Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Tierschutz > Notfellchen > Notfellchen Plauderecke

Notfellchen Plauderecke Geschichten aus dem Tierschutz-Bereich

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.2017, 12:13
  #16
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.109
Standard

Ihr wollt sie jetzt füttern, eingewöhnen und dann ins Tierheim stecken?
Ich versteh es einfach nicht....

Quarantäneplatz im Tierheim , weißt du was das für einen Freigänger heißt ?
Mittlere Katastrophe ....

Geändert von Margitsina (01.12.2017 um 12:18 Uhr)
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.12.2017, 12:35
  #17
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.494
Standard

Zitat:
Zitat von Margitsina Beitrag anzeigen
Herrje ob 2 oder 3 ....
Impfen geht man nun wirklich nicht mehr jedes Jahr. Aller 3 Jahre reicht aus nach ordentlicher Grundimmunisierung.
Also, ich wollte ursprünglich auch nur 2 Katzen! Dann hatte ich mir die Beiden bei einem Tag der offenen Tür in einem Tierheim ausgesucht und als ich einen Tag später wieder hin kam, waren es auf einmal 3 KatzenDie Tierheim-Mitarbeiterin hatte "vergessen", dass die 3 Süßen Geschwister bzw. Adoptivgeschwister waren und eine davon (jetzt meine fülligste) hatte Schwierigkeiten mit dem Fressen und brauchte immer die anderen Beiden zur "Animation". Daraufhin habe ich mir eine Woche lang den Kopf zerbrochen, was ich machen soll, andere "Kombinationen", ganz andere Katzen.....
und?
Jetzt habe ich Sieben Katzen!

Also: ich nahm damals alle Drei und habe es nie bereut!! Trotz der höheren Kosten. Wobei ich eh finde: Du weißt gar nicht, was auf Dich zukommt! Natürlich ist das "Risiko" bei drei Katzen größer, aber, was sie womöglich an Krankheiten entwickeln, weiß kein Mensch und da kann auch schon eine Katze sehr kostenintensiv sein.

Na, ja, nur so meine Gedanken....

Auf jeden Fall alles Gute für Euch!
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 20:07
  #18
Bambus
Forenprofi
 
Bambus
 
Registriert seit: 2011
Ort: Im Schwabenländle
Beiträge: 4.542
Standard

Bei uns sind es auch inzwischen 6 Katzen!

Ihr habt doch Platz. Überlegt es euch nochmal der Kleinen zuliebe.
__________________

Liesl 24.02.2017
Mincky 09.04.2018
Bambus ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 22:50
  #19
Totti
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 1.780
Standard

Zitat:
Zitat von Margitsina Beitrag anzeigen
Ihr wollt sie jetzt füttern, eingewöhnen und dann ins Tierheim stecken?
Ich versteh es einfach nicht....

Quarantäneplatz im Tierheim , weißt du was das für einen Freigänger heißt ?
Mittlere Katastrophe ....
Wir füttern sie doch sowieso schon, seitdem sie nicht mehr weggeht. Wir hatten ja versucht, ihr den Zugang zum Hof zu versperren, da kam sie auf abenteuerlichem Weg über die Dächer rein. Und sie bettelte nach Futter... Da hättest du sie auch nicht verjagt, oder? Und eingewöhnen würde ich das nicht nennen, sie kommt nicht ins Haus aber ich habe ihr einen großen Karton "ausgebaut" mit Katzenhöhle. Bei uns gibt es keine Scheunen oder Bauernhöfe, wo sie unterkriechen könnte. Ja, vielleicht ist das alles falsch, aber sie wegzujagen, wäre sicher auch keine Lösung gewesen. Schließlich wird es gerade Winter, ihr erster. Ordnungsamt und Tierschutzverein haben uns auch nicht geholfen, das Problem zu lösen.
Totti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 23:00
  #20
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.494
Standard

Zitat:
Zitat von Totti Beitrag anzeigen
Wir füttern sie doch sowieso schon, seitdem sie nicht mehr weggeht. Wir hatten ja versucht, ihr den Zugang zum Hof zu versperren, da kam sie auf abenteuerlichem Weg über die Dächer rein. Und sie bettelte nach Futter... Da hättest du sie auch nicht verjagt, oder? Und eingewöhnen würde ich das nicht nennen, sie kommt nicht ins Haus aber ich habe ihr einen großen Karton "ausgebaut" mit Katzenhöhle. Bei uns gibt es keine Scheunen oder Bauernhöfe, wo sie unterkriechen könnte. Ja, vielleicht ist das alles falsch, aber sie wegzujagen, wäre sicher auch keine Lösung gewesen. Schließlich wird es gerade Winter, ihr erster. Ordnungsamt und Tierschutzverein haben uns auch nicht geholfen, das Problem zu lösen.
Also, ich hätte sie auch nicht verjagt, ich würde mich freuen, "ausgesucht" worden zu sein und würde es gar nicht übers Herz bringen, sie ins Tierheim zu stecken.
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2017, 23:02
  #21
LucaAlexis
Forenprofi
 
LucaAlexis
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.104
Standard

Zitat:
Zitat von Totti Beitrag anzeigen
Wir füttern sie doch sowieso schon, seitdem sie nicht mehr weggeht. Wir hatten ja versucht, ihr den Zugang zum Hof zu versperren, da kam sie auf abenteuerlichem Weg über die Dächer rein. Und sie bettelte nach Futter... Da hättest du sie auch nicht verjagt, oder? Und eingewöhnen würde ich das nicht nennen, sie kommt nicht ins Haus aber ich habe ihr einen großen Karton "ausgebaut" mit Katzenhöhle. Bei uns gibt es keine Scheunen oder Bauernhöfe, wo sie unterkriechen könnte. Ja, vielleicht ist das alles falsch, aber sie wegzujagen, wäre sicher auch keine Lösung gewesen. Schließlich wird es gerade Winter, ihr erster. Ordnungsamt und Tierschutzverein haben uns auch nicht geholfen, das Problem zu lösen.

ihr habt versucht ihr den Zugang zu versperren? Wie herzlos kann man nur sein?
Immerhin bekommt sie nun Futter und einen Karton...
Bei mir hätte sie ein Dach über dem Kopf bekommen und eine warme Heizung, auch wenn hier zwei Katzen leben.
Niemals könnte ich eine Katze, dazu noch trächtig draußen lassen. Wir haben es verdammt kalt draußen.
Unverständlich
LucaAlexis ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2017, 14:31
  #22
Totti
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 1.780
Standard

Zitat:
Zitat von LucaAlexis Beitrag anzeigen

ihr habt versucht ihr den Zugang zu versperren? Wie herzlos kann man nur sein?
Immerhin bekommt sie nun Futter und einen Karton...
Bei mir hätte sie ein Dach über dem Kopf bekommen und eine warme Heizung, auch wenn hier zwei Katzen leben.
Niemals könnte ich eine Katze, dazu noch trächtig draußen lassen. Wir haben es verdammt kalt draußen.
Unverständlich
Ach, den Zugang hatten wir einen halben Tag versperrt, da wussten wir doch noch gar nicht, dass sie kein Zuhause hat. Das haben wir erst nach und nach durch die Aushänge und die Nachbarn erfahren. Und dass sie trächtig sein könnte, glauben wir nun auch nicht mehr, sie hat wohl nur zu viel gefuttert. Wenn wir die beiden Kater nicht am Montag aus dem Tierheim holen würden, hätten wir die Katze behalten. Sie kam aber leider 3 Tage zu spät, da hatten wir uns gerade für die Kater entschieden. Und 3 Katzen sind uns zu viel, auch wenn es uns sehr leid tut, sie ins Tierheim zu bringen. Sicher würden wir anders entscheiden, wenn wir jünger wären. Grausam sind wir ganz bestimmt nicht!
Totti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2017, 15:02
  #23
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.943
Standard

Wenn die Katze so super gepflegt aussieht, würde ich auch erstmal von keinem Streuner ausgehen.
Und die teilweise sehr negativen Kommentare gegenüber Totti finde ich extrem unangemessen.
Erstmal ist es total richtig, eine fremde Katze nicht anzufüttern, wenn diese gepflegt aussieht und keinerlei Verletzungen ersichtlich sind. Auch Trächtigkeit ist erstmal keine Krankheit, es gibt eben auch Leute, die ihr Tier (mehr oder weniger) bewusst werfen lassen. Rein von dieser Tatsache kann man also auch nicht auf ein bestehendes Zuhause oder nicht schließen.
Ein Muttertier versorgen zu müssen, das kann im Zweifel sehr teuer und zeitaufwändig sein, das muss man auch erstmal leisten können. Und gerade bei ungeklärter Sachlage würde ich das auch nicht empfehlen. Da ist es schon besser, wenn ein TSV eingeschaltet wird.
Und wenn man eben nunmal "nur" zwei Katzen will, dann muss man sich auch keine 3. (oder gar noch mehr, am besten behält sie alle Jungtiere auch gleich ) aufschwatzen lassen.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2017, 17:37
  #24
Totti
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 1.780
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Wenn die Katze so super gepflegt aussieht, würde ich auch erstmal von keinem Streuner ausgehen.
Und die teilweise sehr negativen Kommentare gegenüber Totti finde ich extrem unangemessen.
Erstmal ist es total richtig, eine fremde Katze nicht anzufüttern, wenn diese gepflegt aussieht und keinerlei Verletzungen ersichtlich sind. Auch Trächtigkeit ist erstmal keine Krankheit, es gibt eben auch Leute, die ihr Tier (mehr oder weniger) bewusst werfen lassen. Rein von dieser Tatsache kann man also auch nicht auf ein bestehendes Zuhause oder nicht schließen.
Ein Muttertier versorgen zu müssen, das kann im Zweifel sehr teuer und zeitaufwändig sein, das muss man auch erstmal leisten können. Und gerade bei ungeklärter Sachlage würde ich das auch nicht empfehlen. Da ist es schon besser, wenn ein TSV eingeschaltet wird.
Und wenn man eben nunmal "nur" zwei Katzen will, dann muss man sich auch keine 3. (oder gar noch mehr, am besten behält sie alle Jungtiere auch gleich ) aufschwatzen lassen.
Vielen Dank doppelpack!
Totti ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 02.12.2017, 23:51
  #25
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.494
Standard

Ich wollte niemandem etwas aufschwatzen, sondern habe nur erzählt, wie es mir erging!
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 08:49
  #26
Totti
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 1.780
Standard

Zitat:
Zitat von NicoCurlySue Beitrag anzeigen
Ich wollte niemandem etwas aufschwatzen, sondern habe nur erzählt, wie es mir erging!
Danke, das habe ich auch nicht als Aufschwatzen verstanden. Es ist doch gut, dass man hier im Forum aus den Erfahrungen der Anderen lernen kann.
Wir hatten zwar seit 12 Jahren einen Kater, aber eben nicht 2 und schon gar keine zugelaufene Mieze. Diese habe ich heute beobachtet, als vereinzelte Flocken fielen und sie immer von oben nach unten guckte und die Flocken verfolgt hat. Es ist doch ihr erster Schnee.
Totti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 09:12
  #27
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.109
Standard

Und du willst sie wirklich ins Tierheim sperren?
Einen Freigänger, der u.U. monatelang da eingesperrt sitzt?
Ich gab da echt null Verständnis zumal ja auch eine Vermittlung über euch von zu Hause aus laufen könnte.
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 09:50
  #28
Totti
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 1.780
Standard

Zitat:
Zitat von Margitsina Beitrag anzeigen
Und du willst sie wirklich ins Tierheim sperren?
Einen Freigänger, der u.U. monatelang da eingesperrt sitzt?
Ich gab da echt null Verständnis zumal ja auch eine Vermittlung über euch von zu Hause aus laufen könnte.
Ja, schweren Herzens, das kannst du mir glauben. Aber wir müssen auch ein bisschen weiter denken. Wir sind beide über 70.... Wenn uns die beiden Kater überleben sollten, kümmert sich unsere Enkelin darum. Das ist ausgemacht. Auch ein Grund, warum wir keine 3. Katze gebrauchen können. Vielleicht kannst du unsere Entscheidung jetzt besser verstehen.
Und was die Vermittlung angeht, da ist die Hilfe durch unseren örtlichen TSV gleich Null. Und mithilfe von Aushängen und Internet versuche ich ja schon seit Wochen selbst, ein Zuhause für die Mieze zu finden. Leider bisher ohne Erfolg.
Totti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 10:02
  #29
seven
Forenprofi
 
seven
 
Registriert seit: 2011
Ort: Ba-Wü
Alter: 51
Beiträge: 2.704
Standard

Ich verstehe gar nicht, dass dir hier manche User ein schlechtes Gewissen machen wollen. Ich finde, Ihr handelt absolut verantwortungsvoll. Im Tierheim hat die Katze gute Chancen vermittelt zu werden und wenn sie zutraulich ist, muss das auch nicht zwangsläufig heißen, dass sie monatelang dort eingesperrt ist.
seven ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 14:59
  #30
Totti
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 1.780
Standard

Zitat:
Zitat von seven Beitrag anzeigen
Ich verstehe gar nicht, dass dir hier manche User ein schlechtes Gewissen machen wollen. Ich finde, Ihr handelt absolut verantwortungsvoll. Im Tierheim hat die Katze gute Chancen vermittelt zu werden und wenn sie zutraulich ist, muss das auch nicht zwangsläufig heißen, dass sie monatelang dort eingesperrt ist.
Vielen Dank, so sehen wir das auch.
Wir haben uns das Katzenhaus im Tierheim angesehen, waren auch jede Woche unsere Kater besuchen. Und wir haben den Eindruck, dass es vorbildlich geführt wird. Da wird es die Mieze gut haben und so hübsch wie sie ist, wird sich ganz bestimmt bald ein Dosenöffner finden.
Totti ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

fremde katze im hof

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fremde katze... lola Sonstiges 6 31.01.2013 14:05
PLZ 68***: Alte Katze für eine Männer-WG im betreuten Wohnen? bea1982 Glückspilze 59 10.04.2012 20:44
Kann ich hier mit einer Katze wohnen? Tips bitte! Poona Die Anfänger 12 26.01.2012 17:49
fremde Katze femix Verhalten und Erziehung 29 11.08.2009 17:07

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:06 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.