Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Orthopädie Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2017, 09:42   #161
mautzekatz
Forenprofi
 
mautzekatz
 
Registriert seit: 2013
Ort: bei Dresden
Beiträge: 2.052
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Das ist wie so häufig, die Menge macht das Gift.
Bei 1 ml täglich würde ich mir persönlich keine Sorgen machen. Wenn du ein ganz schlechtes Gefühl hast - Cosequin zum Beispiel enthält keinen Zucker.
Das dachte ich auch zuerst aber in 2 Monaten sind es schon 100 ml. Wenn da nur 1/3 schlecht bis gar nicht richtig verStoffwechselt wird? Da der Katzenkörper 1. nicht darauf ausgelegt ist und 2. evt. eh geschwächt?
Ist ja ähnlich dem kollagen oder nicht?
Bin halt kein Arzt und wenn ich anfange näher darüber nachzudenken bilden sich Knoten in meinem Gehirn. :-B
mautzekatz ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.05.2017, 09:43   #162
Abudafi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 5
Standard

zur Verabreichung von Zeel bzw. Traumeel hätte ich noch ne Frage.
Traumeel hab ich auch schon versucht zusätzlich zum Metacam.
Aber der Kater kotzte dann immer.
Ich löse die Tablette in Wasser auf und gebe es ihm dann ins Mäulchen, vor dem Fressen am Abend.
War das falsch ?
Abudafi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 10:05   #163
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.256
Standard

Zitat:
Zitat von mautzekatz Beitrag anzeigen
Das dachte ich auch zuerst aber in 2 Monaten sind es schon 100 ml. Wenn da nur 1/3 schlecht bis gar nicht richtig verStoffwechselt wird? Da der Katzenkörper 1. nicht darauf ausgelegt ist und 2. evt. eh geschwächt?
Ist ja ähnlich dem kollagen oder nicht?
Bin halt kein Arzt und wenn ich anfange näher darüber nachzudenken bilden sich Knoten in meinem Gehirn. :-B
Nee, in drei Monaten sinds 100 ml. Selbst wenn das jetzt zu 100% Fructose wäre (was es sicher nicht ist, Glucose wird ja auch noch aufgeführt), finde ich das noch nicht so dramatisch.
Wenn die Fructose nicht resorbiert würde, gäbe es bei größeren Mengen Symptome wie Bauchschmerzen, Blähungen und weichen Stuhl, das wäre ein ähnlicher Effekt wie bei Lactoseintoleranz.

Der TV-Beitrag hat sich wahrscheinlich auf Maissirup (HFCS) bezogen, der ist vor allem dadurch in Verruf gekommen, dass literweise Softdrinks mit dem Zeug konsumiert wurden und die Zuckeraufnahme dadurch einfach in Höhen schnellt, die nicht mehr gesund und verträglich sind. Der Anti-Zucker-Hype ist halt gerade die nächste Sau, die durchs Dorf getrieben wird, das ist sicher auch nicht so unberechtigt in Bezug auf Softdrinks, Süßigkeitenkonsum und Fertigprodukte. Und vor allem Übergewicht.
Aber 1 g Fructose ist in 1/6 Apfel, das ist wirklich nicht viel.

Geändert von JFA (17.05.2017 um 10:18 Uhr)
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 10:09   #164
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.256
Standard

Zitat:
Zitat von Abudafi Beitrag anzeigen
zur Verabreichung von Zeel bzw. Traumeel hätte ich noch ne Frage.
Traumeel hab ich auch schon versucht zusätzlich zum Metacam.
Aber der Kater kotzte dann immer.
Ich löse die Tablette in Wasser auf und gebe es ihm dann ins Mäulchen, vor dem Fressen am Abend.
War das falsch ?
Evtl. liegts einfach am Wasser? Zu viel, zu kalt... Oder in der Tablette ist irgendein Trägerstoff drin, den er nicht verträgt.
Ich bin jetzt ja grundsätzlich kein Fan von Homöopathie und hier hat das Traumeel auch null gebracht. Von daher würde ich mal versuchen, ihm die Tablette in ein Leckerli verpackt zu geben und wenn das auch nicht funktioniert, weglassen.
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 16:02   #165
mautzekatz
Forenprofi
 
mautzekatz
 
Registriert seit: 2013
Ort: bei Dresden
Beiträge: 2.052
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Nee, in drei Monaten sinds 100 ml. Selbst wenn das jetzt zu 100% Fructose wäre (was es sicher nicht ist, Glucose wird ja auch noch aufgeführt), finde ich das noch nicht so dramatisch.
Wenn die Fructose nicht resorbiert würde, gäbe es bei größeren Mengen Symptome wie Bauchschmerzen, Blähungen und weichen Stuhl, das wäre ein ähnlicher Effekt wie bei Lactoseintoleranz.

Der TV-Beitrag hat sich wahrscheinlich auf Maissirup (HFCS) bezogen, der ist vor allem dadurch in Verruf gekommen, dass literweise Softdrinks mit dem Zeug konsumiert wurden und die Zuckeraufnahme dadurch einfach in Höhen schnellt, die nicht mehr gesund und verträglich sind. Der Anti-Zucker-Hype ist halt gerade die nächste Sau, die durchs Dorf getrieben wird, das ist sicher auch nicht so unberechtigt in Bezug auf Softdrinks, Süßigkeitenkonsum und Fertigprodukte. Und vor allem Übergewicht.
Aber 1 g Fructose ist in 1/6 Apfel, das ist wirklich nicht viel.
Es ging generell um die industriell hergestellte Fructose. Da werden sicher alle das billigste verwende.

Meinst du wirklich es würde lediglich zu Blähungen und Bauchweh führen und man könnte dann noch rechtzeitig eingreifen?
Hab mal bissl gegoogelt und was man so liest ist nicht gut. Vor allem weil es auch auf die Nieren geht und es ist ein Stoff den man so in der Form überhaupt nicht gebrauchen kann und dementsprechend nicht richtig verwerten kann. So wie sie sagten, kann der Körper die Fructose nicht komplett abbauen und sie lagert sich dann wohl ein - Nieren werden unnötig belastet und die Leber in Form von Fettleber....
Mit nat. Fructose im Obst kann man das auch nicht wirklich vergleichen zumindest nicht wenn man sich normal ernährt. Auch hat es mit der nat. Fructose nichts tun.

Naja....wollt es nur mal mitteilen da ja viele hier gerade in Bezug auf die Nieren vorsichtiger geworden sind.
mautzekatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 18:03   #166
tiha
Forenprofi
 
tiha
 
Registriert seit: 2010
Alter: 52
Beiträge: 7.016
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Evtl. liegts einfach am Wasser? Zu viel, zu kalt... Oder in der Tablette ist irgendein Trägerstoff drin, den er nicht verträgt.
Ich bin jetzt ja grundsätzlich kein Fan von Homöopathie und hier hat das Traumeel auch null gebracht. Von daher würde ich mal versuchen, ihm die Tablette in ein Leckerli verpackt zu geben und wenn das auch nicht funktioniert, weglassen.
Ich schätze Traumeel persönlich sehr. Wenn mein Rücken mal ziept oder mein Knie, wenn ich mir ne Zerrung zogezogen habe ... immer super, aber das sind Beschwerden, die akut sind und wieder heilen, und genau da setzt Traumeel an, es unterstützt die Heilung. Aber bei ernsthaften arthrotischen und rheumatischen Schmerzen würde ich nie und nimmer darauf bauen. Zusätzlich geben, ja, aber ausschließlich nur das, neverever.
__________________
.
Tina mit den fünf tapferen Kämpferlein und dem kleinen Engelbengel Julius♥†

"Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 19:36   #167
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.256
Standard

Zitat:
Zitat von mautzekatz Beitrag anzeigen
Vor allem weil es auch auf die Nieren geht und es ist ein Stoff den man so in der Form überhaupt nicht gebrauchen kann und dementsprechend nicht richtig verwerten kann. So wie sie sagten, kann der Körper die Fructose nicht komplett abbauen und sie lagert sich dann wohl ein - Nieren werden unnötig belastet und die Leber in Form von Fettleber....
Mit nat. Fructose im Obst kann man das auch nicht wirklich vergleichen zumindest nicht wenn man sich normal ernährt. Auch hat es mit der nat. Fructose nichts tun.
Fructose ist für den Körper schon erst einmal Fructose, egal woher die stammt, ist das chemisch das gleiche, also, der Stoffwechselprozess dahinter ist gleich (so wie NaCl NaCl ist, egal ob aus dem Meer oder aus den Alpen oder aus dem Himalaya ).
Probleme machen halt isolierte hohe Mengen davon, wie eben z.B. in Softdrinks. Das heißt jetzt aber nicht, dass Fructose grundsätzlich immer zu Problemen führt. Die Dinge, die da in dem Beitrag aufgeführt wurden, beziehen sich auf Studien mit solche hohen, isolierten Mengen (z.B. wurden Mäuse mit Fructoselösung gefüttert oder Patienten untersucht, die viele Softdrinks zu sich nahmen).

Wie gesagt, wenn du ein schlechtes Gefühl hast, was ich auch nachvollziehen könnte, würde ich auf Cosequin oder vergleichbares umsteigen. Gibt bestimmt auch noch irgendwo ein Präparat mit Hyaluronsäure ohne Fructose.
Ich hätte bei der Menge jetzt noch keine Bedenken.

Geändert von JFA (17.05.2017 um 19:51 Uhr)
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2017, 20:31   #168
mautzekatz
Forenprofi
 
mautzekatz
 
Registriert seit: 2013
Ort: bei Dresden
Beiträge: 2.052
Standard

@JFA
Danke für deine Mühe. Du hast dich da wohl schon länger mit beschäftigt.
Ich war/bin doch recht überrumpelt worden von dem Beitrag und hab nat. gleich Katzis Gesundheit im Auge gehabt. bei mir selbst bin ich längst nicht so kritisch aber wenns um die Katz geht....

Ich weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll. Hatte dann im Inet einen interessanten Beitrag auf der Seite des Zentrum für Gesundheit gefunden und die hatten das was ich hörte bestätigt. Werd wohl bei Gelegenheit noch mal nachschauen und hoffe das die Knoten im Gehirn nicht noch mehr zunehmen.
mautzekatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2017, 13:36   #169
Fibie
Erfahrener Benutzer
 
Fibie
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 183
Standard

So habe mir eben nochmal den Thread fast ganz durchgelesen und ich würde mal gern den Unterschied zwischen Zeel, Hyalutidin oder Cosequin wissen.
Sind es beides homoöpathische Schmerzmedis?

Ich habe ja nur Metacam SUS hier, was ich ihr noch nie gegeben habe.

Ich finde es sehr schwer zu entscheiden, das Mittel geben ja oder nein.

Ich glaube sie ist sehr schmerzunempfindlich, d.h. wenn ich es sehe, so wie Ende März, wo sie plötzlich in Zeitlupe gegangen ist, das war ja eindeutig, das ist nach der 3 maligen Metacamspritze vom TA nie wieder vorgekommen.

Allerdings geht sie gemütlich, kein laufen/rennen.

Ich hab überlegt es ihr mal 2 Tage zu geben und gucken was passiert, allerdings möchte ich es ihr mit Sicherheit nicht geben wenn nicht nötig.

Oder fang ich doch mal an mit Zeel, Hyalutidin, cosequin ?

Ansonsten Fressen tut sie normal ihre 250g Nassfutter pro Tag.
Als es ihr so schlecht ging, frass sie fast nix (hinzu kam ja damals noch eine Pankreatitis).

Geändert von Fibie (21.05.2017 um 14:51 Uhr)
Fibie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2017, 15:11   #170
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 49.297
Standard

Zeel ist ein homöopathisches Komplexmittel, die beiden anderen sind Nahrungsergänzungen, die Substanzen enthalten, die zur Generation von Knorpelgewebe beitragen können. Das ist also ganz unterschiedliche Dinge. Wobei nach allem, was ich gelesen habe, Hyalutidin noch besser wirken soll als Cosequin, aber das wird von Katze zu Katze auch unterschiedlich sein.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spondylose Luna71 Senioren 4 21.06.2015 11:00
Erfahrung Spondylose mautzekatz Sonstige Krankheiten 0 10.06.2014 19:57
Orpheus hat Spondylose Winterwort Innere Krankheiten 23 27.04.2014 14:53
Erfahrung mit Spondylose Nascha Innere Krankheiten 4 20.12.2011 18:16
Spondylose-Erfahrungen? Emma&Lines Äußere Krankheiten 17 14.01.2010 08:39

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:40 Uhr.