Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Orthopädie

Orthopädie Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.09.2019, 09:20
  #1
ArianasServicekraft
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard Arthrose bei CNI & Allergien

Hallo liebe Mitdosenöffner

ich möchte meine Katze und mich kurz vorstellen, bevor ich euch mit Fragen bombardiere

Ariana ist im September 13 geworden und wohnt seit fast elf Jahren bei mir.
Sie ist mit ihrer Freundin Paula als Scheidungskind aus München zu uns an den Bodensee gezogen, ursprünglich sind beide Griechinnen aus Athen.

Paula musste ich leider vor ca drei Jahren einschläfern lassen, sie hatte ein Plattenepithelkarzinom mit einigen Metastasen, von der Diagnose über OP bis zu ihrem Tod sind nur drei Wochen vergangen

Ariana war schon immer recht eigen (hüstel), nicht sehr sozial und lieb zu Paula, und wäre sie ein Mensch, würde man ihr vielleicht einen leichten Autismus diagnostizieren
Menschen mag sie allerdings, und da ich viel von zu Hause arbeiten kann, haben wir beschlossen, keine neue zweite Katze mehr dazuzuholen.

Kurz nach ihrem Einzug wurden bei Ariana diverse Allergien (Huhn, Truthahn, Kaninchen, Fisch (bis auf Thunfisch), Eier, Mais, Soja, Milch) und eine chronische Niereninsuffizienz diagnostiziert.

Für die Nieren bekommt sie Pronefra, beim Futter CatzFinefood, Sandras Schmankerl, CatsLove und was es eben so gibt an sortenreinem Futter, dass sie verträgt.
Ich füttere fast ausschliesslich Nassfutter, ganz selten mal ein paar Stückchen Trockenfutter oder Trockenfleisch.

Die Arthrose wurde Anfang August diagnostiziert, zusammen mit leicht erhöhten Nieren- und Leberwerten, aber alles noch im Rahmen. Sie hat ein reichhaltiges Wasserangebot, dass sie auch nutzt.

Der Tierarzt gab uns Canosan-Tabletten mit, und Ariana fand sie toll.
Leider hat sich herausgestellt, dass sie wohl auch gegen Grünlippmuschelextrakt allergisch ist

Ich habe hier gelesen von MSM, CBD-Öl, Teufelskralle..., bin mir aber leider nicht sicher, wie sich diese Mittel mit Arianas CNI vertragen?

Über Hilfe wäre ich sehr sehr dankbar

Vielen Dank an jeden, der bis hierher durchgehalten hat

Liebe Grüße,

Anika mit Ariana
ArianasServicekraft ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.09.2019, 21:59
  #2
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.063
Standard

Wir geben Katzenkralle von Aniforte und Q10 von Vetri Science. CBD öl hab ich hier, aber noch keine Erfahrung. Wie sich die pflanzlichen Mitteln bei Allergie oder Niere auswirken weiß ich nicht. Aber Schmerzmittel werden auch teilweise über die Niere entgiftet. Bei uns klappt das gut, das Blutbild ist hervorragend.LG
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2019, 22:11
  #3
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.737
Standard

Hallo Anika und willkommen im Forum


Schau auch mal hier Schmerzmanagement bei Spondylose

Da ist diverses dabei, das auch bei Arthrose einsetzbar ist. Speziell Hyalutidin und auch Collagen, das unterstützt die Knochen. Goldakupunkur unterbricht die Schmerzweiterleitung.

Alles Gute für deinen Schatz!

Geändert von tiha (17.09.2019 um 22:13 Uhr)
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 06:33
  #4
ArianasServicekraft
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard

Liebe biveli john, liebe tiha,

vielen Dank schonmal für eure Anworten

Ich werde versuchen, heute nochmal Rücksprache mit unserem Tierarzt (ein Orthopäde in einer Tierklinik) zu halten bezüglich eurer Vorschläge.
Leider habe ich im Forum nichts gefunden zu der Kombination CNI & Arthrose und Nahrungsergänzungsmittel.. (vermutlich bin ich einfach zu doof zum Suchen )

Bezüglich Metacam weiss ich soweit Bescheid, dass der Tierarzt schon meinte, dass sich das mit den Nieren nicht allzu gut verträgt.
Allerdings werde ich es mir jetzt mal holen für echt schlechte Tage. Lebensqualität geht (für mich) in dem Fall über Lebensquantität...

Ariana liegt zur Zeit gerne auf Heizkissen (für ihr Format: Heizdecken ), allerdings habe ich festgestellt, dass sie gerade dabei ist, sich das Fell von den Gelenken zu lecken, vermutlich schmerzen die doch ziemlich

Vielen herzlichen Dank nochmal für eure Hilfe
Für weiteren Input bezüglich MSM und Co. in Verbindung mit CNI bin ich sehr dankbar!

Liebe Grüße vom Bodensee
von Anika mit Ariana
ArianasServicekraft ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 06:35
  #5
ArianasServicekraft
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard

Achso, bezüglich (Gold)Akupunktur, Physiotherapie usw...

Ich finde hier einfach niemanden, der auch Hausbesuche bei Katzen macht . Die wenigen, die es gibt, sind recht weit weg und /oder haben im Profil lediglich Pferde und Hunde
ArianasServicekraft ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 10:16
  #6
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.357
Standard

Mein CNI kranker Kater hatte bei einem Arthroseschub Onsior bekommen und gut vertragen.
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2019, 19:27
  #7
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.737
Standard

Zitat:
Zitat von ArianasServicekraft Beitrag anzeigen
Achso, bezüglich (Gold)Akupunktur, Physiotherapie usw...

Ich finde hier einfach niemanden, der auch Hausbesuche bei Katzen macht . Die wenigen, die es gibt, sind recht weit weg und /oder haben im Profil lediglich Pferde und Hunde
Goldakupunktur wird idR mit einer leichten Narkose und deshalb auch nicht Zuhause gemacht. Google mal danach, damit du verstehst, was dass eigentlich ist.
Ein erfahrener Therapeut macht das (und auch normale Akupunktur) auch bei Katzen, auch wenn er die nicht explizit auf der HP benennt. Grundsätzlich würde ich mal die Praxen, die überhaupt Akupunktur anbieten, mal persönlich anrufen und nachfragen - meist kommt da mehr bei rüber als nur per Homepage.



Mit den ganzen Mittelchen und eurer Allergie kann dir keiner was sagen, das musst du ausprobieren.

Grundsätzlich fiele mir da jetzt nichts ein, was man bei einem CNIchen nicht geben sollte.


Ich sehe es wie du: Lebensqualität vor Quantität. Insofern braucht der Schatz bei einem Schub schon vernünftige Schmerzmittel (wobei wie gesagt die Goldakupunktur das gute Ergebnisse erzielt), dh. Metacam oder Onsior.

Geändert von tiha (18.09.2019 um 19:29 Uhr)
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 05:01
  #8
ArianasServicekraft
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard

Vielen lieben Dank an tiha und Poldi für eure Antworten

Leider ergibt sich in der Zwischenzeit ein komplett anderes Bild...

Wir waren letzte Woche nochmal in einer anderen Tierklinik, weil wir festgestellt haben, dass Ariana sich an Bauch, Schambereich und Pfotenballen (wund)leckt und Fell ausrupft

Dort wurde (das erste Mal ohne Narkose) Blut abgenommen (Drama ), und alle Werte waren im absolut grünen Bereich. Kein Anzeichen einer Nierenerkrankung, Leberwerte okay, alles Bestens.

Ich hab die arme Maus vermutlich 10 Jahre umsonst mit Pronefra genervt. Die hohen Nierenwerte in der alten Klinik lagen entweder an der Kurznarkose, oder an veralteten Geräten...

Letzte Woche ist ihr auch mal ein kleines Malleur passiert, als sie nachts zum Schlafen bei mir unter die Decke gekrochen ist (macht sie gern ): sobald sie sich entspannt hatte, ist etwas Urin abgegangen. Sie hat es nichtmal bemerkt, hat einfach weitergeschlafen. Das ist bisher noch nie vorgekommen (ausser bei der Drama-Blutentnahme beim Tierarzt).

Gebe jetzt seit einer Woche Metacam 0,05mg/kg täglich. Bisher habe ich nicht das Gefühl, dass sich durch das Schmerzmittel etwas verändert und werde es nach Rücksprache mit der Tierärztin am Mittwoch vermutlich wieder absetzen.

Auch Traumeel und Grünlippmuschelextrakt habe ich jetzt erstmal weggelassen, um eine allergische Reaktion auszuschließen.
(Laut Tierarzt spräche übrigens bei einer Nierenerkrankung nichts gegen MSM, aber auch davon nehme ich jetzt erstmal Abstand).

Die Tierärztin hat Ariana erstmal ein Spot-On gegen Flöhe auf den Nacken gegeben, in der Hoffnung auf eine einfache Lösung gegen das Felllecken und -rupfen, aber leider sehe ich noch keine Verbesserung.

Nächste Möglichkeit wären Cortison & Antibiotika, evtl. mit einem Trichter, damit vor allem die Haut zwischen den Pfotenballen und der Schambereich sich wieder beruhigen kann. Ariana weiss noch nichts von ihrem Glück

Auch in Betracht käme ein Rolling-Skin-Syndrome, obwohl ich Arianas Verhalten da nicht so ganz sehe.

Psychisch könnte es evtl allerdings schon sein. Sie war schon immer recht speziell, hat Albträume, aus denen sie aufschreckt, und beklagt sich sehr laut, wenn wir beide das Haus verlassen. Woher das kommt, weiss ich leider nicht, da sie vor uns schon Menschen hatte, die sie mit einer Organisation aus Griechenland geholt haben. Sie zeigte dieses Verhalten vom ersten Tag bei uns.

Gegen psychische Probleme hat die Tierärztin Fluoxetin vorgeschlagen, was allerdings, wie beim Menschen auch, vier bis sechs Wochen brauchen kann, bis es anschlägt. Das käme allerdings nur in Betracht, wenn Cortison und Antibiotika keine Wirkung zeigen...

Aufgrund der ganz veränderten Lage weiss ich jetzt gar nicht, ob ich den Faden hier weiterführen soll, oder nochmal neu starten sollte...?

Allgemein mach ich mir halt Sorgen um sie. Sie wirkt nicht fit, ich muss Augen und Ohren reinigen, sie möchte nicht spielen...

Sie kuschelt, schnurrt und frisst gut, entspannt auf dem Balkon...
aber sie wirkt leidend...

Für jede Hilfe und jeden Hinweis bin ich sehr dankbar!
Habe jetzt auch wieder einen PC und kann antworten, nachdem unser alter letzte Woche den Geist aufgegeben hatte

Liebe Grüße,
Anika mit Ariana
ArianasServicekraft ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 07:39
  #9
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.063
Standard

Ich muß Augen und Ohren reinigen? Warum?

Katzenschnupfenkomplex ?

Bitte ich bin kein Experte, hier gibt es Spezialisten.

Flohmittel ohne Nachweis?
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten

Antwort

« Vorheriges Thema: O-Beine - Ab zum Tierarzt? | Nächstes Thema: Ständig ausgerenkter Oberschenkel? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Allergien? criticalmass Allergie 29 09.03.2012 23:40
MSM bei Allergien Jacqui_77 Äußere Krankheiten 6 15.10.2011 21:18
Heilpraktiker bei Allergien... Mianmar Allergie 11 08.12.2010 21:00
Ernährung bei Allergien Kassandra94 Nassfutter 4 07.09.2008 08:47
EG & Allergien bei Joe Thyria Äußere Krankheiten 13 14.05.2008 20:24

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:20 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.