Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Orthopädie

Orthopädie Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2019, 09:54   #1
Gwenifere
Erfahrener Benutzer
 
Gwenifere
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 997
Standard Leo sitzt komisch und kann nicht mehr gut klettern

Guten Morgen zusammen,

vllt hat einer von euch euch Erfahrung oder eine Idee, was ich noch tun kann.
Mein Kater Leo spreizt beim Sitzen seit einiger Zeit immer das linke Bein ab, er positioniert auch nach, so dass es fur ihn konfortabel ist. Weiterhin hat er Schwierigkeiten beim Klettern und kommt nicht mehr auf die oberste Plattform des Kratzbaumes.
Er hat allerdings weder neurologische Probleme, noch humpelt er noch sonst was. Laufen in Ordnung.

Ich war mit ihm in der Klinik beim Orthopaeden, er wurde gruendlichst abgetastet (2x!) und geroentgt, alles oB.
Lasertherapie, Massage, Waerme- aber auch Kaeltebehandlung (alles von mir gemacht) mehrmals taeglich haben keine Verbesserung gebracht.
Dann habe ich Schmerzmittel versucht, keine Verbesserung. Er sitzt vllt etwas besser, aber nicht normal.

Kurz zusammengefasst bin ich mit meinem Latein am Ende. Egal was ich mache, es scheint keinen Effekt zu haben.
Orthopaede sagt, da er nicht humpelt, normal laeuft oder sonstige Ausfaelle hat, wuerde er weiter nichts machen.

Ich wuerde ihn aber gerne wieder normal sitzen und klettern sehen...
Weiss hier jemand Rat?

Vielen Dank und viele Gruesse
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_2409.jpg (500,1 KB, 85x aufgerufen)
Gwenifere ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.01.2019, 10:17   #2
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 336
Standard

Hallo @Gwenifere
Weist du wie er geröngt wurde? Ob das Knie, Hüfte, Wirbelsäule?
Du warst ja schon bei einem Spezialisten und er sollte sich auch bestens auskennen, hin setzten wäre jetzt was ich sagen würde, könnte eine Macke von ihm sein, die er sich angeeignet hat, aber er mag ja auch nicht mehr klettern schreibst du und das hört sich finde ich schon an als wäre es etwas
Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 10:50   #3
Gwenifere
Erfahrener Benutzer
 
Gwenifere
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 997
Standard

Hallo Sturmscar,

er wurde auf der Seite liegend geroentgt, so dass die Wirbelsaule, linke Huefte und die Kniee - da wurde eines etwas angewinkelt - sichtbar waren.

Leo ist 10 Jahre und war nie der grosse Sportler.

Mit oB beim Roentgen meine ich Auffaelligkeiten, die sein Sitz- und Kletterverhalten erklaeren koennten.
Die Spondylose im Brustwirbelbereich hat sicher nichts mit seinem Verhalten zu tun.
In beiden Knien beginnt Arthrose, aber die hat der Orthopaede auch ausgeschlossen.

Leo zeigt auch keine Schmerzempfindlichkeit beim Abtasten, massieren usw.

LG
Gwenifere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 11:34   #4
Lehmann
Forenprofi
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.142
Standard

So wie das auf dem pic aussieht, hat er eine deutliche Schonhaltung. Mit anderen Worten, irgendetwas tut ihm weh. Das muss ja nicht im Orthopädischen Bereich sein, kann ja auch im Bauchraum sein.
Spondylose ist meistens sehr schmerzhaft und kann auch ausstrahlen. Hat er vll Probleme im linken Knie ( Bänderriss etc.), dass ist schon sehr nach aussen verdreht ? Hat er mal ein Schmerzmittel für 2-3 Tage bekommen? Da könnte man zumindest feststellen, ob er Schmerzen hat, bzw. unter Schmerzmittel "normal" sitzt.
Ich würde mich mit dem, was bisher an Diagnosen herausgekommen ist, nicht zufrieden geben.

Geändert von Lehmann (16.01.2019 um 11:36 Uhr)
Lehmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 16:01   #5
Gwenifere
Erfahrener Benutzer
 
Gwenifere
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 997
Standard

Korrekt.
Irgendwas tut ihm weh beim Sitzen.

Schmerzmittel hat er bekommen Metacam/Onsior (natuerlich nicht zusammen) neben MSM und anderen homeopathischen Dingen.
Und nein, unter Schmerzmittel behaelt er diese Haltung bei, er spreizt das Beinchen nur weniger weit.
Ich hatte die Schmerzmittel abgesetzt, aber nun gebe ich sie wieder, da ich sehe, dass er ohne das Sitzen eher vermeidet.

Ich habe das Roentgenbild auch meiner Tierphysiotherapeutin geschickt, die 20 Jahre Intensivschwester war und wirklich gut Roentgenbilder lesen kann.
Ihre Vermutung war alles andere als erbaulich.
Sie sieht eine Veraenderung des Rueckenmarkkanals, was vllt auch auf Krebs deutet.
Gewissheit wuerde ein CT/MRT bringen, aber was soll das aendern?
Die Behandlung besteht aus Schmerzmitteln.
Ich pushe sein Immunsystem, werde mich in Heilpilze einlesen und mit meiner TAE besprechen, was ich weiter machen kann.

LG
Gwenifere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 18:04   #6
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.232
Standard

Es bringt dir vor allem Gewissheit! Sie sieht etwas ... tja, das kann, muss aber nicht. Ich für meinen Teil würde das schon wirklich wissen wollen, bevor ich von einem Tumor ausgehen und nur noch palliativ behandeln würd und damit ggf. die Nieren ruiniere, obwohl da ggf. was ganz anderes an anderer Stelle ist, das behandelbar wäre.
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2019, 10:54   #7
Lehmann
Forenprofi
 
Lehmann
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.142
Standard

Es muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden, und ich möchte dich auf keinen fall bevormunden oder unter Druck setzen, aber dass ist für mich ein klarer Fall für`s CT/MRT und nicht für eine naturheilkundliche Selbstbehandlung, weil einfach keine Diagnose da ist.

Wenn die Katze selbst unter Metacam, was bekanntlich ja schon ganz ordentlich schmerzhemmend ist, noch mit abgespreiztem Beinchen dasitzt, heisst, das er auch dann immer noch Schmerzen hat, und die dürften ohne Schmerzmittel noch um einiges schlimmer sein...
Lehmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2019, 11:38   #8
Gwenifere
Erfahrener Benutzer
 
Gwenifere
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 997
Standard

Hallo,

danke fure eure Reaktionen.

Nun, natuerlich ist es unbefriedigend, keine Diagnose zu haben, haette ich mich damit abgefunden, haette ich hier nicht geposted.
Ich habe auf euer Schwarmwissen gebaut, sei es, dass jemand schon so etwas gesehen hat oder einen Top Orthopaeden kennt.

Natuerlich habe ich auch MRT/CT mit Arzt und auch Physio besprochen, aber tatsaechlich dient diese extra Untersuchung nur mir zur Abklaerung, an der Behandlung -konservativ mit Schmerzmittel- aendert sich nichts.

Ich habe so was aehnliches jetztes Jahr bereits mit Lexie mitgemacht (hochgradige Spondylose), konnte da aber sehr gute Erfolge mit der Physio verbuchen. Aber das ist hier mit Leo nicht der Fall.

Orthopaedie Katzen finde ich im allgemeinen eher duerftig, aber vllt habe ich auch noch nicht die/den Richtigen gefunden.

Habe bereits eine Empfehlung bekommen (Danke Regine) und werde jetzt ueberlegen wie ich was mache...

LG
Gwenifere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 13:48   #9
Gwenifere
Erfahrener Benutzer
 
Gwenifere
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 997
Standard

Hallo,

um dieses Thema abzurunden die letzte Info.
Ein Besuch bei einem anderen Physiotherapeuten gefolgt durch einen Besuch in einer anderen Klinik bei einem anderen Orthopaeden hat die folgende Diagnose gebracht:

röntgenologisch hochgradige Gonarthrose links, dezente Gonarthrose rechts
beidseits dezente Coxarthrose
Ventrale Spondylose L7/S1

Die hochgradige Arthrose im linken Knie war bereits auf dem ersten Roentgenbild zu sehen (die anderen im Prinzip auch) wurde dann wohl durch die mangelnde Erfahrung des ersten Orthopaeden nicht erkannt.

Neben der Diagnose weiss ich nun auch wo ich bei orthopaedischen Problemen hingehe.

Leo geht es soweit gut, und weiteres werde ich dann dem Strang Schmerzmanagement bei Spondylose entnehmen.
Nicht schoen, aber nun weiss ich wenigstens wo wir dran sind.

LG
Gwenifere ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze sitzt komisch.. Choppsen Ungewöhnliche Beobachtungen 4 14.09.2018 19:48
Kater pinkelt nicht mehr und verhält sich komisch :( kthrna Sonstige Krankheiten 14 16.11.2014 11:15
Nicht mehr Baby, noch nicht groß, sitzt im Garten... PrincessC Gefundene Katzen 5 27.08.2014 23:06
Mein Liebling putzt sich nicht mehr und kann nicht mehr richtig essen! xxxmichaaaaxxx Äußere Krankheiten 12 08.01.2010 20:00
Wie verhalten bei: Katze sitzt auf dem Baum & kommt nicht mehr runter Noci Tierschutz - Allgemein 15 20.06.2009 12:29

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:51 Uhr.