Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Orthopädie

Orthopädie Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2019, 23:07
  #1
Mario90
Erfahrener Benutzer
 
Mario90
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 513
Standard Kniegelenksathrose

Guten Tag liebe Fories.
Es war mal wieder soweit, und die Zahnsteinentfernung meiner Katzen stand an. Da Yuan jetzt ins 8. Lebensjahr schlittert habe ich den Tierarzt gebeten, da sie so wie so einmal in Narkose lag, komplett durch zu checken. Blutbild, Röntgen ect. pp.

Diagnose, ich tippe es mal ab :
Kniegelenksathrose bds (v.a alte Verletzung der Apophyse) ggrd. Spondylose TH7, TH8

Der TA sieht alles recht entspannt bis auf diese Arthrose da er vermutet das es Yuna relativ große schmerzen beschert.
Die Behandlung sieht erstmal so aus aus ich ihr 10-14 Tage lang Melosus (Schmerzmitten und Entzündunghemmer) geben soll und mich Ann noch mal melden ob ich bei ihr eine Veränderung im Verhalten feststelle. Außerdem sagt er ich könnte "Hills j/d" Katzenfutter füttern. Aber da bin ich erstmal skeptisch.

Jetzt meine Frage, was kann ich für meine Katze sonst noch tun? Denkt ihr ich kann da Therapeutisch irgendwas bewirken?

Vielen dank schonmal
Mario90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.02.2019, 14:02
  #2
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.845
Standard

Grüß Dich
Schau mal hier, den Thread finde ich dazu so klasse:

Schmerzmanagement bei Spondylose

Du brauchst kein Futter beim TA kaufen, was fütterst Du denn sonst?
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2019, 18:24
  #3
Mario90
Erfahrener Benutzer
 
Mario90
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 513
Standard

Das typische. Macs, CFF, real Nature, lillys kitchen. Diese ganzen Vertreter. Ab und zu auch mal fleisch. Ca 1x die woche.

Was essen angeht ist Yuna an sich unkompliziert, sie isst eigentlich alles. Ich möchte aber das sie etwas abnimmt, 1kg wäre schon gut. Ich han sie etwas zu lieb, 6,2kg stehen auf der wage.
Mario90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2019, 18:53
  #4
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.845
Standard

Das passt doch mit dem Futter, warum sollst du denn da was ändern
Mach mal ein Foto von oben und stelle es hier ein
So, dass man die Taille sieht
Nicht jede Katze ist mit 6,2 Kilo dick
(Foto mit Picr.de einstellen, das geht am leichtesten )
Oder findest du sie selber moppelig?
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 01:31
  #5
Mario90
Erfahrener Benutzer
 
Mario90
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 513
Standard









Auf die bildee kann man klicken, da werden sie groß. Sie ist schon moppelig. Auf den Röntgenbildern hat man es aufh ganz deutlich gesehen wieviel Fett da doch unter dem fell versteckt ist.

Geändert von Mario90 (03.02.2019 um 01:34 Uhr)
Mario90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 12:43
  #6
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.845
Standard

Ja, ok , zierlich kann man das nicht nennen
Aber abnehmen nur ganz langsam, und sie darf auch nicht zu dünn werden
Wenn eine Katze krank wird, dann hat sie im Nu 10 % vom Körpergewicht weg
Und eine ältere Katze kann schnell mal was haben
Andererseits macht es natürlich bei der Kniegelenksarthrose schon Sinn, wenn sie nicht stark übergewichtig ist
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 13:23
  #7
Mario90
Erfahrener Benutzer
 
Mario90
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 513
Standard

Ja.
Mal schauen wie ich das anstelle. In der Theorie ist es ja einfach, ich muss nur weniger Füttern.
Ich habe auch schon überlegt Gemüsebrei zu kochen und davon immer etwas ins Futter zu mischen. Sie isst ja schon nur maximal 200g am Tag. Wenn ich da 20g oder so durch Gemüse ersetzte ist es ja schon mal was.

Aber erstmal gibts einfach rigoros weniger Futter und ich beobachte.

Eine Wärme/Rotlichlampe werde ich mir auch mal zulegen, vielleicht legt sie sich da ja drunter wenn sie schmerzen hat.
Mario90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 19:03
  #8
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 55
Beiträge: 6.845
Standard

Chippen und Surefeed Automaten?
Oder Barfen, zumindest teilweise?
Gemüse kannst Du nur geben, wenn kein Verdacht auf Struvit besteht, also Urin auf pH Wert kontrollieren
Kannst auch ruhig bei Ernährung einen extra Thread mit der Frage aufmachen, da lesen es dann die, die sich damit gut auskennen...

Geändert von ottilie (03.02.2019 um 19:05 Uhr)
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Spondylose und FORL | Nächstes Thema: Leo sitzt komisch und kann nicht mehr gut klettern »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:11 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.