Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Tierschutz > Notfellchen > Notfellchen Plauderecke

Notfellchen Plauderecke Geschichten aus dem Tierschutz-Bereich

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2012, 00:17
  #16
shrandl
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Ich bin nicht sicher, ob zu viele optische Reize ein Tier auf Reisen nicht noch zusätzlich stressen. Ich glaube, wenn ich mit meinen Katzen reisen müsste, würde ich die Transportboxen eher so wählen, dass sie nur zu einer Seite offen sind, so dass die Katzen sich darin geschützt fühlen können.
__________________
Ich habe mit meiner Katze gegenteilige Erfahrungen gemacht.
shrandl ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.06.2012, 00:23
  #17
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.159
Standard

Mit den Transportboxen habe ich keine Erfahrung. Vielleicht kann man das im Auto ausprobieren?
Wie gesagt, wir haben eine sehr grosse textile, aber die ist fuer den langen Flug zu instabil Mein Mann faehrt immer zum Tierarzt und ich sitze hinten und berede Prissy, dann ist sie ruhiger. Auch kann ich sie da etwas streicheln und durch den Stoff anfassen und streicheln. Sie kratzt da immer viel rum und will raus und hat es auch schon geschafft, mit dem Kopf einen Reissverschluss zu oeffnen. Also die Boxen muessen katzensicher sein. und Bereden hilft zumindest bei Prissy sehr. Manfred muessen wir eben so langsam "beschnueffeln", wie er im Charakter ist.
Vielen Dank noch mal fuer so viele Ratschlaege und Unterstuetzung.
Manfred isst jetzt uebrigens Abendbrot, hatte ja den ganzen Tag nichts. Und Prissy hoert Musik und schlaeft dabei.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 00:28
  #18
PaddyLynn
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Münsterland/NRW
Alter: 63
Beiträge: 2.044
Standard

Frag doch mal im Notfellchenbereich die Leute, die Katzen aus dem Ausland regelmässig einfliegen lassen.
Die wissen welche Boxen man fürs Flugzeug nehmen muss.

Liebe Grüsse
Susanne
PaddyLynn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 00:40
  #19
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.159
Standard

Danke, PaddyLynn, werde ich dann mal machen. Ich frag mich ueberhaupt noch wegen etlicher Details fuer den Flug. Auch moechte ich da mal unsere Tieraerztin ausfragen, aber sie hat im Moment Baby-Urlaub und es ist ja auch noch Zeit.
Nun werden wir gezielt eine An- und Eingewoehnung Manfreds angehen. Hoffen wir das beste, dass es Prissy nicht verstoert. Wobei wir auch nicht so sicher sind, ob sie sehr gluecklich ist, dass sie immer allein ist. Also ist zwar immer jemand von uns zu Hause, aber sie versteht unser komisches Miauen so schlecht.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 00:46
  #20
Koboldkatze
Forenprofi
 
Koboldkatze
 
Registriert seit: 2011
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.485
Standard

Zitat:
Zitat von strandl
Außerdem sollte die Box so groß wie möglich gewählt werden (...)
Wenn die Katzen in der Kabine mitfliegen sollen, muss die Box leider sehr klein sein und unter den Sitz passen.
Wenn sie im Frachtraum fliegt, muss es eine spezielle Box aus Metall sein, die von der Fluggesellschaft zugelassen ist.
Ich vermute, dass es stressiger für die Katze im Frachtraum ist als in einer kleinen Box in der Kabine. Wir werden mit unseren - falls wir fliegen sollten - auch in der Kabine fliegen, weil uns nicht wohl bei dem Gedanken wäre, dass die Katzen unten beim Gepäck sind.

Zitat:
Zitat von rickie
Kann ich dann berichten, wie es weiter geht? Und mit weiteren Fragen wuerde ich mich auch gern wieder an Euch wenden?
Na klar! Nächstes Jahr kann ich dir bestimmt mehr über das Fliegen mit Katzen erzählen.

Wegen der Zusammenführung kannst du dich auch immer ans Forum wenden. Hast du diesen Thread schon gelesen?
http://www.katzen-forum.net/wir-beko...nfuehrung.html
__________________
http://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=53154&dateline=134428  5715
Selbst zwischen tausend Sonnen
erstrahlt dein Herz am hellsten,
ein Schein, der mich auf allen Wegen führt.
Koboldkatze ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 01:40
  #21
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.159
Standard

Ja, danke. Wegen Zusammenfuehrung hatten wir uns schon Gedanken gemacht, aber ich werde den Link nochmal gruendlich lesen. Gittertuer geht in dieser Wohnung nicht, aber die Wohnung erlaubt auch anderweitig gute Abtrennungsmoeglichkeiten.
Ich will den Faden nicht mit Prissy verwaessern, aber die wuerde ich jetzt nicht unbedingt in den Gepaeckraum geben, weil sie recht sensibel ist. Katzen sind ja doch gelenkig, da werden die auch in einer kleineren Box sich etwas drehen und wenden koennen. Aber ich haette die beiden dann doch schon lieber bei mir, mein Mann ist auch der Meinung. Zumal Prissy sehr anhaenglich ist und nicht unbedingt die Mutigste. Und dass Manfred da allein panisch werden koennte, so gefangen und allein im Gepaeckraum, also da habe ich gar kein ruhiges Gefuehl. Wir denken auch, Kabine ist besser.
Nun gehen wir wesentlich beruhigter ins Wochenende. Ich hatte schon immer ein schlechtes Gewissen, was aus Manfred werden soll und bin richtig froh, hier so viel Ratschlaege und Unterstuetzung gefunden zu haben. Zumal auch mein Mann sehr an Manfred haengt; er steht ja jede Nacht zum Fuettern auf, kann aber auch ausschlafen und ich muss frueh raus.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 07:51
  #22
Taskali
Forenprofi
 
Taskali
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nördlich von Berlin
Beiträge: 10.863
Standard

Die Einreise von Katzen aus USA ist etwas schwieriger als aus Spanien oder ähnliche Länder - genaueres weiß ich aber auch nicht, aber eine Bekannte von mir wollte eine Mietz importieren und das war wohl ein ziemliches Debakel... also erkundige dich bitte gut.
Was die Boxen betrifft hat man wie gesagt nicht viel Auswahl: entweder nimmt man sie mit in den Passagierbereich, dann dürfen es nur ganz kleine Taschen sein, die unter den Sitz passen oder in den Frachtraum, da gibt es weie gesagt spezielle Boxen, die bestimmte Maße haben müßen (aus Metall sind die aber nicht ), damit sie stapelbar sind. Was den Frachtraum betrifft: keine Angst, die werden da nicht einfach irgendwo zwischen die Koffer geschmissen, sondern es gibt im Frachtraum dafür ein bestimmtes Abteil - deshalb sind die Plätze auch begrenzt und man sollte Frachtraumplätze frühzeitig reservieren.
Auch zu beachten: Nicht jede Fluggesellschaft nimmt Tiere mit und die Kosten und Bedingungen sind sehr unterschiedlich. Also dann wenn es soweit ist ausreichend erkundigen. Ebenso was die Sedierung betrifft: einige Fluggesellschaften verweigern die mitnahme sedierter Tiere.

Bitte auch Bedenken: Die Mietzen müßen beim einchecken zum scannen der Box/Tasche aus dieser genommen werden!! Das ist gerade beim Transport scheuer Mietzen ein großes Problem.
Taskali ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 12:30
  #23
Schatzkiste
Forenprofi
 
Schatzkiste
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.559
Standard

Taskali hat schon gute Tipps gegeben.

Dass sedierte Tiere u. U. gar nicht transportiert werden, hat gute Gründe!

Sehr gute, stabile Boxen anschaffen, die für den Transport im Flieger zugelassen sind.

Frankfurt hat einen großen Tierbereich am Flughafen, vielleicht bekommst du dort noch Tipps.

Es gibt auch spezielle Cargo-Unternehmen für Tiere.

Bei der langen Strecke muss unbedingt auch für Wasser gesorgt sein, also etwas, dass Du gut in den Transporter hängen kannst.

Das Trinken daraus vielleicht schon mal üben.

Die Boxen innen mit Notfalltropfen besprenkeln.
Je nach Wetterlage isolieren.
Auswechselbare Einlagen reinlegen und Ersatz mitnehmen.
Auch Wasserersatz.

Wenn möglich würde ich die Katzen in einzelnen Boxen in einer großen Hundebox transportieren.

Sämtliche Boxen gut sichern z. B. mit Kabelbindern.

Bei jedem Zwischenstopp/Einsteigen/Umsteigen nachfragen, ob die Tiere tatsächlich mit an Bord sind.

Es gibt einige Züchter, die Tiere aus den USA haben einfliegen lassen, vielleicht mal googlen und Tipps holen, Rassen z. B. Maine Coon, Bengalen.

Es fliegen auch immer mal wieder einige zu Schauen mit den Tieren.
Vielleicht bekommst Du da noch mal im Netz was raus.
__________________
Nach 6 Wochen wurde Melli gefunden!

Flugpatenschaften: Falls Ihr gerne Flugpate werden möchtet, könnt Ihr mich gerne per PN anschreiben.

Das Töten hat begonnen, bitte unterstützt Anas südspanischen Katzen vom Verein 7KL!
Schatzkiste ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2012, 22:31
  #24
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.159
Standard

Zuerst einmal moechte ich mich bei Euch allen fuer die vielen Informationen und Ratschlaege bedanken.
Leider kam ich nicht eher zum Schreiben, weil wir 6 h zurueck sind, ich arbeiten war und nach Feierabend was fuer Manfred eingeruehrt habe. Eure Beitraege haben mich also doch ganz schoen motiviert, endlich etwas mehr zu unternehmen.
Hab eine Lebendfalle ausgeliehen, an die ich Manfred gewoehnen soll. Naechsten Samstag Abend (16.6.) wird die dann scharf gestellt und Manfred muss da rein, na, hoffentlich. Am Sonntag muss ich um 7:30 frueh mit Manfred antanzen, nuechtern, also der Kater ohne Essen und ohne Kater, dann wird kastriert, FVRCP, FeLV nud Tollwut geimpft, gegen Floehe, Ohrenmilben und innere Parasiten behandelt, Schmerzmittel und ggf. Antibiotika verabreicht. Am Nachmittag kann ich ihn abholen und am Montag frueh aussetzen, wo ich ihn gefunden habe, also bei uns vorm Haus. Bis 25.6. muss ich die Falle wieder abgeben.
Dann darf er auch ruhigen Gewissens in die Wohnung und mit Prissy Kontakt aufnehmen.
Tollwutimpfung ist hier Pflicht und muss alle 2 Jahre wiederholt werden, Prissy hatte die gerade im April bekommen. Steven King ist vielleicht nicht unbedingt ein Dokumentarberichterstatter, aber wer mal "Cujo" gelesen hat, kuemmert sich wohl schon allein um die Impfung.
Hab noch etliche Seiten Instruktionen mitbekommen.
Auf alle Eure Mails bezueglich Flug antworte ich spaeter, heute ist es wirklich eng mit der Zeit. Freitag abend und dazu Fussball in Europa.
Also Morgen kommt eine ausfuehrlichere Antwort von mir.
Vieleicht hilft ja dieser Faden auch mal anderen spaeter, die vor einem aehnlichen Problem stehen werden.
Liebe Gruesse bis morgen.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 09.06.2012, 14:07
  #25
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.159
Standard

Zwischen all der Fussballstimmung, die ja, wie in dem anderen Faden geschrieben, auch ihre opfer an Streunern gekostet hat, moechte ich gern einige informationen einstellen, die ich gestern bekommen habe, als wir die falle abgeholt haben. Dazu muss ich abe rauch sagen, dass mich die Broschuere sehr nachdenklich gestimmt hat und ich auch etwas beschaemt bin, dass wir Manfreds Kastration so lange hoinausgeoegert haben. Wenn man ihn greifen will, kratzt und beisst er wie eine Furie, klar, aber das Problem ist ja nun geklaert.
Leider haben wir erst gestern von der "Operation Catnip" gehoert, die aber schon seit 1998 laeuft. Wir wussten zwar, dass man sich von einer Tierschutzorga Katzen adoptieren kann, wussten aber nicht, dass dort auch schon seit so langer Zeit ein Programm zum Schutze und Wohle von Streunern laeuft.
Seit 1998 laeft das Programm und es wurden seitdem 33.319 Katzen kastriert, geimpft und von Parasiten befreit. Die zu krank sind, werden nach wie vor eingeschlaefert, ist auch verstaendlich. Seit 1998 konten somit 15.777 (geschaetzt) Katzen weniger "entsorgt" werden, also nur in unserem Kreis.
Im Jahre 2000 wurden noch immer 3.632 Katzen eingeschlaefert, 2010 noch 1.763 Katzen. Noch immer eine sehr traurige Statistik, aber ein Fortschritt.
US-weit werden jaehrlich ueber 4 Mio Katzen eingeschlaefert. Frueher waren hunde 7 Tage, Katzen 3-4 Tage im Heim, dann wurde die Spritze angesetzt.
Vom Ausgangspunkt betrachtet, ein riesiger Fortschritt.
Bitte auch nicht deutsche Mass-staebe fuer andere laender ansetzen.
Rassekatzen duerfen hier mit 8 Wochen verkauft werden, sind ja dann niedlich. Wenn sie dann beginnen, unniedlich zu werden, also das fuehre ich jetzt nicht laenger aus.
Die Aktion mit Impfen und Kastrieren findet einmal im Monat statt, an dem Tag koennen bis zu 300 Katzen behandelt werden. Das ist kostenlos, aber es wird um eine Spende gebeten, so grosszuegig, wie es einem moeglich ist. Die medizinische Behandlung wird von Vet-Studenten unentgeldlich durchgefuehrt an der hiesigen uni durchgefuehrt.
Woran keiner denkt, eine Katze einzufangen, zu toeten und den Kadaver zu entsorgen, kostet $180. Auf lange Sicht wird mit dem Programm die Streunerpopulation verringert und die Streuner sind gesuender.
Im Nachhinein tut mir das so leid, dass wir Manfred erst jetzt einfangen werden. Er ist ja auch nicht unser einziger Futtergast, also wir fuettern immer so 3-5 Buechsen + Trockenfutter jede Nacht. Nun wollen wir versuchen, jeden Monat wenigstens eine Katze zu fangen und behandeln zu lassen.
Schoenes Wochenende dann und nachdenkliche Gruesse. Und Danke an Euch alle, die Ihr mir einen Schubser gegeben habt. Nur, dass sich die Dinge in so eine Richtung entwickeln, haette ich nicht gedacht. Dank diesem Forum werden nun hoffnetlich einige Streuner behandelt und etliche Katzen weniger in die Welt gesetzt und brauchen nicht getoetet werden.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2012, 14:24
  #26
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.159
Standard

Nun hole ich diesen Faden mal aus der Versenkung, denn es gibt erste Fortschritte.
Heute frueh um 3:30 Uhr haben wir Manfred draussen gesehen, um diese Zeit gibt es ja sonst auch immer nochmal Futter.
Die Falle stand in der Veranda auf einer Folie und 2 Ziegelsteinen. GG hat Manfred gegriffen, mit Lederhandschuhen und langen Aermeln, aber Manfred hat erstaunlich wenig Widerstand geleistet. Eher ist er geradezu in die Falle gelaufen, GG musste nur etwas nachdruecken. Ich hab die Tuer von der Falle gehalten und schnell geschlossen, als Manfred drin war.
Dann um 6:30 Uhr zum Campus gefahren. Nun wird Manfred schon in Narkose liegen. Nach uns kamen vielleicht an die 100 Katzen, also manche Leute kamen gleich mit 3-5 Fallen.
Manfed hat freilich in der Falle ganz schoen rebelliert und wir sind froh, dass er nicht die ganze Nacht, sondern nur die wenigen Stunden darin war.
Wir haben die Falle mit Absicht nicht draussen hingestellt, weil da auch zu viele andere Wildlinge sind. Ich will jetzt versuchen, jeden Monat 1 oder 2 von denen zu fangen und zum Behandeln zu geben. Das Schlimme ist, dass wir neulich eine Mutter mit einem Kaetzchen gesehen haben. Hoffentlich bekommen wir hier noch Ordnung hinein, bevor wir umziehen.
Heute Nachmittag (ist jetzt 8:30 hier) koenen wir Manfred abholen, er ist ja dann auch geimpft und von Parasiten befreit. Und dann muss er sich allmaehlich an die Wohnung und an eine Transportbox gewoehnen.
Wir sind eigentlich froh, dass die Fangaktion ohne Biss vonstatten ging, sonst haetten wir auch noch gegen Tollwut und mit Antibiotika geimpft werden muessen und Manfred kaeme in Quarantaene.
So, das soweit dazu.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2012, 14:43
  #27
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.159
Standard

Fuer alle, die hier Tips wegen EU-Einfuhr gegeben haben, moechte ich auch eine kurze Information geben, kann ja auch andere interessieren.
Die US-Chips haben in der Regel 12 Zahlen, die koennen von einem EU-ueblichen Lesegeraet nicht gelesen werden. Muss man entweder ein eigenes Lesegeraet mitfuehren oder einen EU-standardisierten Chip haben. Die haben in der Regel 15 oder 16 Zahlen. Prissy hat einen mit 15 Zahlen, weil die Aerztin von der Tierschutzorga auch Katzen an Auslaender (wie uns) vermittelt und die mitunter mitgenommen werden. So geht im August auch eine Katze in die Tuerkei. Ansonsten ist eben EU-Gesundheitspass erforderlich, wobei das Datum der letzten Tolwut-Impfung unbedingt eingehalten werden muss (3-12 Monate vor Abflug).
Wird die Katze im Gepaeckabteil transportiert, kann es sein, dass man sie im Cargo-Terminal einchecken muss. Das ist auf jedem Flugplatz anders und man musss sich vorher erkundigen. Der Flugplatz in unserem Wohnort hat sich ganz schoen vergroessert, also sind viele Fluege dazu gekommen und die Anzahl der Gates hat sich immerhin auf das Doppelte erhoeht (sind jetzt 2 Gates ) Haelt sich also sogar fuer mich in ueberschaubaren Grenzen.
Nehmen wir sie mit ins Abteil, sind im inland oft nur 2 Tiere in Economy class erlaubt und eine in Business class. Also frueh buchen. Wasserbehaelter ist Vorschrift. Nur, laeuft das Ding nicht laufend aus bei Turbulenzen? Nicht, das wir das halbe Flugzeug fluten??? Jepp, und Box muss unterm Sitz passen.

Vielleicht auch fuer Tierhalter in Deutschland interessant: Bei uns ist Gurtpflicht fuer Tiere im Gespraech, was ich ganz gut finde. Was hier so los ist, Pfiffi auf dem Schoss des Fahrers, Rottweiler lose auf dem Beifahrersitz, und eine Notbremsung schleudert auch eine Katzenbox durchs Auto. Also die Tiere muessen dann in eine Box und diese wird mit Gurt gesichert. Wie ist das eigentlich in D? Darf man da mit Huund auf dem Schoss fahren? Und Boxen einfach so lose im Auto?
Allen dann ein schoenes Wochenende und ein interessantes Fussballspiel. Jepp, kommt hier auch zu meiner Freude.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2012, 14:45
  #28
Melcorrado
Forenprofi
 
Melcorrado
 
Registriert seit: 2010
Ort: Rheine
Alter: 37
Beiträge: 7.600
Standard

Ganz ehrlich? Ich finde das super was du machst!! Du siehst hin und handelst. Das machen die wenigsten!! Bevor ich Katzen hatte hatte ich auch keine Ahnung von dem Katzenelend hier in Deutschland. Ich wusste es gibt Streunerkatzen, aber das es sooo viele sind und das sie unter teils unvorstellbaren Bedingunen leben müssen, oft krank sind und sogar vergiftet werden, dass alles hab ich nicht für möglich gehalten. Wo Deutschland doch eigentlich so ein tierlieber Land sein soll...
Wie die USA damit umgehen wusste ich bis vor kurzem auch nicht. Das hat mich erst recht geschockt!
Super, das ihr euren Beitrag dort leistet!! Das ist richtig und wichtig! Es sollte viel mehr Menschen geben wie euch. Mach die keine Vorwürfe, dass ihr "erst jetzt" handelt. Es ist nur wichtig das überhaupt gehandelt wird. Ihr tut JETZT das Richtige. Das ist was zählt! Danke für euren Einsatz!

Ich hoffe Manfred hat alles gut überstanden und gewöhnt sich schnell an das Leben bei euch im Haus!

Liebe Grüße
__________________

LG Melanie mit Leo, Lui, Luna, Motte, Lissy und Chiara
Mit Tiger fest im Herzen. Du fehlst mir kleiner Schmuser...
Melcorrado ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2012, 14:56
  #29
Schatzkiste
Forenprofi
 
Schatzkiste
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.559
Standard

Ich find's auch ganz super!

Manfred drück ich kräftig die Daumen.

Wie sind Deine Kontakte vor Ort, bist Du in irgendwelchen Vereinen, gibt es Menschen, die Du für Dein Anliegen interessieren könntest.

Da kann es auch nach Deiner Abreise weiterwirken.
__________________
Nach 6 Wochen wurde Melli gefunden!

Flugpatenschaften: Falls Ihr gerne Flugpate werden möchtet, könnt Ihr mich gerne per PN anschreiben.

Das Töten hat begonnen, bitte unterstützt Anas südspanischen Katzen vom Verein 7KL!
Schatzkiste ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2012, 15:04
  #30
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.159
Standard

Danke fuer den Zuspruch. Naja, wenn man da jetzt wieder eine Mutterkatze mit Kleinchen sieht, macht man sich Vorwuerfe. Zumal wir die Prissy seit nunmehr einem Jahr haben und es nach vielem Lesen, auch hier im Forum, besser wissen. Nur, bloed ist auch, dass Fuettern hier verboten ist, also wir fuettern immer nachts heimlich. Und ohne Futter bekommen wir die anderen auch nie in die Falle. Nun hoffen wir auf kooperative Nachbarn, die sich nicht ueber Manfreds naechtliches Konzert beschweren, denn in der Falle hat er gejault wie ein Wolf. Prissy hat das durch 2 Tueren gehoert und lange Ohren gemacht.
Die ganze Kastra-Aktion wird von Spenden und Volunteers finanziert, also wir spenden dann da schon pro Katze eine sehr angemessene Summe. Auch werde ich mich fuer die Juli-Aktion als Volunteer bewerben. Hab da heute gesehen, was u.a. zu tun ist, das kann ich auch helfen. Ist ja immer sonntags, da hab ich Zeit.
Und ehrlich taten mir die vielen Katzen heute leid. So schoene Tiere und sind zu einem so elenden Dasein verurteilt. Die zum Kastrieren kommen, die werden ja auch meistens gefuettert und bekommen nun auch Impfschutz, aber die, die unbeachtet sich durch ihr kurzes Dasein kaempfen muessen, die sind echt vom Schicksal benachteiligt. Naja, brauch ich ja in diesem Forum sicher nicht schreiben.
Manfred koennen wir in 4 h abholen.
ich glaub, die Smilies gehen hier nicht so, wie ich mir das vorstelle.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
River - Britisch Langhaar Kater LuMik Wohnungskatzen in Not 22 16.10.2014 20:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:49 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.