Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Orthopädie Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2018, 12:03   #1
LinaChristin
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Idee Katzenversicherung um Nachsorgeuntersuchung zu decken

Liebe Community,

mein Kätzchen Maya (Geb. Mai 2018) ist eine reine Wohnungskatze. Zustand nach Querfraktur Speiche und Ausbruch aus der Wachstumsfuge der Elle - operativ mit Knochenplatte versorgt. Keine Sorge, sie ist nicht allein, ihre Schwester Cleo durfte sie begleiten.

Maya ist leider ein echter kleiner Tiger und fürchterlich wild beim Spielen. Am 11.09.2018 hat sie sich dabei dann schwer verletzt. Sie stürzte aus einer sehr geringen Höhe von einem Möbelstück herunter, welches ist bis heute unbekannt, denn es ist in der Nacht passiert. Ich habe sie kurz nach dem Sturz lahmend vorgefunden. Ihr rechtes Vorderbein wurde von da in die Schonhaltung verbannt. Mein Tierarzt röntge das ganze morgens und überwies mich direkt zu einer Tierklinik hier in meiner Umgebung, da es sich um einen komplizierten Bruch handelte (Die Elle war aus ihrer Wachstumsfuge gebrochen und die Speiche einmal quer durch).

Am 12.09.2018 war dann der Tag der großen OP. Ihr wurde dort eine Knochenplatte (Metall) zur Stabilisierung eingesetzt. Die OP ist gut verlaufen, der Miez geht es gut - muss nun in einem Laufstall für Kleintiere erstmal zur Schonung ihr Dasein fristen, natürlich mit mehrfachen Ausgang täglich.

Meine Frage ist nun, da die OP finanziell (4-Stelliger-Bereich, bereits beglichen) eine hohe Belastung für mich und meinen Partner war, würde ich gerne eine Katzenversicherung abschließen. Die meisten Versicherungen greifen erst nach 30 Tagen, da die Nachsorgeuntersuchung in der evtl. die Knochenplatte wieder entfernt werden kann ohnehin erst in 5 Wochen ist, habe ich mir überlegt das dies eine gute Möglichkeit für mich wäre, um nicht erneut in ein finanzielles Loch zu stürzen.

Meine Frage ist nun, wer damit Erfahrung hat oder einfach etwas darüber weiß, ob es möglich ist eine frisch operativ versorgte Katze versichern zu lassen und ob die Nachsorgeuntersuchungen dann getragen werden?
Immerhin wird oft ausdrücklich geschrieben in den Vertragsbedingungen das nur eine gesunde Katze versichert werden kann.

Ich freue mich auf eure Antworten.
LinaChristin ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.09.2018, 12:30   #2
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.389
Standard

Hallo!

Versichern lassen kannst Du die Katze bestimmt.
Allerdings übernehmen diese Versicherungen - soweit mir bekannt ist - nur Kosten für "neue" Fälle.
Eben ähnlich wie bei einer Haftpflichtversicherung: man kann nicht, wenn schon ein Schaden da is, im Nachhinein versichern und den bereits entstandenen Schaden, dann über die neue Versicherung abdecken.
__________________
Charles erobert sein Revier!

Stolze Patin von Felicitas1' Pascha !!!
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 12:40   #3
LinaChristin
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Standard

Danke für deindie Antwort!
Genau das war nämlich auch meine Vermutung
LinaChristin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 17:02   #4
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 10.766
Standard

Ich gehe ebenfalls davon aus, dass die Versicherung die Übernahme von Behandlungskosten in Zusammenhang mit dem Thema Armbruch von ihrem Leistungsumfang ausschließen würde. Das beträfe dann nicht nur die Nachbehandlung (Entfernung der Platte usw.), sondern auch potentielle Folgeschäden, die infolge des Armbruchs in Mayas Leben noch auftreten könnten.

Voraussetzung für den Versicherungsschutz (das betrifft alle Arten von Versicherungen) ist stets, dass der Versicherungsnehmer wahrheitsgemäße Angaben zu potentiellen Vorschäden/Erkrankungen macht, sofern hierzu seitens der Versicherung Angaben gefordert werden.

Auch aus der privaten Krankenversicherung für den Menschen ist es bekannt, dass bei Neuabschluss einer solchen Versicherung (meist infolge Austritts aus der Gesetzlichen Krankenversicherung) bestimmte vorhandene Erkrankungen vom Leistungsumfang ausgeschlossen werden oder dafür Beitragszuschläge verlangt werden können.

Dein behandelnder TA müsste im Fall des Wunsches nach einer Krankenversicherung für Maya ein Attest ausstellen, das auch Angaben zu Mayas Vorerkrankungen beinhaltet. Dazu zählt dann auch der Armbruch, und die Tierkrankenversicherung würde ihre Leistungen für diesen Unfall komplett ausschließen oder stark einschränken können.

Andere Gesundheitsrisiken können aber bei Maya durchaus versichert werden; das kann finanziell ok sein. Auch für Cleo kann eine Versicherung passend sein. Nur der Armbruch wäre dann raus.

Hier im Forum gibt es ein eigenes Unterforum zum Thema Tierkrankenversicherung. Da kannst du mal stöbern und dich belesen, ob eine Versicherung für deine beiden Mäuse sinnvoll wäre.

Für Maya gute Besserung!



edit:
Bei der TK kannst du eventuell nachfragen, ob eine Ratenzahlung für die neue OP (Entfernen der Platte) machbar ist. Bei uns war das diesen Sommer, als meine Katze Mercy vier Wochen stationär aufgenommen werden musste, kein Thema, und ich kann (da ich die Hälfte direkt zahlen konnte) den Rest in Raten abstottern. Mercys Behandlung im KH kostete ebenfalls gut vierstellig.

Und bitte denk daran, dass ein Bruch in der Wachstumsfuge bei so einem jungen Tier auch im ungünstigen Fall zu einer Amputation führen kann! Mein Siammädchen (die Katze in meinem Avatar) hatte im Alter von sechs Monaten beim Züchter einen Unfall, in dessen Folge sich Pfötchen den Oberschenkelknochen direkt überm Knie, mitten in der Wachstumsfuge, brach. Ein kleinteiliger Trümmerbruch, bei dem eine OP leider nicht möglich war. Pfötchen verlor ihr rechts Bein und hoppelt inzwischen seit sieben Jahren fröhlich durch unsere Wohnung, klettert wie ein Eichhörnchen und ist die ausgewiesene Chefin der Katzengruppe.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info

Geändert von nicker (16.09.2018 um 17:10 Uhr)
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 17:08   #5
LinaChristin
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 3
Daumen hoch

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort!
Ach Schade. Ich denke aber ich rufe trotzdem mal einige potentielle Versicherungen morgen an und erkundige mich dort noch einmal. Vielleicht haben die ja auch noch einen Tipp.
LinaChristin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
katzenversicherung, knochenbruch, nachsorge, operation, wartezeit


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzenversicherung? Mel08 Katzen Sonstiges 12 22.10.2016 06:06
Katzenversicherung CH Merlelilou Katzen Sonstiges 2 30.03.2014 21:01
Katzenversicherung Rossimone Katzen Sonstiges 1 30.10.2013 16:07
Katzenversicherung a.hermanns Die Sicherheit 12 25.03.2011 14:52
Katzenversicherung lajoli Katzen Sonstiges 10 26.06.2009 00:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:34 Uhr.