Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Orthopädie

Orthopädie Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2019, 10:16
  #391
Pemico
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 390
Standard

Oh ja, wenn die direkte Kommunikatikon funktionieren würde, wäre manches viel einfacher...

Am Freitag ist es bei uns soweit - Peppis OP ist dran. ich bin seit Tagen total aufgeregt, völlig bescheuert... Hoffentlich steckt er das alles gut weg und kann danach wieder besser rumspringen.

Im Augenblick habe ich das Gefühl, dass er absichtlich sehr "hart" aufspringt hinten. Quasi so als ob er sich spüren will. Ich hiffe, dass sich das bessert. Insgesamt denke ich, dass er ganz schön mit Nervenschm,erzen und ähnlichem zu kämpfen hat, auch hier hoffe ich sehr, dass sich da was tut, wenn der Schmerz weg ist. Er wird auf jeden Fall auch weiterhin Vitamin B12 kriegen.

Drückt uns bitte am Freitag die Daumen!
Pemico ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.11.2019, 06:11
  #392
Huey
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 155
Standard goldimplantate

Ich bin auch interessiert wie es deinem Kater mit den Goldimplantaten geht.
Meinem Kater geht es zwar z.Z. ganz gut, aber die Spondylose und Arthrose wird ja voranschreiten und da ist es gut einen Plan B zu haben.
Huey ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 08:48
  #393
Pemico
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 390
Standard

Guten Morgen! Freitag war es soweit - Peppis OP-Tag. Wo fange ich an... ich bin definitiv für diese OP in der richtigen Tierklinik gelandet. Denn es wurde nicht "nur" die bereits diagnostizierte Spondylose behandelt, sondern er wurde nochmal komplett durchgeröntgt. Dabei stellte sich heraus, dass er wohl von Geburt an eine Fehlbildung der Schultergelenke hat - die Gelenkpfannen sind quasi nicht vorhanden. Dementsprechend hat er in beiden Schultern hochgradige Arthrose. Der TA hat also an Schultern, Ellbogen, Wirbelsäule (insgesamt bei fünf Wirbeln), Hüften und Kniegelenken Golddraht implantiert.

Die OP selbst hat er sehr gut überstanden, die Nähte sind jeweils nur knapp 0,5cm groß, sehr sauber und sehen super aus. Damit sich Peppi die Fäden nicht schon ziehen kann, musste ich ihm einen Trichter aufsetzen. Ich hatte so einen Tepaw-Kragen (sieht aus wie ein Diskus aus Schaumstoff), aber damit kam er leider an die Ellbogen ran. Vermutlich vor allem bedingt durch den Trichter bewegt er sich momentan nicht viel, aber ich finde das nicht sooo schlecht, ich Rabenfrauchen...

Der Doc hat angekündigt, dass Peppi so eine Art massiven Muskelkater bekommen wird, sobald die Implantate wirken und er gelenkiger wird. Am 27. gehen wir zum Fädenziehen (wenn dann noch welche da sind) und dann zeigt mir der Doc noch ein paar Physiotherapieübungen, die wir dann machen sollen.

Ich hoffe sehr, dass die Implantate ihm Erleichterung verschaffen werden, es muss schon viel länger viel heftiger Schmerzen gehabt haben, als er gezeigt hat.
Pemico ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 13:07
  #394
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.760
Standard

Sehr schön, dass soweit erstmal alles gut gelaufen ist.

Bitte berichte weiter.
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2019, 10:07
  #395
Pemico
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 390
Standard

Die OP ist jetzt eine Woche her, gestern habe ich Peppi von dem elenden Trichter erlöst, wenn er sich jetzt die Fäden zieht, ist das nicht schlimm...

Insgesamt kann ich noch gar nicht sooo viel sagen, denn durch den Trichter und den gehassten Stubenarrest hat er in den letzten Tagen ja alles andere als ein typpisches Verhalten gezeigt. Aber zwei Dinge fallen mir auf: er läuft nicht mehr mit hoch gezogenem Buckel (der Rücken ist nicht gerade, aber deutlich gerader als vor einer Woche) und er hat viel weniger Probleme, sich beim Liegen von ener Seite auf die andere zu drehen.

Vom Gefühl her muss ich da noch einiges an Physiotherapie machen, aber da macht er meine ersten zaghaften Versuche ganz gut mit. Nächste Woche gehen wir zur Abschlussuntersuchung und da kriege ich auch eine Einweisung in einige Übungen, die wir machen sollen, aber ich habe jetzt schon in den letzten Tagen mit ihm "trainiert". ich lasse ihn viel über weiche und damit wackelige Untergründe laufen (z. B. die Lehne der Couch), lasse ihn Schritte nach oben und unten machen und arbeite an seiner Gelenkigkeit mit einer Art Slalom. Mit genügend Leckerchen macht er das alles prima mit und ich denke, das wird neben dem Freigang helfen, die Muskeln zu erhalten bzw. aufzubauen.
Pemico ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2019, 08:25
  #396
Pemico
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 390
Standard

Die OP ist jetzt genau 10 Tage her und hier läuft alles seit vier Tagen wieder "normal". Abgesehen davon, dass Peppi mit seinen vielen rasierten Stellen noch ein bisschen seltsam aussieht und der Heilungsprozess der Nähte ihn ab und an plagt, bin ich immer noch ziemlich optimistisch, dass das eine wirklich gute Entscheidung war. Der Kerl ist definitiv beweglicher und hat weniger (oder keine?) Schmerzen. Er ist wieder viel mehr unterwegs - und viel entspannter. Mittwoch geht`s zum Fädenziehen.
Pemico ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 19:29
  #397
Pemico
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 390
Standard

Morgen ist die OP schon wieder zwei Wochen her... Gestern wurde mein Schatz endlich von den Fäden erlöst und ich bin noch ganz begeistert, dass er das komplett ohne Theater über sich hat ergehen lassen. Es waren insgesamt über 20 Stück, die raus mussten, zwei hatte er selbst schon geschafft...

Die volle Wirkung der OP tritt nach etwa drei Wochen ein, aber hier hat sich schon einiges verändert- der Peppi ist so agil wie seit mehr seit über einem Jahr nicht - und zwar ohne Schmerzmittel... aus meiner Sicht hat es sich so was von gelohnt!!
Pemico ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2019, 12:33
  #398
Gwenifere
Forenprofi
 
Gwenifere
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 1.034
Standard

Super!
das sind sehr gute Nachrichten, berichte bitte weiter.
ich habe selber 2 Spondies - noch nicht schlimm, dh agil ohne Schmerzmittel - aber das kann ja noch kommen und dann bin ich sehr dankbar fuer Erfahrungsberichte.

Aber erstmal freue ich mich fuer euch

alles Gute, LG
Gwenifere ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2019, 19:56
  #399
Pemico
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 390
Standard

Wieder einige Tage vergangen und es läuft weiter gut! Seit zwei Wochen brauchen wir kein Schmerzmittel mehr.

Und Peppi macht sich super! Auch auf wackeligen Untergründen steht er wieder sicher, er tobt mit Millo durch die Bude, spielt wieder und hat heute endlich mal wieder den Teppich vermöbelt . Außerdem macht er (trotz noch nicht wieder vollkommen nachgewachsenem Fell) ausgedehnte Streifzüge durch sein Revier.

Diese Operation hat sich wirklich gelohnt, Peppi ist sooooo viel entspannter und besser drauf, ich kann mich gar nicht satt sehen an ihm.

Er bekommt weiterhin seine Nahrungsergänzungsmittel (für die Gelenke und Vitamin B12), aber sonst herrscht hier gerade schon der perfekte Weihnachtsfrieden.
Pemico ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 13.12.2019, 08:44
  #400
Jag
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 123
Standard

Zitat:
Zitat von Pemico Beitrag anzeigen
Wieder einige Tage vergangen und es läuft weiter gut! Seit zwei Wochen brauchen wir kein Schmerzmittel mehr.

Und Peppi macht sich super! Auch auf wackeligen Untergründen steht er wieder sicher, er tobt mit Millo durch die Bude, spielt wieder und hat heute endlich mal wieder den Teppich vermöbelt . Außerdem macht er (trotz noch nicht wieder vollkommen nachgewachsenem Fell) ausgedehnte Streifzüge durch sein Revier.

Diese Operation hat sich wirklich gelohnt, Peppi ist sooooo viel entspannter und besser drauf, ich kann mich gar nicht satt sehen an ihm.

Er bekommt weiterhin seine Nahrungsergänzungsmittel (für die Gelenke und Vitamin B12), aber sonst herrscht hier gerade schon der perfekte Weihnachtsfrieden.


Jepp...…….kann ich nur bestätigen. "Teppich vermöbeln" ist ein untrügliches Genesungs-Zeichen mit hoher "Evidenz": Es geht also offensichtlich aufwärts...……

Freut mich für Peppi!
Jag ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2019, 08:57
  #401
Pemico
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 390
Standard

Zitat:
Zitat von Jag Beitrag anzeigen
Jepp...…….kann ich nur bestätigen. "Teppich vermöbeln" ist ein untrügliches Genesungs-Zeichen mit hoher "Evidenz"
Seltsam, dass Tierärzte das bei der Allgemeinuntersuchung nicht mit abfragen...
Pemico ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2019, 09:06
  #402
Jag
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 123
Standard

Ist mir ja auch schleierhaft...…..aber "wat willste maaken".
Jag ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2019, 22:14
  #403
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.923
Standard

Zitat:
Zitat von Pemico Beitrag anzeigen
Wieder einige Tage vergangen und es läuft weiter gut! Seit zwei Wochen brauchen wir kein Schmerzmittel mehr.

Und Peppi macht sich super! Auch auf wackeligen Untergründen steht er wieder sicher, er tobt mit Millo durch die Bude, spielt wieder und hat heute endlich mal wieder den Teppich vermöbelt . Außerdem macht er (trotz noch nicht wieder vollkommen nachgewachsenem Fell) ausgedehnte Streifzüge durch sein Revier.

Diese Operation hat sich wirklich gelohnt, Peppi ist sooooo viel entspannter und besser drauf, ich kann mich gar nicht satt sehen an ihm.

Er bekommt weiterhin seine Nahrungsergänzungsmittel (für die Gelenke und Vitamin B12), aber sonst herrscht hier gerade schon der perfekte Weihnachtsfrieden.

Ich freu mich total mit euch! Du bestätigst das, was zwei Bekannte von mir genau so erlebt haben.
Ich wünschte, dieses Verfahren würden mehrere versuchen, es ist so eine großartige Chance für die Tiere und keine Belastung für die inneren Organe durch ständige Schmerzmedikation.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 06:00
  #404
Pemico
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 390
Standard

Ich finde es auch doof, dass viele Tierärzte sagen, dass wäre nur teuer und würde nix bringen. Mein Haustierarzt ist zum Glück anders. Er macht die OP zwar selber nicht, hat mir aber gesagt, dass sei eine Möglichkeit, die helfen könnte, auch wenn die Studienlage dazu noch gar nicht sooo umfassend ist, und er hat mir auch gesagt, an welche Tierklinik ich mich wenden kann.
Pemico ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Leichtes Hinken bei meinem Kater |
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spondylose Luna71 Senioren 4 21.06.2015 10:00
Erfahrung Spondylose mautzekatz Sonstige Krankheiten 0 10.06.2014 18:57
Orpheus hat Spondylose Winterwort Innere Krankheiten 23 27.04.2014 13:53
Erfahrung mit Spondylose Nascha Innere Krankheiten 4 20.12.2011 18:16
Spondylose-Erfahrungen? Emma&Lines Äußere Krankheiten 17 14.01.2010 08:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:50 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.