Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Tierschutz > Notfellchen > Notfellchen Plauderecke

Notfellchen Plauderecke Geschichten aus dem Tierschutz-Bereich

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.11.2011, 15:10   #16
minnemaus
Erfahrener Benutzer
 
minnemaus
 
Registriert seit: 2011
Ort: Wedel
Alter: 36
Beiträge: 178
Standard

Hallo Ihr Lieben,

ich finde die Stellungnahme richtig gut auf den Punkt gebracht! Vielen Dank für diese sehr klaren und gut verständlichen Erläuterungen zum Thema Katzen aus dem Ausland!

Auch ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht! Meine kleine Lucy habe ich aus einer PS von www.flying-cats.de , obwohl sie wirklich bildschön und mit ihren 10 Monaten auch noch recht jung ist, wollte sie dort niemand so recht haben. Lucy kommt allerdings nicht, wie die meisten Katzen von Flying-Cats, aus Spanien, sondern aus Griechenland.

Die kleine Maus hat sich schnell mit den zwei Alteingesessenen vertragen und ist ein richtiger Sonnenschein! Wir sind sehr froh sie zu haben und können auch nur jedem ans Herz legen, mit einer Katzenadoption noch was Gutes zu tun! Wozu Züchter, wenn es doch so unzählig viele verschiedene und unendlich tolle Katzen gibt, die ein Zuhause suchen?!
__________________
Liebe Grüße

Sabine mit Rusty, Maja, Lucy und Hasouli



www.flying-cats.de
minnemaus ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.11.2011, 15:55   #17
paulinchen panta
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Alter: 38
Beiträge: 8.131
Standard

ich finde auch, dass du es super beschrieben hast.
ich würde mich auch sehr gern wieder als ps zur verfügung stellen, allerdings habe ich das problem, dass mein mann sagt: man könne ja auch notleideden tieren damit helfen, dass man sich zusammen schließt und ein katzenhaus eröffnet...(da wäre dann nicht nur 2 katzen geholfen)
ich persönlich habe auch 3 spanier bei mir...sie sind einfach wundervoll...
ich habe sie ebenfalls von pflegestellen, somit konnte ich gezielt "anforderungen" an den jeweiligen charakter stellen, die sich alle bewahrheitet haben.
einer kam aus der tötung, einer aus nem müllkontainer und eine aus nem karton in dem sie ersäuft werden sollte! sie alle waren auf pflegestellen und wären mir nicht weiter aufgefallen, hätte ich nicht eine detaillierte beschreibung meiner familiensituation übermittelt. diese katzen wurden mir dann charakterlich von den pflegestellen empfohlen und es passte zu 100%!
gut, einer war eig "nur" ne pflegestellenkatze aber meine dame hatte sich so in ihn verliebt! wat soll man da dann noch machen. so wurde ich zur glücklichen psv
als ich mich dafür entschied eine katze aus dem ausland zu nehmen habe ich mir auch gedacht: direkt aus der tötung is ja eig am besten...aber nicht umsonst vermitteln vereine die katzen erst nachdem sie auf einer ps waren.
auch ich dachte: katzen aus der tötung auf einer ps haben es super und diese sind im grunde ja "gerettet"!
dass aber seriöse professionelle ps die tiere in der regel von ihren eigenen trennen (diese also im normalfall in einem zimmer leben) daran denkt man dann natürlich nicht. als ich das damals sah, war es dann eh um mich geschehn
(nichts gegen die ps!!!!)
aber erst, wenn man sich ein wenig gedanken über den logischen gesamtablauf macht, realisiert man, dass man mit jeder ps-katze zwei leben rettet!
nämlich das der katze auf der ps( die zwar nicht getötet wird, aber auch sehnlichst auf ein zuhause wartet) und das leben der katze, die an die stelle der adoptierten ps-katze rücken kann!
paulinchen panta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2011, 15:06   #18
Miameuschen
Forenprofi
 
Miameuschen
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.156
Standard

Ja genau, das ist treffend erkannt. Man rettet quasi zwei Notfellen, dass von der PS und dasjenige was dann nachrücken kann.
__________________
Ela mit den Fellnasen

http://up.picr.de/8367425imn.jpg

www.streunerhilfe-katalonien.de
Miameuschen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2011, 17:02   #19
dagmar.b
Forenprofi
 
dagmar.b
 
Registriert seit: 2009
Ort: Kerpen
Beiträge: 4.132
Standard

Hallo,

ich rate ja, wie ihr wißt, auch oft dazu Tiere aus Pflegestellen zu nehmen, vor allem wenn ich Unsicherheiten bei Interessenten merke, aber laßt uns jetzt nicht die Seelchen vergessen, die nicht auf einer Pflegestelle sitzen. Viele Vereine können sich Pflegestellen einfach nicht leisten, und die Tierchen müssen auch vermittelt werden. Apan hat auch keine Pflegestellen, aber die Beschreibungen sind bis auf Einzelne sehr gut. Wir haben jetzt von 53 Katzen zwei Rückläufer, und bei Bo lag es nicht an der Beschreibung.
Bitte nicht vergessen, sonst finden die Tierchen aus den Tierheimen, egal ob aus Deutschland oder anderes Land, gar kein Zuhause.
Und ich finde es auch nicht immer sinnvoll einer Katze mehrere Wechsel zuzumuten.
Tiedsche, Momenta u.s.w. würde ich ein Überraschungspaket geben.
Es muss immer im Einzelfall entschieden werden. Eine vernünftige, ehrliche und offene Beratung erfolgen. Und wenn es besser ist auch zu sagen, gucken Sie doch in einer Pflegestelle.
Ist es verständlich, was ich meine?
__________________
Viele Grüße Dagmar





"Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen möchtest“
~ Mahatma Gandhi
dagmar.b ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2011, 18:18   #20
Miameuschen
Forenprofi
 
Miameuschen
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.156
Standard

Ja klaro Dagmar. Aber es ist ein Unterschied zwischen Tierheim und Tötungsstation. Darauf hatte ich mich bezogen. Direkt aus der Tötung kann man ja sowieso nicht vermitteln, da müssen die Tiere schon auf eine spanische PS.

Wir machen ja auch die Mehrzahl über Direktvermittlungen. Aber oft werden die Tiere auf den PS'en eben einfach übersehen.
__________________
Ela mit den Fellnasen

http://up.picr.de/8367425imn.jpg

www.streunerhilfe-katalonien.de
Miameuschen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2011, 04:31   #21
dagmar.b
Forenprofi
 
dagmar.b
 
Registriert seit: 2009
Ort: Kerpen
Beiträge: 4.132
Standard

Huhu Ela,

das weiß ich doch, das war der Ausgangspunkt, ich glaube, da sind wir uns alle einig, bei Tötungsstationen erst in Pflegestellen. Aber irgendwie wurde zum Schluss einiges vermischt.
__________________
Viele Grüße Dagmar





"Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen möchtest“
~ Mahatma Gandhi
dagmar.b ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2011, 21:41   #22
boukita
Benutzer
 
boukita
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 41
Standard

toll, Danke das Du uns das mal beschreibst. Ich habe selbst ja zwei Pflegis aus Spanien. Sie waren 2 Monate in der Pflegestelle bevor sie be imir eingezogen sind. Natürlich denkt man immer. man muss direkt aus den Tötungsstationen heraus eine Katze nehmen um sie zu retten, der Gedanke, eine Mietze hat es ja schon nach Deutschland geschafft liegt ja auch nahe. Aber den Rattenschwantz vergißt man. Ich schubse das jetzt mal!
boukita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2011, 21:59   #23
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Danke, aber schubsen ist nicht nötig, da festgepinnt
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2011, 22:19   #24
boukita
Benutzer
 
boukita
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 41
Standard

Oh, ok. Neulingsfehler ..
boukita ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 23.04.2012, 15:43   #25
dagmar.b
Forenprofi
 
dagmar.b
 
Registriert seit: 2009
Ort: Kerpen
Beiträge: 4.132
Standard

Heute bin ich ein bißchen frustriert und es paßt hier in dieses Thema. Viele Leute schreiben hier immer, ein Problem muss an der Wurzel angepackt werden, es muss kastriert werden, es muss in den Ländern etwas passieren. Es reicht nicht, die Tierchen nur nach Deutschland zu holen. Aber ehrlich gesagt, ich habe hier in letzter Zeit oft das Gefühl, dass dies nicht stimmt. Wenn man sich mal die meist besuchten Threads anguckt, sind es immer die, die dramatisch sind, die schreckliche Bilder haben oder in denen das Wort Tötung vorkommt.
WARUM?
In letzter Zeit habe ich mir mal Mühe gegeben, aufgeführt, wie eine deutsche Tierärztin bei APAN arbeitet, kastriert und so weiter.
Ich habe Videos eingestellt, wieviel in den Jahren erreicht worden ist, ein Bericht, welche Kinderprojekte stattfinden, etc.
Apan schickt uns immer erst Bilder, wenn die Tiere gesund gepflegt sind.
Aber das interessiert keinen Menschen. Wenn 5 Leute antworten ist es viel.

Mich nervt schon immer an den Medien, dass nur Katastrophen gezeigt werden, nichts Schönes.
Aber warum auch, das will niemand hören.

Vielleicht bin ich ungerecht, aber es nervt mich sehr. Selbst beim Einstellen bemerkt man diese Mentalität.
Wenn ich im Vermittlungstext eine normale Überschrift nehme wie:
Mausi, w, 6 J., superlieb- sucht ein Zuhause, hat diese Katze 5 Klicks, wenn ich schreibe: Mausi - wurde so sehr gequält, wer kann sie retten, dann hat dieselbe Katze 100 Klicks. Komisch oder.

Ok, jetzt werden einige sagen, dann mach es doch nicht, wenn es dich nervt, richtig, aber dann finden die "normalen" Katzen gar kein Zuhause oder erst nach Jahren.

Zum Beispiel hab ich letztens Anzeigen irgendwo gelesen, nicht hier, da stand etwas von Tötungen, in Katalonien....??? In Katalonien sind Tötungsstationen verboten.
Womit ich nicht sage, dass eventuell kein Tier eingeschläfert wird, aber das passiert auch in unseren Tierheimen.
Aufklärung ist wichtig, aber auch über die positiven Seiten.
__________________
Viele Grüße Dagmar





"Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen möchtest“
~ Mahatma Gandhi
dagmar.b ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2012, 17:33   #26
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Mich nervt das auch aaber ich überlege auch immer lang, wie ich Vermittlungstitel formuliere - entweder lustig, dramatisch - egal wie :es muß halt originell sein, sonst geht die Katze oder die Info unter
Das ist einfach Segen und Fluch des Internets - "man" wird satt und nur die Sensationen kommen noch an , denn das WWW ist ja nicht nur Infoportal, sondern weit mehr noch Unterhaltungsportal, als Teil unserer Spassgesellschaft. Vorteil ist, dass man mit Infos eine Masse an Menschen erreichen kann.
Ich filtere genauso, je nachdem in welcher Mission ich unterwegs bin - entweder auf Infosuche, dann bleibe ich bei den Stichworten hängen, die für mich grad relevant sind. Suche ich eine Katze, brauche ich einen sachlichen Titel mit allen zentralen Merkmalen, um hängen zu bleiben. Surf ich vor mich hin bleib ich bei Originellem hängen oder bei Infos, die mich interessieren. Das wird jedem so gehen.
Es ist halt so, dass Spielfilme der Privaten eine höhere Einschaltquote haben. als ZDF Info oder Arte , trotzdem schauen auch da Mengen von Menschen rein
Also nicht ärgern Dagmar und weiter wichtige Infos bereitstellen, es gibt genug Menschen die das interessiert

Die, die wirklich nach der passenden Katze suchen, orientieren sich "hoffentlich" nach sachlichen Stichworten und dann haben auch einfach nette heimatlose Katzen eine gute Chance gefunden zu werden. Die Sensations-Katzen haben oft auch nur eine sehr hohe Aufmerksamkeits- und Mitleidsquote, aber nicht zwangsläufig bessere Vermittlungschancen.
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/

Geändert von tiedsche (24.04.2012 um 17:41 Uhr)
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2012, 17:38   #27
Chaitana
Forenprofi
 
Chaitana
 
Registriert seit: 2010
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 1.163
Standard

Ich kann dich verstehen Dagmar, aber was nutzt es, wenn du dich ärgerst?? Dann lieber mal, wie du es getan hast, Dampf ablassen und weitermachen....was bleibt sonst?
Und dir Monika kann ich mich auch nur anschließen....
__________________
Andrea und die Katzengang

mit den griechischen Pflegekindern
(www.kretapfoetchen.net)
Chaitana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2012, 23:34   #28
dagmar.b
Forenprofi
 
dagmar.b
 
Registriert seit: 2009
Ort: Kerpen
Beiträge: 4.132
Standard

Das stimmt, das hilft immer, jetzt ist ja auch alles wieder gut, SMILE:
__________________
Viele Grüße Dagmar





"Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen möchtest“
~ Mahatma Gandhi
dagmar.b ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 18:34   #29
Baset
Forenprofi
 
Baset
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.751
Standard

Ich muss meinen Senf jetzt auch noch abgeben, ich bitte im voraus schon um Entschuldigung:

Ich bin so ein "Instinktler" der auf grausame Fotos anspringt.
Mich bringt man mit Fotos und den entsprechenden Geschichten zum Spenden.
Ohne weiteres. Da überzieh ich auch schon mal mein Konto. Da bin ich bereit, irre Sachen zu machen. Über meinen Schatten zu springen.

Und nein, ich bin weder völlig ungebildet noch guck ich RTL....

ich bin sehr froh, das mein Catalonian-Midnight es gut hat bei Apan.
Das ist ja der Widerspruch:
wenn nicht geschrieen wird: von Tötung bedroht
ist man erst mal beruhigt. In meinen Fall: ich bepate, schubse. Und gut ist.

Wendet sich den ganz schlimmen Schicksalen zu...
überweist auch gerne Geld an Tierschützerinnen, die man zwar nicht persönlich kennt, aber einen supersuperguten Eindruck machen...

und kriegt am Ende ordentlich was auf die Fresse: wer es lesen mag: die Katze Calico/Aisha , steht bei Katzenhilfe Türkei ein.

Vielleicht muss man Tierschutz erst schmerzhaft lernen.
Ich bin noch dabei, die Lektion zu verarbeiten.


APAN ist korrekt. Danke Dagmar! Hat mich auch teilhaben lassen, an dem Leben einer Katzenvermittlerin. Ohne es zu beschönigen.
Und Dagmar hat natürlich recht: die kleinen, bescheidenen Schicksale gehen unter...

LG

Birgit
__________________
[ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber nicht erstrebenswert)
Baset ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 17:44   #30
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Birgit, wir sind alle "Instinkler", andere verlaufen sich nicht im Tierschutz
Ich fange auch an zu beben, wenn ein Tier ganz akut vom Tod bedroht scheint......und davon gibt es x000000 Tiere.....und ich finde es auch nicht verwerflich, sondern menschlich.
Genauso wichtig finde ich aber zu wissen wie die Abläufe sind und den Kopf einzuschalten. Denn auch wenn Tiere der Tötung zum Opfer fallen - es gibt soooo viele Tiere, die einen ganz langsamen Tod (psychisch und unerkannt körperlich) in den TH sterben- was schlimmer ist wage ich nicht zu beurteilen.
Ich erinnere mich an einige Katzen, die der Tötung entronnen sind und dann Jahre im TH saßen - in engen Gehegen, ohne Sonne, mit feuchten wintern, Überschwemmungen......auf den Fotos war nix spektakuläres zu sehn.....
aber wenn die Katzen endlich ein Zuhause hatten merkte man, dass es Rettung auf den letzten Drücker war. Mit ein bißchen Liebe und tierärztlicher Behandlung konnten sie endlich wieder leben und nicht nur ein Schattendasein führen und sich über jeden neuen Tag quälen.
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
tiedsche ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen Tötung im Tierheim Collmar Mijo Tierschutz - Allgemein 37 04.09.2013 13:23
Was muss man beachten, wenn man eine Pflegestelle anbieten möchte kleinChrissi Notfellchen Plauderecke 15 04.08.2011 19:05
Ich möchte eine Katze Miriam* Die Anfänger 22 21.11.2010 19:43
Hilfe-tierheim statt tötung christineK. Tierschutz - Allgemein 23 14.06.2009 15:14

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.