Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Orthopädie Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2017, 10:26   #11
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 54
Beiträge: 6.291
Standard

Wie geht es dem Kater heute ?
Kannst du eventuell den verschreibenden Tierarzt fragen , Der müsste es ja wissen
Hattest du schon Gelegenheit, dich mit der oben verlinkten Gruppe in Verbindung zu setzen?

Ich lass mal einen Streichler für den Kater und gute Besserung Wünsche da
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.11.2017, 20:18   #12
Josylie
Benutzer
 
Josylie
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 54
Standard

Hallo Ottilie,

Casimir geht es im großen und ganzen richtig gut. Er läuft schon wieder richtig toll. Urinabsatz klappt leider noch nicht selbstständig. Aber das Ausdrücken funktioniert inzwischen ganz gut.
Morgen geh ich wieder mit ihm zum TA, da muss ich unbedingt nochmal wegen der Amputation nachfragen.
Casimir nutzt ja für sein großes Geschäft das Katzenklo. Leider bleibt der Kot immer zwischen seinem Schwanz und den Hinterbeinen hängen. Erst wenn er das Klo verlässt und ein paar Schritte geht, fallen die harten Kotwürste hinter ihm auf den Boden. Er ist dann immer völlig irritiert, dass ist nicht schön für ihn.

Ich habe mit Jaqueca geschrieben. Sie meinte wir machen soweit alles richtig. Physiotherapie hat sie uns noch angeraten, da Casimir leider kein Schmusekater ist und er sich nur äußerst ungern anfassen lässt, wäre das für ihn wahrscheinlich zusätzlich Stress.
Josylie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2017, 11:17   #13
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 54
Beiträge: 6.291
Standard

Vielleicht kannst du ihm noch ein bisschen Wasser unter das Nassfutter mischen, damit der Kot nicht so hart ist und er ihn leichter absetzen kann. Anfangs nur einen Esslöffel und dann langsam steigern
Weiterhin gute Genesungswünsche von mir

Evtl. magst du uns ja auch mal ein Foto von Kasimir zeigen. Bilder hochladen geht am leichtesten mit Picr.de
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2017, 11:21   #14
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.389
Standard

Uniklinik Gießen plädiert dafür, den Schwanz schnellstmöglich amputieren zu lassen, so sind die Chancen für wieder funktionierenden Urinabsatz bedeutend besser.

Bei meinem Linus bestätigte sich dies, erst nach der Schwanzamputation funktionierte der Urinansatz wieder allein. Das ganze dann ganz schnell.
__________________
rlm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2017, 15:27   #15
Josylie
Benutzer
 
Josylie
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 54
Standard

Ich werde das mit dem Wasser mal versuchen. Casimir frisst eigentlich lieber Trockenfutter, darum bin ich froh, wenn er überhaupt einmal am Tag ans Nassfutter geht.

Danke für die Info rlm.

Ich fahre jetzt in die Klinik und berichte später nochmal was gesprochen wurde.







So ich hab das jetzt mal mit den Bildern versucht, ich hoffe es hat geklappt.
Josylie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2017, 15:31   #16
Josylie
Benutzer
 
Josylie
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 54
Standard

Juhu, es hat geklappt.

Leider sind die Bilder quer aber ich glaube man erkennt ihn.

Alle drei Bilder sind in den letzten Tagen, also nach dem Unfall entstanden.

Auf dem ersten Bild hat er an meinem Stuhlbein gekratzt.
Auf dem zweiten Bild ist er in seinem Krankenlager im Bad.
Und auf dem dritten Bild, ganz entspannt auf dem Sofa.
Josylie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2017, 16:05   #17
Quilt
Forenprofi
 
Quilt
 
Registriert seit: 2011
Ort: LDS
Alter: 51
Beiträge: 5.342
Standard

OH, so ein Hübscher. Ich drücke für euch die Daumen.
__________________
Liebe plüschige Grüße von Pancake und Motte

Tief im Herzen
Krümel, 15.4.2009-12.8.2014
Gustav, 15.6.2014-22.5.2017
Quilt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2017, 18:03   #18
potatoiv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 751
Standard

Hallo Casimir!
Schön, dass es dir langsam besser geht und du so liebe Dosis hast, die dich nicht im Stich lassen!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du wieder ganz gesund wirst!
Du bist ein ganz hübscher
Alles Liebe,
Eva mit Domino und Pixie
__________________
potatoiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2017, 19:32   #19
Josylie
Benutzer
 
Josylie
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 54
Standard

Hallo zusammen,

ich komme gerade vom Tierarzt und bin total sauer und enttäuscht.

Wie schon geschrieben, Casimir geht es echt gut. Der Unfall ist nun 12 Tage her, Casimir läuft total super und ist topfit, frisst, trinkt, spielt. Er würde am liebsten schon wieder streunen (was wir natürlich unterbinden).

Jetzt habe ich die Ärztin auf die Schwanzamputation angesprochen, da ihn der Schwanz beim Kotabsatz behindert. Auch beim Ausdrücken der Blase wird er immer total nass, dass ist einfach unangenehm, für Casimir und uns.

Jetzt sagte die Ärztin, dass sie den Schwanz ungern amputiert, solange er seinen Urinabsatz nicht selbstständig kontrollieren kann. Da würde sie mir eher zur Euthanasie als zur Amputation raten.

Ich bin nun etwas geschockt. Ich habe gesagt, dass Euthanasie im Moment keine Option für uns ist. Etwas irritiert und auch genervt, hat sie uns nun in zwei Wochen einen Termin zur Amputation gegeben. Aber natürlich erwähnte sie wieder, dass man sich das gut überlegen sollte, dem Kater diese Operation zuzumuten. Schließlich könnte er ein Leben lang ein Pflegefall bleiben und ob man das dem Tier und sich selber antun möchte, dass lässt sie mal dahingestellt.

Ich weiß nicht was ich sagen soll? Sollen wir wirklich so schnell aufgeben?
Ihm geht es sooooo gut! 12 Tage nach so einem Unfall ist doch noch keine lange Zeit!?

Was sagt ihr?
Josylie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2017, 19:48   #20
potatoiv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 751
Standard

Zitat:
Zitat von Josylie Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich komme gerade vom Tierarzt und bin total sauer und enttäuscht.

Wie schon geschrieben, Casimir geht es echt gut. Der Unfall ist nun 12 Tage her, Casimir läuft total super und ist topfit, frisst, trinkt, spielt. Er würde am liebsten schon wieder streunen (was wir natürlich unterbinden).

Jetzt habe ich die Ärztin auf die Schwanzamputation angesprochen, da ihn der Schwanz beim Kotabsatz behindert. Auch beim Ausdrücken der Blase wird er immer total nass, dass ist einfach unangenehm, für Casimir und uns.

Jetzt sagte die Ärztin, dass sie den Schwanz ungern amputiert, solange er seinen Urinabsatz nicht selbstständig kontrollieren kann. Da würde sie mir eher zur Euthanasie als zur Amputation raten.

Ich bin nun etwas geschockt. Ich habe gesagt, dass Euthanasie im Moment keine Option für uns ist. Etwas irritiert und auch genervt, hat sie uns nun in zwei Wochen einen Termin zur Amputation gegeben. Aber natürlich erwähnte sie wieder, dass man sich das gut überlegen sollte, dem Kater diese Operation zuzumuten. Schließlich könnte er ein Leben lang ein Pflegefall bleiben und ob man das dem Tier und sich selber antun möchte, dass lässt sie mal dahingestellt.

Ich weiß nicht was ich sagen soll? Sollen wir wirklich so schnell aufgeben?
Ihm geht es sooooo gut! 12 Tage nach so einem Unfall ist doch noch keine lange Zeit!?

Was sagt ihr?
Ich finde das furchtbar und ich muss dir ehrlich sagen, ich würde den Tierarzt wechseln!
Wenn es ihm wieder halbwegs gut geht und er wieder Lebensfreude hat, dann würde ich ein Tier niemals euthanisieren!!!!!!
Natürlich sollte er wieder selbst Urin absetzen können, aber es gibt Katzen, wo das nicht mehr wird und die tötet man auch nicht einfach so!
Für mich ist ein Grund, ein Tier zu töten, wenn es unerträgliche Schmerzen hat, keinerlei Lebensqualität und das nicht mehr besser werden kann.
Und nein, ich finde 12 Tage sind keine Zeit für eine Genesung nach so schwerer Schädigung....beim Menschen spricht man von bis zu 2 Jahren nach neurologischen Schäden, wo es erfahrungsgemäss zu Besserungen kommen kann- bei Katzen geht es meist schneller, weil sie wahre Kämpfer sind....aber 12 Tage ist nichts!!!!
Ein Tier, das isst, trinkt, sich bewegen kann, und va. auch noch spielt und stromern möchte, hat eindeutig Lebenswillen und Lebensqualität und ist für mich absolut kein Fall fürs Einschläfern!!!!
Das es für euch sicherlich mühsam ist, wenn er soviel Pflege braucht, ist nicht lustig, aber auch kein Grund, warum die Tierärztin soetwas sagen sollte!
Mein Kater damals war ganz gelähmt, konnte hinten gar nicht gehen und es dauerte um einiges länger als 12 Tage bis das wieder kam und er wurde wieder ganz gesund!
Deine Tierärztin hätte ihm diese Chance verwehrt!
Ich finde auch nicht, dass man aus egoistischen Gründen an einem leidenden Tier festhalten sollte--- aber das ist ja hier nicht der Fall!
__________________
potatoiv ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Melly - Fundkätzchen mit Schwanzabriss Puzzle Handicap-Katzen 22 10.01.2017 10:51
Schwanzabriss... Hanna2809 Äußere Krankheiten 39 11.09.2015 09:53
Schwanzabriss bei Sira Amonet Äußere Krankheiten 107 20.06.2015 16:37
Meine Mia wurde angefahren... Beckenbruch, Schwanzabriss? Mia2009 Innere Krankheiten 45 10.04.2012 20:39
Schwanzabriss und Folgen Xivyriah Innere Krankheiten 3 12.09.2010 22:36

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:42 Uhr.