Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Tierschutz > Notfellchen > Notfellchen Plauderecke

Notfellchen Plauderecke Geschichten aus dem Tierschutz-Bereich

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2015, 11:09   #1
Tante
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Heppenheim
Alter: 35
Beiträge: 1.618
Standard Schritt für Schritt zum Glück - die Pflegis der bösen Tante

Wir sind dann jetzt mal hier...



Setzt euch, nehmt euch 'nen Löffel Nutella, machts euch bequem. Dies hier wird bzw. ist nun mein Thread für meine aktuellen Pflegis.

Edit: Da der Signaturplatz langsam knapp wird editiere ich es jetzt einfach hier rein... Ich wollte schon länger quasi eine Übersicht haben und ich denke für Lesende (und vielleicht Pflegestellen-Interessierte?) ist es auch hilfreich zu sehen wie lange welche Pflegis hier bei mir waren und von wo bis wo man über sie lesen kann. Die Links sind immer direkt zum ersten Post über die Katze wenn sie einzieht (also nicht zb. zur Ankündigung das sie bald kommt). Total faszinierend finde ich ja auch die Vergleiche mit Vorher Nachher, also wie die Mäuse sich entwickelt haben.

Ursula (anderer Verein als der aktuelle), 29.06.2014 - 26.12.2014. Eine junge 'Siam Mix Einzelkatze'... Thread: Pflegi Ursula ist da

Katzen-Hilfe Uelzen e.V. Pflegis:

2015 - Sir Henry (Streunerkater wird gezähmt), Zoey (junge Maus mit kranken Augen), Peppina (Kitten, halbzahm), Sofie (Kitten, halbzahm), Eden (8 Wochen, 'wild'), Link (8 Wochen, 'wild'), Joy (8 Wochen, 'wild').
Übersicht mit Links: Schritt für Schritt zum Glück - die Pflegis der bösen Tante
Mit Zoey und Joy gehts im Jahr 2016 weiter.

2016 - Zoey (junge Lady mit lädierten Augen), Joy (8 Wochen, 'wild'), Schneeweißchen & Flöckchen (~2 Jahre, aufgelöste Futterstelle 'halbzahm' (pf!)), Sir Henry (Streuner im Seniorenalter mit Spondylose & Futtermittelallergie, nicht anfassbar), Sir Patric & Blacky (liebe junge erwachsene Kerle, ursprünglich von Rhodos, deren Zuhause leider keins für immer war), Selma & Minis Pebbles und Namira (Familie mit Abgabevertrag aus einer schlechten Situation herausgeholt).
Übersicht mit Links: Schritt für Schritt zum Glück - die Pflegis der bösen Tante
Mit Blacky & Sir Patric geht es im Jahr 2017 weiter.

Zusammenfassung Forumspause, somit kein Jahresrückblick 2017 Schritt für Schritt zum Glück - die Pflegis der bösen Tante
__________________
Katzenpsychologin & stolze Pflegestelle der Katzenhilfe Uelzen. Alles zu meinen bisherigen und aktuellen Pflegis findet man hier.

Zuhause gesucht ~1j. Duo Ivy & Linneo sowie ~4j. Duo Blacky & Sir Patric.



Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron & Keno

Sowie ehemalige und aktuelle Pflegis: Einmal Schützling, immer Schützling. <3

Geändert von Tante (01.05.2018 um 15:19 Uhr)
Tante ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.05.2015, 11:12   #2
Tante
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Heppenheim
Alter: 35
Beiträge: 1.618
Standard

Geschichten und mehr über Sir Henrys' bisherigen Aufenthalt bei mir findet man natürlich immer noch hier ( Alles doof sagt Sir Henry - nobler Herr auf langem Weg... ), aber dennoch noch einmal eine grobe Zusammenfassung von den Daten die ich bisher habe und was alles mit dem armen Kerl angestellt wurde. An eventuelle zukünftige Besitzer geht natürlich noch ein bissel mehr.

Name: Sir Henry
Geschlecht: Männlich
Alter: Unbekannt, geschätzt Senior wegen Sprungschwierigkeiten, Aussehen etc.
Kastriert: Ja
Aussehen: Getigert mit weiß
Gewicht: 5,9 Kilo mit Box (Stand März 2015)
Gesundheitszustand: kastriert, tätowiert & geimpft gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche & Leukose – Tests auf FIV und FeLV negativ
Bisherige Erkrankungen / bekannte Probleme: Sir Henry hatte als er ankam eine Pilzerkrankung die aber nun verheilt ist. Auch hat er keine Zähne mehr da die ihm arge Schmerzen bereiteten.
- Januar 2015 als er ankam hatte er bereits lang anhaltenden Durchfall der durch zu viele E-Coli verursacht wurde (Kotprobenuntersuchung) – dies wurde mit Bactisel, Perenterol Forte und Carnicur erfolgreich behandelt. Kot war ohne Medikamente am 14.03.2015 wieder normal (Gute 2 Wochen vorher auch bereits, aber da noch mit Perenterol Forte).
- Januar 2015 wurde Sir Henry kurz unsauber, dies konnte mit einer Aufstiegshilfe ins Klo komplett eliminiert werden -> geschätztes Alter wurde auf Senior hochgestuft
- 6.03.2015 kahle Stellen in Henrys' Fell wurden entdeckt und er putzte und kratze sich sehr ausgiebig (und machte extreme Rückschritte im Verhalten). Ein TA-Besuch inklusive Blutbild schloss Stress aus, allerdings hatte er eine starke schmerzhafte Zahnschfleischentzündung (AB wurde gespritzt) & eosinophiles Granulom auf der Haut was eine Immunreaktion ist. Dies wurde erfolgreich mit Cortison behandelt.
- 17.03.2015 Kompletter Rückschritt beim Kotabsetzen einen Tag nach größerer Rindrohfleischgabe -> vermutete Rindallergie zusätzlich zu etablierter Getreideunverträglichkeit. Durchfall hielt länger an da der Kater bei TÄ-Besuch später in der Woche eine gute handvoll Trockenfutter bekam. Erholung wurde weiterhin mit Bactisel & Perenterol unterstützt, am 22.03.2015 normalisierte sich der Kotabsatz wieder.
- 31.03.2015 Rindallergie bestätigt, Fütterung ab jetzt nur Getreide&Rind/Kalbfrei
10.04.2015 Beginn Ausschlussdiät mit Ropocat Sensitive Gold Pferd

Aktueller Pflegebedarf (Medikamente o.ä.): Cortison 1,75mg je einmal täglich unters Futter

Verträglichkeit: Unbekannt
(dazu gibts bald was!)

Sicherheit: Sir Henry ist kein Ausbrecherkönig - solange die üblichen Sicherungen vorhanden sind wird es keine Probleme geben (ein drahtverstärktes Netz wird zb. nicht benötigt). Auch aus der Wohnung selber wollte er auf der PS gar nicht groß raus.

Futter: Gefüttert wurde MACs (nur Sorten ohne Rind), Grau (getreidefrei, nur Sorten ohne Rind) sowie Ropocat Nassfutter mit etwas heißem Wasser gemischt (ca. 100G pro Mahlzeit, aber schwankt ganz gerne zwischen 250 und 350g pro Tag also einfach auf ihn achten), Rohfleisch (Huhn) seltener als einmal pro Woche.
Wenn Sir Henry sich während des Fressens umschaut fallen ihm öfter ein paar Krümel Nafu aus dem zahnlosen Mäulchen. Eine Unterlage (muss gar nicht so groß sein, 10cm drumrum sollten genügen) oder jedesmal schnell danach drüberwischen ist eine einfache Lösung hierfür.

Klos: Große Ikea Samla Boxen (130l) mit 2 14l Extreme Classic Katzenstreu (Zooplus) Säcken als Basisauffüllung (~15cm, er braucht das tiefe Buddeln) – mind. 2X tägl. ausgesiebt. Sir Henry braucht für die großen Klos zwar eine Einstiegshilfe (Amarkat Treppe, Hocker o.ä.), genießt es aber offensichtlich sehr so tief buddeln zu können – bei 10cm kam es durchaus vor, dass er mal an den Boden kommt.
Unsauber wurde er nur ganz am Anfang als noch keine Einstiegshilfe vorhanden war (wobei später beobachtet werden konnte das er je nach Tagesform durchaus auch rein- und raushüpft, manchmal ist es einfach nur zu schwer). Klos mit Hauben oder gar Klappen gab es auf der PS allerdings nicht.

Kratzen&Möbel: Sir Henry hat anfangs auf der PS kein einziges mal senkrechte Kratzmöglichkeiten genutzt, was vermutlich auch an seinem Alter liegt. Er kratzt sehr gerne an der Kratzbaumbodenplatte (Teppich, wurde später durch Sisal getauscht und auch angenommen), und auch Kratzpappe oder Sisalteppiche auf dem Boden nutzt er – allerdings sollten diese idealerweise beschwert oder befestigt werden da er es überhaupt nicht mag wenn sie beim kratzen wegrutschen – er braucht den 'Widerstand'.
Auch an einem liegendem Holzbalken hat er gerne gekratzt, Holz ist also auch eine gute Option.
Kratzbaumhöhlen mag er ganz gerne, auf Kratzbäume geht er nur wenn eine entsprechende Aufstiegshilfe (hier Amarkat Treppe) vorhanden ist.
Es sollte hier besonders bedacht werden, dass Henry wahrscheinlich auch an (festen) Teppichen kratzen würde. Weiche Hochflorteppiche benutzt er hier zwar nicht, aber die geben auch nicht den entsprechenden Widerstand.
Nach ca. 3 1/2 Monaten Aufenthalt auf der PS hat Sir Henry auch senkrechte Kratzsäulen für sich entdeckt und nutzt sie ab und an.

Spielen: Vor jeglichem von Menschen gehaltenem Spielzeug hat Sir Henry leider Angst, sei dies eine Federangel, Schnurangel, Lederschnur, Bällchen, Mäuschen, Baldriankissen, Federwedel oder ein Papierball. Es konnte bisher leider noch nichts gefunden werden wovor er sich nicht zurückzieht.
Nach ca. - 3 1/2 Monaten Aufenthalt auf der PS fing Sir Henry endlich an Interesse an einem Baldriankissen wie auch einer später gespendeten blauen Stoffmaus zu zeigen (falls dies das einzige Spielzeug bleibt wird dies natürlich gerne mitgegeben). Jede Nacht spielt er ausgelassen damit für ein paar Minuten, die Zeiten werden sogar geringfügig immer länger.

Schmusen: Nach ca. 3 Monaten konnte Sir Henry beim fressen vorsichtig oben am Kopf&Rücken gestreichelt werden, allerdings ist dies aktuell nicht der Fall (er 'haut' nach der Hand). Allerdings kommt er an die unbeweglich hingehaltene Hand ab und an interessiert zum schnuppern (da er oft aus der Hand gefüttert wird)..
Er ist nicht handzahm und musste bisher bei Tierarztbesuchen in der Praxis immer leicht sediert werden. .

Woran ist die Katze gewöhnt (abgesehen von haushaltstypischen Dingen):

- Besuch – Solange der Besuch die laute Klingel nicht bedient wurden Unterhaltungen und auch das Zimmer betreten gelassen hinter dem Vorhang liegend hingenommen.
- Balkon – Sir Henry nutzte den Balkon auf der PS recht selten – ab und an bei Revierrundgängen als auch zum Sonnen und Natur beobachten. War die Balkontür aus Wärmegründen im Winter geschlossen schaute er immer mal dort vorbei & saß verwirrt davor, beschwerte sich aber nicht lautstark, kratzte an der Tür o.ä. Zwar würde er sich sicherlich - wie jede andere Katze auch - über einen gesicherten Balkon freuen, allerdings geht nach Meinung der PS ein gesichertes Fenster bei ihm genauso gut. Einen Balkon, gesicherter Freigang oder sogar Freigang selber empfinde ich somit nach seinem bisherigen Verhalten als nicht notwendig.
__________________
Katzenpsychologin & stolze Pflegestelle der Katzenhilfe Uelzen. Alles zu meinen bisherigen und aktuellen Pflegis findet man hier.

Zuhause gesucht ~1j. Duo Ivy & Linneo sowie ~4j. Duo Blacky & Sir Patric.



Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron & Keno

Sowie ehemalige und aktuelle Pflegis: Einmal Schützling, immer Schützling. <3

Geändert von Tante (19.10.2015 um 13:58 Uhr)
Tante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2015, 11:32   #3
Jorya
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 5.357
Standard

dann aboniere ich hier mal......
__________________
Liebe Grüße
Annika mit den zwei Fellnasen Mocca, Jaimy und Caruso im Herzen



unsere Geschichten
Jorya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2015, 11:43   #4
CleverCat
Forenprofi
 
CleverCat
 
Registriert seit: 2012
Ort: Erfurt
Beiträge: 6.420
Standard

Toll wie ausführlich du deine Pflegies beschreibst. Bin gespannt, wie es mit den beiden weiter geht.
CleverCat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2015, 11:52   #5
Tante
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Heppenheim
Alter: 35
Beiträge: 1.618
Standard

Und nun Zoey, deren Infos natürlich noch etwas spärlicher sind.

Name: Zoey
Geschlecht: Weiblich
Alter: Unbekannt, aber ausgewachsen & kein Zahnstein also evtl. 4-5
Kastriert: Nein – soll zwischen 13.5.&16.5. sein, also direkt Montag bei TÄ anrufen wg. Termin + Chip+Tattoonummer in beide beide Ohren
Aussehen: Schwarz-weiß
Gewicht: Unbekannt
Gesundheitszustand: nicht getestet oder geimpft – Tests nach kastra, zw. 01.06.&10.06., Impfung sobald Ergebnisse der Tests da sind
Bisherige Erkrankungen / bekannte Probleme: Zoey hatte starke Augenentzündungen die mit Ophtal Augensalbe und AB Powerflox subkutan behandelt wurden. Aktuell sind beide Pupillen noch etwas trüb, sie kann aber zb. Fingern oder Spielzeugen folgen - muss also beobachtet werden. Ihr Fellzustand hat sich innerhalb der wenigen Tage im Tierschutz bereits deutlich gebessert, sie schuppt aber.

Verträglichkeit: Unbekannt
. Sobald sie kastriert, getestet & geimpft ist wird versucht werden sie mit Sir Henry zusammenzuführen.

Futter: Gefüttert wurde bisher MACs was ihr gut bekommen hat - Kot war dort auch gut, auf der Fahrt hierher hatte sie wegen Stress Durchfall
Wie viele Katzen die von draußen kommen muss Zoey ihr Sättigungsgefühl aktuell erst noch wieder finden.

Kratzen&Möbel: Sie hat bei Melanie an einer Säule gekratzt

Spielen: Mit mir bisher noch nicht, schmusen&fressen ist ja auch viel aufregender - allerdings habe ich sie heute Nacht schon mit einer leicht rasselnden Stoffmaus gehört.

Schmusen: Zoey ist sehr verschmust – nur wenn Menschen abrupt aufstehen faucht sie aus Unsicherheit heraus. Bisher bevorzugt Sie Köpfeln&hin- und hergehen, allerdings hat sie sich auch schon auf meinem Schoß auf dem Boden begeben und als ich gestern spät abends im Bad war lag sie auf meinen Füßen und hat mir begeistert den Bauch entgegengestreckt. Dabei tretelt sie mit leichtem Kralleneinsatz.

Hier bei mir hat sie nun Flur, Bad, Küche & Balkon ganz für sich.

Gestern kam die Süße also tatsächlich an - danke an dieser Stelle noch einmal an die vielen Helfer, die Zeit und Geld investiert haben um Zoey zu ihrer PS zu bringen. Ohne euch würde vieles einfach nicht gehen! Jedenfalls wurde die Box aufgemacht und schon schaute sie raus. Was ist denn hier und oh da ist ein Bad *hinter Toilette verkriech*
Ich habe mich noch ein bisschen mit der letzten Fahrerin in der Fahrkette unterhalten (ebenfalls eine ganz liebe Dame!) während Zoey auf die Badewanne kletterte und dann neugierig aber noch etwas zögerlich zu uns rüberkam und... sich von der Dame direkt etwas streicheln ließ und sogar zu schnurren anfing. Yep, Zoey ist der Typ Katze die Menschen erstaunlich gut vertraut - dies war auch gut und wichtig als sie wegen der böse entzündeten Augen noch nichts sehen konnte. Sobald Zoey und ich dann alleine waren setzte ich mich erst einmal in eine Küchenecke. Zoey lief hin und her, köpfelte und markierte mich ausgiebig aber irgendwann erkundete sie dann doch was ich geflissentlich dokumentierte.

Fotos!
Was ist denn hier? (die Katzenklappe war tatsächlich das erste was sie sich anschaute, fand ich interessant)



Und da?





Achso du sagst das ist alles jetzt meins? (da sieht man die Äuglein)



Cool.



Nicht auf die Theke zu hopsen während ich Futter zubereite muss die Kleine noch lernen ( ) aber mit sanftem zurückhalten oder umsetzen gings dann doch.



Ihr Augen sehen leider wirklich noch etwas trüb aus und wie eine Murmel bei der ein kleiner Riss im Glas ist. Eventuell muss da doch operiert werden damit sie richtig sehen kann, aber das sehen wir dann. Denn mit kleinen Leckerlistückchen hat sie dann doch Probleme die zu sehen, da wird erst nach geschnuppert - würde mich auch nicht wundern wenn das zu den Unsicherheitsfauchern führen würde wenn ein Teil ihrer Sicht zum Beispiel etwas verschwommen ist.
Nunja. Nachmittags kroch sie mir schon in den Schoß und maunzte leise und abends gabs wie geschrieben Bauchkraulen. Einfach eine tolle Maus was Menschen angeht.
Was Menschen angeht? Jaha!

Ich wurde nämlich um 4 Uhr von Henrys' Miauen aufgeweckt (er krächzt zwar immer noch die Hälfte der Versuche, aber die andere Hälfte miaute und miaugurrte er sogar). Der Grund? Na Zoey! Die miaute nämlich auf der anderen Seite der Tür. Kaum lief Henry aber aufgeregt hin gabs ein-zweimal knurren als Reaktion (vermutlich sah sie ihn in dem Moment durch die Katzenklappe). Daraufhin setzte sich Henry verdutzt hin, lief ein paar Schritte hin und her und krächzte, miaute und gurrte.
Nach circa einer halben Stunde gings von vorne los und deswegen war ich also erst einmal wach *räusper*
Später spielte die Süße auch noch etwas, Henry sofort wieder hin und vor der Tür gesessen - und jetzt gerade hockt er fast hinter mir, schaut mal mich mal die Tür an (nein die wird dir nicht aufgemacht mein Herr) und quietscht ab und an jämmerlich.

...Ich muss ja schon sagen, ich fände es ja etwas amüsant wenn Henry grummelig mit Menschen aber super sozial mit Katzen wäre und einfach nur ganz lieb Anschluss sucht während Zoey Menschen abgöttisch liebt und mit Katzen etwas grummelig ist. *hüstel* Jedenfalls werden die nächsten Nächte... äh... Naja, ich bin jedenfalls froh, dass ich in Rente bin, sagen wir es mal so Wobei Henry gerade etwas gechillter wieder ist und nicht auf- und abläuft. Aber es ist einfach toll zu sehen wie interessiert der Kater ist - er hat kein einziges mal gefaucht.

Gesundheitlich geht es Henry weiterhin immer besser, er sprang nach meiner Möbelrückerei für die ich nenn' es mal Balkontreppe sogar einfach vom Boden aus auf die Fensterbank - toll! - also manchmal geht auch das. Auch auf die Reduzierung der Cortisondosis spricht er sehr gut an, da werde ich nach Zoeys' Kastra mal schauen das ich versuche es langsam komplett abzusetzen. Wäre halt super (und auch bei seiner Vermittlung natürlich hilfreich) wenn er keine Meds braucht.

Direkt nächste Woche steht dann erst einmal Zoeys Kastration an und dann schauen wir mal - es bleibt spannend!

----

Oha minkmink, Henry war mit einer anderen Katze friedlich unterwegs? Das wussten wir gar nicht... Och wie schade, da wäre ihm bestimmt früher Gesellschaft gesucht worden. Naja, jetzt ist es so wie es ist

Neuigkeiten von der Front!

Sir Henry ist ein richtiger Gentleman. Er miaut und gurrt zwar herzzereißend, aber er starrt nicht (schaut zur Seite etc.) und wann immer er angeknurrt wird läuft er etwas weg und legt sich hin (um wieder etwas zu weinen). Er scheint sich wirklich so wie er sich verhält sehr nach Gesellschaft zu sehnen. Zoey ist noch nicht so begeistert, sie knurrt wie gesagt manchmal, beobachtet ihn aber auch ab und an quasi aus der Ferne durch eine der Katzenklappen hier. Er geht halt immer ganz nah dran und das ist dann zu viel.

Aber sie wird ja wie gesagt erst noch kastriert, da kann sich dann noch was ändern bei ihrem Verhalten denke ich. Henrys' Verhalten weckt doch arges Mitgefühl bei mir... Ist ja auch quasi das erste mal (außer freudig beim füttern) das er miaut und so begeistert reagiert. Aber da müssen wir alle durch, schlaf' ich halt tagsüber immer ein paar Stunden.

Zoey hat hier noch richtig weichen, also ungeformten, Kot den sie auch immer kommentiert, hoffe das gibt sich wieder von alleine da es ja bereits einmal stabil war. Auch hat sie scheinbar nach fast jeder Pinkelpause etwas Streu am Po oder an den Hinterbeinen (und das als Kurzhaar, eieiei). Am Po war es bisher immer sehr leicht abzupflücken aber an die Hinterbeine musste ich dann doch mit einem leicht feuchtem Waschlappen ran und auch das hat eine Minute gedauert.
Zoey zappelt dann zwar immer kurz aber legt sich nach ein paar Sekunden einfach auf die Seite und... schnurrt Süße Maus.

Heute morgen (wieder so gegen 5, armer Henry und arme Pflegetante *seufz*) kam sie auch sofort an die Katzenklappe sobald sie hörte das ich aufstehe und miaute nach mir. Sie ist zwar bei weitem nicht so laut wie Henry, aber da durch die Klappe der Schreibtisch hier direkt in ihrem Blickfeld ist, ist es doch gar nicht so einfach nicht andauernd zu ihr hinzugehen. Hatte auch schon überlegt bei ihr mal zu schlafen (Flurbett aus Decken halt) da sie die Nähe offensichtlich braucht, aber dann würde sie sich da dran schnell gewöhnen denke ich und dann gibts noch mehr (gerechtfertigten) Aufstand.

Ich glaube die nächsten Wochen werden für mich als Pflegetante die schwersten, die ich bisher hatte.

Generell ist es aber denke ich tatsächlich gar nicht mal so, dass Zoey Daueraufmerksamkeit braucht. Sitze ich zb. mal länger bei ihr schmust sie zwar, spielt etc. aber legt sich dann manchmal auch einfach neben mich. Oder auf die Kratzpappe/Kratztonne/den Teppich. Ich glaube sie will einfach in der Nähe ihrer Menschen sein und ab und an eben wirklich intensiv schmusen mit Bauch kraulen.

Tja und das wars soweit. Morgen Mittag (früh für mich ) gehts zur TÄ unseres Vertrauens zum Allgemeincheck und Kastratermin ausmachen. Da werde ich dann auch noch mal die Augen anschauen lassen damit man schauen kann ob überhaupt und wenn ja wann eine Augenop eventuell nötig wäre. Für uns gilt natürlich je weniger Narkosen desto besser, aber ich weiß nicht ob man als Tierärztin Kastra, Chip, Tattoo und Augenop zusammen machen will oder kann.
__________________
Katzenpsychologin & stolze Pflegestelle der Katzenhilfe Uelzen. Alles zu meinen bisherigen und aktuellen Pflegis findet man hier.

Zuhause gesucht ~1j. Duo Ivy & Linneo sowie ~4j. Duo Blacky & Sir Patric.



Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron & Keno

Sowie ehemalige und aktuelle Pflegis: Einmal Schützling, immer Schützling. <3

Geändert von Tante (19.10.2015 um 13:56 Uhr)
Tante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2015, 12:06   #6
WütenderWookie
Forenprofi
 
WütenderWookie
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.308
Standard

*mal sowas von abonnieren tu*
__________________
Gruß
WütenderWookie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2015, 11:52   #7
Tante
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Heppenheim
Alter: 35
Beiträge: 1.618
Standard

Der Tierarztbesuch gestern war für Zoey überraschend stressig - sie hat gekotet und sogar ab und an gehechelt, die Kleine. Denke nächstes Mal werde ich die Box noch zusätzlich abdecken damit sie weniger mitbekommt, das hilft ja oft.

Ansonsten ist ihr Gesundheitszustand gut, der Kastratermin ist für nächste Woche Montag in der früh' gesetzt. Getestet werden kann sie da leider noch nicht, sind noch keine 28 Tage 'rum seit die Süße draußen war und da wäre das nicht aussagekräftig bzw. sicher genug. Sprich da muss ein weiterer Termin für gemacht werden, auch wenn es mehr Stress für Zoey bedeutet.

Während der Kastration will sich die TÄ dann auch nochmal Zoeys' Augen genauer anschauen da sie die bei der Untersuchung heute so arg zugekniffen hat... Sah für sie aber eher noch nach Infektion aus, also hoffentlich wird da keine OP benötigt.
Vorerst haben wir dementsprechend eine Salbe mitbekommen die es 3mal täglich (unter Protest von Zoey) bis zum Kastratermin in die Augen gibt. Sie wird mittlerweile doch etwas zickig und maunzt&faucht auch wenn man sie für die Augensalbe oder Streu abwaschen festhalten muss - nur gut, dass sie kaum Streu in den letzten beiden Tagen mitgeschleppt hat, heute zum ersten Mal wieder ganz festes am Hinterbein. Also Hoffnung besteht, dass sie das noch hinbekommt

Ihr Kot scheint auch wieder besser zu werden, er war gestern in der Box zwar sehr weich aber geformt *hüstel* und auch heute morgen sah man ein paar Würstchen im Ansatz.

Über Nacht gab es hier dann wieder Katzenkonzerte - Zoey knurrt jetzt schon nicht mehr wenn Henry ganz nahe an die Klappe kommt und beide gurren & miauen sich an. Henry ist das nur offensichtlich zu wenig, er läuft dann mittlerweile richtig langgezogen klagend durchs Zimmer wo ich ihn leider unterbrechen muss sonst gibt es - so befürchte ich - Stress mit den Nachbarn. Juhu, ich jage dem scheuen Ex-Streuner absichtlich Angst ein (zwar nur wenig da ich einfach aufstehen muss aber trotzdem)... Momentan muss ich 'hoffen' das er resigniert bzw. irgendwann erst einmal aufgibt, sonst geht das wirklich noch mindestens die nächsten 3 Wochen (sobald die felv+fiv Tests hoffentlich negativ zurückkommen) so weiter. *sterb*
__________________
Katzenpsychologin & stolze Pflegestelle der Katzenhilfe Uelzen. Alles zu meinen bisherigen und aktuellen Pflegis findet man hier.

Zuhause gesucht ~1j. Duo Ivy & Linneo sowie ~4j. Duo Blacky & Sir Patric.



Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron & Keno

Sowie ehemalige und aktuelle Pflegis: Einmal Schützling, immer Schützling. <3
Tante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2015, 17:06   #8
minkmink
Benutzer
 
minkmink
 
Registriert seit: 2015
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 52
Standard Sir Henri und Zoey

Hallo Tante konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen Sir Henri und Katzenkonzert...ist doch schön wenn die beiden sich verstehn.(.Katzenklappe)
ich hab ja vier von der Sorte kannst du dir vorstellen was für ein Geheule manchmal
beide merken ja da ist was neues ,er freut sich ....vielleicht ist er auch ein kleiner Casanova der nun aus dem Dornröschenschlaf erwacht und denkt huch da war doch noch was..
und wenn Zoey kastriert wird ...geht es auch ruhiger zu.
wünsche dir mit deinen beiden Pflegelis alles gute
Minkmink
minkmink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2015, 19:58   #9
Spotino
Forenprofi
 
Spotino
 
Registriert seit: 2014
Ort: Idstein
Alter: 56
Beiträge: 6.844
Standard

Schön, dass Sir Henry Gesellschaft bekommen hat (soll). Wahrscheinlich wird Zoey ihm gut tun und einen weiteren Schritt bei der Zähmung bringen.
Hier sind auf jeden Fall die Daumen gedrückt.
__________________
Marga mit Miles, Nadir und Arcana sowie den Sternenkatern Spot, Neelix und Pezzi. Unser Tagebuch: Miles, Nadir und Arcana



"Leo spricht" und "Pflegis by Taskali": Die Bücher zum Thread. Mehr Informationen gibt es hier.
Spotino ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 14.05.2015, 10:28   #10
Tante
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Heppenheim
Alter: 35
Beiträge: 1.618
Standard

Klar ist es schön bzw. eigentlich sogar absolut super, dass die beiden sich bereits jetzt ganz gut zu verstehen scheinen - es heißt für mich aktuell leider nur, dass ich nachts zwischen den beiden hin- und herrennen muss um sie zu unterbrechen (Zoey ist jetzt auch ganz schön laut geworden heute nacht)... und das hoffe ich halt, dass es nicht die nächsten 3 Wochen so geht, bin ja doch ein bisschen geschlaucht vom Etappenschlafen muss ich zugebenen.

Aber: Ich finde es weiterhin sooo toll wie sozial und unaufdringlich (zumindest gegenüber Katzen) sich Henry verhält - er ist einfach super. Und den Rest, tja, den müssen wir einfach bis nach den Tests aushalten.
__________________
Katzenpsychologin & stolze Pflegestelle der Katzenhilfe Uelzen. Alles zu meinen bisherigen und aktuellen Pflegis findet man hier.

Zuhause gesucht ~1j. Duo Ivy & Linneo sowie ~4j. Duo Blacky & Sir Patric.



Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron & Keno

Sowie ehemalige und aktuelle Pflegis: Einmal Schützling, immer Schützling. <3
Tante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2015, 11:47   #11
Jorya
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 5.357
Standard

Zitat:
Zitat von Tante Beitrag anzeigen
es heißt für mich aktuell leider nur, dass ich nachts zwischen den beiden hin- und herrennen muss um sie zu unterbrechen (Zoey ist jetzt auch ganz schön laut geworden heute nacht)...
oh du arme, aber mit dem Unterbrechen wäre ich ganz vorsichtig.

Denn wenn ich an meinen leider verstorbenen Caruso denke, der auch gern Konzerte gesungen hat, da war unterbrechen viel, viel schlimmer.

Denn dadurch bekam er Aufmerksam keit und lernte, cool wenn ich jaule, singe, oder schränke aufmache, kommt Frauchen und macht was mit mir, egal ob ich schimpfte oder ihm nur sagte, er möge doch aufhören...

Daher würde ich dir raten, versuche es zu ignorieren, auch wenn es sehr sehr schwer ist. Kaufe die Oropax für die Nacht...
__________________
Liebe Grüße
Annika mit den zwei Fellnasen Mocca, Jaimy und Caruso im Herzen



unsere Geschichten
Jorya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2015, 11:59   #12
Tante
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Heppenheim
Alter: 35
Beiträge: 1.618
Standard

Natürlich hast du Recht, Jorya - auch wenn es momentan den beiden nicht um Aufmerksamkeit geht, aber dennoch kann das den entsprechenden Effekt haben...
Da kommt mein persönlicher Quark mit Angst vor Menschen in den Mix. Ich habe leider richtig Panik das sobald die Nachbarn sich beschweren wir rausgeschmissen werden oder so ein Scheiß. Tagsüber ignorieren mache ich aber, auch wenns da nur selten ist. Ich hoffe einfach das es sich nicht einschleift oder ich es später wieder korrigieren kann.
__________________
Katzenpsychologin & stolze Pflegestelle der Katzenhilfe Uelzen. Alles zu meinen bisherigen und aktuellen Pflegis findet man hier.

Zuhause gesucht ~1j. Duo Ivy & Linneo sowie ~4j. Duo Blacky & Sir Patric.



Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron & Keno

Sowie ehemalige und aktuelle Pflegis: Einmal Schützling, immer Schützling. <3
Tante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2015, 10:21   #13
Tante
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Heppenheim
Alter: 35
Beiträge: 1.618
Standard

Zoey wird hier immer verspielter, wobei ihr Spieltrieb aktuell noch länger durchhält als ihre Kondition, sie hechelt ab und an... nur um liegend trotzdem weiter die Angel anzustubsen und 1 Minute später wieder rumzurennen trotz hecheln

Mittlerweile würde ich sogar sagen sie ist gar keine sooo zeit-intensive Schmusekatze (nicht, dass das falsch wäre! ), da verliert sie dann doch oft die Geduld und will lieber wieder spielen. Wird interessant zu sehen, ob sich das noch einmal ändert wenn sie nicht mehr nur quasi Besuch von mir bekommt und alles doch sooo aufregend ist. Wobei ich auch schon überlegt habe, ob sie vielleicht bereits wieder rollig wird. Wenn sie schreit (was sich auch noch einmal in der Lautstärke gesteigert hat) wuselt sie relativ planlos durch die Gegend, gar nicht mal zur Katzenklappe wo der Kater ist. Und sie schreit nun auch mehrfach tagsüber egal ob ich da bin oder nicht. *grübel*
Montag bzw. Kastratag kann kaum früh genug kommen - damit dürften einige Ungewissheiten für mich beseitigt werden.

Mittlerweile ist Henry seit gestern auf einer Dosis von 0,0 Cortison und momentan gehts ihm gut damit. *daumen drück* Dann müsste ich mir auf Dauer (ich weiß, ich denke etwas arg langfristig ) zumindest keinen Kopf machen, dass Zoey seine Meds auffrisst oder sowas.
Wobei es mit der Gefräßigkeit auch schon deutlich besser wird - anfangs sah das bei so einer kleinen Maus nach dem Futter inhalieren doch immer etwas seltsam aus, mittlerweile geht das und sie lässt schneller was übrig.
__________________
Katzenpsychologin & stolze Pflegestelle der Katzenhilfe Uelzen. Alles zu meinen bisherigen und aktuellen Pflegis findet man hier.

Zuhause gesucht ~1j. Duo Ivy & Linneo sowie ~4j. Duo Blacky & Sir Patric.



Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron & Keno

Sowie ehemalige und aktuelle Pflegis: Einmal Schützling, immer Schützling. <3
Tante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2015, 18:46   #14
minkmink
Benutzer
 
minkmink
 
Registriert seit: 2015
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 52
Standard Sir Henri und Zoey

Hallo Tante,ich vermute ganz stark das Zoey wieder rollig ist das mit dem Schreien hört nach der Katration auf ,es wird dann mit der Zeit ruhiger..
Gut das Sir Henri schon kastriert ist ..im Moment kannst du sie nur ablenken
wann war die Kastration jetzt am 18 Mai ? so schnell wie möglich machen lassen halte durch ...wenns ganz schlimm kommt mit den Nachbarn reden ..damit die wissen das es aufhört.....und hoffentlich verständniss haben
GVLG
minkmink ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2015, 11:17   #15
Tante
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Heppenheim
Alter: 35
Beiträge: 1.618
Standard

Ja am 18. Mai also kommenden Montag ist die Kastration - ich&der Verein hatten eigentlich bereits letzte Woche Mittwoch angepeilt aber das ging leider nicht, die TÄ war die ganze Woche bereits komplett ausgebucht.

Und ja, Zoey ist jetzt definitiv rollig - sie liegt mittlerweile teilweise einfach nur gurrend auf dem Boden mit Hintern in der Höh', Schwanz seitlich weggeklappt und... schreit laut und anhaltend. Deutlicher gehts nicht.
Einerseits erleichternd (das schreien wäre schon arg für die Nachbarn wenn das noch Wochen andauern würde), andererseits tut mir die arme Maus natürlich leid. Fühle mich noch hilfloser als die letzten Tage, da dachte ich wenigstens ich kann was dagegen machen. Wobei gaaanz selten intensives kuscheln mit der Pflegetante für eine kurze Weile hilft (so wie fressen oder spielen auch, wobei sie immer weniger spielen möchte, ist ja klar). Sonst gehts alle 10 Minuten gerade, dann schläft sie erschöpft ein-zwei Stündchen und dann gehts weiter.

Nur noch heute und morgen... *miep*

Sir Henry gehts dagegen gut, wenn das noch 1-2 Tage so weiter geht braucht er wirklich und definitiv kein Cortison mehr! Super! In ein paar Wochen wird mit ihm dann die Futtersorte gewechselt damit wir schauen können ob er nur zb. Pferd verträgt etc.
__________________
Katzenpsychologin & stolze Pflegestelle der Katzenhilfe Uelzen. Alles zu meinen bisherigen und aktuellen Pflegis findet man hier.

Zuhause gesucht ~1j. Duo Ivy & Linneo sowie ~4j. Duo Blacky & Sir Patric.



Unvergessen: Shauni, Kiya, Saffron & Keno

Sowie ehemalige und aktuelle Pflegis: Einmal Schützling, immer Schützling. <3
Tante ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorbereitungs Tagebuch - Schritt für Schritt zum Katzenglück Sinarie Vorbereitungen 51 12.07.2014 20:41
Der Chamälion Schritt merline Verhalten und Erziehung 0 03.02.2012 20:59
Santiago - ein kleiner Schritt zum vollkommenen Glück dagmar.b Glückspilze 4 08.01.2011 15:19
Der nächste Schritt Calabrones Züchterbereich 38 19.06.2008 15:11
Der erste Schritt ... Balou Die Sicherheit 33 29.10.2007 20:51

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:15 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.