Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Orthopädie

Orthopädie Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2018, 10:42   #31
Meiki
Forenprofi
 
Meiki
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hannover
Beiträge: 5.558
Standard

Hey, das hört sich super an und ich bin sehr gespannt. Sind auch sehr interessante Infos.

Ärgern brauchst Du Dich nicht - Du bist zu jemandem gekommen, durch den Edgar überhaupt erst auf den Weg der Heilung gekommen ist und durch den er super Fortschritte gemacht hat. Auf ihre Art.

Dass es dann immer weiter geht, zusätzliche Infos kommen, nächste Schritte in Angriff genommen werden können, ist ganz normal. Alles auf einmal funktioniert meistens nämlich nicht.

Es kann z. B. auch sein, dass das andere Behandeln zu dem Zeitpunkt für Edgar goldrichtig war - und jetzt die andere Methode dran ist. Also nicht falsch oder zu wenig, sondern in diesem Zeitraum genau richtig.

So hat dann die eine den Boden bereitet, ohne den alles, was jetzt kommt, gar nicht möglich gewesen wäre.

Tauscht Euch einfach aus, nicht jeder mag/kann z. B. Laserakupunktur. Und über den Hinweis des Mittels und welche Erfolge insgesamt Edgar macht, wird sich die Erstbegleiterin/Anstoßgeberin/Auf den Weg-Bringerin mit Sicherheit freuen.

Schicht für Schicht, Schritt für Schritt, Stufe für Stufe. Und immer, wenn das nächste ansteht, wird ein Mensch oder eine Information in Dein Leben kommen, um das Nächste anzugehen.

Ist einfach so. Und es ist schön, dass bei Edgar jetzt das Nächste ansteht. Wer hätte denn das vor gar nicht so langer Zeit gedacht?
Meiki ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.01.2018, 13:56   #32
NinK
Erfahrener Benutzer
 
NinK
 
Registriert seit: 2014
Ort: Osnabrück
Alter: 38
Beiträge: 612
Standard

Hallo Meiki!

Nein, ich ärgere mich auch nicht. Ich blicke eher gespannt auf die Zukunft und auf das, was noch möglich sein könnte. Es kann ja immerhin auch sein, dass schon alles erreicht ist was geht und man nichts mehr zusätzlich verbessern kann. Warten wir es mal ab. Und vorher habe ich nicht gedacht, dass man überhaupt etwas verändern kann, von daher war das alles schon ganz gut so xD
NinK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 21:37   #33
Meiki
Forenprofi
 
Meiki
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hannover
Beiträge: 5.558
Standard

Hallo,
wie geht es bei Euch? Alles gut?
Viele Grüsse
Meiki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2018, 04:41   #34
NinK
Erfahrener Benutzer
 
NinK
 
Registriert seit: 2014
Ort: Osnabrück
Alter: 38
Beiträge: 612
Standard

Hallo Meiki!

Wir haben eine recht turbulente Zeit hinter uns mit Höhen und Tiefen. Die Akupunktur schien bei Edgar am Ende gar keinen Erfolg mehr zu zeigen und deswegen haben wir diese Behandlung erstmal pausiert. Ich möchte ihm den Stress nicht zumuten, wenn es ihm nicht hilft. Seine Pinkelei ist auch weiterhin sehr wechselhaft, deswegen ist es unheimlich schwer herauszufinden, welche Maßnahmen Wirkung zeigen und welche nicht. Wir haben es ein paar Wochen mit chinesischen Kräutern versucht, die den Blasenmuskel stärken sollen aber da hatte ich nicht den Eindruck, dass er seltener unter sich macht. Da es diese Aktion mit dem kostenlosen Nierenprofil gab, waren wir zum Blutabnehmen und weil er dann eh in Kurznarkose war, haben wir gleich ein neues Röntgenbild gemacht und seine Zähne gereinigt. Das Bild hat leider gezeigt, dass der Femurkopf seines linken Oberschenkels auf seinen Darm drückt. Auf dem Bild war es nicht zu erkennen, aber ich vermute dass der Knochen je nach Lage und Füllstand auch auf die Blase drücken könnte ab und zu und er deswegen so unregelmäßig Probleme mit der Inkontinenz hat. Zur Zeit verursacht der schief verwachsene Bruch wohl darüber hinaus keine Probleme, aber künftig muss der Femurkopf eventuell entfernt werden. Das hatte mich erst in Panik versetzt, aber Onkel Google meint das sei kein sehr dramatischer Eingriff. Schauen wir mal... Das blöde ist, dass ich nicht mal eine Versicherung für die eventuell in Zukunft anstehende OP abschließen kann- die Schäden sind ja schon vorhanden auch wenn sie jetzt keine Beschwerden verursachen...

Ich denke allerdings darüber nach, für Kröte eine OP Versicherung abzuschließen. Er ist wirklich ein ziemliches Tütelchen und bringt sich selbst in unmögliche Situationen. Er hing nun schon mehrfach wie in einem Comic kopfüber mit allen 4 Pfoten in den Stoff gekrallt unter der Hängematte des Kratzbaums und ich konnte nur knapp einen Absturz verhindern. Der kleine Mann segelt auch weiterhin ständig von der Anrichte, einfach so!

Ein kleiner Lichtblick ist Stinki: dem alten Herrn geht es erstaunlich gut und das sieht und merkt man ihm auch an. Seine Blutwerte waren wie die eines Jungkaters! Immerhin...


Wie geht es euch?
NinK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2018, 08:05   #35
NinK
Erfahrener Benutzer
 
NinK
 
Registriert seit: 2014
Ort: Osnabrück
Alter: 38
Beiträge: 612
Standard

Ihr werdet es nicht glauben! Da all die Maßnahmen und Behandlungsmethoden und Medikamente und Globuli nichts mehr gebracht zu haben scheinen, habe ich mich entschlossen alles weg zu lassen. Und weil zumindest Edgars Verdauung stabiler zu sein scheint bekommt er nun seit ein paar Wochen größtenteils normales Futter und nur hin und wieder zur Entlastung Intestinal Futter. Hierbei wechseln wir jetzt auch zwischen den Herstellern, so dass es nur noch sehr selten den Müll von RC gibt. Und seit dem Zeitpunkt, an dem er fast kein RC mehr bekommt, hatte Edgar nicht einen Pipiunfall! Seit ein paar Wochen nicht einen einzigen! Kann das Zufall sein? Mir fällt keine Erklärung dafür ein, wie das RC ihn inkontinent gemacht haben könnte- aber es wirkt so als sei das der Auslöser gewesen. Verrückt, oder?
NinK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2018, 10:25   #36
Meiki
Forenprofi
 
Meiki
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hannover
Beiträge: 5.558
Standard

Wie cool ist das denn? Und auch irgendwie seltsam ... aber was soll es, Hauptsache, es geht ihm besser! Das freut mich sehr!
Meiki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 16:33   #37
NinK
Erfahrener Benutzer
 
NinK
 
Registriert seit: 2014
Ort: Osnabrück
Alter: 38
Beiträge: 612
Standard

Vielen Dank!

Und wie es mich erst freut! er ist weiterhin trocken, zumindest habe ich keine Vorfälle mehr bemerkt. Es riecht bei uns nicht mehr nach Katerurin! Jubel und Handgeklapper
NinK ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kralle bis auf den Knochen rausgezogen, Knochen ist sichtbar Pegasine Äußere Krankheiten 1 16.04.2014 22:15
Knorpel nach Kastra casandra Sexualität 6 03.03.2010 21:32
Knorpel unter dem Ohr Amie Katzen Sonstiges 2 01.02.2010 12:53

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:59 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.