weil die Würstchen noch nicht perfekt sind.
Je mehr behandelt wurde, desto länger dauert es, bis sich alles wieder normalisiert.


Vielleicht bin ich deswegen auch entspannter, was die Tests betrifft. Ich kenne ja die geringe Aussagekraft.
Wenn bei den Katzen der Kot wieder fest ist, verzichte ich auf den Test.
Wenn nicht, warte ich recht lange bis ich erneut testen lasse. Solange die Katzen einen guten Eindruck machen und damit kein Leidensdruck besteht, versuche ich sie nicht mit Chemie vollzustopfen. Davon wird es auch nicht besser. Ganz im Gegenteil.


Zum Thema Giardien und Kohlenhydrate.
Kohlenhydrate sind nicht nur in getreidehaltigem Futter enthalten, sondern auch in Trockenfutter ohne Getreide. Aber in Trockenfutter sind sie immer enthalten, weil sich das Futter sonst nicht in Kroketten pressen lässt und auseinander bröselt.
Es ist aber so, dass die starke Magensäure nur gebildet wird, wenn der Reiz "Fleisch" im Magen ankommt. Gerade bei Trockenfutter wird daher zu wenig Magensäure gebildet. Das führt dazu, dass das Trockenfutter zu lange im Magen liegen bleibt und zu gären beginnt. Ebenso wie getreidehaltiges Nassfutter.
Das gärende Futter in Magen und Darm bildet dann die ideale Grundlage für die Vermehrung von Parasiten, schlechte Bakterien und Co.
Auf dieser Grundlage scheint es mir logisch, dass dieses Futter natürlich auch die Vermehrung von Giardien begünstigt.
Fida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 12:55   #10677
Cleopax
Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 39
Standard

Zitat:
Zitat von Fida Beitrag anzeigen
So ein Futter gibt es von vielen Firmen.
Ich halte nichts davon, weil es den Durchfall nicht heilt, sondern höchstens unterdrückt.
Das heißt, das Problem ist immer noch da, man sieht es nur nicht.
Und dauerhaft sollte man so ein Futter sowieso nicht geben.
Sobald man es absetzt, ist der Durchfall wieder da.

Sinnvoll finde ich das Futter, wenn der Durchfall so schlimm ist, dass es zur Dehydrierung kommt. Dann sollte man wirklich mit allen Mitteln versuchen den Durchfall zu stoppen.

Ansonsten würde ich jetzt nicht panisch werden, weil die Würstchen noch nicht perfekt sind.
Je mehr behandelt wurde, desto länger dauert es, bis sich alles wieder normalisiert.


Vielleicht bin ich deswegen auch entspannter, was die Tests betrifft. Ich kenne ja die geringe Aussagekraft.
Wenn bei den Katzen der Kot wieder fest ist, verzichte ich auf den Test.
Wenn nicht, warte ich recht lange bis ich erneut testen lasse. Solange die Katzen einen guten Eindruck machen und damit kein Leidensdruck besteht, versuche ich sie nicht mit Chemie vollzustopfen. Davon wird es auch nicht besser. Ganz im Gegenteil.


Zum Thema Giardien und Kohlenhydrate.
Kohlenhydrate sind nicht nur in getreidehaltigem Futter enthalten, sondern auch in Trockenfutter ohne Getreide. Aber in Trockenfutter sind sie immer enthalten, weil sich das Futter sonst nicht in Kroketten pressen lässt und auseinander bröselt.
Es ist aber so, dass die starke Magensäure nur gebildet wird, wenn der Reiz "Fleisch" im Magen ankommt. Gerade bei Trockenfutter wird daher zu wenig Magensäure gebildet. Das führt dazu, dass das Trockenfutter zu lange im Magen liegen bleibt und zu gären beginnt. Ebenso wie getreidehaltiges Nassfutter.
Das gärende Futter in Magen und Darm bildet dann die ideale Grundlage für die Vermehrung von Parasiten, schlechte Bakterien und Co.
Auf dieser Grundlage scheint es mir logisch, dass dieses Futter natürlich auch die Vermehrung von Giardien begünstigt.
Ich kann leider nicht ganz auf Trockenfutter verzichten. Maxi hat ein Struvitenproblem und frisst Eukanuba - Spezialfutter. Ohne wird es ihm schlagartig wieder schlecht gehen. Nassfutter von Eukanuba hat er nicht angenommen.

Heute früh hat Kleo flüssigen Kot abgesetzt. Zwei mal nacheinander. Ich musste zur Arbeit und bin echt gespannt, ob ich eine Überraschung irgendwo auf dem Boden finde. Kleo kotet überall hin wenn sie DF hat.

Ich habe gestern mit meinem TA gesprochen bezüglich Maxi's Zustand nach Metro-Behandlung.
Die Ärztin hat mir geraten es mit Spartrix zu versuchen. und meinte, ich kann ihn jetzt ohne Zeitabstand geben. Maxi wird wohl den zweiten Anlauf mit Metro nicht ohne weiteres überstehen.
Habe gestern Gambamix bestellt. Es kommt heute an. Und nun muss ich mich entscheiden.
Cleopax ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
darmsanierung, giardien, hygiene, panacur, schnelltest, spartix



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Giardien-Sieges-Thread" So haben wir es geschafft Löckchen Parasiten 137 02.01.2018 06:45
Microsporum Canis - Paranoia Thread Nico+Gismo Äußere Krankheiten 19 14.08.2013 11:23
Giardien-Thread gesucht Bingo Parasiten 3 08.07.2011 14:36
Paranoia?? Kraka Die Anfänger 10 30.04.2011 22:38
tip an giardiengeplagte. lomo Parasiten 11 19.07.2009 10:03

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:00 Uhr.