Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Nierenerkrankungen

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2020, 21:12
  #1
Myma
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 1.169
Standard Blutbild, Harnstoff erhöht

Hallo,
hier gibt es bestimmt einige Leute, die schon viel Erfahrung mit Nierenproblemen haben.
Wäre dieses Blutbild für euch schon besorgniserregend?

Katerchen musste Ende Jänner mit Hepatits/Pankreatitis in die Klinik, jetzt wurde Kontroll-Untersuchung gemacht.
Er war höchstwahrscheinlich nüchtern (er ist Freigänger, hütet aber in der Regel das Bett und geht nur kurz zum erleichtern raus).

Wirklich auffällig ist nur der Harnstoffwert, Cholesterin ist allerdings auch ein bisschen zu hoch für eine nüchterne Katze.

Die TÄ meint, dass das in 1-2 Monaten wieder kontrolliert werden sollte. Ausserdem solle ich Wasser ins Futter mischen (sicher sinnvoll, tue ich auch, aber der werte Patient spielt gerade den Suppenkasper und lutscht hauptsächlich die TF-Brösel vom Nassfutter ) und auf Futter mit niedrigem Proteingehalt achten (was mir nicht wirklich einleuchtet. Er hat keine Gallenblase, daher wird viel Fett wahrscheinlich auch nicht gut sein und wovon soll er dann leben, Kohlenhydrate? ).

Bei den Blutbildern aus der Klinik lag der Wert auch immer zwischen 40 und 60 mg/dl, dort ist allerdings ein anderer Referenzbereich angegeben (20-65). Jetzt frage ich mich, ob das vielleicht "eh ok" ist und gar kein Grund zur Sorge besteht?
bb1.PNG
bb2.PNG
bb3.PNG
bb4.PNG

Dankeschön und liebe Grüße,
Lisa

Geändert von Myma (19.02.2020 um 21:16 Uhr)
Myma ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.02.2020, 21:24
  #2
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo du

Dein Kater hat ein ähnliches Blutbild wie meine 18 jährige Katze
wenn du magst dann guck dir mal meinen Beitrag mit dem Thema Urin Befund kann mir jemand helfen an

Da gabs auch eine kleine Diskussion bezüglich erhöhtem Harnstoff vllt beruhigt dich das
 
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 21:47
  #3
Myma
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 1.169
Standard

Stimmt, ist bei deiner Omi sind die Werte sogar noch höher. Aber alte Leutchen dürfen sich ja so einiges erlauben.
Bei meinem Findling weiß ich das Alter nicht, ich schätze so um die 8 Jahre.

Zumindest in der Tierklinik war er sicher nüchtern und hat Infusionen bekommen und trotzdem war der Wert immer so hoch. Andererseits war er da auch noch ziemlich krank und wurde mit Medikamenten vollgestopft.
Myma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 22:26
  #4
Max Hase
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 584
Standard

Dann ist der Wert nur eingeschränkt verwertbar.
Warte vier bis acht Wochen und lass dann eine Kontrolle machen.

Ich würde, wenn sich nichts verschlechtert, mit der Kontrolle solange warten, damit auch wirklich alles ausheilen kann.
Max Hase ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 22:58
  #5
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 423
Standard

Hallo,

ein sehr schönes Blutbild. Selten, aber hier wurde auch der SAA bestimmt, ein zusätzlicher Entzündungsanzeiger und alles o.k.
Zum Harnstoff: dieser Wert kann durch Futter erhöht sein, insbesondere auch bei BARF (höherer Proteinanteil) wie auch beispielsweise durch Aufregung wie bei einer Blutabnahme , TA-Besuch allgemein etc.
Also nichts, vor allem nicht wenn nur dieser erhöht ist, was Sorge machen sollte.
Bei einer Nierenerkrankung wie einer CNE sind immer Kreatinin und Harnstoff dauerhaft erhöht.
Meiner meinung nach braucht das Blutbild frühestens in 3 bis5 Monaten wiederholt werden, natürlich eher wenn sich irgendwelche Auffälligkeiten zeigen.
VG

Geändert von ferufe (19.02.2020 um 23:00 Uhr)
ferufe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2020, 16:39
  #6
Myma
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 1.169
Standard

Dankeschön, dann werde ich mir erstmal keine großen Gedanken machen und auch an der Fütterung nichts ändern.
Aber ihr seid zumindest beide der Meinung, dass man da nachkontrollieren sollte?

Mir kommt es einfach seltsam vor, dass so unterschiedliche Referenzwerte angegeben sind. Laut Kliniktest waren die Harnstoffwerte immer im Rahmen, laut Idexx waren sie immer deutlich erhöht.
Oder haben Labors so unterschiedliche Analysemethoden, dass man die Blutbefunde vielleicht gar nicht direkt vergleichen kann?

Geändert von Myma (20.02.2020 um 16:44 Uhr)
Myma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2020, 19:58
  #7
Max Hase
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 584
Standard

So ist es. Die Geräte sind unterschiedlich eingestellt.
Max Hase ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Porus One. Neues Wundermedikament? | Nächstes Thema: CNI und akute Pankreatitis »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nierenwerte Indi: Krea erhöht, Harnstoff leicht erhöht, SDMA erhöht, Urin normal... Miss_Katie Nierenerkrankungen 7 29.01.2017 12:21
Krea und Harnstoff erhöht... Chulchen Nierenerkrankungen 33 10.06.2016 00:57
Kreatinin erhöht, Harnstoff okay - wie barfen? Tatzenhöhle Barfen 43 09.10.2015 23:06
CNI: Kreatinin erhöht, Harnstoff zu niedrig ?!? HexeHH Nierenerkrankungen 7 09.04.2011 11:56
Harnstoff erhöht - Kennt sich wer aus? Xena1802 Innere Krankheiten 16 07.06.2009 08:35

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:25 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.